Träumerle

Der Blog zur Aue

Am Mahnmal

Heut sind wir mal wieder zum Mahnmal auf unserem „Scheibischen Berg“ gelaufen. Vom Wohnzimmerfenster aus kann ich die Mauer und den Fahnenmast sehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Unterwegs kam uns ein Fahrzeug vom Stadtbauhof entgegen. Die fegen doch tatsächlich den Weg bis zum Mahnmal vom Laub frei 😆 Auch wenn am Volkstrauertag hier wieder der Toten gedacht wird und Kränze abgelegt werden, das finde ich doch etwas übertrieben. Wenn eine Gedenkstätte im Wald steht, so muss man doch auch auf Laub auf den Wegen gefasst sein. Was meint ihr?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Oben auf dem Plateau sehe ich das noch ein, da kann es gern zu diesem Anlass schön gepflegt aussehen.

Nie wieder solches Leid!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf unserer Runde sind wir gleich 3 Hunden begegnet, 2 davon waren Hündinnen und Johnny mag sie. Die Hunde beschnuffeln sich und wir Menschen können plaudern.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mich ruft jetzt die Hausarbeit. Draußen wird es zusehends grauer, sieht nach Nieselregen aus.

24 Kommentare

  1. Ernst Blumenstein:

    Herbststimmungen wohin das Auge reicht. Der Wald bietet mit seinem Laubfall eine dankbare Farbenpalette. Wunderschön, Kerstin. Grüess Ernst

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 08:45:

    Du bist aber heut fleißig am Kommentieren lieber Ernst. Danke für Deinen ausgiebigen Besuch bei mir.

    [Antwort]

  2. Waldameise:

    Das ist doch fast wie in alten Zeiten, wenn Erich zu Besuch kam. Da haben sie die Fassaden an den Häusern gestrichen, die entlang der Straße zu sehen war, auf der Erich gefahren kam … lach. Geschehen in Kmst.

    Schön ist der Laubwald, liebe Kerstin. Ich finde das Ambiente für so einen Ort gerade schön. Dort, wo die Kränze niedergelegt werden, ist es zu verstehen.

    Ein lieber Abendgruß und danke für deine lieben Worte …
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 08:46:

    Am Mahnmal selbst verstehe ich auch die Sauberkeit, logisch. Aber den ganzen Weg bis da hin das Laub zur Seite pusten? Nee, da musste ich lachen. Und die anderen Hundebesitzerinnen, die ich da traf, rätselten auch über den Sinn. Blieb nur der Volkstrauertag übrig als Erklärung.

    [Antwort]

  3. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Abendgrüße.
    Da denke ich sofort an das Lied von Hauff/Henkler, „Auf die Bäume ihr Affen, der Wald wird gefegt“.
    Wo gibts denn sowas, Waldwege vom Laub befreien.
    Eine Gedenkstätte im Wald, kann ja nun nicht ohne Blätterwerk sein. Noch alte Gewohnheit – Besuch kommt- blankputzen ist angesagt.
    So sieht ein schöner Herbstwald aus,nur wenn die Nässe dazu kommt, dann wird daraus ein unansehnlicher Forst.
    Heute war es den ganzen Tag neblig und trübe und mittags kam die Nebelnässe runter. Nun liegt auf den Gehwegen das nasse Laub.
    Kalt war es nicht.
    Morgen haben wir Beide Fußpflegetermin.
    Männe bekommt Med. Fußpflege auf Rezept und ich bezahle 22 Euro.
    Weil SchwieMu immer friert und ihre Stoffhosen sie nicht genug warmhalten, habe ich ihr Thermojeans/Hosen empfohlen, die ich schon seit 5 Jahren trage und mit denen ich gut über den Winter komme.
    Hab einen schönen Abend, alles Gute und tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 08:48:

    Ich habe die Arbeiter auch gefragt, ob nun schon der Wald gefegt wird. „So ähnlich“ haben sie geantwortet. Bleibt zu hoffen, dass es nun bis Sonntag nicht stürmt oder starker Wind geht, sonst war diese Arbeit umsonst.
    Dann lasst mal eure Füße heut schön pflegen, das ist wichtig. Und immer mal Fußcreme nutzen bekam ich mal den Rat der Fußpflegerin, als ich Probleme hatte.
    Einen schönen Freitag wünsch ich euch Brigitte.

    [Antwort]

  4. Micha - Der Brotbaecker:

    Hallo Kerstin,

    hunderte Male bin ich vorbeigefahren und habe mich immer gewundert, was das denn für ein Platz sei. Eines Tages holte ich wieder meinen Sohn von Dresden ab und wir kamen zufällig ins Gespräch über diesen Platz. Just habe ich abgebremst, ihm gesagt, dass mich das auch schon ewig interessiert und wir es jetzt herausfinden werden. Damals kannte ich Dich noch nicht, sonst hätte ich gewiss vorher bei Dir nach dem Weg dorthin gefragt. Mit dem Auto habe ich versucht in der Richtung soweit wie möglich zu fahren. Ein kleiner Fußweg an Gärten vorbei und wir waren da – die Neugier war gestillt.
    Na ja, irgendwann muss das Laub ja weg, gehört wohl auch ein wenig zur Denkmalpflege, sonst verwildert es.
    Herzliche Grüße nach Köbrü sendet Micha – Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 08:51:

    Von der Umgehungsstraße aus kann man schon rätseln, was das da oben wohl ist. Das Mahnmal sollte auch gepflegt werden, aber den ganzen Weg bis dahin zu fegen finde ich doch übertrieben. Ihr seid sicher den kürzesten Weg durch die Gärten gelaufen, man kommt von der Gräfenhainer Straße aus zwischen den Häusern einen längeren Weg lang da hin. Und der wurde gesäubert.
    Kommt gut ins Wochenende und danke für Deine Mail 🙂

    [Antwort]

  5. katerchen:

    finde es MIT dem Laub schöner Kerstin..

    es wirkt auch so würdig

    LG in den Tag vom katerchen der gleich um das Haus Laub FEGEN muss.. mein Nachbar hat viele Bäume 🙁

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 17:11:

    Heut tanzten wieder so viele Blätter von den Bäumen, das sah lustig aus. Aber es wird zusehends kahler und trostloser. Machen wir das Beste aus der unschönen Jahreszeit liebes Katerchen!

    [Antwort]

  6. kelly:

    ein wunderschöner weg, die fegerei könnte ich noch verstehen, doch hier wird stundenlang gepustet von ABMkräften.
    keine chance für mich meine verlorene digihülle zu finden,
    hab bereits ersatz gekauft in leuchtendrot (vorsichtshalber).
    ort und gedenkstätte sind ansprechend und wachsame menschen mag es nicht genug geben!
    dies getue mit prominenten und journalisten allerdings könnte unterbleiben, es ähnelt einer vermarktung und hat keinen grossen anspruch.
    dadurch fühlen sich nicht mehr und nicht weniger angesprochen.
    alles gute für dich in dieser grauen zeit und schöne wege mit johnny!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 17:12:

    Knallrot dürftest Du dann nicht mehr verlieren 😆 Aber wenn Du sie in rotem Weinlaub verlierst, dann wird es wieder schwieriger :mrgreen:

    [Antwort]

  7. Maria:

    Guten Morgen, liebe Kerstin,

    also den Wald vom Laub freifegen, das finde ich doch auch ein klein wenig übertrieben 😉 Es gehört doch schließlich zu der Jahreszeit. Feierlichkeiten hin oder her.

    Ich finde es mit Laub auch schöner. Ganz wunderbare Farben sind das auf deinen Bildern – ich liebe solche Waldstimmungen.

    Diese Laubblasegeräte dagegen finde ich echt schlimm.

    Das Mahnmal ist sehr beeindruckend .. Bei uns gibt es auch eines für die Gefallenen der beiden Weltkriege.

    Viele liebe Grüße an dich,
    ein schönes Wochenende wünscht dir
    Maria 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 17:14:

    Ich kann mich an das Mahnmal bei Dir erinnern liebe Maria. Ich habe hier vom Schreibtisch aus direkten Blickkontakt und kann am Volkstrauertag beobachten, wie die Deutschland-Fahne herab gelassen wird. Und wenn man da oben ein Fernglas nimmt, so kann man fast bei uns ins Fenster schauen. Aber nur fast 🙂
    Dir auch ein schönes Wochenende!

    [Antwort]

  8. minibar:

    Na ja, wenn es regnet, sind die Wege Rutschbahnen, also macht es schon Sinn, sie zu reinigen.
    Der Wald ist so wundervoll herbstlich.
    Das Denkmal ist sehr groß und beeindruckend.
    Da können viele vorstehen und viele Kränze und Blumen niedergelegt werden.
    Genau, Solch ein Elend soll nicht mehr über Deutschland kommen und bitte über die ganze Welt nicht.
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 17:15:

    Ich zeigte das Mahnmal schon mal, von da oben hat man einen schönen Blick auf die Stadt. Wenn das Laub nass ist, dann habe ich auch immer Angst vor dem Fallen. Man ist schnell ausgerutscht.
    Liebe Grüße zu Dir in den Freitag Bärbel.

    [Antwort]

  9. Klaus:

    Der Laubwald gefällt mir auch, liebe Kerstin,schönes Wochenende, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 14th, 2014 17:15:

    Noch hat der Wald Blätter und wirkt bunt, bald jedoch ist alles kahl und grau.

    [Antwort]

  10. Elke:

    Hallo Kerstin,
    das mit der Fegerei im Wald finde ich auch unsinnig. Mir gefallen deine herbstlichen Bilder sehr.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 17th, 2014 20:09:

    Wenn das viele Laub erst nass wird, dann sieht es auch nicht mehr schön aus. So raschelt es noch kräftig.

    [Antwort]

  11. Frau Fröhlich:

    Auch wenn es ein schrecklicher Grund für das Errichten war, so sieht das Mahnmal ansich wirklich schön aus. Mir gefällt der Ort allein von den Bildern. Irgend etwas geht von diesem Ort aus, was ich sogar über die Bilder spüren kann.

    Ob man den Weg hinauf sauberhalten muss ? Nein, da gehe ich mit dir konform. Ist halt waldig da 😉

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 17th, 2014 20:19:

    Wenn man da oben steht, dann wird man still und versinkt in Gedanken. Ich mag mir nicht vorstellen, was die Menschen damals ertragen mussten, die Frauen, die Kinder. Ich finde das so grausam, dass ich es verdränge, ich bin da sehr feinfühlig. Heut ärgere ich mich, dass ich meine Omas nicht über diese Zeit ausgefragt habe. Sie haben es geschafft, die Kinder durch den Krieg zu retten. So was darf uns nie wieder ereilen, niemanden. Aber leider ist das Wunschdenken, es gibt zu viel Elend auf der Welt, die Menschen haben immer noch nicht gelernt, das ist so traurig.

    [Antwort]

  12. Soni:

    Einfach herrlich diese bunte Herbststimmung – toll.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 19th, 2014 12:00:

    Nun nieselt es hier und ist kalt, die schöne Herbststimmung ist dahin. Ich muss heut die Azaleen noch ins Haus räumen. Die vertragen zwar etwas Kälte, aber wenn Bodenfrost droht, dann lieber ab ins Haus damit.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates