Träumerle

Der Blog zur Aue

Hirschbrunft Teil 2

Gestern Abend sind wir gleich noch mal los gezogen. Habe sogar von Sohnemann die Kutte in Tarnfarben angezogen, denn mit meiner roten Jacke ist das nicht so gut. Ich kam mir vor wie ein kleines Kind auf Nachtwanderung, manchmal bin ich eben ein Kindskopf 🙂
Wir haben uns an eine Lichtung gesetzt, hinter uns nur Gestrüpp und kleine Bäumchen, auf die ich notfalls hätte flüchten können. Ich und auf einen Baum klettern, nee nee, das wird nix :mrgreen:

Wir haben die Hirsche wieder röhren hören, sogar recht nah. Mein Herz klopfte bis zum Hals. Was, wenn sie in unsere Richtung kommen? Doch Robert beruhigte mich, die kommen schon nicht, die bleiben auf der Lichtung. Und wenn, dann haben die viel mehr Angst vor uns wie wir vor denen. Leider kamen sie nicht, blieben auf der Lichtung hinter dem Waldstreifen. Aber wir haben noch ca. 2 Wochen Zeit, da können wir noch mal einen Versuch unternehmen.

Dafür wurden wir wieder mit einem atemberaubenden Sonnenuntergang entschädigt. Also bei diesen Aufnahmen bin ich zufrieden mit der Kamera.

Hinter uns die Bäume wurden so golden angestrahlt, wie Indian Summer 🙂

Es wurde immer dunkler, ein Schauspiel der Farben am Himmel.

Während ich hier schreibe, fängt es draußen an zu regnen. Also war es gut so, dass wir gleich gestern noch mal im Wald waren.

Nun schaue ich ständig auf die Uhr und warte, dass wir 16 Uhr wieder zur Tierärztin fahren können. Johnny schleicht nur durch die Wohnung und schläft viel.
Hoffentlich finden wir heut was, ich lasse das Hinterteil röntgen. Er läuft nach einer Weile langsamer, die Treppe trag ich ihn hoch. Vielleicht hat alles eine ganz andere Ursache, wir werden hoffentlich sehen.

34 Kommentare

  1. Brigitte/Weserkrabbe:

    Wieder Superaufnahmen. Hast Du eine neue Kamera, weil Du sagst, dass Du mit ihr so zufrieden bist?
    Deine Fotos waren doch immer toll. Für Johnny alles Liebe und Gute und dass er bald wieder munter im Wald herumspringen kann. Ich drück weiter ganz doll die Daumen.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 4th, 2012 14:07:

    Wie lustig, da sitzen wir zwei zeitgleich am Rechner und besuchen uns gegenseitig 🙂
    Nein, keine neue Kamera. Nur manchmal denke ich, die Qualität könnte besser sein. Doch beim Sonnenuntergang hab ich „wow“ geflüstert, als ich die Aufnahmen im Display sah.
    Danke fürs Daumen drücken, ich bin schon ganz aufgeregt.

    [Antwort]

  2. Der Brotbaecker:

    Hallo Kerstin, sehr, sehr schöne Bilder – danke dafür!
    Im Übrigen, wenn wir aufhören Kinder zu sein, hören wir auch auf zu leben. Vergiss das bitte nie und bleibe ein Kindskopf, das macht dich noch sympathischer!!!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 4th, 2012 14:12:

    Danke Micha. Bist Du daheim, gar nicht auf Arbeit?
    Ich kam mir einerseits vor wie ein kleines Kind auf Schnipseljagd – oder eben Nachtwanderung. Doch neben Sohnemann fühl ich mich oft auch wie ein kleines altes Mütterchen :mrgreen: Hab seinen Parka an (muss die Ärmel umschlagen), trotte ihm hinterher und lasse mir alles erklären, lasse mich von ihm beruhigen. Umgekehrt müsste es doch sein! Aber es ist ein gutes Gefühl, wir zwei sind uns so nahe, das ist schon was Besonderes und ich bin dankbar dafür.
    Liebe Grüße zu euch.

    [Antwort]

    Der Brotbaecker Antwort vom Oktober 5th, 2012 09:16:

    Ich beneide Dich ein bisschen, unsere Kinder sind beide weit im Westen, da wird man sich mit der Zeit auch wenn man regelmäßig telefoniert ganz schön fremd. Und wenn sie dann mal kurz übers WE da sind, ist nur Geschäftigkeit angesagt. Zeit, um Miteinander einfach nur Natur zu genießen ist da kaum. Schade 🙁

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2012 12:51:

    Ja, das ist traurig, aber sie haben wenigstens Arbeit. Zur Not hast Du ja mich 🙂

  3. Elke:

    Hallo Kerstin,
    herrliche Bilder zeigst du uns – danke. Warum bist du denn mit der Kamera nicht zufrieden? Hat das einen besonderen Grund? – Nun wirst du gleich mit Johnny zur Tierärztin fahren. Ich drück die Daumen.
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 4th, 2012 19:14:

    Elke, wenn ich Deine Aufnahmen sehe, dann bin ich immer erstaunt und ein wenig neidisch. Deine Aufnahmen sind immer so super! Manchmal denke ich, die Bilder könnten bei mir schärfer sein. Kommt immer drauf an, was ich fotografiere.
    Danke fürs Daumen drücken!

    [Antwort]

  4. Brigitte:

    Das sind ja ganz wundervolle Bilder, liebe Kerstin.
    Für Johnny drücke ich beide Daumen und denke an euch.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 4th, 2012 19:15:

    Danke Brigitte. Heut gibt es leider keinen Sonnenuntergang, es schüttet und stürmt draußen.

    [Antwort]

  5. Ernst Blumenstein:

    Wow, ich kann nur immer wieder das gleiche sagen, deine Fotos sind Spitze. Ich muss über deine Kommentare wegen „Kindskopf“ und „“altes Mütterchen trotte hinter Sohnemann her““ herzhaft lachen. Du beschreibst es so herrlich. Hirsche habe ich in Natura noch nie gehört, immer nur in Naturfilmen. Liebe Grüsse Ernst.

    Ich schreibe bei offenem Fenster und in der Ferne ruft der Grünspecht – ich mag diesen Grünrock.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 4th, 2012 19:16:

    Lieber Ernst, Danke für Deine netten Worte. Hier hat es eben mächtig geschüttet und stürmt, also nichts mehr mit offenem Fenster.

    [Antwort]

  6. katerchen:

    Hallo Kerstin
    das was der Brotbäcker sagt..sehr gut.

    Deine Bilder Super..

    das Sorgenkind…hoffe ihr findet das ÜBEL und es kann geholfen werden
    drücke ganz fest die Daumen

    einen ganz lieben Gruß zu Euch vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 4th, 2012 19:17:

    Danke Katerchen. Das „Übel“ bereitet weiter Kopfzerbrechen, aber wir haben Entscheidungen gefällt. Nun heißt es noch ein klein wenig warten, beobachten und dann geht es ihm hoffentlich wieder gut.

    [Antwort]

  7. Harald:

    Hallo Kerstin,

    das muss ein wunderbares Erlebnis sein das Geröhre in freier Wildbahn zu hören. Und dann noch ein soclh schöner Sonnenuntergang. Toll. Du stellst aber hohe Ansprüche. Du fotografierst doch mit der Kamera, die Du vor ein paar Monaten gekauft hast. Die macht doch tolle Bilder. Was soll ich da mit meiner DigiCam sagen?

    Das mit dem kindisch sein macht doch nichts. In jedem Manne (und wohl auch in jeder Frau) steckt ein Kind. Gib nichts drauf, was die anderen Leute sagen. Wenn Du Kind sein willst, dann sei Kind. Ich mache es auch so und ich bin ein paar Jahre älter als Du.

    Ich höre sicher noch von Dir.

    Bis dahin liebe Grüße
    Harald

    Nun ist es schon 18:30 Uhr und ihr seid sicher zurück vom Tierarzt. Bin mal gespannt was er gesagt hat.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 4th, 2012 19:19:

    Die Kamera hab ich seit 1,5 Jahren. Manchmal bin ich überwältigt von der Qualität, manchmal bin ich enttäuscht. Da ich in technischen Dingen oft ein Dummerchen bin (bin ja schließlich blond :mrgreen: ), nutze ich nur die Automatikeinstellungen. Da gibt es so viele. Für Sonnenuntergänge, Nachtaufnahmen, Strand, Meer, Innenaufnahmen, Landschaft, Portraits … Da find ich immer was 🙂
    Liebe Grüße zu Dir.

    [Antwort]

  8. Anna-Lena:

    Was für ein Himmel – unglaublich!

    Ich lasse einen lieben Gruß hier,
    Anna-Lena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 4th, 2012 19:20:

    Genauso sah der Himmel aus! Ich war nur am Staunen und Himmel fotografieren, während Sohnemann mit dem Fernglas Ausschau gehalten hat nach den Hirschen.

    [Antwort]

  9. Lilofee:

    zum Teil sind die Fotos ja wirklich düster und schaurig., aber sehr stimmungsvoll.
    Dein Blog gefällt mir
    Viele Grüße von Lilofee

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2012 07:24:

    So sah der Himmel wirklich aus, da ist nichts mit Farben experimentiert oder so.
    Danke fürs Reinschauen.

    [Antwort]

  10. Mathilda:

    Deine Fotos sind absolut schön, da kommt die Stimmung richtig gut rüber.
    Ich hoffem, dass für Johnny alles gut wird.

    Liebe Grüße zu dir und immer positiv denken 😉

    Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2012 07:26:

    Wir ziehen am Wochenende bestimmt noch mal los, da können wir noch länger sitzen ohne Zeitdruck. Vielleicht bekomm ich mit viel Glück sogar mal einen Hirsch vor die Kamera.

    [Antwort]

  11. buchstabenwiese:

    Ach, das sind ja wieder wunderschöne Fotos. Ein Flammenmeer am Himmel.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2012 07:28:

    Schon allein wegen dieser Aufnahmen hat sich der Gang in den Wald gelohnt. Dazu die Hirsche hören – ein Traum für jeden Natur- und Tierliebhaber.

    [Antwort]

  12. Imme:

    Hallo Kerstin,
    das sind wirklich wieder schöne Fotos und es ist immer ein Erlebnis, auf deiner Seite zu stöbern.
    Ich hoffe doch ,dass es Johnny bald wieder besser geht. Fütterst du nur Trockenfutter?
    Ich hatte auch mal einen Hund und irgendwann hat mir mal jemand empfohlen Trockenfutter nicht als Alleinfutter zu geben. Vielleicht liegts daran.
    Hallo Andrea, wir haben heute abend eine Verabredung – liebe Grüße
    Imme

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2012 07:36:

    Hallo Imme, wieder auf Nachtschicht? An eure Hündin kann ich mich noch erinnern, falls Du die meinst.
    Wir haben jahrelang fast nur Trockenfutter gefüttert, dann bekam er Anfang des Jahres blutigen Urin – Blasengries. Also behandelt mit Spezialfutter, Futter umgestellt auf gutes Trockenfutter, dazu immer Hühnchen gekocht. Also morgens bekam er Trockenfutter, abends Hühnchen. Der Blasengries kam wieder, wieder behandelt und Futter ganz umgestellt auf Royal Canin. Da sind Inhaltsstoffe drin, die das Bilden von Gries verhindern. Klappt seitdem, nachweislich kein Blut mehr im Urin. Sein Hühnchen bekommt er weiterhin, mal etwas Quark, kleine Mengen gekochte Innereien. Nun allerdings hat er diese Blähungen. Ob das wieder vom Futter kommen soll? Vielleicht zu oft Futter gewechselt die letzten Monate. Wir werden es rausfinden.
    Heut fühlt er sich ausgesprochen gut, ich bin überrascht. Sitzt am Fenster, kläfft ein Moped an, schlürft gierig seine Brühe – und bettelt natürlich bei mir nach meinem Frühstück 🙂
    Ich hoffe, wir kommen gut übers Wochenende, zur Not haben wir noch eine Spritze im Kühlschrank liegen. Dann werden wir sehen, was wir nächste Woche machen. Geht es ihm gut, werden wir die Frage nach dem Futter klären. Und können vielleicht doch noch paar Tage Urlaub in Deutschland machen. Alles ist offen, wir können nur warten.
    Viele Grüße um die Ecke in die Aue.

    [Antwort]

    Imme Antwort vom Oktober 5th, 2012 18:26:

    heute gehts auf Nachtschicht.
    Cassy mußte ich 2009 einschläfern lassen. Sie war 13 Jahre und hatte Gewächse und ich hab mich nach langer Überlegung keine OP machen lassen, denn sie war schon zu alt und eine Vollnarkose eine zu große Belastung. Die OP ist 2003 schon gemacht worden. Da verlief alles gut, aber 2007 entschied ich mich dagegen und sie hatte noch 2,5 schöne Jahre.
    Im Nachhinein habe ich mich richtig entschieden.
    Viele Grüße vom Fuße des Aubergs.
    Johnn

    [Antwort]

    Imme Antwort vom Oktober 5th, 2012 18:32:

    Johnny ist ja bei dir in guten Händen. Man tut eben alles für seinen lieben Hund. Ich drück die Daumen . Ein schönes WE. Und nochmal schöne Grüße vom Auberg an dich und Andrea.

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2012 18:36:

    Er fühlt sich bis jetzt immer noch gut, zwar etwas schlapp, aber es geht ihm wesentlich besser als gestern.
    Eine gute Fahrt zur Nachtschicht, immer schön aufs Wild achten!
    Viele Grüße ins Wochenende vom anderen Ende der Wiese.

  13. Ocean:

    Wow, das sind ja traumhaft schöne Himmelsstimmungen, liebe Kerstin .. Wahnsinn, was für ein Rot!

    Dieses Röhren der Hirsche klingt echt gewaltig ..glaube, da hätt ich auch ein bisschen Angst gehabt 😉 aber ein dolles Erlebnis ist das allemal..und beruhigend, jemanden dabeizuhaben, der sich auskennt 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2012 12:52:

    Vielleicht ziehen wir gleich am Wochenende noch mal los. Heut regnet es zwar imme wieder etwas, aber mal schauen, wie das Wetter wird. Ich freu mich, wenn Sohnemann mit mir los zieht. Alle seine Kumpels sind in der Woche unterwegs, da langweilt er sich doch etwas, wenn er nach dem Praktikum nach Hause kommt.

    [Antwort]

  14. Frau Fröhlich:

    Wow, wir haben leider nicht wirklich Rotwild in der Nähe. Hirschbrunft muss toll sein, wenn man das miterleben kann.

    Jetzt dürfte sie wahrscheinlich zu Ende sein oder in den allerletzten Zügen.

    Vielleicht fragt ihr fürs nächste Jahr mal den Revierförster-/jäger, ob ihr für Fotos auf seinen Hochstand dürft.

    [Antwort]

    Frau Fröhlich Antwort vom Oktober 21st, 2012 10:15:

    Achja … tolle Bilder wollte ich noch schreiben 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 21st, 2012 11:34:

    Jetzt muss ich aber ganz leise und klein schreiben 😆 Wir waren – sagen wir mal – auf „nicht zulässigem“ Gebiet. Sind halt auf dem Weg zum Aussichtsturm (ehem. Truppenübungsgelände der Sowjetarmee) etwas vom Wege abgekommen 🙂 Hochstand gibt es da keinen.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates