Träumerle

Der Blog zur Aue

Verhextes Wochenende

Das Wochenende war verhext! Kann es Zeiten geben, in denen alles schief geht, einem alles aus der Hand fällt, alle möglichen Missgeschicke passieren? Passt wohl eher zu einem Freitag, den 13.

Los ging es am Sonnabend. Während mein Mann am Morgen Brötchen holte, saß ich am Küchentisch und bereitete das Frühstück vor. Da gab es einen lautstarken Knall aus Richtung Küchenschrank, auf dem die Getränkeflaschen stehen. Hä? 🙄 Da hatte es einer Bierflasche den Boden abgesprengt, das Bier lief schäumend den Schrank entlang. Also schnell Tücher geschnappt und die Sauerei aufgewischt. Roch es eben beim Frühstück wie in einer Brauerei :mrgreen:

Am Sonntag sollte es beim Mittag als Kompott Granatapfel geben. Reif und saftig war er. Ich band mir sicherheitshalber meine Küchenschürze um, weil es bestimmt spritzen würde. Und was machen die Kerne des Apfels? Springen durch die Gegend und in meinen Ausschnitt. Hatte ein T-Shirt mit weißem Einsatz an. Also sofort ausgezogen und in kaltem Wasser eingeweicht. Ringsum galt es alles sauber zu wischen.

Im Küchen-Hängeschrank suchte ich nach einer Fertigsoße für die Schnitzel. Normalerweise mache ich keine Soße dazu, aber es sollte mal eine sein. Da fiel mir der Salzstreuer entgegen, der Deckel sprang ab und all das Salz verteilte sich auf den Schränken und dem Fußboden.

Alles schön aufgefegt. Schranktür wieder aufgemacht, um den Streuer wieder wegzuräumen. Springt mir das Glas Paprikagewürz entgegen, knallt auf den Teller, der da stand und – Teller kaputt 😯 Dabei war das ein Teller aus Kindertagen. Er steht als unterster – als Ersatzteller – im Küchenschrank, falls grad mal alle Teller in Gebrauch oder im Geschirrspüler sind. Und das war grad der Fall.

Teller01

Und nun weiß ich auch, warum ich in der Nacht zu Sonntag so schlecht geschlafen habe, mir so warm war. Gestern ging es mir am Abend dann nicht gut. Mir war heiß, mir war kalt. Schweißausbrüche und Gänsehaut wechselten sich ab. Ich war 19 Uhr so müde, dass ich kaum noch die Augen aufhalten konnte. Ich hatte etwas erhöhte Temperatur mit 37,9. Also Tablette nehmen und ab ins Bett. Da war es 20 Uhr.
Ich war bereit für süße Träume. Wenn, ja wenn es da nicht die lieben Nachbarn gäbe.
Da war nämlich Geburtstagsfeier angesagt. Ein Gast-Kind (sehr klein) hatte sich offenbar weh getan und weinte. Der Gast-Hund (sehr groß) bellte und Johnny antwortete vom Stubenfenster aus. Die Gäste (sehr viele) lachten und unterhielten sich.
Wie bitteschön sollte ich da einschlafen können?
Doch nach 21 Uhr kehrte langsam Ruhe ein und ich sank in den Schlaf.

Heut ging es mir nicht viel besser, wieder heißer Kopf und Husten, das Kratzen im Hals fing wieder an. Ich hatte vor 5 Wochen eine Erkältung, habe sie mit Medikamenten gut weg bekommen und bin nicht zum Arzt.
Doch heut Nachmittag bin ich doch hin. Die Lunge ist frei, nur in den Atemwegen hängt der Schleim fest. Also habe ich Antibiotika bekommen.

Ich werde jetzt mal ein kleines Päuschen einlegen. Ich bin so müde, gehe wieder zeitig ins Bett. Die nächsten Tage stehen einige Termine an und am Wochenende unternimmt unsere Firma anlässlich des bevorstehenden 20. Jubiläums einen 2-tägigen Ausflug in den Spreewald – mit Partnern.

Nun kurier ich mich erst mal aus und sage Tschüss bis zum Wiederlesen.

30 Kommentare

  1. Harald:

    Hallo Kerstin,

    das hört sich ja gar nicht gut an. Vielleicht habt ihr einen Poltergesist!?

    Gute Besserung für Dich. Schone Dich, denn Du willst ja sicher in den Spreewald mit.

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 25th, 2013 07:47:

    Ich hatte ja sogar noch vergessen zu erwähnen: auch die Heizung muckerte seit Tagen, ging immer wieder aus. Heizen müssen wir nicht, aber Warmwasser wird gebraucht. Gestern war der Installateur da, Ursache vermutlich gefunden, Ersatzteile werden bestellt.
    Hier schüttet es vom Himmel, aber ich freue mich über die Abkühlung. Komm gut durch die Woche Harald.

    [Antwort]

  2. Lemmie:

    Hallo Kerstin!
    Sogar den Lebens- und Genußmitteln war die Hitze zu viel, und sie reagierten sich ab.
    Schade um den Teller.
    Werde bald wieder gesund.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 25th, 2013 07:48:

    Ich muss den Husten endlich los werden, ich bekomme dadurch Kopfschmerzen. Und so müde bin ich, könnte jetzt schon wieder schlafen. Aber ich muss dann auf Arbeit. Also durchhalten!

    [Antwort]

  3. Jana:

    Liebe kerstin,

    ja, manchmal gibt es solch verhexte Tage.
    Aber Kopf hoch, dann kehrt auch wieder Ruhe ein.

    Jetzt wünsche ich dir ersteinmal recht schnelle und gute Besserung, damit du zur Firmenjubiläumsfahrt wieder fit bist.

    LG von Jana

    PS: Ist der kaputte Teller von Kahla-Porzellan? Das Motiv kommt mir so bekannt vor.:o)

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 25th, 2013 07:49:

    Auf dem Boden ist nur ein Symbol. Aber ich habe noch 2 tiefe Kinderteller, die zeig ich noch und auch die Rückseite.
    Danke für die guten Wünsche Jana.

    [Antwort]

    Jana Antwort vom Juni 27th, 2013 15:41:

    hallo Kerstin,

    auch wenn es nur ein Symbol ist, könnte der Teller von Kahla sein, denn die haben im Laufe der Jahre ihre Kennung geändert.

    LG Jana, die immer und überall unter das Geschirr schaut, seit sie in einer Porzellanstadt wohnt

    [Antwort]

  4. Irmi:

    Kerstin, diese Tge kenneich zur Genüge.
    Gut ist, dass es dir schon wieder etwas besser
    geht. Weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße schickt dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 25th, 2013 07:50:

    Danke Irmi. Mit Antibiotika wird es mir nun hoffentlich bald wieder richtig gut gehen.
    Komm gut durch die Woche.

    [Antwort]

  5. Gudrun:

    Liebe Kerstin, ich wünsche dir gute Besserung und dass du bald wieder so richtig auf die Beine kommst. Da hat sich wohl deine Krankheit mit allerlei Mißgeschicken schon angekündigt.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 25th, 2013 07:50:

    Manchmal ist es aber auch verhext. Die Heizung hat auch tagelang gesponnen. Gestern war der Intallateur da und nun werden wir auch diese Macke aus der Welt schaffen 🙂

    [Antwort]

  6. Bellana:

    Ohje, das hört sich alles nicht so toll an. Das Wichtigste ist, dass Du schnell wieder fit wirst.
    Gute Besserung
    Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 25th, 2013 07:51:

    Danke Bellana. Die paar Stunden im Büro schaff ich, dann lege ich mich mittags gleich wieder hin. Ich bin so müde, könnte ständig schlafen. Aber nun kann es nur noch bergauf gehen.

    [Antwort]

  7. katerchen:

    Kerstin WENN dann reichlich..

    LG vom katerchen der ALLES GUTE wünscht

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 25th, 2013 08:01:

    Reichlich – Du sagst es. Nun hatte ich genug Pech, will mal wieder Glück haben 🙂
    Draußen gibt es heut kräftigen Regen, aber ich habe nichts dagegen. Nur zum Wochenende muss es wieder schön werden, sieht aber nicht gut aus …

    [Antwort]

  8. Brigitte/Weserkrabbe:

    Ach liebe Kerstin, das war ja wirklich ein Terror-Wochenende, aber manchmal ist es so, dann fällt einem alles aus der Hand. Und nun auch noch die Erkältung. Gute Besserung und alles Liebe. Auf das Du schnell wieder gesund wirst. Mach‘ Dir keinen Kopf um die Termine, kurier Dich in aller Ruhe aus und dann bist Du bald wieder fit wie ein Turnschuh.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

  9. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    au wei … da ist ja echt alles auf einmal gekommen – das ist echt wie verhext! aber das ist mir auch schon ähnlich passiert, komisch, gell – dass da dann immer gleich mehrere solche Dinge passieren ..

    Ich wünsch dir ganz rasche Gute Besserung und hoffentlich kein Stress auf Arbeit und überhaupt, damit du dich auskurieren kannst.

    Viele liebe Grüße an dich, und auch mal eine Meeresbrise schickt dir
    Ocean 🙂 🙂

    [Antwort]

  10. Franzizickistrickt:

    Hallo Kerstin,

    manchmal ist es wie verhext. Augen zu und durch. Ändern kann es ja nicht.

    Gute Besserung. Liebgrüss Franzizicki

    [Antwort]

  11. Brigitte:

    Liebe Kerstin, ich schicke Dir schnelle Genesungswünsche.
    Bei Dir hatte es ja mächtig gepoltert. Sicher hattest Du nur noch wenig Kraft, um Dein Kücheninventar zu bändigen.
    So wird jetzt, Dank des Antibiotikas, Deine Küche nicht mehr die Holter die Polter-Polka tanzen und Du kannst gesund und stressfrei die Firma-Fahrt mitmachen.
    Ich bin zur Zeit nur selten im Blogland.
    Hatte am Freitag einen ganzen Tag mit der Schwie-Mu verbracht. Einkaufen und Erledigungen, die wichtig für sie waren. Sie kaufte mir sogar einen Sommerpulli.
    Samstag war ich dann in den Adler-Modemarkt und kaufte mir eine Sommerhose, da mir durch 12 Kg Abnahme die Hosen rutschen. Werde wohl noch eine dazu kaufen.
    Halte mein jetziges Gewicht, 73kg, schon seit dem Umzug, also 1/2 Jahr. Unter 70 Kg möchte ich aber nicht. Wie so ne verhärmte alte Frau will ich auch nicht aussehen. Bin 1.63m.
    Ich will hoffen, daß Du Dich bald wohl fühlst und Ihr Freude bei der Spreewald-Tour haben werdet.
    Alles Gute und tschüssi, winke, winke und lieben, langen Krauli für Johnny, von Brigitte

    [Antwort]

  12. buchstabenwiese:

    Oh je, ja, so Tage gibt es, an denen alles schief geht, liebe Kerstin. Seltsam manchmal.

    Und dann auch noch krank. Mönsch. ich wünsche dir von Herzen gute Besserung. WErde schnell wieder gesund. ♥

    Herzliche Grüße,
    Martina

    [Antwort]

  13. Sammy:

    liebe Kerstin, ich wuensche dir ganz schnell gute besserung.
    ja so tage gibt es, da geht wirklich alles schief.

    nun werd ganz schnell wieder gesund!

    lg
    Sammy

    [Antwort]

  14. kelly:

    ein jammer um den schönen teller…
    aber – es gibt einfach so tage an denen nichts gelingen will, doch auch andere und die sind in der überzahl ;).
    wichtig ist das auskurieren jetzt!
    lg kelly

    [Antwort]

  15. Mathilda:

    So etwas nennt man wohl auc das Gesetz der Serie :mrgreen: alles nicht schön, sehr ärgerlich, abr ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht.

    LG Mathilda ♥

    [Antwort]

  16. fred:

    Ach du Elend, was war denn da los 🙁
    Grinsen über den Ausschnitt darf man hier nicht, doch über den Teller musste ich dann doch eben ein wenig grinsen, besitzt du jetzt auch eine Glücksscherbe 😉
    Hat da vielleicnt jemand am Salzstreuer Sabotage betrieben, denke gerade an meinen alten Arbeitsplatz in der Gastro, denn dort machte der Gast so eine schweinerei und nicht nur einer….und dann hatte der nächste sich dort Platz nehmend alles auf seinem Rührrei. Wr mussten dann jedes mal ein neues Frühstück bringen und der Chef hatte feuchte Augen 🙁

    Von hieraus liebe Kerstin gute Besserung und alles gute.
    Es grüßt recht herzlich der Fred vom Aussengrill, bei aktuell 12 Grad um 12 Uhr 41 🙂

    [Antwort]

  17. Brigitte:

    Ich hoffe doch, dass es dir nach dem verhexten WoE inzwischen wieder etwas besser geht. Auf alle Fälle wünsche ich dir das, auch wenn nicht gerade Genesungswetter herrscht. Hier sind es gerade mal 9 Grad und das Ende Juni.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

  18. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    nach so vielen negativen Erlebnissen würde ich sagen — Du hast oder hattest einen Kobold im Haus. 😉
    Hoffentlich geht es Dir gesundheitlich wieder besser. Alles Gute für Dich.

    Liebe Grüße aus HH von
    I und J

    [Antwort]

  19. Waldameise:

    Ach herrjee, der schöööne Teller 🙁 Das tut mir leid, liebe Kerstin, an dem hast du sicher gehangen, gell?
    Ja, manchmal ist einfach der Wurm drin. Dann hoffe ich mal, dass es das nun wieder war für eine lange lange Zeit, dass du schnell wieder fit bist und ein schönes Wochenende im Spreewald verbringen kannst.

    Das wünscht dir von Herzen
    die Waldameise

    [Antwort]

  20. Susanne:

    Hallo liebe Kerstin,
    nach langer Zeit drehe ich heute mal wieder eine Blogrunde. Mein Laptop ist immer noch zur Reparatur und heute habe ich mir mal den Läppi meiner Tochter ausgeliehen.
    Ich hoffe, Deine Erkältung ist inzwischen wieder verschwunden.

    Ja, solche verhexten Tage, die erlebt wohl jeder von uns ab und an. Besonders schade, dass dabei so ein schönes Erinnerungsstück aus Kindertagen entzwei gegangen ist. So etwas ist heute schließlich nicht mehr nachzukaufen und von dem ideelen Wert ganz zu schweigen.

    Ich hoffe, bald wieder öfter vorbei schauen zu können.

    LG Susanne

    [Antwort]

  21. minibar:

    Sowas mit den Gewürzen kenne ich auch. Da ist mir auch mal ein Glas runtergeknallt und hat mir einen Essteller in der Mitte durchgeteilt. Tja, einen Teller weniger.
    Aber was du alles erlebt hast, das war echt ne Menge.
    Das hatte aber nichts mit deiner neuen Erkältung zu tun, ganz bestimmt nicht.
    Ich hoffe, die Pillen haben geholfen und dir geht es wieder gut ♥
    Ganz liebe Grüße
    Bärbel

    [Antwort]

  22. Frau Fröhlich:

    Ohja, solche Tage gibt es. Da will nichts gelingen und irgendwie ist es einfach wie verhext. Schade, dass ausgerechnet der schöne alte Teller dran glauben musste. Das hätte nun nicht sein müssen.

    Ich hoffe, du bist mittlerweile wieder völlig fit und genesen.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates