Träumerle

Der Blog zur Aue

Jugendweihe

Die Jugendweihe meiner Nichte gestern war feucht-fröhlich. Wobei sich das „feucht“ leider auch auf das Wetter draußen bezog.

Lady in Türkis:

Jugendweihe01

Von einem Bäcker in der Verwandtschaft gab es diese süße Torte als Geschenk:

Jugendweihe02

Da die Riemchen-Schuhe dann doch zwickten, wurden zu vorgerückter Stunde diese modernen Treter angezogen:

Jugendweihe03

Wir feierten an einem Ort, wo es viel Interessantes zu schauen gab. Leider goss es immer wieder und ich konnte nicht so schöne Aufnahmen machen wie ich es wollte. Ich werde darüber separat berichten, ihr könnt ja schon mal raten:

Jugendweihe05

Auf dem Heimweg dann gab es noch Action, zum Glück kamen wir ohne Schaden davon. Da spazierten ausgebüxte Kühe auf der Straße. Die Polizisten spielten Cowboy und versuchten das Kalb mit einem Abschleppseil einzufangen, bis der Bauer kam.

Jugendweihe04

Auch heut regnet es wieder unaufhörlich. Bin gespannt, wie Sohnemann vom Opeltreffen zurück kommt. Sicher mit pitschnasser Ausrüstung. Kommt gut durch den Sonntag.

29 Kommentare

  1. kelly:

    he kerstin – hübsche nichte, klasse outfit!
    ist sie ca. 14 jahre?
    die jugendweihe als gegenveranstaltung zur konfirmation/kommunion?
    abibälle werden ähnlich gefeiert, wann darf kind schon so im mittelpunkt stehen – fein!
    herzliche grüsse aus dem windigen norden.
    zur zeit TROCKEN!
    ratespiel: ?vielleicht ein steinbruch?

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 2nd, 2013 16:48:

    Ja, gerade im Mai 14 geworden. Hach wo sind die Jahre nur hin. Ich hab es noch vor Augen, als die kleine Maus geboren wurde. Und ja, Jugendweihe als Alternative zur Konfirmation.
    Liebe Grüße aus Sachsen, wo Land unter herrscht – und es regnet weiter.
    (Richtig: Steinbruch, darüber dann mehr. Wollte schon fast als Überschrift nehmen: Jugendweihe im Steinbruch. Na das hätte vielleicht geklungen … )

    [Antwort]

  2. kelly:

    ich nochmals…
    hatte vergessen meine neue e-mail-addi einzugeben.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 2nd, 2013 16:49:

    Ist freigeschalten.

    [Antwort]

  3. Lemmie:

    Liebe Kerstin!
    Herzlichen Glückwunsch zur Jugendweihe. Es dürfte ähnlich unserer Firmung sein.
    Deine Nichte ist ein sehr hübsches Mädel.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 2nd, 2013 16:50:

    Sie hat sich gestern ganz sicher wie eine kleine Dame gefühlt – so mit den hohen Schuhen, dem schicken Kleid, der Haarfrisur. Ich wollte sie noch mal im Ganzen ablichten vor einem schönen Hintergrund, aber draußen ging das nicht und drinnen war immer was im Weg.

    [Antwort]

  4. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    ich wußte gar nicht, dass es die Jugendweihe noch gibt. Eine hübsche junge Dame.
    Einen sonnigen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 2nd, 2013 16:50:

    Ja, sie hat überlebt und wird immer noch so groß gefeiert wie zu DDR-Zeiten.
    Dir auch eine schönen Sonntag, hier regnet es leider immer noch.

    [Antwort]

  5. Harald:

    Hallo Kerstin,

    eine hübsche Nichte hast Du. Schade, dass es keine Bilder in voller Montur gibt. Jugendweihe = Konfirmation. Ich denke der Vergleich hinkt ein wenig, weil die Jugendweihe doch nichts mit der Kirche zu tun hat.

    Hab einen schönen Abend und eine schöne Woche.

    Liebe Grüße
    Harald

    Heute schien bei uns die Sonne und den Rest der Woche soll es auch so bleiben. Ich schicke mal ein paar Sonnenstrahlen zu Dir. :sun:

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 2nd, 2013 18:24:

    So meinte ich den Vergleich nicht Harald. Nur dass die Jugendeihe eben auch ein feierlicher Schritt ist, um in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen zu werden. Ich habe beides gefeiert. In der 8. Klasse Jugendweihe und in der 9. Konfirmation. So war das damals.
    Hier regnet es noch immer. Aber meine Gummistiefel sind wieder da 🙂
    Ich wollte meine Nichte auch richtig groß ablichten, draußen vor einer schönen Steinmauer. Aber es regnete laufend, bin nicht dazu gekommen.
    Danke für die Sonnenstrahlen, vielleicht kommen sie morgen an, wenn sie nicht so bummeln 😆

    [Antwort]

  6. Susanne:

    Eine hübsche junge Lady (das Kompliment darfst Du gerne an sie weitergeben). Ich denke auch, dass die jungen Leute bei der Jugendweihe ähnlich ausstaffiert werden, wie bei der evangelischen Konfirmation oder wie die Katholiken bei der Firmung.

    Was den Regen betrifft, da hast Du mein größtes Mitgefühl,bei uns hat heute die Sonne vom Himmel gelacht, auch wenn es ziemlich windig und kühl war, aber TROCKEN.
    Ich hoffe, dass auch bei Euch endlich der Regen aufhört.

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2013 07:44:

    Die junge Dame wird die Kommentare hier lesen, sie schaut immer mal rein.
    Regen, Regen ohne Ende. Und es soll weiter gehen. Die Lage ist örtlich sehr schlimm, zum Glück sind gestern Abend meine Gummistiefel wiedergekommen 🙂 Ohne die geht nichts, da müsste ich höchstens barfuß laufen. Johnny musste ich vorhin bremsen. Er hatte eine Spur aufgenommen direkt an einer Brücke, wollte bis ans Wasser ran. Dann rannte er am Ufer lang, immer zum anderen Ufer schauend. Da war bestimmt der Biber.
    Komm gut in den Montag Susanne.

    [Antwort]

  7. Der Brotbaecker:

    Liebe Kerstin, schön die Freude im Gesicht der jungen Dame zu sehen. Wir hoffen und wünschen ihr, das sie mindestens bei 90% ihres zukünftigen Lebens so froh und fröhlich sein kann.
    Deinen Freund und Helfer auch in dieser Lage zu erleben, ist zwar nicht alltäglich, zeigt aber die Vielseitigkeit des Polizistenberufes.
    Herzliche Grüße senden Micha – Der Brotbaecker un sin Fru

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2013 07:47:

    Robert holte uns von der Feier ab (er war nur zum Kaffeetrinken geblieben), unterwegs kamen ihm die Kühe entgegen und er rief die Polizei. Auf dem Rückweg dann hatte es offenbar schon mehrfach gekracht und wir mussten auch warten. Die Kühe waren weg, nur das Kalb lief langsam mitten auf der Fahrbahn, dann im Straßengraben. Diesem Bauer büxten schon öfter Tiere aus, der braucht eine gute Versicherung 😆
    Wie ist bei euch der Pegelstand?

    [Antwort]

  8. Der Brotbaecker:

    PS.: Übrigens ist das mein erster Post von meinem neuen Mac book pro! Sehr gewöhnungsbedürftig das Teil, mein Sohn meint aber, es wäre deutlich weniger anfällig als ein Windowsrechner. Na, mal sehen, wie ich damit zurechtkomme?

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2013 07:47:

    Dann wünsch ich Dir viel Freude und gutes Arbeiten mit dem Teil!

    [Antwort]

  9. katerchen:

    Hallo Kerstin
    ein schönes Fest das leider wirklich feucht war bei Euch..schicke Sonne damit alles trocknet

    LG vom katerchen der den Wind auch schickt damit es flotter geht.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2013 12:48:

    Tja, was soll ich sagen, es regnet immer noch 🙁 Hinter unserem Firmengelände auf Arbeit befindet sich Wiese und dahinter läuft die Pulsnitz (aus der Aue kommend). Heut war alles nur noch ein einziger See, Wiese war nicht mehr zu sehen. Ich muss jetzt aufs Ölauto warten, nachher geht es dann mit Gummistiefeln in die Aue. Ich würde mal fotografieren, aber bei dem Nass von oben nehm ich die Kamera nicht mit.

    [Antwort]

  10. Ocean:

    Guten Morgen, liebe Kerstin 🙂

    was für ein hübsches Mädchen ..wow .. großes Kompliment! Die türkisfarbenen Schuhe find ich klasse. Hochhackig und trotzdem bestimmt bequemer als die normalen hochhackigen Schuhe 🙂

    Wart Ihr in einem Bergwerk oder Stollen? bin schon gespannt auf deinen weiteren Bericht!

    Puh, bei Euch ist’s ja auch noch deutlich schlimmer mit dem Hochwasser, als bei uns ..da kann man jetzt nur hoffen, dass es nachläßt und die Pegel zurückgehen. Hier sind einige Straßen überflutet gewesen und gesperrt..

    Ganz liebe Grüße an dich zum Wochenstart,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2013 12:51:

    Unsere Firma hat in einer Stadt direkt an der Elbe eine Baustelle. Heut durfte da niemand hin – Hochwassergefahr. Wir durften nicht mal hin, um unser Werkzeug in Sicherheit zu bringen.
    Beitrag über die Feier kommt heut noch bzw. wo wir waren. Kein Bergwerk, kein Stollen – aber ähnlich 🙂
    Liebe Grüße zu Dir.

    [Antwort]

  11. Fred Diederichsen:

    Hallo Kerstin,

    Kühe auf der Straße, sind die des Zaunes müde oder wie, kann aber auch sein, dass sie den Regen verlassen wollen und in meine Richtung zuckeln, denn hier scheint im Moment ganz gut die Sonne.
    Schick schick die Jugendweihe und wer kann zu der Torte schon nein sagen 😉
    Ich dachte gerade auf dem einen Motiv dort wird einer erstochen, kann aber auch sein, dass meine Augen am frühen Morgen noch nicht so ganz wach sind und nicht richtig fokusieren< richtig hoffe ich geschrieben.
    Ich drücke mal alle gesunden Daumen für ein "wenig" Sonne oder weniger Regen 😉

    Tschüssi erstmal, liebe Grüße, Fred.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 3rd, 2013 12:52:

    Oh mensch na eben, das sieht auf dem Relief fast so aus, als würde da einer mit der Lanze durchbohrt 😯
    Hier keine Sonne, nur Dauerregen. Aber es ist endlich Besserung in Sicht. Doch bis dahin schüttet es unaufhörlich. Bloß gut, dass unser Haus etwas höher liegt.
    Grad kam der Anruf – Ölauto ist unterwegs, ich muss aufhören. Tschüssi!

    [Antwort]

    Fred Diederichsen Antwort vom Juni 3rd, 2013 22:30:

    Ölauto….der liest sich lustig 😉

    [Antwort]

  12. Mathilda:

    Was für eine Nichte, so hübsch und jung und die Schuhe, die könnten mir auch gefallen.
    Schön finde ich, dass man heutztage nicht mehr nur schwarz tragen muß.

    Grüßle ♥ Mathilda

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 4th, 2013 07:33:

    Bei der Konfirmation wohl eher was mit Schwarz, bei Jugendweihe geht es bunt zu. Ja, diese hohen „Turnschuhe“ sind dieses Jahr der Renner.

    [Antwort]

  13. buchstabenwiese:

    Wunderschön sieht deine Nichte aus, liebe Kerstin.
    Und die Schuhe finde ich klasse. 🙂 Ich mag ja gerne türkis. 🙂
    Jugendweihe kenne ich hier gar nicht. Stammt noch aus DDR-Zeiten, oder?

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 4th, 2013 12:55:

    Die Jugendweihe stammt aus DDR-Zeiten. In der 8. Klasse – mit 14 Jahren – wird man feierlich in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen. So richtig mit Feierstunde mit Eltern und Verwandten, Programm, Blumen. Dann wird im Kreise der Familie und Verwandtschaft gefeiert. Es gibt Geschenke und Geld. Da meine Nichte nicht getauft ist, findet also auch keine Konfirmation statt.

    [Antwort]

  14. Frau Fröhlich:

    Jugendweihe … da musste ich doch erst mal Tante Guuugel befragen, was das genau ist *hüstel* Das gibt es bei uns hier gar nicht.

    Deine Nichte ist wirklich ein hübsches Mädel und ich gratuliere ihr zur Weihe ganz herzlich.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 5th, 2013 15:51:

    Ich hätte vielleicht doch dazu erklären sollen, was es mit der Feier auf sich hat. Wenn man es aber kennt, dann geht man davon aus, dass es alle kennen, oder? 🙄

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates