Träumerle

Der Blog zur Aue

Der Regen ist weg.

Endlich, endlich hat es aufgehört zu regnen. Der Wasserpegel der Pulsnitz und des Mühlgrabens sind gesunken, langsam tauchen die Wiesen der Aue wieder auf.
Gegen Abend kam sogar die Sonne hervor und verwandelte das Einheitsgrau in ein leuchtendes Grün.

Aue im Juni 01

Aue im Juni 02

Aber selbst bei dem Matsch habe ich Leute angetroffen – ohne Gummistiefel. Ich musste lächeln. Nein, ohne geht doch nicht!

Aue im Juni 03

So lang schau ich nun schon wieder nach dem Biber, aber er hält sich gut versteckt. Johnny schnuffelte verdächtig im hohen Gras und da sah ich es: ein kleines totes Biber-Baby 🙁 Erst dachte ich, es sei sicher durch die Überflutung umgekommen, einfach weggeschwemmt. Aber es hatte doch eine Verletzung. Nun hoffe ich, dass es vielleicht noch weitere Kleine gibt, die es geschafft haben.

So, und nun wird es wieder dunkel da draußen, da kommt noch was nach an Regen 🙁

20 Kommentare

  1. Lemmie:

    Liebe Kerstin!
    Nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere leiden unter diesem schlimmen Wetter.
    In Österreich sind so viele Äcker überflutet. Da kann dieses Jahr nichts mehr angebaut werden, weil der Boden total verschlammt ist und erst wieder hergerichtet werden muss. Aber das wird in den anderen vom Hochwasser erfassten Ländern nicht anders sein.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 07:53:

    Überall spielen sich so viele Dramen ab, doch neben der Flut setzt auch eine Flut der Hilfsbereitschaft ein. Bei uns scheint heut – oh Wunder – die Sonne schon am Morgen vom wolkenlosen Himmel. Was für ein Kontrast!

    [Antwort]

  2. Gudrun:

    Liebe Kerstin,
    bitte allen Regen „unten“behalten. Ich möchte keinen mehr haben in der nächsten Zeit. 😀
    Bei allen Hundebesitzern im Haus stehen auch Gummistiefel vor der Tür. Die bisher noch keine hatten, jetzt haben sie sie.

    Gruß von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 07:54:

    Ich denke, nun ist es wirklich geschafft. Laut Zeitung soll kein Regen mehr kommen. Heut scheint die Sonne, ich habe schon alle Fenster geöffnet und schwitze. Nee, wer hätte das gestern noch gedacht 🙂

    [Antwort]

  3. Elke:

    Liebe Kerstin,
    ich drücke die Daumen, dass nicht noch mehr Wasser kommt. Aber seid froh über eure Auen. Dort wo es keine gibt und alles kanalisiert ist, ist das Hochwasser viel schlechter zu bändigen. Ich habe ja gerade gesehen, wie positiv sich die teilweise Renaturierung der Nidda bei uns schon ausgewirkt hat.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 07:55:

    Das war auch mein Gedanke Elke: wir haben eine Aue. Sie hat so viel geschluckt, nun geht das Wasser zurück. Heut lacht die Sonne und ich habe die Fenster geöffnet, Johnny sucht sich auf dem Fußboden einen Sonnenfleck. Schööön!

    [Antwort]

  4. Harald:

    Hallo Kerstin,

    ich versuche mal die Sonne zu schicken. Kräftig blas.

    Einen schönen Abend

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 07:57:

    Mensch Harald, Du bist aber gut im Pusten 🙂 Die Sonne lacht vom wolkenlosen Himmel! Das ist wie ein Traum, unfassbar. Dankeschön 😉

    [Antwort]

  5. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    heute schien die Sonne und es war angenehm warm.
    Das Hochwasser ist zurückgegangen. Aber jetzt sieht man den ganzen Umfang der Schäden.
    Liebe Abendgrüße schickt Dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 07:58:

    In unserer Zeitung steht, dass das große Aufräumen nun beginnen wird. Der Schlamm muss schnell weg, bevor er fest wird. Überall gibt es Helfer, das ist gut so. In der Not rücken die Menschen zusammen und helfen einander.

    [Antwort]

  6. Fred:

    Supi liebe Kerstin, dass gröbste ist geschafft.
    Die Gummistiefel sind wieder an der Frau, gut erhalten zurück zum Fuss des Vertrauens 😉
    Ganz am Anfang dachte ich an eine Mwnge Schafe, die dort oben im Gras reläxen, doch beim genauer hingucken wurde ich schlauer, doch so ganz komme ich von den Schafen noch nicht los, denn so dick und rund würde es den Vierbeinern gut stehen.

    Tschüssi, der Fred war das hier 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 07:59:

    Die Schafe hätten die Flut wohl nicht überlebt Fred. Die Rollen hatten genug Gewicht gegen zu setzen, sie sind nicht fortgeschwommen. Aber hier stehen sonst nur die Kühe auf der Weide, Schafe noch nie.
    Gummistiefel können nun gesäubert werden, ich brauch sie hoffentlich nicht mehr. Komm gut durch den Tag, hier lacht die Sonne 🙂

    [Antwort]

  7. kelly:

    moin kerstin,
    hoffentlich ist die anspannung nun vorbei,
    zumindestens rund um deine heimat.
    bei meiner freundin gibt es evakuierungen in osterhofen, auch ihre familie ist betroffen.
    dein vertrauter weg ist wieder begehbar ;).
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 08:00:

    Bei uns selbst ist nun Ruhe, heut scheint sogar die Sonne. Johnny kann dann endlich wieder in den Garten und die Pflanzen können sich erholen. Das Unkraut hat sich rasant vermehrt, ui – da gibt es Arbeit.

    [Antwort]

  8. katerchen:

    hallo Kerstin
    hoffe nun ist Ruhe mit dem Wasser von oben

    es reicht und WIE…

    einen LG vom katerchen der Sonne schickt

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 08:01:

    Danke Katerchen, die Sonne lacht heut. Nun muss alles trocknen und es wird sauber gemacht. Die nächsten Tage soll es auch sonnig bleiben, wir haben es uns verdient. Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich die Lage insgesamt auch bessert und alle Menschen aufatmen können.

    [Antwort]

  9. Frau Fröhlich:

    Hier ist es auch schön geworden. Letzte Woche als ich Urlaub hatte, hatte ich mit dem Wetter nicht ganz so Glück. Diese Woche soll endlich Sommer bzw. Frühling sein.

    Ich hoffe, dass sich bald in den Hochwassergebieten alles entspannen wird.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 15:50:

    Hier ist es jetzt so warm, dass die Wäsche auf der Leine flattert, Johnny sich im Garten durchs Gras kullert und ich in luftiger Kleidung laufen kann bei 23 Grad 🙂

    [Antwort]

  10. Soni:

    Oh ja in letzter Zeit ging ohne Gummistiefel gar nichts, aber nun scheint ja endlich die Sonne.

    Schade um das kleine Biberjunge, hoffe es hat noch lebende Geschwisterchen, die Du mal zu sehen bekommst.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 6th, 2013 07:54:

    Das hoffe ich auch Soni. Endlich gibt es Nachwuchs und dann kommt die Flut.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates