Träumerle

Der Blog zur Aue

Es bleibt frostig.

Es bleibt kalt. Auch tagsüber klettert das Thermometer nur auf 1 Grad, nachts in den Minusbereich.
Aber in der Mittagssonne fühlt es sich fast wie im Frühling an.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Schnee ist fast überall wieder weggetaut. Nur stellenweise, wo es schattig bleibt, liegt er noch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Kälte macht mir noch nichts aus. Aber die Glätte fürchte ich. Große Schneemassen sind erst mal nicht in Sicht und so brauche ich hoffentlich auch noch nicht schippen.

Meine Weihnachtsdekoration ist fast vollständig verteilt. Nur die Außenbeleuchtung kommt noch am Wochenende dran, bei unserem großen Stern müssen die Jungs mit helfen. Habt ihr schon angefangen zu schmücken? Ich habe wieder sehr wenig aufgestellt und angesteckt werden die Schwibbögen und Lichter erst am Wochenende.

14 Kommentare

  1. Wadim:

    Alles, der Winter ist vorbei, und der Frühling kam.:)

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 24th, 2015 19:55:

    Schön wäre es Wadim, wenn schon wieder Frühling kommen würde. Aber ein paar kalte Wintertage sind auch gut, gut für die Natur.

    [Antwort]

  2. Harald:

    Hallo Kerstin,

    das sieht wirklich wie im Frühling aus. Ich beneide Dich, dass Du bei diesem Wetter unterwegs sein kannst. Für fir Kälte gibt es ja Gegenmittel – z.B. Deine Socken.

    Weihnachtsschmuck? Meine Frau ist schon fleißig dran. In Karlsruhe wird morgen der Christkindlesmarkt eröffnet. Schau mal auf meinen „Karlsruhe“-Blog.

    Liebe Grüße und einen gemütlichen Abend
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 24th, 2015 19:57:

    Manchmal muss ich mich schon überwinden. Immer, jeden Tag, muss ich mit Johnny gehen. Früh aufstehen, anziehen, los. Da kann er es schon kaum erwarten, obwohl es draußen noch duster ist. Mittags habe ich Hunger, muss erst mal essen. Er aber will hinaus und kann es kaum erwarten. Abends dann ist es wieder zeitig dunkel. Keine Lust, ich muss in der Küche werkeln, habe Hunger 🙂 , muss Arbeitsschnitten bereiten, Müll runterbringen, Aufwasch erledigen … Und Johnny wartet schon wieder 🙂 Dann will er spielen, obwohl ich endlich mal eine Blogrunde drehen will. Aber ich liebe ihn und bin für jeden guten Tag dankbar. Kleiner Racker hat mein Leben verändert 🙂

    [Antwort]

  3. minibar:

    Liebe Kerstin, so war es gestern hier.
    Total sonnig und doch kalt.
    Deine Fotos zeigen genau sowas, nur in anderer Umgebung, lach.
    Wir haben noch nichts geschmückt.
    Viel machen wir auch nicht.
    Für uns ist die Kirche wichtig.
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 25th, 2015 07:59:

    Es bleibt auch kalt. Gerade rieseln wieder einzelne Flöckchen vom Himmel. Aber schließlich haben wir fast Winter und die warmen Tage in letzter Zeit waren auch nicht normal.
    Komm gut durch den Tag Bärbel, ich muss gleich auf Arbeit.

    [Antwort]

  4. kelly:

    gestern schneeluft zum warmlaufen, heute regen zum haushalten. vielleicht gelingen auch mir die nussecken, etwas problematisch war das suchen nach gemahlenen nüssen zu zivilen preisen.
    deine sonnenfotos tun gut…
    lg kelly

    [Antwort]

    kelly Antwort vom November 26th, 2015 06:50:

    für mich zu süss – aber kommt besuch, kommt kuchen auf den tisch.
    schneller noch geht mein lebkuchenrezept, hält sich in der dose lange und ist auch für meinen gaumen…

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 26th, 2015 07:52:

    Ja sie sind sehr süß und beim nächsten Mal reduziere ich Zucker und Schokolade.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 26th, 2015 07:51:

    Wetter zum Haushalten muss auch mal sein. Manchmal ist man gar nicht böse, wenn schlechtes Wetter herrscht. Nüsse können teuer sein. Ich wollte neulich eine Mischpackung kaufen, beim Anblick des Preises habe ich die Tüte ins Regal zurück gelegt.

    [Antwort]

  5. Brigitte:

    Liebe Kerstin, sei herzlich gegrüßt.
    Nun wird es naßkalt und ungemütlich, viele Schneeflocken waren auch schon da. aber wir sind ja bei jeder Witterung draußen, weil es Hundi so will.
    Vor Glätte habe ich auch Angst. Ob nun wegen der nassen Blätter oder dem Schnee und darunter Eis, welches man nicht sieht und genau deshalb bin ich schon in den Vorjahren zweimal ausgerutscht und der Länge nach auf den Hinterkopf gefallen. Aber ich hatte ja immer Pudelmütze auf und so wurde der Aufprall etwas abgedämpft. Trotzdem hatte es ganz schön gerummst. Seit dem laufe ich bei Glatteis oder festgetretenem glatten Schnee immer mit Spikes unter den Schuhsohlen.
    Die Weihnachtsschmückung werde ich Freitag machen, da brauche ich nicht zur SchwieMu.
    Alles Gute und tschüssi sagt Brigitte.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 26th, 2015 07:52:

    Glätte ist eben heimtückisch. Und wenn dann noch ein wenig Schnee darüber fällt, kann man die Gefahr auch nicht erkennen. Komm gut durch die Zeit liebe Brigitte, es soll ja wieder wärmer werden.

    [Antwort]

  6. Susanne:

    Mein Kommentar sollte eigentlich hier stehen, aber ich habe mich verklickt und habe den vorherigen Eintrag kommentiert…naja, ich denke, Du wirst es lesen.
    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2015 08:14:

    Ja natürlich wird alles gelesen. Danke Susanne.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates