Träumerle

Der Blog zur Aue

Von Bank zu Bank auf dem Scheibischen Berg

Gleich am Anfang, als ich das Bloggen begann, stellte ich mal einen Artikel ein mit dem Titel „Von Bank zu Bank“. Ich bin über den „Hausberg“, den Scheibischen Berg, gelaufen und habe alle Bänke fotografiert.
Heut sind wir die kleine Runde gegangen. Ich nehm euch mal mit.

Vom Berg aus kann man auf die Stadt blicken. Viel fehlt nicht mehr, dann sind die Bäume so groß, dass man nichts mehr sehen kann.

Scheibischer Berg 01

Hier im Wald ist es schön schattig, da kann man es in der Mittagszeit aushalten.

Scheibischer Berg 02

Also hier kann definitiv niemand mehr sitzen. Oder habt ihr Lust auf hohen Farn und Dreckflecken auf der Hose? Man kann die Bank kaum noch sehen:

Scheibischer Berg 04

Weiter geht es durchs saftige Grün.

Scheibischer Berg 03

Und wieder könnten wir Rast machen, vor Jahren ging das noch. Doch wer sollte hier Rasen mähen? 🙄

Scheibischer Berg 05

Vorbei geht es an der Gartenanlage. Niemand zu sehen, der mich einladen könnte auf eine Tasse Kaffee. Und sitzen? Hier doch auch nicht!

Scheibischer Berg 06

Kurz vorm Parkplatz dann noch noch was zum Sitzen. Aber nun schaff ich die paar Meter noch bis zum Auto. Sind nämlich heut mal zu faul in der Wärme und bis zum Ausgangspunkt gefahren.

Scheibischer Berg 07

Nun hält Johnny wieder sein Schläfchen und ich werde mich mal in der Küche ans Werk machen. Der Geschirrspüler will aus- und wieder eingeräumt werden.
Habt noch einen sonnigen Nachmittag.

17 Kommentare

  1. kelly:

    hi kerstin,
    die unterkategorie *bank/bänke* hab ich auch und auch vernachlässigt.
    auf dem bahnhofsvorplatz von bremen stehen wirklich originelle, doch immer stehen und sitzen leute im bild.
    hier hab ich noch nicht so die zeit gehabt, wird aber nachgeholt.
    also: deine bänke sehen absolut nicht vertrauenswürdig aus, dafür ist der wald wirklich schön.
    hab einen schönen feierabend!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 11th, 2013 08:00:

    Es gibt auch paar Bänke am Weg, da kann man sich setzen. Gestern allerdings fielen mir die verfallenen Bänke auf.

    [Antwort]

  2. Irmi:

    Kerstin, eigentlich schade, dass man den
    Weg so vernachlässigt hat. Keine Bänke laden
    zur Ruhe ein -oder nur noch solche, auf denen man nicht mehr sitzen möchte.
    Einen schönen Tagesausklang wünscht dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 11th, 2013 08:02:

    Liebe Irmi, es gibt auch noch intakte Bänke. Nur diese waren vor Jahren noch nutzbar, sie werden nun offenbar nicht mehr gepflegt. Die Stadt kommt dieses Jahr mit den Arbeiten kaum hinterher. Hab grad am Montag wieder eine Mail geschrieben wegen dem umgeknabberten Baum auf der Flüsterallee, einige Bäumchen haben den Winter nicht überstanden, das Gras und die Brennnesseln stehen sehr hoch. Nun bin ich gespannt wie lange sie brauchen, um die Arbeiten mal zu erledigen.

    [Antwort]

  3. Mathilda:

    Der Wald wuchert mächtig, aber alles was sich erneuert hat,ist womöglich aus altem und verrottetem Holz gewachsen, hinzu kommen Samen, die sich vermehren, aber Pilze und ihre Myzel sorgen schon noch dafür, dass sich der Wald immer wieder erneuert und so ein bewachsene Bank ist schon traumhaft anzusehen.

    Der Mann in meinem Artikel arbeitet in einem Kindergefängnis.Hab noch einen Link dazugesetzt, da ich erst einmal die Visitenkarte suchen mußte.

    LG Mathilda 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 11th, 2013 08:03:

    Kindergefängnis? Da muss ich zu Dir schauen kommen.

    [Antwort]

  4. katerchen:

    RUHE ist so eine Oase und leider keine Gelegenheit es von der Bank aus zu betrachten..schade Kerstin
    die Natur holt sich ALLES zurück
    LG vom katerchen der es warm hatte,aber nicht bullig heiß..

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 11th, 2013 08:04:

    Wir haben gestern Abend noch gegrillt, daher war hier Funkstille am PC. Heut endlich hat es sich abgekühlt, es ist bedeckt, soll aber nicht regnen. Eine kleine Abkühlung zwischendurch tut gut.

    [Antwort]

  5. Harald:

    Liebe Kerstin,

    danke für’s Mitnehmen. Im Wald ist es wohl angenehm. Bei uns gibt es auch solche Ecke wo Bänke überwuchert sind: Was mich am meisten ärgert, sind Aussichtspunkte oder Aussichtstürme, die hinter den hohen Bäumen verschwunden sind.

    Möchtest Du nicht mit Johnny tauschen??

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 11th, 2013 08:05:

    Meinst Du tauschen in Form vom Mittagsschlaf? Würde ich gern, aber Johnny ist nicht so gut im Geschirrspüler bedienen 🙂

    [Antwort]

  6. stellinger:

    Liebes Träumerle,

    vielleicht solltest Du auf Deiner nächsten Wanderung eine Sichel im Gepäck haben, um die Bänke von dem gröbsten Grünzeug zu befreien. Natürlich gehört ein kleines Sitzkissen auch dazu.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 11th, 2013 19:03:

    Gute Idee! Aber wohl doch umständlich. Da lieber durchhalten und nicht setzen 🙂
    Liebe Grüße zu euch zurück.

    [Antwort]

  7. buchstabenwiese:

    Da bin ich doch gerne mitgegangen, liebe Kerstin. Auch wenn ich mich nun gar nicht hinsetzen konnte. 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

  8. Elke:

    Das war aber auch heiß die letzten Tage! Aber heute hat es richtig gut abgekühlt. Da habe ich morgens und abends sogar mal wieder eine Jacke gebraucht. Aber das ist mir angenehmer, als wenn es gar so drückend ist.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 13th, 2013 12:10:

    Heut scheint die Sonne, es sollen 25 Grad werden. Gerade richtig, mehr brauch ich nicht.

    [Antwort]

  9. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    das ist wirklich eine schöne Runde und ja, ich stell’s mir angenehm kühl vor dort im Wald. Hihi, also auf den Bänken würde ich auch nicht unbedingt sitzen wollen, aber es hat was Uriges, absolut .. Danke fürs Mitnehmen auf der Runde 🙂

    Liebe Grüße zu dir,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 13th, 2013 12:12:

    Die schönen Bänke zu fotografieren ist langweilig. Diese wild eingewachsenen haben zwar an sich, aber setzen kann man sich da wahrlich nicht mehr.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates