Träumerle

Der Blog zur Aue

Zucchini

Heut mal wieder was Leckeres und zudem schön leicht für die heißen Tage.
Ich hab eine Riesen-Zucchini geschenkt bekommen.

Habe auf die Schnelle mit Hackfleisch und einer Tüten-Mischung was zusammen geschnippelt. Mir hat es prima geschmeckt und Sohnemann auch. Nur mein Mann mag solches Gemüse nicht.

Heut hab ich glattweg vergessen, zum Fleischer zu gehen. Wurst ist fast alle, brauche aber Belag für die Arbeitsschnitten. Also Vorratsschrank durchwühlt, 2 Gläser Sülze gefunden. Die wollte ich würfeln und mit Zwiebeln und Gewürzen mischen. Aber was kam aus dem Glas? Pampe – die Gelatine total zerlaufen bei der Hitze :mrgreen: Also erst mal ab in den Kühlschrank und dann seh ich weiter.

Hier war es heut wieder heiß, jetzt weht ein laues Lüftchen und ich hoffe auf ein Gewitter.

36 Kommentare

  1. Der Brotbaecker:

    Hallo Kerstin,

    nach kurzer gesundheitlicher Schwäche bin ich wieder auf dem aufsteigenden Ast. Auch bei uns wachsen die Zucchinis wie toll. Ich werde in den nächsten Tagen wieder meine Blogaktivitäten aufnehmen und bei mir mal zwei tolle Suppenrezepte einstellen. Ich hoffe, es hat Dir gemundet.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 21st, 2012 20:04:

    Rezepte werden gern angenommen lieber Micha. Das Internet gibt zwar viel her, aber erprobte Rezepte aus erster Hand sind besser. Und bei Kritik weiß man, an wen man sich wenden darf :mrgreen:
    Hier fängt es an zu wittern, kommt gut durch den schwülen Abend.

    [Antwort]

  2. Lemmie:

    Hallo Kerstin!
    Seit einem Jahr ist mein Mann bei Zucchinis auf den Geschmack gekommen. Ich schneide sie in Scheiben und röste sie ca. 10 Minuten im heißen Olivenöl mit unterschiedlichen Gewürzen. Schmeckt herrlich als Beilage zur Fleischgerichten.
    Letzten habe ich eine Zucchini der Länge nach durchgeschnitten, Hackfleisch wie zu Frikadellen abgemischt, auf die Zucchinis gehäuft und im Rohr gebraten, ca. 1 Stunde. Da kann natürlich auch Käse oben drauf gerieben werden. Oder eine Schnittlauchsoße dazu gereicht werden, usw. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 08:49:

    Wenn ich Fischfpanne zubereite, dann habe ich auch ein Rezepte, wo neben Zucchini noch Aubergine, Tomaten, viele Kräuter kommen. Obenauf dann Mozzarella – hatte ich schon mal vorgestellt.

    [Antwort]

  3. Johanna:

    Liebe Kerstin,
    diese übergroßen Exemplare sind so gefüllt am besten. Die eignen sich auch noch zum Einlegen statt gewürfelter Gurken. Der Anfang meiner Zucchini-Begeisterung war ein mediterranes Mischgemüse mit Paprika, Tomaten und Zwiebeln. Und wir machen immer geschnittene Cervelatwurst mit hinein. Kartoffelstücke und Aubergine gehen nach Geschmack auch. Was der Kühlschrank halt so hergibt.
    Liebe Grüße, Johanna

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 08:49:

    Gemischt mit anderem Gemüse ist gut, Cervelatwurst muss ich mir merken, das klingt lecker. Danke!

    [Antwort]

  4. Bellana:

    Ich liebe Zucchinis. Manchmal schneide ich sie nur in kleine Stückchen und brate sie kurz in der Pfanne, ein paar Kräuter darüber und fertig ist die Gemüsebeilage.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 08:50:

    Und dann nur Butterschnitte dazu! Mehr brauch ich auch nicht.

    [Antwort]

  5. Elke:

    Hier ist die richtige Elke, liebe Kerstin. Vielen Dank, dass du dich bei mir gemeldet hast.
    LG – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 08:50:

    Ist zum Glück bei diesem einen Kommentar geblieben.

    [Antwort]

  6. Gudrun:

    Liebe Kerstin,
    deine Zucchini-Pfanne erinnert mich daran, wie ich mit meiner Nachbarin auf dem Dorf gekocht habe. An so was arbeite ich noch, hier in der Lieblingsstadt.
    Zur Wolle: Im vergangenem Jahr hatte man mich gefragt, was da Weißes auf meiner Leine hängt. Und genau die Antwort ist mir entkrochen: Bärte für das Weihnachtsgeschäft. Ich musste eben so lachen, als ich deinen Kommentar bei mir gelesen habe.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 08:51:

    Du hast jederzeit das Zeug, Dich als Weihnachtsmann zu verkleiden 🙂 Eine Geschäftsidee? 🙄

    [Antwort]

  7. Sammy:

    ich habe von unserer shotgun oma auch zucchini geschenkt bekommen, die ich aber sofort an meine nachbarin weiter verschenkt habe, da ich zucchini nicht mag.

    lg
    Sammy

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 08:54:

    Ich hoffe, die Oma nimmt Dir das nicht übel. Aber lieber so als dass Du sie auf den Kompost wirfst.

    [Antwort]

  8. katerchen:

    die sind immer lecker Kerstin..mein Mann liebt dieses Gemüse(oh Wunder)
    leider sind meine nicht gelungen,die gelbe Sorte ist wohl sehr anfällig.
    Es war auch ewig kalt und nass bei uns.
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 08:55:

    Dann eben bei Dir im nächsten Jahr wieder. Bei uns hat es sich heut nach einem kräftigen Gewitter am Morgen etwas abgekühlt, aber nun kommt die Sonne wieder durch.

    [Antwort]

  9. Anna-Lena:

    Ich mag Zucchini in allen Variationen. Meine eigene Zucht ist dieses Mal wegen des Wetters nichts geworden.

    Lecker ist auch ein Auflauf mit vorgebratenem Hackfleisch, dazwischen rohe Zucchinischeiben, alles schön abwechselnd schichten, Käse-Sahne-Soße darüber und ab in den Ofen. Dazu Nudeln – hmmm….

    Hab einen genussvollen Tag.
    LG Anna-Lena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 15:40:

    Käse-Sahne-Soße ist auch gut! Jam jam! Ein Stück hab ich noch, werde ich dann irgendwie mit Restern vermischen, vielleicht gleich heut Abend.
    Hier ist es ein wenig frischer, aber dafür schwül.

    [Antwort]

  10. Frau Fröhlich:

    Ich weiß gar nicht, was dein Mann hat … sieht doch lecker aus 🙂 Ich mag Zucchinis. Bevorzugt eben auch mit Hackfleisch.

    Hoffe, dass bei euch die Gewitter angekommen sind und Abkühlung gebracht haben.

    Bei uns haben sie zwar nicht vorbei geschaut, aber seit der Nacht haben wir trotzdem angenehme 22 Grad. So lasse ich mir Sommer gerne gefallen.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 22nd, 2012 15:41:

    Ordentliches Gewitter gab es heut früh, dann wechselten sich Sonnenschein und Regen ab. Aber es ist schon wieder schwül und ich bin nur am Trinken.

    [Antwort]

  11. Franzizickistrickt:

    Hallo Kerstin,

    dickes Ding! Damit kannst Du die ganze Straße durchfüttern. Das ein oder andere Rezept würde mir dazu einfallen… 🙂

    Liebgrüss Franzizicki

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 23rd, 2012 20:50:

    Dickes Ding – Du sagst es! Im Supermarkt sind sie oft kleiner wie eine Gurke.

    [Antwort]

    Franzizickistrickt Antwort vom August 26th, 2012 20:38:

    Hallo Kerstin, weil ich das bei Dir gesehen hatte, musste ich „unbedingt“ auch so eine Zucchini haben. Lecker!

    Liebgrüss Franzizicki 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2012 09:40:

    Na das ist aber fein, dass Du Dir da gleich eine zugelegt hast. Und wie hast Du sie zubereitet?

  12. Waldameise:

    Diese Art hab ich noch nicht probiert, liebe Kerstin. Ich würfel und dünste sie mit Zwiebel, vermenge etwas Mehl mit Sahne und gebe sie dazu. Alles würzen mit etas Paprika, Muskat, Salz und Pfeffer. Dazu Spätzle oder Kartoffeln, ganz, wie man mag.

    Die Gewitter sind letzte Nacht vorbeigezogen. Es ist nicht mehr ganz so heiß, aber immer noch schwül. Ich verkrafte das ganz gut bei dem Gedanken, wie lange wieder Kälte und Dunkelheit vorherrschen.

    Ein lieber Abendgruß,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 23rd, 2012 20:51:

    Man kann diese – eigentlich fast geschmacklosen – „Dinger“ auf so vielfältige Art und Weise zubereiten. Ich werde mich durchprobieren 😆

    [Antwort]

  13. Mathilda:

    Bei mir gibt es gefüllte Zucchini, also fast die gleiche Variante, dazu dann Kartoffelbrei und ich liebe dazu eine leichte, fruchtige Tomatensoße.

    LG Mathilda 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 23rd, 2012 20:51:

    Kartoffelbrei zum Mittag oder Kräuter-/Knoblauchbrot zum Abendessen, ja – das passt!

    [Antwort]

  14. Brigitte:

    Genau das hatten wir auch und haben noch bissl Tomate rangeschnippelt und Kartoffeln, war super lecker.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 23rd, 2012 20:52:

    Ich bekomm bestimmt wieder mal so ein „Riesending“ und dann wird weiter ausprobiert mit den Rezepten.

    [Antwort]

  15. minibar:

    Das sieht sehr lecker aus, was da in deiner Pfanne brutzelt.
    Und ja das glaub ich gern, dass es in der Speisekammer auch zu warm geworden ist.
    Der Kühlschrank wirds schon richten 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 26th, 2012 16:54:

    Immer wenn ich den Kühlschrank öffne, möchte ich fast reinkriechen bei der Wärme. Auch jetzt, wo es draußen herbstlich pustet, sitze ich hier im Flatterkleidchen und habe die Fenster weit offen. Tut das gut!

    [Antwort]

  16. Susanne:

    Sieht doch lecker aus. Wir essen im Sommer oft Zucchini (mal mit Nudeln, mal als Auflauf…..), aber bei uns streikt das Tochterkind bei diesem Gemüse ;-).
    Sülze gibt es dagegen bei uns gar nicht…. nee, das ist absolut nicht mein Ding 🙂

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 26th, 2012 16:55:

    Sülze gibt es selten, ich mach dann Bratkartoffeln dazu. Dann noch etwas Essig drüber, Zwiebeln und saure Gurke daneben. Hm, das lieb ich.

    [Antwort]

  17. Franzizickistrickt:

    Hallo Kerstin,

    in Scheiben geraspelt, mit Speckwürfeln und Knobi gedünstet, gewürzt, auch Gemüsebrühe und dann etwas Kräuterschmierkäse dazu. Mit Reis servieren. Lecker!

    Wenn ich wieder zum Bloggen komme, gibt es ein Foto. Irgendwann… 🙂

    Liebgrüss Franzizicki

    [Antwort]

  18. Eine Liebeserklärung schreiben [Roman-Werkstatt] « Werkstattschreiber's Blog:

    […] ihr HIER gesehen und entsprechend eingekauft, gekocht und heute die Reste […]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates