Träumerle

Der Blog zur Aue

Herbstgedanken

Kürzer werden nun die Tage, die Sonnenstunden sind gezählt. Bei jedem noch so kleinen Windhauch fallen die Blätter von den Bäumen und tanzen sacht zu Boden.
Berge von Laub bilden sich und manch Igel findet hoffentlich noch einen ungestörten Ort zum Überwintern.
Morgens ist das Gras in der Aue von Reif überzogen und Johnny kullerte sich bereits genüsslich wie im Winter im tiefsten Schnee. Fellwechsel ist wohl angesagt.

Doch dieses Wochenende war warm und sonnig. Fast wie im Frühling, wenn die erste Wäsche wieder luftig auf der Leine flattert und man im Garten nach grünen Spitzen Ausschau hält.
Holz wurde gehackt in der Nachbarschaft, Rasenmäher ratterten und ich zog mir meine Sommerjacke über auf den Hunderunden. Könnte nicht schon Frühling werden?
Das Laub leuchtete mit der Sonne um die Wette und im Bach sah ich die Fischlein ziehen.

Herbstgold

Bei uns herrschte im Bad Chaos, denn der Anschluss der neuen Waschmaschine erforderte einige handwerkliche Tätigkeiten (fluch – fluch, kann auch mal was einfach gehen bei uns?). Doch dazu später, wenn ich euch mein „neues Spielzeug“ zeige.

26 Kommentare

  1. Der Brotbaecker:

    Nein, Schadenfreude ist es wirklich nicht, aber endlich weiß ich, dass ich nicht alleine auf der Welt bin. Nur mal ganz schnell…
    Bei uns gibt es soetwas nicht, irgendetwas klappt garantiert nicht nur mal ganz schnell. Ganz besonders trifft das auf den Ersatz von irgendwelchen Haushaltsgeräten und von Teilen bei denselben davon zu! Ich kenne das zu genüge und fühle mit!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2013 20:26:

    Unser Bad ist dringend renovierungsbedürftig. Neue Fliesen, Dusche statt Wanne, neues WC und Waschbecken … Als das Chaos perfekt war, die Schränke zum Teil abgebaut – da haben wir ernsthaft überlegt, sofort alles abzureißen und zu renovieren. Aber so schnell geht das nicht. Also erst mal wieder Ordnung geschaffen, aber der Plan mit dem Bad bleibt.
    Liebe Grüße zu euch!

    [Antwort]

  2. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    da hatte ich einiges nachzulesen bei dir, da ich ein paar Tage nicht richtig „auf dem Damm“ war.

    Bei mir darf auch ein Englein das ganze Jahr auf der Kommode sitzen, neben dem Foto von meinem lieben Mann. Es hat etwas sehr Tröstliches.

    Das Foto ist ein Traum. So ein leuchtendes Gelb.

    Deine Herbstgedanken gefallen mir …

    Ein lieber Sonntagabendgruß
    von der Waldameise

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2013 21:09:

    Engel haben in meine Gedanken Einzug gehalten. Manchmal müssen kleine Wunder geschehen, damit man dran glaubt. Und Trost spenden sie, dazu sind sie auch da liebe Andrea.

    [Antwort]

  3. Waldameise:

    Oh, wo ist denn mein Kommentar hin? Muss er erst freigeschalten werden?

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2013 21:10:

    Ja, waren im Spam, worum auch immer. Nun passiert das hoffentlich nicht mehr, wenn die Adresse einmal genehmigt ist.

    [Antwort]

  4. Waldameise:

    Komisch, diesen hier zeigt es an. Mal abwarten, vielleicht ist er im Spamnordner, bevor ich nochmal schreibe.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2013 21:12:

    Nun ist alles geklärt!

    [Antwort]

  5. Irmi:

    Liebe Kerstin, während der Samstsg wunderschön war, kam ein Gewitter mit starkem Regen und das
    Wetter ist trüb.
    Deine Fotos sind wunderschön.
    Einen schönen Sonntagabend wünscht Dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 21st, 2013 13:53:

    Hier scheint noch die Sonne und es ist warm. Eigentlich wollte ich jetzt mal eine ausgiebige Blogrunde drehen, aber ich muss noch bissel aufräumen im Garten.

    [Antwort]

  6. katerchen:

    so ein schönes Bild Kerstin..

    Ärger..alles wird älter und muss ab und an erneuert werden

    ..nur wir mussen weiter mit unseren Gebrechen klarkommen..da kann man nicht den Putz abklopfen und alles NEU machen.

    LG vom katerchen der einen guten Wochenstart wünscht

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 21st, 2013 13:53:

    Oh das ist eine feine Vorstellung, den alten Putz am Menschen zu erneuern 🙂 Aber Fältchen finde ich interessant, nur müde Knochen sind wohl ein wahres Übel.

    [Antwort]

  7. Harald:

    Hallo Kerstin,

    Du sehnst Dich nach dem Frühling? Da musst Du noch eine Weile warten. Mit Deinem Bild beweist Du, dass auch der Herbst schöne Seiten hat.

    Badewanne raus. Wo lässt Du dann Deine Gedanken treiben und erholst Dich von den Strapazen des Alltags?

    Einen schönen Abend
    Harald

    Übrigens: Die größere Schrift Deines Blogs kommt mir sehr entgegen. 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 22nd, 2013 08:40:

    Ich liebe meine Badewanne, aber eine Dusche ist doch wasser- und zeitsparender. Wir haben nur ein kleines schmales Bad. Die Fliesen wurden gleich nach der Wende verlegt, für mich sehen sie heut potthässlich aus 😆 Kunststoff-Möbel – brrrh, heut schüttelt es mich bei dem Anblick. Aber alles auf einmal raushacken, Rohre verlegen (ev. Fußbodenheizung), komplett neu einrichten – das dauert und kostet Geld. Aber wenn, dann soll es auch schön aussehen und lange halten. Als wir hier einzogen vor 24 Jahren, da hatten wir noch Trockenklo auf halber Treppe, im Bad gab es nur einen Kohleofen und Badewanne. Also haben wir Klärgrube gebaut (Ironie: ca. 3 Jahre später wurden wir ans zentrale Abwasser angeschlossen und die Grube dient heut als Sammelbecken fürs Regenwasser). Auf die Holzdielen wurde Teer aufgetragen (haben wir im Schuppen in einem großen Kessel erhitzt und dann eimerweise hoch getragen :shock:) und dann kam Beton drauf und Fliesen. In unser Bad führt seither eine Stufe, denn es kam ja alles höher. Nun müssten wir die Fliesen raushacken (sind teilweise schon gebrochen), alles neue ebnen und neue Fliesen verlegen, die Wände teilweise fliesen, den Plattenheizkörper durch einen modernen Handtuch-Heizkörper ersetzen, WC und Waschbecken sowie Dusche einbauen und und und …
    Also – bei uns hören die Baustellen nie auf 🙂

    [Antwort]

  8. Susanne:

    Ganz ehrlich – ich könnte auch auf den Winter verzichten. Noch genieße ich den Herbst, der sich auch bei uns sehr mild ist und morgen soll sich auch wieder die Sonne zeigen.

    Dein Herbstbild ist wunder-wunderschön!!!! Da möchte ich gerne spazieren gehen.

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 22nd, 2013 08:42:

    Diesen Weg gehe ich täglich mit Johnny. Auf der einen Seite Wiese, auf der anderen der Bach. Letzte Woche rannte morgens ein Reh über die Wiese und Johnny wäre am liebsten hinterher gestürmt 🙂

    [Antwort]

  9. Suse:

    Was für ein WUNDERSCHÖNES Foto, liebe Kerstin! Bin total verknallt darin!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 22nd, 2013 19:58:

    Da gehe ich jeden Tag spazieren mit Johnny. Heut haben wir gleich 2 x den Biber angetroffen 🙂

    [Antwort]

  10. buchstabenwiese:

    Gestern war es hier sogar wie im Sommer. 🙂 So warm. Ungewöhnlich warm.
    Aber Frühling möchte ich noch nicht haben. Dann wäre ja die schöne Weihnachtszeit schon vorbei. 😉

    Das Foto finde ich sehr schön. Ich mag den Herbst. Wenn die Blätter wie ein Teppich auf dem Boden liegen. Hach, schön. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 23rd, 2013 18:24:

    Heut hatten wir 20 Grad, sogar nachts bleibt es bei 15. Schön, nicht wahr?

    [Antwort]

  11. minibar:

    Ja, der Herbst dreht noch einmal richtig auf, herrlich ist das. Ich kann Johnny verstehen, dass er das auch genießt, lach.
    Oh, deine neue Waschmaschine will neue Anschlüssen? Tja, die neuen Sachen…
    Heute sollte endlich der Rest der Küche montiert werden, aber niemand ist gekommen, hat auch nicht angerufen.
    Das sind nun 6 Wochen.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 28th, 2013 15:13:

    Hach das zieht sich bei euch aber auch in die Länge. Hier arbeitet die neue Maschine schon, nur der Trockner muss noch wieder drauf gebaut werden.

    [Antwort]

  12. Ernst Blumenstein:

    ganz tolles Foto und schöne Gedanken zum Herbst.
    Sollte auch noch die Wiese mähen, aber es ist im Moment schon zu feucht und nass, hoffe im November noch auf einen trockenen föhnigen Tag.
    Liebe Grüsse zu Dir. Ernst

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 30th, 2013 19:17:

    Hier ist es noch trocken und warm. Habe heut mit dem Laub angefangen, aber es ist zuviel und ich stand alleine da. Nun muss der Rest der Familie die nächsten Tage mit ran.

    [Antwort]

  13. Frau Fröhlich:

    Oh, auf jedem Bild bei dir in der letzten Zeit ist irgendwie goldener Oktober zu sehen. Der scheint sich wohl dieses Jahr nur für den Osten des Landes entschieden zu haben. Bei uns zeigte er sich an ganzen 2 Tagen, wenn ich mich recht entsinne *grummel*

    Dafür sind deine Bilder umso schöner anzusehen Kerstin 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 5th, 2013 15:03:

    Du bist aber fleißig am Kommentieren, dankeschön.
    Heut ist es wieder grau hier und schaut nach Regen aus. Aber so lang es noch nicht bitterkalt ist, will ich zufrieden sein.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates