Träumerle

Der Blog zur Aue

Schon wieder keine Zeit

Hach ich habe schon wieder kaum Zeit zum Bloggen. Zu viel gibt es zu tun, der Nachmittag ist so schnell rum und am Abend habe ich keine Lust mehr.
Die Nähmaschine wurde heut gebraucht – was habe ich wieder geflucht 🙂 Ich bin keine Schneiderin :mrgreen: Entweder gibt es einen Fitz oder das Garn ist grad alle oder ich nähe versehentlich das Taschenfutter an der Hose fest – so heut geschehen 😯

Nächste Woche sieht es hoffentlich wieder besser aus und ich komme zu meinen Blogrunden.

Sehnsucht

31 Kommentare

  1. Der Brotbaecker:

    Ganz ruhig, meine Gute! Kein Fitz ist so schlimm, dass man daran verzweifeln muss!!! Aber nerven tuts schon, hatte ich auch oft!
    Es ist doch bald Wochenende.
    Herzliche Grüße sendet Micha

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 4th, 2014 06:44:

    Du und Nähmaschine? Einfach nur mal eine Naht schließen ist kein Thema. Aber Hosen, die rundum verschlissen sind, die Taschen und Futter eingerissen, der Saum ausgefranst – und trotzdem soll ich sie noch reparieren – da bekomm ich fast einen Wutanfall :mrgreen: Aber Sohnemann will sie nicht hergeben, noch im Busch tragen. Also fluchen und machen 😆

    [Antwort]

    Der Brotbaecker Antwort vom April 4th, 2014 21:43:

    Segel für Modellschiffe säumen, Flicken auf Hosen und Zugband auf Gardinen nähen, Kürzen von Jeans das hab ich gemacht, alles zu Zeiten als die Meisten eine alte Singer-Nähmaschine o.ä. von der Oma hatten. Wir hatten durch Beziehungen ein elektrische für viel DDR-Geld kaufen können. Kurz vor der Wende ging die Steuerung der Maschine (Fußschalter) kaputt und nu steht sie auf dem Boden und wartet. Ich kann sie nicht einfach so entsorgen?
    Ja, meine Gute auch das bin ich! Hihi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 6th, 2014 18:10:

    Warum hast Du das nicht gleich berichtet? Dann kann ich ja künftig meine kaputten Sachen schnappen und Richtung Brotbaecker düsen 😆

  2. Sammy:

    liebe Kerstin,manchmal geht das real life eben vor. das geht jedem von uns so.

    also was du da mit dem naehen gesagt hast, das haette von mir sein koennen, denn ich wuerde so was auch zusammenbringen (ich kann naemlich nicht naehen weder von hand noch mit der naehmaschine *schaem* ) da wuerde echt nur mist rauskommen und deshalb lasse ich es bleiben. 🙂

    ich sehe du warst mit johnny wieder spazieren. ist es bei euch denn schon richtig warm?

    lg
    Sammy

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 4th, 2014 06:46:

    Ganz dusselig bin ich nicht an der Maschine, aber oft gibt es Stellen, da kommt man schlecht ran oder muss vorher erst einen Flicken aufbügeln, dann festnähen. Und immer ist was, wenn ich die Maschine auspacke 🙂 Garn reißt, Garn ist alle, es fitzt, der Stoff bleibt hängen, ich nähe versehentlich das Futter der Hosentasche mit fest … Nun hab ich die Hose geschafft 🙂
    Bei uns ist es richtig warm, doch die nächsten Tage soll es etwas schlechter werden. Das Foto ist jedoch noch aus dem Urlaub, hier habe ich kein Meer vor der Haustür 🙁

    [Antwort]

  3. katerchen:

    Kerstin..ich würde ES auch bringen..

    man kann ALLES..nur mache Dinge/Sachen nicht so gut..
    TRÖSTER vom katerchen mit einem LG von hier

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 4th, 2014 17:25:

    Einfach nähen kann jeder, aber kompliziert? Dabei hat heut nicht mal jede Frau eine Nähmaschine. Gelernt habe ich bei meiner Mutti früher auf der alten Naumann, richtig noch mit Tretbrett oder wie das Ding da heißt, wo man mit dem Fuß wippen muss. Heut steht die Maschine bei mir im Hausflur als Deko. Und sollte mal der Strom ausfallen, ich muss aber unbedingt was nähen, dann kann ich das tun – sie ist noch voll funktionsfähig 🙂

    [Antwort]

  4. Birgit:

    Liebe Kerstin,

    ein richtiges Sehnsuchtsbild ist das aber wirklich. Das war bestimmt ein unvergeßlicher Moment für dich, wie du da so am Strand gestanden bist und aufs Meer geschaut hast. Und Johnny findet etwas ganz Spannendes im Sand 🙂

    Nähen ist überhaupt nicht meins. Ich könnte noch nichtmal mit einer Nähmaschine umgehen geschweige denn Futter festnähen *gggg*

    Ich wünsch dir, dass es bald wieder entspannter wird ..ein wunderschönes Wochenende für euch,

    liebe Grüße,
    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 4th, 2014 17:26:

    Morgen Geburtstagsfeier hier im Hause (Schwiegertochter), am Sonntag dann noch mal zu tun, dann wird es besser. Zudem war ich diese Woche erst ab Mittag auf Arbeit, da ist der Abend dann schnell ran.

    [Antwort]

  5. stellinger:

    Liebes Träumerle,

    ich höre Dich förmlich seufzen, dort wo Du stehst, Dir den Wind um die Nase wehen lässt und schmerzlich an das Ende Eures Urlaubs denkst . . . Tröste Dich, der nächste Urlaub steht schon vor der Tür.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 4th, 2014 17:27:

    Steht schon vor der Tür? Hihi – weißt Du mehr als ich? Nee, bis zum nächsten Urlaub müssen wir noch paar Monate träumen.

    [Antwort]

  6. Mathilda:

    Lass dir Zeit und geniesse das Wochenende.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 4th, 2014 17:27:

    Nächste Woche wird es wieder besser, dann drehe ich meine Blogrunde und komme auch bei Dir wieder vorbei.

    [Antwort]

  7. Harald:

    Hallo Kerstin,

    wenn Du so weiter machst spürst Du von der Erholung im Urlaub nichts mehr. Meine Frau hat das gleiche Problem mit dem Nähen. Nicht dass sie es nicht kann aber Hosen zusammenflicken die nur noch aus Gerüst bestehen ist schon eine Kunst. Wir müssen uns einfach freuen, dass unsere Jungs so sparsam sind.

    Sehnsucht? Nach uns natürlich. 🙂 Du kannst aber sicher sein, dass es uns genauso geht.

    Liebe Grüße halb nach Polen 😉

    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 4th, 2014 17:29:

    Halb nach Polen? 😯 Ein Stückchen sind wir da noch weg mein Guter 😆 Aber als die Kinder noch klein waren, sind wir viel da einkaufen gefahren. Die Sachen waren preiswert und Kinder wachsen schnell.

    [Antwort]

  8. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße.
    Hatte gerade 3 Hosen zum Kürzen weggebracht. Bin leider gar keine Näherin. Dafür bezahle ich je 5 Euronen. Alle Änderungen, die bei mir notwendig sind, macht die vietnamesische Änderungsschneiderei und das sehr gut.
    Also, an die See würde ich auch zu jeder Jahreszeit, da muß nicht unbedingt Sommer-Badezeit sein.
    Meine Zeit ist ja genauso knapp. Am Freitag war ich bei der SchwieMu und Dienstag wieder. Sie will es nicht verstehen, daß ich immer überlege, wie ich mit ihr Termine zurecht bekomme.
    Ich wünsche Dir ein schönes und erholsames Wochenende.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 6th, 2014 18:09:

    Liebe Brigitte. Ich kann mich daran erinnern, dass Du schon mal von der günstigen vietnamesischen Schneiderin berichtet hast. So was haben wir hier leider nicht. Aber Sohnemann will sich noch eine neue Hose kaufen, die alte bleibt dennoch „Busch-Hose“, wie wir sagen 🙂

    [Antwort]

  9. Gudrun:

    Du musst auch immer Neues probieren? 🙂
    Ich glaube, das ist besser als ständig vor dem Rechner zu sitzen. Viel Erfolg beim Nähen. Bald wirst du lachen über deinen Anfangsfitz.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 6th, 2014 18:11:

    Hach es ist jedes Mal das gleiche Spiel und meine Familie lacht, weil ich ständig am Meckern bin :mrgreen: Ich fluche vor mich hin und verfluche die Maschine :mrgreen:

    [Antwort]

  10. Elke:

    Nur die Ruhe, liebe Kerstin, aber vielleicht auch mal „Nein“ sagen. Dein Sohn ist ja kein kleines Kind mehr. Ich stopfe und flicke zwar für unseren Jüngsten auch noch, weil er wenig Geld hat, aber was zuviel ist, ist zuviel. – Dass du nicht zum Bloggen kommst, ist aber auch nicht so schlimm, da kann man auch mal Fünfe gerade sein lassen. Nur – wenn man immer mehr Dinge gezwungener Maßen macht, die keinen Spaß machen, dann läuft da was schief.
    Ich wünsche dir ein schönes, entspanntes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 6th, 2014 18:12:

    Die Hose ist seit vielleicht 2 Jahren im Dauereinsatz. Erst für gut, dann für den Wald und die Jagd. Nun bleibt sie als „alte“ Hose erhalten, eine neue ist geplant 🙂

    [Antwort]

  11. minibar:

    Oha, da hast du schon so viel zu tun, und dann noch sowas!
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 6th, 2014 18:13:

    Steuererklärung und Nähmaschine – das sind die zwei Dinge, die ich am meisten hasse. Aber das berichtete ich schon mal.

    [Antwort]

  12. kelly:

    hi kerstin,
    da musste ich grinsen, kam mir bekannt vor…
    bist du schon wieder urlaubsreif?

    als es mir zuviel wurde mit änderungsarbeiten hab ich durch zwei tricks gewonnen.
    1. du trennst die hosenbeine auf und ich suche stoff zum flicken und mache die näharbeit – ok?!
    2. nähmaschine verschenkt und arbeitslos!
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 6th, 2014 18:21:

    Haha – Du übernimmst für mich die Näharbeit? Das Hin- und Herschicken der Teile würde wohl mehr kosten als die Sache wert ist 😆 Aber Danke für das Angebot liebe Kelly.
    Verschenken kann ich die Maschine nicht, wird ja noch gebraucht!

    [Antwort]

    kelly Antwort vom April 7th, 2014 06:44:

    nein, nein…
    ich hab keine lust zu flickarbeiten!
    nur kamen die hosen der enkelkinder zu mir und dann hab ich mich mit den 2 punkten gerettet (nach jahren).
    nun hab ich keinen platz und keine nähmaschine mehr. die enkel von damals würden keine geflickte jeans nur noch zerrissene tragen…

    [Antwort]

  13. Kerstin:

    Oje Du machst einem ja Mut *gg* Ich wollte demnächst auch meine Nähmaschine hervorholen und einige Dinge reparieren – nur bin ich da vollkommen talentfrei – das wird was werden 😉
    Ja mit der Zeit komme ich momentan auch nicht zu Rande – schlimm ist das! Aber wenn ich dann bei Euch in den Blogs endlich vorbeikomme les ich natürlich auch alle älteren Beiträge nach um auf dem Laufenden zu sein!
    Lieben Gruß Kerstin

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 6th, 2014 18:23:

    Nachlesen tue ich auch immer, aber kommentieren kann ich dann nicht mehr jeden Beitrag, das wird echt zuviel.
    Danke fürs Reinschauen liebe Kerstin.

    [Antwort]

  14. Ernst Blumenstein:

    ich finde Du hast deine Erlebnisse mit der Nähmaschine sehr lustig erzählt. Mir geht es wie Dir, Kerstin, mir läuft auch immer die Zeit davon und ich komme selten vorbei und tue mich auch durchlesen…, lach

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 16th, 2014 07:24:

    Das geht wohl jedem mal so. Aber es kommen auch immer wieder bessere Zeiten.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates