Träumerle

Der Blog zur Aue

Erlebnisräucherei

Noch etwas Kulinarisches aus dem Urlaub. An der See gibt es immer leckeren Fisch. Gleich um die Ecke von unserer Ferienwohnung gab es eine Erlebnisräucherei mit Restaurant. Der Besitzer fährt jeden Morgen aufs Meer, die Fische werden geräuchert, am Abend kann man dann lecker essen in seiner Gaststätte.
Obwohl wir aus hygienischen Gründen schon andere Erfahrungen gemacht haben, durfte Johnny da mit hinein. Ganz brav lag er unter dem Tisch. Logo, am Abend war er stets knülle 🙂

Ich habe ohne Blitz fotografiert, um die Stimmung zu erhalten. Es war stets viel los und wir froh, einen Platz zu bekommen.

Geräuchert wurde in einer Ecke der Lokalität. An den Seiten hingen die frischen Fische:

Gaststätte 01

Gaststätte 03

Es war so eine schöne Stimmung da drin – und es war warm! Klar, wo geräuchert wird, da gibt es auch Feuer:

Gaststätte 02

Mitgenommen haben wir da auch Räucherfisch für daheim.

Der Wirt hatte immer einen lustigen Spruch parat, kam mal an jeden Tisch und plauderte. Ich empfand das als sehr freundlich. Auch am Abend – und er musste doch wahrlich müde sein – verlor er nicht sein Lächeln und gab gern Auskunft über sein Tun.

Hier speisten wir den Fisch, den ich am Anfang schon zeigte. Das Angebot war sehr groß, wobei mir ganze Fische wie Rotbarsch oder große Stücken vom Lachs besser mundeten als Scheiben/Steaks (da ist mehr Fleisch an den Gräten 🙂 ):

Rerik 07

Also, wer jemals da in der Nähe im Urlaub ist: unbedingt hingehen! Aber Öffnungszeiten beachten, sie sind je nach Saison unterschiedlich.

Habt ihr bei euch auch Gaststätten, wo ihr immer wieder gern hin geht? Wo es gemütlich ist, urig, wo der Wirt noch zum Plaudern bereit ist und nicht nur auf den Umsatz schaut? Also wenn diese Räucherei bei uns wäre, wir wären da Stammgäste.

18 Kommentare

  1. Irmi:

    Liebe Kerstin, an Ort und Stelle schmeckt der Fisch immer am besten. Tolle Aufnahmen.
    Einen schönen Mittwochabend wünscht dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 10th, 2013 08:16:

    Stimmt Irmi. Daheim schmeckt er zwar auch, aber wenn das Drumrum noch dazu passt, dann schmeckt er besser!

    [Antwort]

  2. Brigitte:

    Jetzt hast du es endgültig geschafft, dass mir der Zahn, nein, alle Zähne tropfen. Hunger!!!
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 10th, 2013 08:17:

    Freitags steht bei uns auf dem Markt auch ein Fischwagen. Dort hole ich manchmal geräucherten Fisch. Aber da an der See, frisch geräuchert vor unseren Augen, schmeckt er besser.

    [Antwort]

  3. Der Brotbaecker:

    In diesem Lokal wäre ich gewiss auch Stammgast.
    In unserem Städtchen, obwohl es das Zentrum des Seenlandes sein möchte, ist des mit der Gastronomie nicht weit her. Ich habe da nur zwei bis drei, die unseren Vorstellungen entsprechen. Von den Einheimischen können gute Wirte nicht leben und Touristen sind nicht in entsprechender Zahl, damit sich die Gaststätten halten können, vorhanden. Problematisch!
    Herzliche Grüße sendet Micha – Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 10th, 2013 08:19:

    Ist wohl in Nicht-Touristen-Gebieten immer so lieber Micha. Wir gehen gern zum Griechen nach Kamenz, da ist es immer gemütlich. Auch bei uns hier im Hotel gibt es Fischgerichte, da schmeckt es gut und die Portionen sind reichlich.
    Liebe Grüße zu euch.

    [Antwort]

  4. katerchen:

    Genütlich urig Kerstin es kommt gut rüber.

    Fisch und Fisch..manche bestehen nur aus Gräten..leider

    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 10th, 2013 08:20:

    Beim ersten Essen hatte ich ein riesengroßes Stück Lachs. Oberlecker, so viel mageres Fleisch. Beim zweiten Mal dann Lachssteak. Aber da hatte man mehr zu tun mit den Gräten. Fisch aufschneiden will gelernt sein.

    [Antwort]

  5. Frau Fröhlich:

    Urig sieht es da aus und beim Anblick des Tellers läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen *jamjam*

    Ich bekomm Hunger ! 🙂

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 10th, 2013 18:11:

    Urig war es da wirklich, hat mir sofort gefallen. Wenn die Stimmung passt, die Leute nett sind, es duftet und schmeckt – dann fühlt man sich da wohl und kommt gern wieder.

    [Antwort]

  6. Brigitte/Weserkrabbe:

    Die Adresse habe ich mir aber nun auch mal gleich abgespeichert. Frischer kannst Du ja den Fisch nicht bekommen, nicht mal bei uns, denn da kommt er ja meistens schon gefrostet an. Und vielleicht komme ich ja mal in die Gegend, hört sich auf jeden Fall alles super an und macht neugierig.
    liebe Grüße
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 10th, 2013 18:12:

    Habe den netten Wirtsleuten einen Gasteintrag da gelassen. Dieses Restaurant kann ich aufrichtig empfehlen.

    [Antwort]

  7. Elke:

    Das sieht lecker aus, da wären wir sicher auch eingekehrt. Zuhause gehn wir nie essen oder sehr, sehr selten. Ich fand essen in Gasthäusern eigentlich noch selten gemütlich. Früher war das anders. Vielleicht kennen wir auch einfach die richtigen Kneipen nicht. Außerdem ist es in Frankfurt doch recht teuer und ich sehe da den Gegenwert meistens nicht. Im Urlaub ist das natürlich anders. Aber „essen“ hat bei uns auch keinen großen Stellenwert außer am Sonntag mit der ganzen Familie, wobei sich das nun auch verändert hat, seitdem der Große eine (vermutlich – wer weiß das schon) feste Freundin hat. Inzwischen koche ich auch gerne und habe die Zeit dafür, die ich früher nie hatte.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 10th, 2013 18:13:

    Alleine gehen wir selten essen, nur im Urlaub oder am Hochzeitstag. Aber wir treffen uns aller paar Wochen mit unseren Freunden. Im Sommer wird gegrillt, da wechseln wir uns ab als Gastgeber. Nun werden wir wohl wieder die Restaurants aufsuchen. Am liebsten gehen wir ja zum Griechen. Einfach bedienen lassen, Musik hören, essen und trinken, plaudern. Das ist immer schön.

    [Antwort]

  8. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    deine Ostseefotos sind wahrlich allesamt ein Traum. Schon bei Ocean gerate ich ja immer ins Schwärmen und Träumen, aber deine verstärken meine Sehnsucht nun noch mehr.

    Es freut mich sehr, dass du so eine schöne Zeit erleben konntest. Deine Fotos beweisen es. Welch wunderbare Stimmungen. Vorallem am Morgen. Aber auch in der urigen Gaststätte. Da hätte ich mich sicher auch wohl gefühlt. Es sei denn, es ist zuviel los und der Lärmpegel zu hoch. Aber wenn sogar der Chef zum Plaudern an den Tisch kommt, war es sicher nicht so laut. Ich mag es auch sehr, wenn es so familiär zugeht.

    Wir haben hier in der Nähe einen Chinesen, zu dem wir schon seit 20 Jahren gehen. Wir kennen die ganze Familie. Sie erzählen viel über ihr Land und so … das mögen wir sehr. Sie geben uns auch immer Tee oder Pflaumenlikör mit oder kleine Buddhas … lach.

    Danke auch für deine lieben Kommentare, liebe Kerstin. Hab mich sehr darüber gefreut.

    Nun lese ich noch den aktuellsten Eintrag … bis gleich weiter oben 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 11th, 2013 08:33:

    Wenn es so laut ist in den Restaurants, dazu laute Musik, Gewusel und dicke Luft – das mag ich auch nicht. Wir gehen auch seit vielen Jahren immer zum selben Griechen in der Gegend. Schon allein die Einrichtung, die Aufteilung der Sitzecken, die Sauberkeit und Freundlichkeit – da zieht es uns immer wieder hin.
    (Ich freu mich, nun auch Dein Gesicht zu kennen).

    [Antwort]

  9. Ernst Blumenstein:

    Ein schöner Bericht, ich habe mit den Augen und meinem Mund fast mitgegessen. Liebe Grüsse. Ernst.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 13th, 2013 18:31:

    Freitags steht bei uns auf dem Markt meist ein Fischwagen. Da habe ich geräucherten Fisch und Fischsalat geholt. Hm, lecker, den Rest gibt es heut noch. Ich hab Hunger! :mrgreen:

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates