Träumerle

Der Blog zur Aue

Weiter geht es mit der Ostsee

Im Norden gibt es viele Windmühlen, so auch eine in Kappeln:

Kappeln 11

Beim Bummel durch die Stadt hab ich irgendwo gelesen, dass dieses Hotel in der Serie „Der Landarzt“ vorkommt. Ich fand es jedenfalls nett:

Kappeln 12

Was mir auch gut gefiel, das waren die unzähligen Krokusse auf den Grünstreifen. Überall leuchtete es in Lila, Gelb und Weiß:

Kappeln 13

Gleich in der Nähe von Kappeln gibt es das Naturschutzgebiet „Geltinger Birk„. Wir wurden eingeladen zu einer Wanderung.

NSG 01

Was für ein schönes Areal! Ich kam mir stellenweise vor wie in einer Steppe, das trockene Gras erinnerte mich an Spätsommer.

NSG 02

Und auch hier stößt man gleich am Beginn des Weges auf eine Windmühle:

NSG 03

Der Rundweg erstreckt sich über viele Kilometer und ständig bot sich dem Auge faszinierende Natur:

NSG 04

Die NABU betreibt hier eine kleine Station. Vögel zählen ist angesagt:

NSG 05

Leider haben wir keines der hier lebenden Wildpferde gesehen, wollten wohl alle nicht ins Internet 🙂 Aber Rinder dösten vor sich hin.

NSG 06

NSG 07

Wind kam langsam auf und wurde ungemütlich, auch wenn die Sonne schien. Der ganze Rundweg wäre uns zu lang geworden, daher drehten wir um. Nun boten sich mir schöne Gegenlichtmotive:

NSG 08

NSG 09

Anschließend ging es weiter nach Maasholm. Da steht doch glattweg ein Baum im Wasser:

NSG 10

Alles nur optische Täuschung. Könnt ihr die schmale Landzunge noch erkennen? Ein Wahnsinnsanblick.
Ein kurzer Abstecher zum Hafen folgte. Und da es immer trüber wurde, musste ich die Fotos mächtig aufhellen.

NSG 11

NSG 12

Es wurde immer kälter und somit ungemütlicher. Nichts wie ins Cafe´ auf einen Pott Kaffee und leckeren Kuchen.

Schnell noch hübsche Häuser-Deko fotografiert:

NSG 13

Abends war Johnny stets so knülle, dass er sofort in seine Hütte kroch und schlief. Und auch ich war manche Tage schon um 21 Uhr im Bett 🙂

Fortsetzung folgt.

28 Kommentare

  1. Brigitte:

    Ich liebe Windmühlen. Krokusse auf den Grünstreifen gibt es bei uns seit diesem Jahr auch. Und die gegenlichtaufnahmen sind ganz fantastisch, ich mag sie sehr. Freue mich schon auf die Fortsetzung.
    Tschüssi brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 08:01:

    Solch Krokuswiese hätte ich gern im Garten. Nachteil: ich müsste fliegen können, um sie nicht zu zertreten :mrgreen:

    [Antwort]

  2. katerchen:

    Maasholm..eine Welt für sich Kerstin..wie eine Puppenstube finde ich immer.
    schöne Bilder aus dem Norden hast du eingefangen
    einfach TOLL

    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 08:02:

    Leider wurde es immer trüber und ich habe nicht mehr fotografiert. Für einen Bummel durch die kleinen Gassen war es dann einfach zu ungemütlich. Aber bei Gitte gab es anschließend noch leckeres Essen 🙂

    [Antwort]

  3. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße.
    Die Landarzt-Serie haben wir auch geguckt und die war ja auch toll.
    Schön, Deine Urlaubsbilder. Ja, trübes, feucht-kaltes Wetter kann schon recht unangenehm werden.
    Die Häuser werden so liebevoll dekoriert. Mich erfreut der farbenfrohe Anstrich genauso wie die bunten Blumenkästen.
    In den Bergen sind es die Hängegeranien vom Balkon der Alpenhäuser.
    In unserem Stadtbezirk steht eine Bockwindmühle auf einem Hügel, die auch völlig in Funktion ist und Mehl mahlt, sowie als Schauobjekt vom Müller für die Bevölkerung zur Besichtigung zugänglich gemacht wurde. Man kann beim Mahlen auch zuschauen. Drumrum befindet sich ein kleiner Bauernhof mit allen einheimischen Tieren mit einem dazugehörigem Streichelgehege.
    Dort, an der Stelle, ist der alte Dorfkern Lichtenberg, mit der ehemal.Grundschule und der Dorfgaststätte und der noch heutigen Strasse mit Kopfsteinpflaster, aus den Jahren 1945 bis 1965, noch erhalten geblieben. Um die kleinen Dorfhäuschen herum wurden dann die Marzahner Hochhäuser gebaut.
    Ich wünsche Dir noch einen guten Tag, tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 19:26:

    Ja, in den Bergen die Balkone mit üppigen Pflanzen sehen immer fantastisch aus. Da wird aber sicher auch viel Geld reingesteckt, um solch eine Fülle zu erhalten.
    Hier gibt es auch eine kleine alte Gasse mit dem originalen alten Pflaster. So richtig holprig. Und wenn ich da lang laufe (zur Sparkasse), muss ich immer an früher denken, als die Pferdefuhrwerke da noch fuhren. Das muss geholpert haben!

    [Antwort]

  4. Elke:

    Auch heute lieferst du uns wieder wunderbare Bilder, liebe Kerstin. Diese Serie mit dem Landarzt kenne ich gar nicht, aber ich mach mir auch nichts aus solchen Serien. Aber die Gegend sieht sehr schön aus. Mir gefallen vor allem die Windmühlen. Und dann das Wassergeglitzer – sieht einfach toll aus. Danke für’s Zeigen.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 19:27:

    Das war es auch schon fast für die Schönwetter-Fotos und Strand. Das Wassergeglitzer war auch herrlich, daher musste ich einfach fotografieren.

    [Antwort]

  5. Soni:

    Die Windmühlen sind soo toll. Diese vielen Krokusse finde ich allerdings auch wunderschön. Schade, dass sich die Pferde nich gezeigt haben, das Rind sieht ja aber auch hübsch aus.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 19:27:

    Sonst sind angeblich immer die Pferde zu sehen, nur bei uns wollten sie sich leider nicht blicken lassen. Man kann halt nicht alles haben 😉

    [Antwort]

  6. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    beim Anblick Deiner schönen Fotos besteht Suchtgefahr. Danke dafür!

    LG Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 19:28:

    Du hast es ja nicht allzu weit bis dahin, also kannst Du Deiner Sucht nachkommen. Ich leider nicht, jedenfalls nicht so auf die Schnelle 🙁

    [Antwort]

  7. Kerstin:

    Hach wie schön liebe Kerstin – ihr wart an der Küste – tolle Fotos hast Du da mitgebracht. Ja ich mag Windmühlen auch so sehr, sie sind halt so selten und so regional und somit ganz was Besonderes.
    Landarzt – ja da war doch mal was *gg* Ewig her – ich hätte das Hotel nicht wiedererkannt.
    Ja das Foto mit dem einzelnen Baum ist der Hammer!!! Man muss schon ganz genau schauen um diese Landzunge zu erkennen 😉
    Vielen Dank fürs Zeigen – ich war schon lange nicht mehr an Ost-oder Nordsee und hab mich grad sehr gefreut!
    Lieben Gruß Kerstin

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 19:29:

    Leider wurde es während des Spazierganges immer trüber und grauer. Mit blauem Himmel hätte der Baum im Wasser sicher besser ausgeschaut.

    [Antwort]

  8. Mathilda:

    Wieder so herrliche Fotos und die Windmühlen sind natürlich besonders schön.

    Grüßle ♥ Mathilda

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 19:30:

    Bei Windmühlen muss ich immer an das Märchen vom gestiefelten Kater denken :mrgreen:

    [Antwort]

  9. Harald:

    Hallo Kerstin,

    Du machst Lust auf Urlaub. Deine Bilder sind sehr schön. Dass Du oft früh ins Bett bist kann ich gut verstehen. Wahrscheinlich hattest Du einen Frischluftschock. 😉

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2014 19:31:

    Frischluftschock? Hihi, das ist gut, obwohl ich hier daheim ja auch viel an der frischen Luft bin. Aber das viele, stundenlange Laufen ist man nicht gewöhnt. Da tun schon die Füße weh abends. Und ehe ich mich im Urlaub vor den Fernseher setze, da schlafe ich mich lieber aus. Bin auch morgens immer schon gegen 7 Uhr aufgestanden.

    [Antwort]

  10. kelly:

    moin kerstin,
    mühlen sind gute wegweiser, immer an exponierter stelle für frischluft 🙂 stehend.
    auch hier schöne gegenlichtfotos und weitere urlaubsleckerlis.
    die ruftöne oder den gesang der vögel haben spezialisten ins internet gestellt und ich habe den vorteil des norddeutschen vogelmuseum hier am ort. unvergessen ist der gesang um mitternacht einer nachtigall in griechenland und der pirol auf der luneplate an der weser – träum…
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 27th, 2014 07:46:

    Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, die Vogelstimmen im Internet zu recherchieren. Einen Pirol habe ich noch nie gesehen.
    Liebe Grüße in den sonnigen Tag von Kerstin.

    [Antwort]

  11. minibar:

    Lieber Kerstin, was für ein toller Spaziergang, die Mühlen sind wunderschön.
    Die Krokuswiese ist traumhaft schön.
    hihi, der Baum im Wasser, ja klar, lach.
    Glitzerwasser ist für mich immer was besonderes.
    Wieder so ein toller Bericht
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 27th, 2014 21:27:

    Nun ist Schluss mit Meer, der letzte Bericht ist eingestellt. Gibt dann nur noch paar Kleinigkeiten – Möwen müssen einfach sein :mrgreen:

    [Antwort]

  12. Susanne:

    Ich genieße diese Bilder sehr. Als Landarzt-Guckerin ab der ersten Staffel habe ich natürlich sofort „Asmussens Kneipe“ erkannt ;-).
    Besonders schön muss es in dieser Gegend während der Rapsblüte sein und irgendwann komme ich hoffentlich auch noch einmal dorthin.

    Ganz besonders gefallen mir auch die Fotos im Gegenlicht und auch das Foto mit der schön dekorierten Bank.
    Ach ich könnte davon noch 100 weitere Bilder sehen…… und ich bekomme Fernweh *seufz*.

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 28th, 2014 08:23:

    Der Bauernhof, auf dem wir wohnten, veranstaltet zur Rapsblüte immer ein großes Fest. Die Vorbereitungen wurden gerade besprochen, als wir da waren.
    Vielleicht zeig ich noch paar Meer-Bilder, aber die schönsten sind nun schon gezeigt 🙂

    [Antwort]

  13. Birgit:

    Träum ..

    ich war dort auch schon, überall – im Geltinger Birk hat es mir auch so gut gefallen! Ja – und die schönen Windmühlen – und „Peter Aal“, an den kann ich mich auch noch gut erinnern. Es ist so wahnsinnig schön dort. Am liebsten würde ich jetzt auf der Stelle ins Auto steigen und losfahren. DANKE für all die herrlichen Impressionen, liebe Kerstin!

    Den Landarzt hab ich auch schon oft geschaut 🙂 kam mir auch gleich vertraut vor 😉

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende für dich,
    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2014 10:23:

    Jetzt im Frühjahr war leider noch nicht viel los mit Booten und Schiffen. Aber im Sommer muss es da wirklich sehr schön sein. Leider gibt es dann auch mehr Menschen.

    [Antwort]

  14. buchstabenwiese:

    Boah, sooo viele Krokusse. Sieht toll aus.
    Bei uns im Dorf wurden vom „Dorfverschönerungsverein“ 🙂 auch auf den Grünstreifen Krokusse gepflanzt, aber sie sind viel spärlicher. Vielleicht vermehren sie sich irgendwann ja und es sieht so aus. 🙂

    Auch wieder schöne Aufnahmen.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2014 10:25:

    Ich habe auch gestaunt und musste die Blüten im Bilde festhalten. In Dresden hab ich solch Grünstreifen schon gesehen, aber da muss es ja auch schön bunt sein für die Touristen.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates