Träumerle

Der Blog zur Aue

Die Pilze schießen.

Sie schießen wieder aus dem Boden: Pilze. Sohnemann hat gestern mit seiner Freundin Pilze gesammelt, ich habe bisher nur giftige gefunden. Habe aber auch nicht direkt gesucht. Aber Baumpilze leuchten wieder überall:

Baumpilze

Sie erinnern mich immer irgendwie an Plinsen 🙂

Johnny hat nun eine neue, größere Hütte. Zwar das gleiche Modell wie bisher, aber nun kann er sich strecken und kullern wie er will 🙂

Hundehöhle neu

Heut hatten wir auf der Mittagsrunde wieder eine unschöne Begegnung mit einem großen unangeleinten Hund. So schnell kann man gar nicht reagieren, ich habe nur geschrien und versucht, ihn von Johnny abzuhalten. Der Besitzerin war es peinlich. Zum Glück ist nichts Schlimmes passiert, nur eklige Sabber klebte anschließend in Johnny´s Fell. Da die Dame öfter bei uns ums Grundstück kommt und es immer Ärger gibt zwischen den beiden Rüden, wird sie wohl vorerst „unser Revier“ meiden.

25 Kommentare

  1. cane:

    Bei uns sprießen die Pilze auch schon seit einigen Tagen so richtig. Ich bin gespannt, ob ich wieder Maronen im Garten haben werde. Und ob die Birkensteinpilze ohne die Birke überhaupt nochmals kommen werden.
    Baumpilze sieht man hier auch so einige. Vor kurzem hat die Stadt hier einen großen Baum gefällt, der am Fuß vollkommen bedeckt war. Sah schon toll aus.

    Da hat Johnny sich sicherlich über seine neue Hütte gefreut und gut drin geschlafen. Ja, so kann einem Hund nicht der Himmel auf den Kopf fallen *lach*

    Wirklich eine unschöne Begegnung. Eigentlich sollte man immer einen Regenschirm mit sich tragen. Den kann man bei solchen Zusammentreffen schnell zwischen den Hunden aufspannen. Ich hoffe, dass du die Dame richtig angeraunzt hast – solange die Hunde nicht kontrollierbar sind, gehören sie einfach an die Leine. Punkt. Und an der Leine zu laufen schadet dem Hund eh nicht, das hat auch nichts mit dem Beschneiden der Freiheit zu tun… Ärgerlich solche Leute. Obwohl ich nicht dabei war, ärgert es mich einfach, wenn ich es nur höre bzw. lese.

    Liebe Morgengrüße von Carola

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 8th, 2015 07:40:

    Die letzten Tage hatte ich immer einen Regenschirm mit, nun bei besserem Wetter nicht mehr. Ich fürchte mich vor solchen Situationen und habe dann zittrige Beine, bin total aufgeregt. Die Dame stand da und tippte auf ihrem Handy, während der Hund unbeobachtet war und sich auf uns stürzte. Wenn ich meinen Hund schon von der Leine lasse, dann muss ich ihn beobachten. Sonst geht es schief. Zum Glück sah das Gerangel schlimmer aus als es war, nur die eklige viele Sabber habe ich dann abgewaschen. Es geht Johnny gut, das ist die Hauptsache.

    [Antwort]

  2. kelly:

    moin kerstin,
    an pilze denken und sammeln, ich fürchte es passt zeitlich nicht.
    bei mir geht es rund…
    bootsmann hätte mich zu erholungspausen gezwungen und das knuddeln fehlt mir auch.
    eine feindliche begegnung direkt gab es nicht mit meinem dicken, er mochte nur ein huskiepärchen in der nachbarschaft überhaupt nicht und wir versuchten immer uns aus dem weg zu gehen.
    die gibt es auch nicht mehr.

    dafür hab ich nun den poncho fertig (für zwerge) – aber, es geht noch.
    was der tag mir nun heute bringt?
    angeblich sonne und ich wollte wenigstens nach brombeeren sehen.
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 8th, 2015 07:43:

    Bootsmann war auch ein friedliches Tier. Schon wenn die Dame bei uns vorbei kommt und Johnny am Zaun lang läuft und kläfft, da kann sie ihren Rüden kaum halten. Ein Geschoss! So was passiert hoffentlich nicht wieder, zum Glück hat es Johnny gut weggesteckt. Ich habe ihn sofort gelobt und abgelenkt, daheim sein Fell noch mal kontrolliert – außer Sabber nichts passiert. Aber wie er ihn im Genick packte – da bekam ich schon Angst, das haben wir schon mal durchgemacht.
    Poncho fertig, gibt es ihn zu sehen? Ich komm gleich zu Dir.

    [Antwort]

  3. Elke:

    Hallo Kerstin,
    da krieg ich wieder einen dicken Hals, wenn ich das mit dem Handy lese und dann Hund ohne Leine. Das passiert so oft. Ich muss sagen, es fällt direkt auf, wenn mir bei meinem Spaziergängen mal aufmerksame Hundebseitzer mit gut erzogenen Hunden begegnen.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 8th, 2015 17:16:

    Ich hoffe jedes Mal, dass uns so was nicht noch mal passiert. Doch es trifft uns leider immer wieder. Manche Hundebesitzer lassen ihr Tier ohne Leine neben sich laufen und wenn sie uns bemerken, dann kommt sofort die Leine dran und erst mal schauen, ob man sich kennt und wie die Tiere reagieren. Man ist so hilflos in solch einer Situation, bekommt den anderen Hund einfach nicht zu packen.
    Liebe Grüße zu Dir Elke, ich komme noch zu Dir schauen.

    [Antwort]

  4. Gudrun:

    Also, diese Hütte würde meinen Katzendamen sicher auch gefallen, liebe Kerstin. 🙂
    Fotos von solchen Pilzen habe ich auch noch, irgendwo auf meiner Festplatte. Damals war ich viel mit meinem Jan unterwegs. Und immer hatte ich die Kamera mit. Seit er in Berlin ist, hat sich das bei mir ein bissel geändert.
    Die Hundesituation erinnert mich daran, wie sich ein Schäferhund los riss und in die Schafherde bretterte. Der war wie im Rausch, Frauchen hatte nichts zu sagen. Nur der Besonnenheit der beiden Hütehunde war es zu verdanken, dass nichts Schlimmes passiert ist. Ich bin heute noch begeistert, wie die beiden die Situation geklärt haben, und wie sie zusammen agierten.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 11th, 2015 07:50:

    Zum Glück gibt es auch schöne Situationen mit neuen, fremden Hunden. Eine Frau mit größerer Hündin kommt uns neuerdings morgens immer entgegen. Beim ersten Mal knurrte Johnny, beim nächsten Mal schaute er nur neugierig, jetzt begrüßen und beschnuppern sie sich freudig. Gerade eben haben wir sie wieder getroffen. Sie führt sie ohne Leine, die aber sofort wieder angelegt wird, wenn sie uns von Weitem sieht. Kommt auch immer auf den Charakter des Hundes an. Rüden sind nun mal aggressiver.
    Liebe Grüße in den Tag von mir zu Dir.

    [Antwort]

  5. katerchen:

    gut es war NUR Sabber Kerstin,nur man regt sich so auf..ANGST..ohne Leine ist nicht immer angebracht.
    LG vom katerchen der auch reichlich Pilze melden kann.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 11th, 2015 07:51:

    Ich hoffe, dass wir die Dame nicht gleich wieder treffen. Und unser Grundstück wird sie wohl auch erst einmal meiden. Aber irgendwann treffen wir uns wieder, dann wird wohl künftig noch mehr Gekläffe angesagt sein.

    [Antwort]

  6. Astrid:

    Liebe Kerstin,
    Pilze sammeln ist nicht mein Ding. So genau kenne ich mich nicht damit aus und das wäre mir zu gefährlich. Außerdem esse ich sie auch nicht so besonders gerne.
    Baumpilze finde ich super schön. Ich habe auch schon einige tolle Exemplare gesehen.
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 11th, 2015 07:52:

    Wir essen gern Pilze, schon als Kind haben wir immer gesammelt. Sie wurden getrocknet, gebraten, sauer eingekocht. Beim Vater brachte sie körbeweise nach Hause. Na ja das Putzen hat nicht immer Spaß gemacht 🙂

    [Antwort]

  7. minibar:

    Baumpilze sind schön, aber auf Dauer der Tod des Baumes.
    Aber unangeleint, ist das denn erlaubt?
    Wegen der Tiere im Wald dürfte das verboten sein. Vielleicht kannst du sie anzeigen.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 11th, 2015 07:54:

    Es war nicht mal im Wald, da könnte ich es noch verstehen, dass auch ein großer Hund mal frei laufen möchte. Es war auf der beliebten „Flüsterallee“, wo auch kleine Kinder am Bach spielen oder Rad fahren. Unverständlich! Nein, anzeigen werde ich sie nicht. Da hätte es schlimmer zugehen müssen, wenn Johnny verletzt wäre und wir zum Tierarzt gemusst hätten. Sie hat sich entschuldigt und wird hoffentlich künftig auf ihr Tier besser Acht geben. Wir werden uns schon noch wieder treffen, sie geht oft hier lang.

    [Antwort]

  8. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    die Pilze schießen bei uns jetzt auch wieder überall ..aus dem Boden und aus dem Bäumen 😉

    Die Hütte von Johnny ist ja klasse. Da kann er sich so richtig austoben.

    Solche Begegnungen ..darauf könnte man gut verzichten, gell? ich finde das immer schlimm, wenn die Leute ihre Hunde einfach frei laufenlassen und sie dann nicht unter Kontrolle haben. Bei uns ist Freilauf im Wald auch nicht erlaubt wegen den Tieren, wie Bärbel schreibt. Gut, dass nicht mehr passiert ist, aber es ist doch immer ein Schreck ..

    Ganz liebe Grüße zu dir,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 11th, 2015 07:57:

    Es war ja nicht mal im Wald, sondern auf der Flüsterallee, gleich in unserer Nähe. Ich kann nicht verstehen, dass die Leute da schon ihre Hunde ableinen, wo Kinder am Bach spielen oder Rad fahren. Kommt auch immer auf den Hund an. Es gibt große gemütliche Hunde, aber dieser ist ein kräftiger Rüde, weiß die Rasse nicht. Gestern habe ich es einem Bekannten erzählt, der erschrak und meinte „oh, der ist wirklich groß, den hat sie frei laufen lassen?“ Ich hoffe, sie macht es nicht wieder, ansonsten bekommt sie Ärger.

    [Antwort]

  9. ernstblumenstein:

    Meinst Du, dass es Pilze gibt diesen Herbst? Es müsste bei uns jetzt im September lange regnen und warm bleiben, damit es vielleicht im Oktober noch welche gibt. Ich bin ein leidenschaftlicher Pilzler. Liebe Grüsse Ernst

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 12th, 2015 08:19:

    Doch, hier gibt es welche. Fette Henne, Maronen, Schleimchen. Aber insgesamt war es die letzten Wochen zu trocken, vielleicht wird es jetzt noch was.

    [Antwort]

  10. Brigitte/Weserkrabbe:

    Pilze sammeln hört sich gut an. Ich beneide immer diejenigen, die sich damit auskennen. Mein Bruder hat früher auch viel gesammelt, aber ich habe so überhaupt keine Ahnung und bedaure das eigentlich manchmal. Gut, dass die Begegnung mit dem anderen Hund auch gut ausgegangen ist. Ich habe vor kurzem einen weggelaufenen Hund eingefangen und habe ihn am Halsband gepackt als er auf einen anderen Hund zulief. Und was Besseres als dem anderen Hundebesitzer zuzurufen: Der tut nix ist mir auch nicht eingefallen, obwohl ich es ja gar nicht wußte:-). War aber ein lieber etwas älterer Herr und er hatte Gott sei Dank eine Telefon-Nr. am Halsband. Ich war froh und sein Herrchen auch, als ich ihn wieder zu ihm brachte. Euch ein schönes Wochenende und vielleicht sprichst Du die Frau mal an und sagst ihr, dass Du es nicht richtig findest, dass sie den Hund laufen läßt und nicht auf ihn achtet.
    Ein schönes Wochenende Euch allen
    und liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 12th, 2015 08:23:

    Da warst Du mutig und hast helfen können, das ist schön Brigitte. Bei großen Hunden weiß man ja nie, ob sie aggressiv sind. Kommt auf die Rasse an. Johnny´s Angreifer müsste ein Ridgeback sein, habe mal gegoogelt. Die Dame kennen wir, sie wird wohl aber vorerst unser Grundstück meiden. Ich hoffe, wir begegnen ihr nicht gleich wieder.
    Dir auch ein schönes Wochenende liebe Brigitte, hier scheint schon die Sonne.

    [Antwort]

  11. Morgentau:

    Liebe Kerstin,

    die Pilze sehen wirklich aus wie Pfannekuchen (wie sie hier heißen). Essbare konnte ich noch nicht entdecken, vielleicht ist es bei uns auch zu trocken dafür. Aber so richtig tief im Wald war ich auch noch nicht wieder.

    Die Hütte ist wahrlich ein Hundetraum. Und ich wette, auch meine Katzen würden sich darin wohlfühlen.

    Hab ein schönes Wochenende …

    ich grüß dich lieb,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 15th, 2015 20:34:

    Die Hütte wurde gut angenommen. Nun steht die alte im Arbeitszimmer und nachts schleicht sich Johnny manchmal da hin. Ich kann sie nicht entsorgen, sie wird auch noch gebraucht 🙂

    [Antwort]

  12. Susanne:

    So eine Begegnung stelle ich mir nicht gerade schön vor, als Nichthundebesitzerin wäre ich da total ratlos, wenn mir ein unangeleinter Hund begegnen würde…..
    Die Hundehütte sieht richtig gemütlich aus.
    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 15th, 2015 20:35:

    Als Nichthundebesitzer bekommt man schon einen Schreck, aber als Hundebesitzer mit einem kleinen Hündchen erst recht. Bis jetzt sind sie uns glücklicherweise noch nicht wieder begegnet 🙂

    [Antwort]

  13. Frau Fröhlich:

    Manche Hundebesitzer lernen es einfach nicht. 🙁
    Ich hoffe, ihr begegnet euch so schnell nicht wieder !

    LG Frauke

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates