Träumerle

Der Blog zur Aue

Froschwanderung

Die Natur erwacht zu neuem Leben, die Tierwelt ist im Liebesrausch. Und in der Aue war heut Froschwanderung angesagt.
Gleich am Beginn der Aue traf ich einen netten Herren mit Kamera, der gerade mit einem Stöckchen einem Frosch ins Wasser half. Ich kenne Froschgequake, aber dieser schrie wie eine kleine Katze. Ich konnte das gar nicht glauben, noch nie habe ich solche Töne gehört. Wir mussten beide lachen und er fragte mich, ob ich nicht das Träumerle sei. Ich war freudig überrascht und wir plauderten ein Weilchen.

Wenige Meter weiter wäre ich fast drauf getreten:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ist gar nicht so einfach zu fotografieren, wenn man einen Hund an der Leine hat, der sich natürlich auf das Tier stürzen will. Also hingekniet, mit der linken Hand Johnny kurz gehalten und mit der rechten fotografiert. Da fällt mir ein: Woran erkennt man einen leidenschaftlichen Fotografen? An schmutzigen Knien 😆
Zum Glück überlegte sich das Tier, dass es im Wasser sicherer sei.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und ein Weilchen später das nächste Exemplar, ziemlich groß und dick:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt nahm ich ein Stöckchen und schubste ihn ins Wasser, denn Johnny war kaum zu halten.

Nun muss ich meine Augen wohl ständig nach unten richten. Denn wehe, ich trete mal auf einen drauf und der platzt dann 😯

30 Kommentare

  1. Morgentau:

    Liebe Kerstin,

    Wölfe und Kröten, so viel ist bei euch los in der Aue. Wie schön, dass du uns davon berichtest – ich bin immer ganz Auge. Ganz Ohr wär ich auch gern mal, um das Katzengejammer des Fröschleins zu hören. Das arme Kerlchen hatte sicher Angst um sein Leben, dabei hat man es ihm womöglich gerettet.

    Ein lieber Gruß
    von Frau Morgentau

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2015 18:04:

    Ehrlich, der Frosch schrie wie eine Katze. Also nicht das „Mia“, sondern eher ein schriller Schrei. Sicher aus Angst, aber es war zu seinem Besten. Das war schon witzig heut, gleich 3 Frösche auf einmal zu sehen. Nun muss ich mit meinen Augen immer vor Johnny her sein 🙂

    [Antwort]

  2. cane:

    Tolle Aufnahmen von den Kröten! Und das trotz einem kurz gehaltenen Johnny 🙂

    Bei euch sind die Kröten schon unterwegs? Dann wird es bei uns sicher auch nicht mehr lange dauern. Wobei ich mich frage, wohin sie in diesem Jahr wandern möchten … der Naturschutz-Tümpel ist enttümpelt und knochentrocken.

    Und die können richtig schreien? Herje, dass hört sich bestimmt schaurig an…

    Ganz liebe Grüße von Carola

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2015 18:05:

    Da wissen die armen Tiere bei euch ja gar nicht, wo sie hin sollen. Ja, der Frosch hat geschrien, es klang jedenfalls so. Von Weitem konnte ich das Schreien gar nicht zuordnen, bis ich den Frosch bei dem Mann bemerkte. Der hatte so was auch noch nie gehört.

    [Antwort]

  3. Elke:

    Bei uns soll die Krötenwanderung auch voll im Gange sein. Ich habe davon aber noch nie etwas mitbekommen. Ich wüsste die entsprechenden Plätze gar nicht.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2015 19:23:

    Ich war überrascht, dass die Frösche schon unterwegs sind. Ist eben dieses Jahr alles sehr zeitig. Nun muss ich wirklich aufpassen, wo ich hin trete. Unvorstellbar, wenn ich auf einen treten würde. Ich glaub, da müsste ich mich übergeben.
    Liebe Abendgrüße zu Dir Elke.

    [Antwort]

  4. Irmi:

    Träumerle, da sind dir wunderschöne Fotos gelungen.
    Bei uns hat die Krötenwanderung auch eingesetzt.
    Allerdings müssen sie über die Straße gebracht werden – die leider sehr befahren ist. Aber mit vielen Helfern ist der Schwund gering.
    Einen ruhigen Abend wünscht dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2015 07:56:

    Es ist doch schön, wenn der Mensch den Tieren hilft. Krötenzäune, Krötentunnel, Hinweisschilder – es wird schon einiges getan. Ich werde jedenfalls die Augen offen halten.

    [Antwort]

  5. Bellana:

    Die Aue ist ja ein richtig kleiner Zoo. Wenn man aber nicht wie Du mit dem Hund Gassi gehen muss, findet man diese Tiere und auch die Spuren sicher überhaupt nicht.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2015 07:57:

    Vorhin habe ich die erste kleine Blindschleiche entdeckt. Sie lag an einer Mauer, geschützt durch Efeu. Aber ich habe sie entdeckt 🙂

    [Antwort]

  6. Gudrun:

    Stimmt, die Natur erwacht zum Leben. Ich habe heute die Rehe beobachten können in den Schönauer Lachen, Die ersten Schmetterlinge, noch träge Bienen und Hummeln. Leider soll es morgen kalt und regnerisch werden.
    Da bist du also erkannt worden. 🙂
    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2015 07:58:

    Nun regnet es sanft und es ist grau. Aber am Sonnabend soll es besser werden. Gestern haben wir neue Erde im Blumenbeet verteilt, die wird jetzt gleich bewässert und kann sich setzen. Dann kommt noch eine Ladung drauf.
    Komm gut durch den Tag liebe Gudrun.

    [Antwort]

  7. minibar:

    Sie kennen dich also in deinem Ort, lach.
    Wie schön.
    Da habt ihr ja echt einige Frösche gesehen, sagenhaft!
    Wenn du auf einen trätest, würde er wohl quaaaaken. Aber Platzen würde er wohl nicht, lach.
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2015 15:58:

    Also wenn ich mit meinem ganzen Körpergewicht auf diesen Frosch trete, überlebt der das bestimmt nicht 🙁 Schon allein bei dem Gedanken wird mir übel. Also werde ich aufpassen müssen!

    [Antwort]

  8. katerchen:

    hier hüpft nichts Kerstin..es ist kühl und bleibt auch so LEIDER
    die Knie… grins
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2015 15:59:

    Ich habe meist dunkle Hosen an, Hunde-Hosen 😆 Hinknien muss ich mich ab und zu für Makros. Mit der großen Kamera und Klapp-Display geht es noch, aber mit der kleinen muss ich schon ganz runter.
    Hier heut auch kalt und trüb.

    [Antwort]

    katerchen Antwort vom März 28th, 2015 07:43:

    also unter dem Strich Kerstin
    die Knipse hält und FIT 😀
    LG zumm Wochenende vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2015 18:33:

    🙂 Hält fit! Runter kommt man immer, aber wieder rauf? 🙄

  9. Mathilda:

    Auch bei uns hat die Krötenwanderung begonnen und die sind so im Liebesrausch, dass sie nix mehr merken :mrgreen:
    LG Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2015 18:31:

    Huckepack würde ich Kröten gern mal sehen wollen 😆 Aber jetzt ist es zu kühl für die Frösche, haben keinen mehr entdecken können.

    [Antwort]

  10. kelly:

    guten morgen kerstin,
    da sind dir schöne aufnahmen gelungen.
    die probleme mit der hundeleine sind mir noch vertraut, dann muss gezaubert werden.
    vielleicht hab ich auch heute glück und kann kröten sehen und eventuell helfen. früher gab es bei uns im dorf viele frösche und die kaulquappen waren lernobjekte.
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2015 18:32:

    Vielleicht findest Du noch mal einen Froschkönig liebe Kelly 🙂

    [Antwort]

    kelly Antwort vom März 29th, 2015 06:33:

    einen froschkönig?
    ich bin auf kröten spezialisiert :).
    lg kelly

    [Antwort]

  11. Klaus:

    die Natur ist echt einfach toll, genieße den Tag, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2015 18:33:

    Nun meint das Wetter es wieder nicht so gut mit uns, keine Frösche mehr in Sicht. Hab ein schönes Wochenende Klaus.

    [Antwort]

  12. Harald:

    Überall stehen zwar die Zäune aber in diesem Jahr hatte ich noch keine Gelegenheit Frösche zu sehen. Im letzten Jahr ist es uns beim Wandern wie DIr gegangen. Frösche oder Kröten überall.

    [Antwort]

  13. Ernst Blumenstein:

    Liebe Kerstin, ein schöner Beitrag, also, schön aufgepasst beim Bummel, 😉
    Liebe Grüsse Ernst

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 4th, 2015 18:19:

    Bei der Kälte jetzt lässt sich kein Frosch blicken. Aber eine große Maus hat Johnny vor ein paar Tagen erwischt.

    [Antwort]

  14. Frau Fröhlich:

    Hihi, ja die engagierten Fotografen erkennt man an den Knien. Hab am Sonntag erst wieder der Länge nach auf dem Waldboden gelegen … einer Maus zuliebe *ggg*

    Deine Fotos machen Hoffnung darauf, dass ich morgen Frösche fotografieren kann, was ich mir nämlich vorgenommen habe 🙂

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 9th, 2015 15:57:

    Die Maus gibt es bestimmt bei Dir zu schauen. Ich muss übers Wochenende endlich wieder eine Blogrunde schaffen. Aber gerade bepflanze ich meine Hängeampeln und dann geht es auf zur Abendrunde. Ich komme aber noch zu Dir schauen!

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates