Träumerle

Der Blog zur Aue

Der Vogelpark in Niendorf

Nach den ersten Ausflügen wollten wir einen Tag mehr Ruhe haben und besuchten den Vogelpark in Niendorf.

Die Flamingo-Mama fütterte gerade ihr Junges:

Vogelpark 01

Schwarze Schwäne, hier bei uns daheim noch nie gesehen:

Vogelpark 02

Sind die hässlich, aber auch faszinierend – Marabu´s:

Vogelpark 03

Ich hätte die Namen der Vögel mit abfotografieren sollen, habe sie mir natürlich nicht alle gemerkt.

Vogelpark 04

Vogelpark 06

Vogelpark 05

Das war nur eine kleine Auswahl. Johnny schaute gebannt und kläffte manchmal. Er wurde aber auch beobachtet und angefaucht:

Vogelpark 07

Es ist eine sehr schöne und gepflegte Anlage. Viel Grün, ein Freigehege war dabei (da hatte ich bissel Bammel wegen Johnny, nicht dass die Flattertiere sich auf ihn stürzen 😯 ), es gibt ein Cafe´.

28 Kommentare

  1. kelly:

    johnny durfte hinein?
    na so etwas, ich bin erstaunt, gewiss hatte er ein besonderes führungszeugnis dabei *ggg*.
    moin kerstin,
    die aufnahmen sind dir sehr gut gelungen, selten bekommt mensch die scheuen vögel so gut vor die camera. schwarze schwäne kenne ich von norderney und in der bucht von hohwacht entdeckte ich auch einen stolzen trauerschwan.
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 07:54:

    Ja Hunde durften da mit hinein. Ist nicht überall so, aber im Moritzburger Wildgehege z.B. geht es auch. Es ist eine schöne große Anlage und an ihr vorbei führt auch ein Wanderweg zu einem Aussichtsturm, da waren wir auch.
    Komm gut durch den Tag, hier regnet es bei 3 Grad.

    [Antwort]

  2. Harald:

    Guten Morgen Kerstin,

    ich habe mich auch gewundert, dass Johnny mit rein durfte. Normalerweise sind ja Hunde in Zoos und Wildgehegen nicht erlaubt. Danke für die schönen Bilder. Der auf dem 6. Bild sieht aus als wenn er ein Pflaster auf der Nase hätte.

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 07:55:

    Den Namen von dem komischen bunten Vogel hatte ich mir erst gemerkt, aber nun ist er weg 🙂 Der sah schon lustig aus und kam ganz dicht an den Zaun. Habe aber aufgepasst, dass er uns nicht attackieren will 🙂

    [Antwort]

    Harald Antwort vom Oktober 14th, 2015 12:44:

    Wo ist der Vogel hin?

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 13:11:

    Haha – der Vogel ist sicher noch da, nur der Name ist mir immer noch nicht wieder eingefallen. Habe schon versucht zu googeln, vielleicht hab ich noch Erfolg.

  3. Morgentau:

    Wirklich sehr interessant, liebe Kerstin. Am lustigsten finde ich die Marabus. Schon der Name klingt nach Zauber.
    Das war sicher ein Erlebnis, so exotische Vögel man ganz aus der Nähe zu sehen.

    Hab einen schönen Tag,
    liebe Grüße aus der bewässerten Morgenwiese

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 08:40:

    Es war entspannend liebe Andrea. Mal Ruhe, keine Menschenmassen, keine Hektik. Das haben wir so gemacht: ein oder zwei Tage Unternehmungen, dann wieder ein etwas ruhigerer Tag. Wird sonst auch zu viel für Johnny.
    Hier regnet es bei 3 Grad, richtiges Novemberwetter schon. Komm gut durch den Tag!

    [Antwort]

  4. cane:

    Super schöne Vogelbilder, liebe Kerstin 🙂 die schwarzen Schwäne sind richtig hübsch – gibt es da vielleicht noch eine Serie zu? Und vielleicht auch von dem süßen Flamingobaby?
    Liebe Mittwochsgrüße von Carola

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 13:06:

    Nein, keine Serie Cane. Man kann ja nicht alles fotografieren, ich habe nur die schönsten Vögelchen ausgesucht.

    [Antwort]

  5. Astrid:

    Liebe Kerstin,
    das war sicherlich ein schöner und interessanter Ausflug. Faszinierend finde ich immer wieder die Flamingos.
    So einen Ausflug in den Tierpark kann man immer wieder machen, selbst wenn man im Leben schon unzählige Zoos besucht hat. Es ist immer wieder interessant und macht Spaß.
    LG aus dem verregneten Cottbus
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 13:07:

    Ich war schon ewig nicht mehr im Zoo, der Tierpark bot sich da super an. Ein sehr großer Park, den würde ich glattweg noch mal besuchen.

    [Antwort]

  6. Ocean:

    Das sind total tolle Aufnahmen – das Fütter-Bild finde ich besonders schön, genau im richtigen Moment hast du auf den Auslöser gedrückt, liebe Kerstin.

    Hier in der Gegend hat es auch einen Wildpark mit Vögeln und anderen Tieren (sogar Wölfe), wo Hunde an der Leine mit hinein dürfen, nur bestimmte Bereiche sind nicht erlaubt. Das ist natürlich für die Hundis auch sehr aufregend 🙂

    Liebe Grüße zu dir,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 13:07:

    Stimmt, im Wildgehege Moritzburg z.B. dürfen Hunde mit hinein, nur nicht ans Wolfsgehege. Ob es da Tumult geben würde? Hund und Wolf?

    [Antwort]

  7. Klaus-Dieter:

    da ist es schön, waren wir auch schon, beste Grüße

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 15:49:

    Du warst da auch schon? Fein, dann haben wir gemeinsame Erinnerungen an diesen schönen Park.

    [Antwort]

  8. Elke:

    Schöne Bilder, liebe Kerstin. Bei einem Vogel bin ich sicher: der mit dem Strahlenkranz am Kopf, das ist der Kronenkranich. Der darunter mit dem eigenartigen gelben „Pflaster“, das dürfte ein Sattelstorch sein.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 15:51:

    Der Kronenkranich war mir wieder eingefallen. Und JAAA: Sattelstorch! Danke Elke. Ich habe den Namen vergessen, obwohl ich ihn mir erst merken konnte. Habe schon gegoogelt, aber immer was mit „Platt…“ oder „Horn…“ gesucht.

    [Antwort]

  9. Mathilda:

    Bei uns gibt es auch einen Vogelpark, aber nicht im Freigehege und ich finde es toll, dass Johnny auch mit rein durfte.
    Die Vögel hast du toll fotografiert, wobei ich die Marabus auch gerne mag, die sind sozusagen die Schutzpolizei in der Steppe, da sie wohl von Aas leben.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 18:01:

    Marabu´s fressen Aas – ich möchte mal sagen: so sehen sie auch aus :mrgreen: So hässlich, Urzeittiere. Und doch faszinierend, wenn sie ganz gemächlich schreiten, ganz stolz sind.

    [Antwort]

  10. stellinger:

    Eins steht fest, liebe Kerstin, bei unserem nächsten Besuch am Dieksee machen wir einen Tagesausflug in die bunte Vogelwelt von Niendorf an der Ostsee. Danke für die schönen Fotos!
    Liebe Grüße
    I & J

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 14th, 2015 18:01:

    Ja macht das, es ist wirklich schön und erholsam da. Und im Cafe´ könnt ihr Pause machen.

    [Antwort]

  11. Brigitte:

    Liebe Kerstin, wunderschöne Tieraufnahmen.
    Das war bestimmt ein tolles Erlebnis.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 16th, 2015 16:33:

    Es war eine recht große Anlage und schön ruhig – außer dem Geklapper und Geschnatter der Tiere 🙂 Ich kann ihn nur empfehlen.

    [Antwort]

  12. minibar:

    Liebe Kerstin, was für schöne Aufnahmen.
    Sogar die Flamingo-Mama beim Füttern, super!
    Marabus sind interessant.
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 16th, 2015 16:36:

    Die Marabu´s fand ich so hässlich, aber auch lustig. Habe mit ihnen geredet und sie sind ganz dicht an den Zaun gekommen.

    [Antwort]

  13. Susanne:

    Wunderschöne Vogelaufnahmen zeigst Du uns. Trauerschwäne gibt es bei uns in der Nähe in einem Schlosspark, ich finde sie immer wieder faszinierend und könnte ihnen stundenlang zuschauen.
    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 19th, 2015 07:54:

    Ich habe noch nie schwarze Schwäne gesehen, sie mussten einfach mit aufs Bild.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates