Träumerle

Der Blog zur Aue

Beerenzeit

Müssen denn immer alle Beeren gleichzeitig reif sein? Erdbeeren habe ich schon verarbeitet. Gestern nun ging es in die Heidelbeeren, auch Blaubeeren genannt.

Die Sonne schien, es war herrlich ruhig im Wald. Meine Mam und ich hatten unseren Spaß, wir plauderten, konnten abschalten und mal an nichts denken – außer ans Sammeln 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Forstarbeiter fuhren den Weg entlang, Radfahrer, Hundebesitzer, Walker – da ist man nicht allein, muss sich nicht fürchten.
Doch dann knackte es eigenartig im Gebüsch. Ich stelle dann immer meine Lauscher auf, schließlich war Johnny nicht mit und ich selbst auf meine Instinkte angewiesen. Also schnell die Kamera gezückt und geschaut. Hm? Ein Blau-Bär? 🙄

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Haha, es war meine Mam. Wir schauten immer gegenseitig in die Krüge, wer schneller pflückt 😆

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zwischendurch immer mal gestreckt, gereckt, Dehnübungen gemacht. Sieht mich ja keiner und der Rücken sollte nicht leiden.
Auf dem Rückweg sammelten wir noch Himbeeren. Winzig klein, aber süß.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von Verwandten gab es gestern auch noch Jockelbeeren und dunkle süße Kirschen. Nun muss alles verarbeitet werden. Und nächste Woche ziehen wir noch mal los.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

19 Kommentare

  1. kelly:

    hi kerstin,
    klasse ist der erntesegen!
    wenn mir die zeit nicht reichte zum weiterverarbeiten wurde pfundweise abgewogen und eingefroren,erst später marmeladen gekocht.
    die jockel sind vielleicht mir bekannte josta?
    schade hier ist kein suchwetter, regen oder schwüle – oder besuch!
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 3rd, 2014 19:17:

    Ja, Jockelbeeren sind Jostabeeren. Mir schmecken sie nicht so gut, ich mag keine Stachelbeeren. Aber meine Männer essen sie. Jetzt sind alle in den Gläsern, im Rumtopf, im Kühlschrank für heut Abend zum Naschen. Der Rücken kann sich erholen und nächste Woche geht es noch mal in die Heidelbeeren.
    Hier ist es warm, waren heut 28 Grad. Ich gehe jetzt gießen und dann ist Feierabend für heut.

    [Antwort]

  2. Elke:

    Ach – herrlich! Das erinnert mich an unsere Flitterwochen in Schweden. Da „fielen“ wir geradezu in die Blaubeeren, wenn wir nur aus dem Ferienhäuschen hinaustraten. Außerdem konnte man damals Ende Juli/Anfang August in Schweden noch Erdbeeren pflücken. „Jordgubbar for plockar“ oder so ähnlich (reine Lautmalerei) stand da überall auf Schildern an den Straßen.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 6th, 2014 11:53:

    Wenn sie groß sind und dicht hängen, dann hat man ruck-zuck die Töpfchen voll. Aber auch kleinere wollen geerntet sein, dann dauert es eben etwas länger. Eigentlich wollten wir nächste Woche noch mal gehen, aber ich warte erst mal das Wetter ab. Wenn es so brütend heiß bleibt, dann verschieben wir die Aktion noch mal.

    [Antwort]

  3. Karl-Heinz:

    Ihr seid aber wirklich fleissig und ich kann mir vorstellen, dass sich jetzt Eure Ruecken erst mal wieder erholen muessen.
    Wir hatten frueher vieles an Beeren in unserem Garten, aber da machen wir nichts mehr und er ist vollkommen verwildert. Dafuer haben wir gerade Kirschen und Erdbeeren im Geschaeft gekauft. Wir sind auch um einiges aelter als Ihr.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 6th, 2014 11:53:

    Wir haben vor paar Wochen im Garten Himbeere, Brombeere und rote Johannisbeere gepflanzt. Wenn wir da eines Tages ernten können, müssen wir nicht mehr im Wald pflücken 🙂

    [Antwort]

  4. Brigitte/Weserkrabbe:

    Hmm das sieht aber lecker aus. Da hat sich der Ausflug ja voll gelohnt. Und schön, wenn man eine Mam hat, die mithilft. Da macht das Sammeln dann doch gleich doppelt Spaß. Guten Appetit beim Vernaschen.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 6th, 2014 11:54:

    Alleine in die Beeren gehen ist langweilig. So haben wir Spaß, können quatschen und fahren Ernte ein 🙂

    [Antwort]

  5. schlafmuetze:

    Hallo Kerstin 🙂
    Sieht ja lecker aus. Jockelbeeren? Jostabeeren? Die Begriffe kenne ich gar nicht. Aus den Kommentaren lese ich, das sind Stachelbeeren. Die kenne ich natürlich schon. 🙂
    Du machst Rumtopf? Mmmh, lecker .. und „gefährlich“ *lach*.
    Wir hatten letzten eine Feier und mehrere Gäste brachten selbstgemachte Marmeladen mit. Köstlich und ganz tolle Mitbringsel.
    Liebe Grüße 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 6th, 2014 11:55:

    Ist eine Kreuzung aus Johannisbeere und Stachelbeere. Mir schmecken sie nicht so gut, aber für die Männer koche ich Marmelade. Gekostet habe ich sie, aber mir ist süße Konfitüre lieber.

    [Antwort]

  6. Ernst Blumenstein:

    Heuer ist ein Beeren- und Obstjahr. Ich habe bis jetzt von meinem Kirsch- und Pflaumenbaum sehr viele Früchte geerntet. Auch Johannis-, Stachel- und Himbeeren haben meinen Tiefkühlschrank fast gefüllt. Im Moment ernten wir Aprikosen und es gibt im August leckere Zwetschgen und im Oktober Kiwis.
    Die feine Confitüre (mind. 5-6 Sorten Früchte) reicht den ganzen Winter durch.
    Liebe Grüsse vom Kleinbauer Ernst 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 9th, 2014 19:03:

    Da habt ihr aber viel im Garten. Aprikosen habe ich gerade gekauft und genascht. Fein, wenn man dann im Winter von der eigenen Ernte zehren kann und nichts kaufen muss.

    [Antwort]

  7. Ernst Blumenstein:

    Ich habe vergessen, dein Bericht und die Fotos haben mir gefallen…

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 9th, 2014 19:03:

    Dankeschön.

    [Antwort]

  8. Frau Fröhlich:

    Stachelbeeren … lecker 🙂 Aber auch eure gesammelten Werke lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

    Viel Erfolg bei der nächsten Suche !

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 9th, 2014 19:08:

    Ich mag keine Stachelbeeren, habe lieber süße Früchte. Die nächste Beerenlese wurde erst mal verschoben. Hoffe, nächste Woche gibt es noch paar Blaubeeren für uns.

    [Antwort]

    Frau Fröhlich Antwort vom Juli 14th, 2014 07:46:

    Stachelbeeren sind doch aber süß … also finde ich zumindest *ggg* 🙂

    [Antwort]

  9. stellinger:

    Hallo Träumerle!

    Da haben deine Mutti und du aber fleißig gesammelt! So viele Beeren. Habt ihr auch Bären getroffen — ha, ha?

    LG Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 9th, 2014 19:10:

    Zum Glück nicht. Und wenn, dann hätten wir ihn mit Blaubeeren beworfen, dass ihm die Ohren brummen 😆

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates