Träumerle

Der Blog zur Aue

Es kratzt und juckt.

Nein, keine Bange, es geht mir gut. Nichts kratzt und nichts juckt auf meinem Körper 😆
Aber ich habe das erste Paar Socken aus reiner Schurwolle gestrickt. Und die könnte ich selbst niemals tragen, denn die Wolle ist mir doch zu kratzig. Daher heißen sie auch „Kratzbürsten“ 😆

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mein Mann hat sich sehr darüber gefreut und sie zu seinen Lieblings-Socken erklärt.
Allerdings habe ich die Farbe beim Fotografieren nicht hin bekommen. Mit Blitz zu hell, ohne zu dunkel. Sie sehen eigentlich richtig hellbraun aus.

Heut haben wir wieder herrlichstes Frühlingswetter. Morgens minus 4 Grad, kam die Sonne hervor und heizte alles auf. Die Vögel zwitschern, Johnny war das erste Mal in der Bach zum Saufen. Ich habe Primeln gekauft und eine Schale für den Hausflur bepflanzt.

18 Kommentare

  1. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    mir gefallen diee Kratzbürsten. Ich kann deinen Mann verstehen.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 19th, 2015 19:39:

    Mein Mann ist nicht so empfindlich, aber ich könnte sie niemals tragen. Nur die Mischwolle – 75 % Schurwolle und 25 % Polyamid – die vertrage ich gut.

    [Antwort]

  2. Nadelmasche:

    Hallo Kerstin,

    schön sind die Socken geworden.
    Aber ich könnte sie auch nicht tragen.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 20th, 2015 07:50:

    Reine Schurwolle ist schon kratzig, aber wärmt auch am besten. Stricken geht noch, aber tragen: niemals 🙂

    [Antwort]

  3. kelly:

    mit kratzbürsten bin ich gross geworden und zwar den langen. meine freundinnen waren entsetzt damals und grad gestern sprach ich mit einer nachbarin über wolle, wolldocken und strümpfe, nein damit konnte sie nicht gehen, sie stand so lange steif wie ein puppe bis sich die mutter erbarmte. ich wusste, jeder aufstand war zwecklos und habe sie getragen…

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 20th, 2015 07:52:

    Ich musste als Kind auch Strumpfhosen tragen, die nicht so schön weich waren. Sie kratzten, aber meine Mam verstand das nicht und es gab ja auch keine Auswahl in den Geschäften. Im Kindergarten saß ich dann genauso steif wie Deine Nachbarin und konnte einfach nichts tun. Jeden Morgen gab es einen Kampf beim Anziehen. Meine Mam hatte es nicht einfach mit mir und noch heut mache ich ihr – aber nicht ernst gemeint – Vorwürfe, warum ich diese kratzigen Strumpfhosen tragen musste 😆

    [Antwort]

  4. Klaus:

    beste Grüße, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 21st, 2015 08:01:

    Klaus, Du bist eine treue Seele 🙂

    [Antwort]

  5. katerchen:

    man SOLL solche Kratzbürsten vor dem 1. Tragen in die Gefriertue stecken Kerstin..dann werden sie sanft..ob es stimmt??
    LG vom katerchen dem solche Kratzbürsten nichts ausmachen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 21st, 2015 08:01:

    Keine Ahnung. Aber sie sind schon in Gebrauch und meinen Mann kratzen sie nicht 🙂

    [Antwort]

  6. minibar:

    Liebe Kerstin,
    da will man was Gutes und es kratzt.
    Wenn dein Mann das aushält, ist es ja gut, lach.
    Sie gefallen mir.
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 21st, 2015 08:02:

    Er wollte es so haben und es macht ihm nichts aus. Ich bin da sehr empfindlicher.

    [Antwort]

  7. Soni:

    Grins, netter Name für Socken. So hübsch sie auch sind, wäre mir auch zu kratzig.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 21st, 2015 18:14:

    Die nächsten, gerade auf den Nadeln, sind wieder kuschelig weich 🙂

    [Antwort]

  8. Klaus:

    Liebe Kerstin, schönes Wochenende, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 21st, 2015 18:14:

    Danke Klaus. Ich habe meine Blogrunde immer noch nicht geschafft.

    [Antwort]

  9. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Wochenendgrüße.
    Wunderschöne und auch sicherlich warme Kratzesocken.
    Tamy würde auch im Bach planschen. Nur jetzt nicht von der Leine lassen, sie sucht ja zur Zeit ständig Liebhaber.
    Mein Husten dauerte 2 1/2 Wochen und jetzt bin ich immernoch schlapp. Das ist wirklich lange.
    Dir alles Gute und Krauli für Johnny, tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 21st, 2015 18:46:

    Oh, da musst Du wirklich aufpassen. Johnny hat gerade die Heule-Phase hinter sich, denn eine Hündin in der Nachbarschaft duftete auch so anziehend.
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung Brigitte. Hier ist die Grippewelle angeblich auf dem Höhepunkt und zum Glück hat es bei uns noch niemanden erwischt.
    Liebe Grüße zu Dir.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates