Träumerle

Der Blog zur Aue

Auf der Suche nach Gundermann.

Wer ist Gundermann? Nein, kein neuer Mann in meinem Leben 🙂 Auch kein neues Hündchen 🙂
Bei Gudrun konnte man neulich über die Pflanze Gundermann lesen. Und den glaubte ich hier entdeckt zu haben. Also gepflückt, mich gefreut und dann verglichen.
Leider war es der Kriechende Günsel:

Kriechender Günsel

Gestern beim Unkraut zupfen im Garten die Entdeckung. Warum in die Ferne schweifen, wenn er auch im eigenen Garten wächst? Also wieder gepflückt, mich gefreut und verglichen.
Doch, das müsste er sein:

Gundermann 02

Und eben auf der Mittagsrunde habe ich ihn an anderer Stelle in der Aue gefunden:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun schaue ich noch mal bei Gudrun, wozu man ihn so alles verwenden kann – und ich werde ihn kosten, denn er ist essbar.

32 Kommentare

  1. Morgentau:

    Herr Gundermann lebt leider nicht mehr, liebe Kerstin. Er war mein Onkel … hihi, ja, der hieß echt so.
    Wusste gar nicht, dass er nun bei mir im Garten blüht. Da bin ich gespannt, was du wegen Verwendung berichten wirst.

    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend,
    liebe Grüße von der Wiese 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:12:

    Das ist ja lustig, so ein Zufall. Heut gab es erst mal Gurkensalat. Aber dann werde ich den Gundermann zu Quark probieren. Löwenzahn und Gänseblümchen habe ich auch noch nie probiert, werde ich demnächst auch tun.
    Liebe Grüße von der Wiese – das klingt so niedlich. Komm gut durch den Sonntagabend liebe Andrea.

    [Antwort]

  2. Elke:

    Hallo liebe Kerstin,
    ja, der Gundermann wächst eigentlich überall, auch bei uns im Garten. Ich verwende die kleinen Blüten gerne als Salatverzierung.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:12:

    Werde ich demnächst auch probieren. Sieht bestimmt hübsch aus 🙂

    [Antwort]

  3. kelly:

    ganz schwach erinnere ich mich an die deutung durch die herzförmigen blätter.
    moin kerstin,
    ohne garten hab ich bereits vieles nicht mehr auf geniessbarkeit betrachtet, denn gespritzt oder an den strassen durch abgase belastet ist es für mich tabu.
    dann werd ich mal dem link folgen…
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:13:

    Vom Straßenrand würde ich auch nichts nehmen. In unserem Garten gibt es keine Chemie, außer mal gegen Blattläuse an den Grünpflanzen.

    [Antwort]

  4. Astrid:

    Hier bei uns gibt es den Spreewaldkoch. Er serviert immer auch essbare Blüten. Probiert habe ich es schon, doch ich bin da ehrlich gesagt eher etwas zurückhaltend.
    LG
    AStrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:14:

    Ich habe noch Samen für essbare Veilchen. Hab ich prompt wieder vergessen zu säen, kann ich ja aber noch. Muss mir das Tütchen gleich mal parat legen.

    [Antwort]

  5. cane:

    Der Gundermann ist einer der Hauptbestandteile in unserem Rasen 😉 Die Insekten lieben ihn scheinbar, sodass ich ihnen die Blüten gönne. Ansonsten beachte ich ihn eigentlich gar nicht weiter. Nachdem unsere Nachbarn letzt mit einer Druckpumpsprühflasche durch ihren Garten geturnt sind, bin ich froh, dass meine ganzen Gemüsepflanzen noch nicht ausquartiert sind…
    Und ich gehe jetzt mal in einen dicken Pulli gehüllt mit den Damen vor die Tür – ich will schauen, ob der Bärlauch schon im Märchenwald blüht. Dort ist ein riesiger Waldteil voll vom Wilden Knoblauch. Traumhaft 😉

    Liebe GRüße und einen schönen Sonntag wünscht Carola

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:15:

    Mit einem dicken Pulli? Das klingt nach Kälte. Hier war es heut so warm, dass wir draußen Kaffee getrunken haben am Nachmittag. Dann noch bissel gebuddelt und ein Feierabend-Bierchen auf der Gartenbank getrunken. Nun wird es langsam etwas trüb draußen.
    Bärlauch hab ich auch noch nie gegessen. Wüsste nicht wo der hier steht und hätte Angst ihn zu verwechseln.

    [Antwort]

    cane Antwort vom Mai 4th, 2015 10:20:

    Stellenweise war es gestern sehr frisch… Als ich allerdings mit den großen Damen unterwegs war, war die Jacke dann doch zu viel.
    Und etwa die Hälfte des Bärlauchs hat schon geblüht 🙂 Ich muss unbedingt Fotos machen. Das Bärlauch-Arreal ist bestimmt 200 Meter lang und an einigen Stellen 50 Meter breit. Irre. Heute sieht es allerdings nach Regen aus, sodass ich mir einen alleinigen Foto-Spaziergang schenke. Lieber mit den Damen raus und danach in Ruhe bei dem schlechten Wetter arbeiten 🙂

    Ich wünsche einen guten Wochenstart!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2015 20:41:

    So eine riesige Fläche Bärlauch? Ich stand heut im Supermarkt davor, aber habe ihn doch nicht mitgenommen. Habe ich noch nie gegessen.
    Momentan tröpfelt es sacht, schaut mächtig nach Gewitter aus. Komm gut durch die Woche liebe Cane.

  6. Ernst Blumenstein:

    Kerstin, Euer Gundermann heisst bei uns in der Schweiz die Gundelrebe!!! Sie wächst und verziert meine Wiese und den Garten ebenfalls. Sie ist demnach international…
    Liebe Grüsse Ernst

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:16:

    Ja – Gundelrebe wird er auch genannt. Ich habe diese Pflanze nie beachtet, nun habe ich gelernt und werde kosten!

    [Antwort]

  7. katerchen:

    wie Löwenzah überall ist er HEIMISCH Kerstin.

    Gegessen..nein aber Gänseblümchen,die sind LECKER
    LG vom katerchen zum Sonntag

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:18:

    Ich werde Gänseblümchen und Löwenzahn kosten – und Gundermann. Muss nun nur noch im Netz schauen, wie ich die Blüten zubereiten kann.

    [Antwort]

  8. minibar:

    Klasse, liebe Kerstin, dass du ihn gefunden hast, sogar im eigenen Garten.
    Das ist ja echt cool, lach.
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:21:

    Was man nicht alles so beim Unkraut zupfen entdecken kann 😆

    [Antwort]

  9. Mathilda:

    Der wuchert bei uns massig, aber gegessen habe ich ihn noch nicht nicht liebe Kerstin.

    LG Mathilda 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2015 19:22:

    Ich werde ihn nun kosten und dann berichten. Löwenzahn und Gänseblümchen muss ich mir auch noch vornehmen.

    [Antwort]

  10. Micha - Der Brotbaecker:

    Hallo Kerstin,

    auch wir kennen einen Gundermann

    http://www.gundi.de/

    Leider ist er vor Jahren verstorben!

    Eine schöne Woche wünscht Dir Micha – Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2015 20:38:

    Wen ihr nicht alles kanntet! Mir sagt er leider nichts, macht aber nichts.
    Euch auch eine gute Woche, musste gestern an eure Baustelle denken. Alles geklappt?

    [Antwort]

  11. Susanne:

    Kenne ich gar nicht……

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2015 20:38:

    Ich habe ihn bisher auch nicht beachtet, dabei sehe ich ihn nun überall 🙂

    [Antwort]

  12. Gudrun:

    Mein Kommentar hat diesmal in bissel gedauert, liebe Kerstin. Mich hat das Rheuma gesackt. Und da habe ich auch noch einen guten Tipp bekommen, wie Gundermann helfen kann. Auskochen und den Sud ins Badewasser. 🙂
    Ja, du hast ihn gefunden! Hättest du die Kriechgünsel gegessen, wäre auch nichts passiert. Giftig ist sie nicht, sie hat nicht die Wirkung und wahrscheinlich schmeckt sie auch nach Nichts oder Nichtviel.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2015 20:42:

    Oh weh, dann wünsche ich gute Besserung. Habe mich inzwischen durch die Blümchen gekostet im Garten. Aber alles ist nicht mein Geschmack, ich werde noch kurz berichten drüber.

    [Antwort]

  13. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße.
    Ich kenne auch den Gundermann, aber vom sehen, nicht mit Namen, jedoch auch nicht zum essen. Ich esse lieber, wie jetzt eben, Himbeerschnitte und Windbeutel. Tassentopf Kaffee dazu, ein Genuß.
    Blätter und Blüten genießen, ist nicht meins.
    Sage aber jetzt nicht Tee oder Anderes, das meine ich nicht, sondern die frische,blumige Note am Essen.
    Alles Gute, tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2015 20:43:

    Windbeutel! Oh da läuft mir das Wasser im Munde zusammen, die habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Unser Bäcker hat sie oft und ich muss immer widerstehen 🙂 Ich sollte mir doch mal wieder einen gönnen, sind aber auch Kalorienbomben, denke ich jedenfalls.

    [Antwort]

  14. kellerkind:

    Hallo Kerstin.

    Na dann viel Spaß. Löwenzahn ist wohl auch essbar und auf unserer Wiese reichlich vorhanden. Die Ernte ist auch nicht so mühselig er ist viel größer. Bitte aber aufpassen Kartoffelkraut ist Gift.
    Angaben ohne Gewähr habe nur schnell mal Google befragt.

    Kellerkind

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2015 20:45:

    Die Blätter vom Löwenzahn hab ich schon gekostet, schmecken mir aber nicht. Die Blüten nimmt man für Honig oder Gelee. Gänseblümchen schmecken doch!

    [Antwort]

  15. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Wochenendgrüße.
    Bei mir rumpelt jetzt die erste Waschmaschinenfüllung. Dann will ich gleich mit Tamy die zweite Runde laufen und danach mal in den Supermarkt, nur noch Kart.kaufen. Den Einkauf erledigte ich gestern.
    Morgen kommt dann der jüngere Sohn und baut mit mir unser neues Bett auf. Der ältere Sohn hat dieses Wochenende Umzugsstreß, denn die Tochter seiner Lebensgefährtin zieht in ihre eigene Wohnung.
    Machs gut,Streichler für Johnnyt, schüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 8th, 2015 18:40:

    Liebe Brigitte, danke fürs Reinschauen. War jetzt eine Weile ruhig bei mir, aber es gab einfach zu viel zu tun. Ein neues Bett – Doppelbett oder ein Spezialbett für Deinen Mann?
    Wenn die Tochter der Lebensgefährtin eures Sohnes auszieht, wird es wohl ruhiger werden im Hause. Einerseits ist es ein befreiendes Gefühl, aber man vermisst wohl auch die Kinder, wenn sie groß sind und ihre eigenen Wege gehen.
    Liebe Grüße ins Wochenende von mir zu Dir.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates