Träumerle

Der Blog zur Aue

Heißes Sachsen

Puh ist das heiß heut. 29 Grad im Schatten. Heißer Wind, der alles austrocknet. Und es wird noch heißer.

Der Bauer hat in der Aue das Gras gehauen, so schnell trocknet es zu Heu.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir bleiben im Schatten, immer am Wasser. Johnny läuft derzeit mehr in der Bach als auf dem Weg 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In unserer Tageszeitung stand gestern, dass das nördliche und östliche Sachsen – also wir nördlich von Dresden – langsam austrocknen. Nirgends in Deutschland fehle so viel Regen wie in Sachsen. In der Elbe fließt so wenig Wasser, dass schwere Frachtschiffe nicht mehr fahren können.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zwei Winter kein Schnee, keine ergiebigen Regenfälle im Herbst oder Frühjahr. Wir werden sparsam umgehen müssen mit dem kostbaren Gut Wasser. Aber die Pflanzen im Garten sollen auch nicht dursten. Wir sammeln das Regenwasser in der alten Klärgrube. Ich habe noch gar nicht geschaut, wie viel überhaupt noch drin ist.
Die Bauern rechnen mit schlechten Ernten dieses Jahr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ab heut besteht bei uns Waldbrandwarnstufe 4, in der Region Muskau sogar 5.

Und wie sieht es bei euch aus? Viel trinken ist jetzt wichtig, ich schlecke zwischendurch gern Eis. Unser Freibad wird wohl nun gut besucht sein.

Kommt gut durch die hochsommerlichen Tage!

36 Kommentare

  1. Brigitte/Weserkrabbe:

    Und bei uns ist es immer noch kalt und wir heizen abends. Ist das nicht eine verrückte Welt? Aber der Regen fehlt hier auch. Trotzdem hast Du wieder tolle Fotos auf Deiner Runde gemacht und Johnny sieht auch zufrieden und happy aus. Laß Dir Dein Eis schmecken und denk dabei an uns frierende Norddeutsche:-).

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2015 19:21:

    Hach je, so groß sind die Unterschiede. Hier sieht es jetzt nach Gewitter aus. Aber das sah es gestern auch schon, doch es kam nichts. Die große Hitzewelle wird dann am Wochenende erwartet.

    [Antwort]

  2. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    auch hier weht ein hässlicher Wind. Es ist zwar warm – aber es ist nicht das, was man möchte.
    Heute erzählte mir der Spargelbauer, der bereits um 10 Uhr ausverkauft war, dass es sehr wenig Spargel gibt z-Zt. weil es einfach zu trocken ist.
    Einen sonnigen Resttag wünscht dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2015 19:23:

    Ja das glaube ich. Der Regen fehlt. Der Wind dazu lässt alles noch schneller austrocknen, ich habe vorhin wieder gegossen. Nun hoffen wir, dass etwas Regen kommt, denn es schaut nach Gewitter aus.

    [Antwort]

  3. Wadim:

    Hallo Kerstin.An deinen Fotos, wir können nicht sehen, die Hitze und die Schwüle. Natur sieht bunt und schön. Und wenn deine Kommentare zu dem Foto nicht lesen, dann wir können sagen, dass es ist ein schöner und angenehme Sommertag. Aber die offenen Mund Johnny verderbt die Idylle. Er war sehr heiß, und er will, um zu trinken. Vielleicht er ist die ganze Zeit zappelte in den Bach. Ja, das Wetter nicht mit den Wünschen der Menschen berücksichtigt, und tut, was sie für richtig hält.:)

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2015 19:24:

    Noch sieht es draußen schön grün aus, aber unser Rasen wird schon braun vor Trockenheit. Johnny hat es gut, er kann immer in die Bach gehen zum Baden oder Saufen.
    Hab noch einen guten Abend Wadim.

    [Antwort]

  4. minibar:

    Liebe Kerstin, da habt ihr ja richtige Hitze bei euch. So warm war es hier im Münsterland noch nicht. Aber auch hier soll es heiß werden, morgen am Feiertag z.B. bin gespannt.
    Deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 4th, 2015 07:41:

    Gestern sah es wieder mal nach Gewitter aus. Und wieder mal ist es vorbei gezogen, nicht ein Tropfen ist gefallen. Heut ist wieder Schwitzen angesagt, ich klebe schon am Schreibtisch fest mit den Unterarmen.
    Komm gut durch den Tag Bärbel.

    [Antwort]

  5. kelly:

    moin kerstin,
    feuchtigkeit müsste hier genug vorhanden sein, rasensprenger sind mir noch nicht aufgefallen.
    ich freue mich über die sonne und werde mal wieder die umgebung checken, der strandkorb strahlt vorerst ohne abdeckung, kleiner test war bereits gestern am abend.
    an trockenzeiten und giesskannenschleppen erinnere ich mich auch noch, die natur regelt es irgendwann, es war auch nur für jungpflanzen und dem gemüsegarten.
    sonnige grüsse aus norddeutschland!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 4th, 2015 07:43:

    Als Kind haben wir uns gefreut, wenn in den Sommerferien das Thermometer auf 30 Grad kletterte. Heut ist das keine Seltenheit mehr. Schlimm nur, dass echt Wasser fehlt.
    Liebe Grüße in den Tag von mir zu Dir.

    [Antwort]

  6. Astrid:

    Ja dieses Wetter. Erst haben wir gefragt:“Wann wird es endlich Sommer?“ und wenn er dann da ist, wollen wir Regen. Puh, bin ich froh, dass ich hierfür keine Verantwortung trage,- für das Wetter meine ich. Der Wettergott kann es nämlich niemand Recht machen 😉
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2015 07:53:

    Das ist wirklich gut so, dass wir das Wetter nicht bestimmen können. Nur beinflussen, aber das geschieht leider nicht zu unserem Vorteil.
    Hier ist schon Schwitzen angesagt. Komm gut durch den heißen Tag Astrid.

    [Antwort]

  7. katerchen:

    ups Kerstin
    schön hatten wir es auch..mal kein Wind nur Sonne..den Tag habe ich im Garten verbracht..das UNERWÜNSCHTE musste geerntet werden,noch ist reichlich da.Unser Wetter hat einen ja vorher nicht verwöhnt.
    LG vom katerchen der unser Wetter für diese Aktion neu nutzen MUSS..
    melde mich noch extra.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2015 07:54:

    Das Unerwünschte ernten – das hast Du witzig ausgedrückt 🙂 Schön, dass Du es jetzt auch warm hast. Wir erwarten heut 29 Grad, morgen dann über 30. Ich schwitze schon und klebe am Schreibtisch fest. Da müssen wir durch, Sommer ist doch schön! Machen wir es uns heut gemütlich bei kühlen Getränken, Eis und Erholung am Abend.
    Liebe Grüße zu Dir Katerchen.

    [Antwort]

  8. Gudrun:

    Liebe Kerstin,
    im Leipziger Land ist es wirklich sehr trocken. Nicht nur die Bauern beklagen das, auch die Forstwirte. Meine Kräuterwiese in den Lachen ist eigentlich Sumpfgebiet. Davon merkt man gerade nicht viel. Ich fürchte, dass die Erde den Regen nicht aufnehmen kann, wenn er denn mal wieder stark daher kommt.
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 8th, 2015 08:03:

    Sonntagfrüh kam dann ein kleiner Regenguss, das war alles. Kein Sturm, kein Starkregen oder gar Hagel, wie es angesagt war. Nichts. Nun schwitzen wir wieder.
    Komm gut in die neue Woche Gudrun.

    [Antwort]

  9. Brigitte:

    So schön ein anständiger Sommer ist, aber gestern war mir’s eindeutig zu heiß. War mal eine halbe Stunde bei Frau Nachbarin im Garten und musste wieder rein. Wir sind dann gegen Abend wieder raus und haben ein Würstl auf den Grill getan. War gleich das Abendessen erledigt.
    Unsere Grube ist schon leer. Ich hätte ja die ideale Lösung: Tagsüber Sonne, nachts Regen. Aber Petrus lässt sich da ja nicht reinreden.

    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 8th, 2015 08:05:

    Also am Sonnabend das war ja nicht mehr auszuhalten. 34 Grad hier und heißer Wind. Wir haben bis 1 Uhr draußen gesessen mit den Nachbarn. Früh kam dann ein kurzer Schauer, das wars. Nun wird es wieder warm, aber hoffentlich nicht mehr ganz so heiß.
    Hab einen guten Start in die neue Woche liebe Brigitte.

    [Antwort]

  10. Anke:

    Liebe Kerstin,
    ich komme selten, aber gerne zu dir. Deine Fotos gefallen mir sehr gut. Du scheinst in einem schönen Fleckchen Erde zu wohnen.
    Ein schönes, sonniges und erholsames Wochenende, wünscht dir, Anke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 8th, 2015 08:05:

    Danke Anke. Ich komme derzeit kaum zum Bloggen. Aber wenn ich meine Runde drehe, muss ich auch mal wieder bei Dir vorbei schauen. Bis dahin viele Grüße von mir zu Dir.

    [Antwort]

  11. cane:

    Gestern hatten wir den ganzen Tag Sonne… Und Sonne… Und noch mehr Sonne. Heute Nacht ein klein wenig Regen und ein ganz kurzes Gewitter. Heute ist es (noch) sehr angenehm. Ob das so bleiben wird? Hauptsache, es regnet heute nicht. Heute wird der Grill mal wieder angeschmissen 🙂

    Hmm, wie das bei uns mit dem Grundwasser ausschaut, weiß ich gar nicht so genau. Bei dem vielen Regen, den wir in der letzten Zeit hatten… Aber wie es sich tatsächlich verhält… Mir ist nur aufgefallen, dass ich nach dem letzten Regen vor ein paar Tagen am nächsten Tag wässern musste, weil alles wieder knochentrocken war. Es muss definitv mehr Mulch her 🙂

    Und ein Eis 🙂 Vorgestern waren wir Eisbecher essen. Lecker. Da könnte ich mich glatt reinsetzten. Heute Abend begnüge ich mich mit einer Himbeermilch. Angetaute Früchte pürieren, Milch rein, fertig. Mein Eisersatz.

    Nun genieße ich noch einmal Deine schönen Fotos 🙂 Und dann geht es in die Mittagsrunde.

    Ein schönes Wochenende und viele Grüße von Carola

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 8th, 2015 08:07:

    Sonne, Sonne, Sonne. Ja, so war es hier auch. Die 34 Grad am Sonnabend waren extrem, bis in die Nacht kühlte es überhaupt nicht ab. Kam man aus dem Haus, hat es einem fast die Luft genommen. Wir sind das einfach nicht gewöhnt, dazu die Luftfeuchtigkeit. Über diese Temperaturen freut man sich sonst im Sommerurlaub, aber täglich muss ich das nicht haben.
    Komm gut in den Montag!

    [Antwort]

  12. Elke:

    Oh – eben erst diesen Beitrag entdeckt, liebe Kerstin. Liegt sicher auch am Wetter, das ich am liebsten irgendwo im Schatten verbringe. Bei uns ist gestern und heute das Thermometer wieder über 30°C hinaus geklettert. Letzte Nacht gab’s dann auch prompt heftige Gewitter, die nur sehr kurz ein bisschen Abkühlung gebracht haben. Auch bei uns trocknet alles aus, obwohl wir wohl immer etwas mehr Regen hatten als ihr. Aber das reicht bei weitem nicht. Deine Bilder aus der Aue hinterlassen aber noch einen recht frischen Eindruck.
    Herzliche Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 8th, 2015 08:09:

    Die Aue wirkt noch frisch. Doch die abgemähten Wiesen sind schon trocken, das Wasser in den Bächen wird immer weniger. Johnny steht stellenweise nur noch mit den Pfoten drin, mehr ist nicht.
    Ein kurzer Guss kam Sonntag in den Morgenstunden, das wars. Gestern wurde es zum Abend hin wieder immer wärmer und heut heizt die Sonne schon ordentlich ein.
    Komm gut in den neuen Montag liebe Elke.

    [Antwort]

  13. Harald:

    Liebe Kerstin,

    bei uns war es die vergangenen Tage sehr heiß. Wir hatten so 25-30/35 Grad – (im Bus öfters mehr. Wasser gab’s genug in Form von leuchtend blauen Mittelmeerwasser und von Schweiss der vom Körper tropfte.

    Bei der Rückfahrt hatten wir ein Gewitter mit sehr starkem Regen. In der vergangenen Woche sah es nach einem Starkregen in unserer Nähe so aus:

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.nadr.de/files/2013/06/20130601-Bretten-Hochwasser-283-a-a.jpg&imgrefurl=http://www.nadr.de/2013/06/02/so-was-hab-ich-noch-nie-gesehen/&h=533&w=800&tbnid=XGheJ1-Clk7KgM:&zoom=1&tbnh=97&tbnw=146&usg=__HLhjqLwRIY-BK9D-8pPW3GkTIzQ=&docid=lpr9hzJ87ma2BM&hl=de

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 8th, 2015 19:32:

    Zum Glück hattet ihr im Urlaub schönes Wetter und das Wasser in der Nähe. Ich komme noch zu Dir schauen Harald.
    Hier regnet es endlich mal mehr wie ein paar Tropfen – ist das schön!

    [Antwort]

  14. ernstblumenstein:

    Wir hatten über 30 Grad und in den letzten 2,3 Nächten schwere Gewitter. Jetzt hat es abgekühlt, zum Glück ist aber wieder Sommerwetter angesagt. Nehmen wir es, geniessen wir es. In diesem Sinne liebe Grüsse Ernst

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 9th, 2015 19:21:

    Nachts Kühle tut gut, da kann man schön schlafen. Nun wird es hoffentlich wieder wärmer. Genießen wir das Wetter oder machen wir das Beste aus jeder Wetterlage!

    [Antwort]

  15. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    so schön das sonnige Wetter auch ist – zu wenig Feuchtigkeit über so lange Zeit ist natürlich gar nicht gut. Ich drücke die Daumen, dass Ihr doch noch Regen bekommt und es nicht gar so schlimm wird mit der Ernte .. Die Bilder sind wunderschön ..herrliche Landschaft, und Johnny scheint beim Buddeln und mit dem Stöckchen viel Spaß zu haben 🙂

    ganz lieben Gruß und ein entspanntes, schönes Wochenende für dich,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 12th, 2015 15:10:

    Regen kam etwas, dann war es kalt (13 Grad), dann wieder drückend warm, heut in den Morgenstunden ein kleines Gewitter und jetzt schwitzen wir bei 28 Grad. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, alles klebt am Körper. Und es schaut komisch grau-gelb aus draußen. Da kommt sicher noch was von oben, hoffentlich nicht so schlimm.
    Dir auch ein schönes Wochenende liebe Ocean.

    [Antwort]

  16. Anna-Lena:

    Ich freue mich immer wieder über deine Naturbilder, es scheint sehr schön dort zu sein, wo ihr wohnt.

    Wir sehnen Regen herbei, heute könnte es klappen. Alles ist trocken, die Regentonnen leer und der Rasen steht kurz vor dem Verbrennen.

    Habt ein schönes Wochenende.
    Herzlich,
    Anna-Lena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 14th, 2015 17:39:

    Gestern kam am Abend ein kräftiges Gewitter, aber nachher haben wir genauso geschwitzt wie vorher 🙂 Die Luftfeuchtigkeit macht einen so fertig, auch heut wieder. Ich habe heut nach dem Mittag glattweg 1,5 Stunden auf dem Sofa geschlafen, ich war so platt. Trotz des Regens gestern musste ich eben wieder alles gießen, schon wieder alles vertrocknet. Aber vielleicht kommt heut noch mal ein Schauer, könnte so aussehen.
    Liebe Grüße in den Sonntagabend von mir zu Dir.

    [Antwort]

  17. Susanne:

    Sooo schön bei Euch in der Aue!!!! Da möchte ich auch gerne einmal laufen.

    Du sagst „Der Bauer hat Gras gehauen“, da muss ich schmunzeln, so etwas habe ich noch nie gehört. Bei uns sagt man, der Bauer hat gemäht oder er hat „Heu gemacht“. Hihihi, so hat jede Gegend seine eigenen Redewendungen.

    Obwohl es bei uns nicht so heiß ist, so ist es hier auch viel zu trocken. Die Bauern jammern und ich merke es an meinen beiden Regenfässern, lange reicht das Wasser nicht mehr zum Blumengießen aus.

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 17th, 2015 21:05:

    Gras hauen – das kenne ich als Ausspruch mit der Sense. Mähen ist mit dem Rasenmäher. Ja, so hat jeder seine Redewendungen und manchmal ist das echt witzig.

    [Antwort]

  18. Frau Fröhlich:

    So blöd wie die letzte Woche mit dem vielen Regen war, so nötig war er. Hier war auch alles viel zu trocken.

    Aber jetzt ist erst mal wieder genug glaube ich. 🙂

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 29th, 2015 19:10:

    Inzwischen wird es wieder heiß und auch die Bäche haben schon wieder Niedrigwasser. Kaum zu glauben, wo das alles schon wieder hin ist.
    Du bist aber fleißig am Kommentieren, Dankeschön liebe Frauke.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates