Träumerle

Der Blog zur Aue

Waldwanderung

Ich bin zum ersten Mal allein – ohne Sohnemann Robert – durch den Laußnitzer Wald gewandert. Laußnitz ist der Nachbarort von Königsbrück, da beginnt die schöne Laußnitzer Heide. Viele Wege führen kilomerterweit durch den Wald,  schnurgeradeaus. Los ging es nach einem kurzen Regenschauer, den ich noch im Auto abwartete. Johnny war schon ganz ungeduldig und wollte raus.

Laußnitz 01

Schonungen sind hier angelegt. Die Jäger haben viele Hochstände, um die jungen Bäumchen vor Wildfraß zu schützen. Es gibt Heidelbeeren, Brombeeren, Pilze. Und manche Areale sollte man nicht begehen, um den Waldtieren Ruhe zu gönnen.

Laußnitz 02

Alte Granitsäulen dienen der Wegmarkierung:

Laußnitz 03

Auf einer Lichtung entdeckte ich ein Insektenhotel. Es war weit weg, daher hab ich es nicht scharf ablichten können:

Laußnitz 04

Ich wählte für den Spaziergang die kleinste Runde, ca. 5 km.

Laußnitz 05
Laußnitz 06

Meine Runde verlief im Quadrat. Ich musste also nur 3 x rechts rum, konnte mich also kaum verlaufen, wenn ich auf dem Weg blieb.

Laußnitz 07
Ameisenhügel habe ich mehrere entdecken können:

Laußnitz 08

Am Moorteich sind wir vorbei gekommen. Gelegenheit für Johnny zum Saufen:

Laußnitz 09
Diese Runde wird garantiert wiederholt – zu jeder Jahreszeit ist es schön, ist es ruhig, kann man mit Glück Tieren begegnen. Und wenn Robert das nächtste Mal mitkommt, wird es wieder unterhaltsamer und lehrreicher. Dann können wir vielleicht die größere Runde mit ca. 8 km drehen.

33 Kommentare

  1. stellinger:

    In einer so herrlichen Landschaft lässt es sich wunderbar wandern, liebe Kerstin. Ich beneide Dich darum.

    Liebe Grüße von
    I. & J.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 14th, 2013 20:04:

    Erst war es nass und nieselte noch, aber dann kam die Sonne mit aller Kraft und ich kam ordentlich ins Schwitzen. Also da fahr ich jetzt bestimmt schnell mal hin, bin ja in ein paar Minuten mit dem Auto da.
    Liebe Grüße zu euch in den Strandkorb 🙂

    [Antwort]

  2. Elke:

    Ein schöner Spaziergang, liebe Kerstin, da würde es mir auch gefallen. Ich habe heute hin und her überlegt, was ich mache, ob Taunus oder doch nicht, und mich dann für den Palmengarten entschieden. Das war auch sehr schön. Diese alte Granitsäule finde ich genauso faszinierend wie die vielen alten Grenzsteine, die es auf der Taunushöhe bei uns gibt. Da weht ein Hauch Geschichte . . . sozusagen.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 07:56:

    Manchmal kann man sich nicht entscheiden. Ich geh ungern so lange Wege durch den Wald allein, da fehlt mir doch bissel die Unterhaltung. Angst habe ich keine, nur vor Wildschweinen. Aber die lassen sich am Tage kaum blicken.

    [Antwort]

    Elke Antwort vom August 17th, 2013 14:13:

    So unterschiedlich sind die Menschen. Ich mag gerade die Einsamkeit, wenn ich alleine durch den Wald laufe.
    LG – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 17th, 2013 15:55:

    Ich mag auch die Ruhe, aber stundenlang möchte ich doch nicht ganz alleine laufen.

  3. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    ein wunderschöner Spaziergang. Schön, dass du uns daran teilhaben läßt.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 07:57:

    Es ist das Einzige, was ich reichlich bieten kann: Natur. In vielen Blogs geht es oft bunt und lustig zu, damit kann ich kaum dienen. Aber schön, dass meine Beiträge dennoch gut ankommen.

    [Antwort]

  4. Lemmie:

    Hallo Kerstin!
    Immer wieder begeistert mich die herrliche Natur, die Du uns immer zeigst.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 07:57:

    Ist auch das Einzige, was es ringsum kostenlos zu sehen gibt 🙂

    [Antwort]

  5. Susanne:

    Das ist wirklich eine schöne Gegend, aber ich kann Dich verstehen. 5 km alleine, das geht gerade noch, aber die größere Runde würde ich auch lieber in Begleitung gehen.
    Obwohl Du ja eh nie ganz alleine bist, Du hast ja Johnny ;-).

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 07:58:

    Angst habe ich keine, nur erschrecken würde ich vor plötzlichem Wild. Ein Jogger hat uns überholt, ansonsten waren wir die 1,5 Stunden ganz allein. Aber beim nächsten Mal muss Sohnemann wieder mit. Er hat bald Semesterferien, da können wir wieder gemeinsam los ziehen.

    [Antwort]

  6. Maja:

    Liebe Kerstin,
    ja, unsere Heimat ist sooo schön! Ich bin in Laußnitz aufgewachsen und wir wurden sehr naturberbunden erzogen. Die Schätze des Waldes zu ernten, gehörte in jedem Sommer und Herbst einfach dazu. Du bist sicher auf Teilen der Walkingstrecke gelaufen?
    DANKE für die schönen Fotos.
    LG Maja

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 08:01:

    Du stammst aus Laußnitz? Schön. Wir sind erst 1989 hierher gezogen. Seit Sohnemann Robert Forstwissenschaften studiert (machte sein Praktikum in der Laußnitzer Heide), ziehen wir viel durch den Wald. Ich bin vom Sportplatz aus gelaufen, das letzte Stück war dann der Spießweg an den Bahngleisen lang. Es ist fein, dass es solch gepflegte Wege gibt. Ideal für Wanderer, Walker, Radfahrer.
    Liebe Grüße zu Dir in die Nähe.

    [Antwort]

  7. Anna-Lena:

    Es war schön, dich begleitet zu haben 🙂 .
    LG Anna-Lena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 08:01:

    Gab nicht viel Abwechslung auf der Runde. Aber ich genieße die Ruhe, atme tief durch, rede mit Johnny, betrachte die Natur und freue mich.

    [Antwort]

  8. Mathilda:

    Das ist wirklich ein sehr schönes Stück Natur und wunderschön.
    Allein würde ich da wohl nicht gehen, hätte Angst mich zu verlaufen, was mir nicht nur im Wald passiert,sondern auch in großen Hotelanlagen….das war ein Fiasko :mrgreen:

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche wünscht ♥ Mathilda

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 08:03:

    Mitten durch den Wald hab ich auch keine Orientierung. Aber da sind feste Wege und wenn man vorher auf der Karte schaut, geht das. Meine Runde war einfach, nur einmal musste ich überlegen, welche Abzweigung die richtige ist. Sohnemann kennt sich da besser aus. In der Hotelanlage verlaufen, sicher im Urlaub im Ausland? Upps, das ist echt blöd 😆

    [Antwort]

  9. kelly:

    hi kerstin,
    herrlich – ich möchte mit…
    gepflegt und naturnah in verbindung, so mag ich es.
    das gesamte areal scheint riesengross zu sein, ich werd mal bei frau google schauen. 🙂
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 08:09:

    Ist auch riesengroß! Ich gehe nur von Laußnitz aus auf befestigten Wegen. Quer durch den Wald ziehe ich nur mit Sohnemann los. Ich hab da schlechten Orientierungssinn. Hab grad mal bei Wikipedia Laußnitzer Heide eingegeben und bin auf Bilder gegangen. Hihi – da tauche ich gleich mit auf.
    Liebe Grüße in den Tag von mir zu Dir.

    [Antwort]

  10. katerchen:

    Kerstin ich muss schon sagen..IHR seid gut ZU FUSS..
    Früher bin ich mit meinem Hund auch immer große Runden gegangen und in so einer schöner Gegend bringt es sicher auch viel Freude…
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 15th, 2013 08:11:

    Ich hatte zum Schluss Bedenken wegen Johnny. Aber er hat prima durchgehalten, war anschließend nur genauso knülle wie ich. Sind kurz nach dem Regenschauer losgelaufen, dann kam die Sonne raus und ich kam ordentlich ins Schwitzen.

    [Antwort]

  11. Harald:

    Liebe Kerstin,

    in so einer schönen Landschaft würde ich auch gerne wandern. Schön, dass Du mal ein bißchen Zeit für Dich hattest.

    Einen schönen Abend
    LG Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 16th, 2013 07:54:

    Bald hat Sohnemann Semesterferien. Da können wir wieder gemeinsam los ziehen, darauf freu ich mich.

    [Antwort]

  12. buchstabenwiese:

    Schön so eine Waldwanderung, liebe Kerstin.
    Da bin ich doch gerne mit gegangen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 16th, 2013 07:55:

    Fein, dass Du mir Gesellschaft geleistet hast. Pepper und Johnny würden sicher gemeinsam Spaß haben bei der Runde.

    [Antwort]

  13. Waldameise:

    Herrlich, liebe Kerstin. Solche Wege liebe ich. Gerade nach einem Regenschauer ist es besonders schön. Dann atmet die ganze Landschaft, wunderbar. Danke für die tollen Fotos.

    Ein ganz lieber Gruß zu dir
    von der Waldameise Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 16th, 2013 15:55:

    Beim Ameisenhügel musste ich an Dich denken 🙂 Hab nach Dir gerufen, aber keine Antwort erhalten 😆

    [Antwort]

    Waldameise Antwort vom August 16th, 2013 17:11:

    … ja, weil ich ein wenig in fremden Wäldern rumgestromert bin, liebe Kerstin, sorry! 😉

    [Antwort]

  14. Frau Fröhlich:

    Danke fürs Mitnehmen Kerstin. Sehr idyllisch liegt der kleine See *schwärm*

    Bei der Runde kann man bestimmt so manchen Waldbewohner sehen 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 21st, 2013 18:48:

    Ich war heut mit Sohnemann da, haben eine andere Runde gedreht. Und ein Tier gesehen. Aber das war so flink über dem Weg verschwunden, muss ein kleiner Fuchs oder Marder gewesen sein.

    [Antwort]

  15. Ernst Blumenstein:

    Ich habe die Kühle und den angenehmen Duft des Waldes bis zu mir gespürt. Ein herrlicher Bericht. Danke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 11th, 2013 17:56:

    Das wird mein neuer Lieblingswald werden 🙂 Nur 5 Minuten mit dem Auto in den Nachbarort und schon können wir loslaufen. Du kannst mich gern immer wieder begleiten Ernst.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates