Träumerle

Der Blog zur Aue

Fischotter

Also manchmal fass ich mein Glück kaum. Sohnemann Robert war für einen Tag daheim, wir sind gestern zusammen mittags los gezogen. Ich wollte ihm zeigen, wo der Biber jetzt zu finden ist.

Kurz vor der Stelle planschte es im Wasser – Biberbabys? Ich die Kamera gezückt und drauf los fotografiert. Nein, es waren zwei kleine Fischotter! Der eine fraß grad einen Fisch, der andere verschwand sofort.
Gar nicht einfach, sie aufs Bild zu bekommen, sie sind einfach zu flink. Aber paar Bilder hab ich, wenn auch nicht so superscharf.

Nun muss ich doppelt aufpassen, auch wenn Johnny im Wasser ist.
Den Biber haben wir nur wieder ins Wasser gleiten sehen. Offenbar hat er uns bemerkt und ist abgetaucht. Wir wollten nicht ewig warten, ob er wieder an Land kommt.

Derzeit komm ich kaum an den Rechner. Ich hoffe aber, heut Abend endlich wieder eine Blogrunde drehen zu können.

36 Kommentare

  1. Mathilda:

    Ihr habt herrliche Tiere bei euch, ein kleines Paradies. Fischotter konnte ich nur in einem Ottergehege fotografieren.
    Bin gespannt auf neue Fotos vom Biber.
    Hab einen schönen Abend und liebe Grüße

    Mathilda 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 2nd, 2012 21:28:

    Nun ja, die Otter waren ein absoluter Glücksfall. Die werde ich sicher nicht oft sehen, vielleicht mal beim Vorbeischwimmen :mrgreen:

    [Antwort]

  2. Brigitte:

    Guten Abend, liebe Kerstin.
    Was hast Du aber auch für ein Glück, sogar die Otter konntest Du beobachten und fotografieren.
    Besser etwas unscharf als gar nicht vor die Linse bekommen. Ich freue mich mit Dir auf solche schönen Begegnungen.
    Ich bin vom Modemarkt zurück und habe mir eine nur wadenlange Jeanshose gekauft.
    Dir noch einen schönen, erholsamen Abend, tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 2nd, 2012 21:30:

    Das dachte ich auch: lieber unscharf als gar nicht. Erst dachte ich sofort an Biber-Babys. Aber der Schwanz verriet sie als Otter – und der eine knabberte Fisch. Anschließend bemerkte er uns und .. hm, schwer zu beschreiben … pfiff, quietschte, schrie – sicher ein Warnruf oder Hilferuf. Tauchte ab und ward nicht mehr gesehen 🙂

    [Antwort]

  3. Harald:

    Hallo Kerstin,

    wo wohnst Du denn? Im Paradies. Ich glaube schöner kann man nicht wohnen.

    Liebe Grüße ins Lunzeland 🙂
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 2nd, 2012 21:32:

    Ich habe Sohnemann auch gefragt, was denn als nächstes noch kommen könnte. Der Wolf? Die Waschbären hab ich schon ewig nicht mehr gesehen, das wäre auch wieder mal was.
    Liebe Abendgrüße!

    [Antwort]

  4. Brigitte:

    Du bist wirklich ein Glückskind.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 2nd, 2012 21:32:

    Vielleicht sollte ich mal wieder Lotto tippen?

    [Antwort]

  5. Bellana:

    Die hast Du wirklich toll erwischt.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 2nd, 2012 21:33:

    Unscharf und von hinten, aber ich hab sie :mrgreen: Die sind so flink, das ging hin und her, ins Wasser und wieder raus – flink wie die Wiesel 😆

    [Antwort]

  6. Brigitte/Weserkrabbe:

    Toll, einfach Klasse, was Du da alles vor die Linse kriegst. Aber Du hast auch den speziellen Spürsinn dafür und deshalb gelingen Dir die tollen Fotos immer.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 2nd, 2012 21:46:

    Irgendwie hab ich immer Glück – und besonders, wenn ich mit Sohnemann unterwegs bin. Der hat sich auch gefreut! Da sind mir die unscharfen Bilder erst mal egal, vielleicht hab ich noch mal die Chance! Mich freut es, allerdings muss ich noch mehr auf Johnny achten.
    Liebe Abendgrüße an Dich!

    [Antwort]

  7. minibar:

    Das ist ja eine schöne ÜPberraschung, liebe Kerstin. Fischotter, die Fotos sind toll.
    Ja, ich bin auch nicht mehr soviel am PC.
    Viel draußen, lese ein Buch, so richtig eins mit Papierblättern, lach.
    Viele liebe Grüße zu dir
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 08:09:

    Gestern hab ich endlich eine Blogrunde geschafft, wenn auch nicht vollständig. Am Wochenende hab ich wieder bissel mehr Zeit.
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen.

    [Antwort]

  8. Frank:

    Bei den Rätseln konnte ich irgendwie nicht mitmachen, liebe Kerstin…

    Aber heute habe ich wieder den Weg hierher gefunden und alles aufmerksam betrachtet… Und auch verstanden, denke ich mal…

    Ein lieber Gruß an Dich! Frank

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 08:10:

    Und auch verstanden? Hm, Du sprichst wieder in Rätseln.
    Komm gut ins Wochenende Frank!

    [Antwort]

  9. katerchen:

    Hallo Kerstin KLASSE..
    Glück mit der Kamera.einfach toll was man durch DICH hier sehen darf.DANKE sagt das katerchen immer total begeistert von dem was bei EUCH so wohnt.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 08:12:

    Zur rechten Zeit am rechten Ort 😆 Und dann noch mit Sohnemann, der hat sich so gefreut über diesen Zufall. Kurz davor hatte er Spuren am Bach begutachtet und gerätselt, zu welchem Tier sie gehören könnten. Die Kelle vom Biber macht eine breite flache Spur, die gefundene Spur glich einem tiefen Strich – ja klar, das war der Otterschwanz!
    Liebe Grüße in den Freitag!

    [Antwort]

  10. Rainer:

    Da sage noch einer, unsere Natur wäre nicht in Ordnung! Übrigens: Vielen Dank für den Artikel im „Stadtanzeiger“ August. Sehr treffend formuliert absolut im Sinne der Sache „Schutz der Aue“!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 12:57:

    Ist schon erstaunlich, welch Tierwelt hier in diesem kleinen Stück Aue heimisch ist. Der Otter frisst allerdings die paar Fische weg, die durch die Pulsnitz schwimmen. Viel mehr möchten es nicht werden.
    Fehlt nur noch der Wolf in meiner Sammlung. Kollegen haben grad auf Arbeit berichtet, dass ein solcher gestern in Schmorkau ein Schaf gerissen hat. Das stand angekettet auf einer Wiese, ohne Zaun.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir und Deiner Familie.

    [Antwort]

  11. Ocean:

    Guten Morgen, liebe Kerstin 🙂

    wirklich phantastisch, was für Tiere dir immer begegnen … ein wahres Naturparadies bei Euch! den Otter hast du toll aufs Bild bekommen..ich hab in freier Wildbahn überhaupt noch nie so ein Tier gesehen, nur einmal in einem Wildpark.

    Danke fürs Teilhaben-Lassen 🙂 und einen guten Start ins Wochenende wünsch ich dir,

    liebe Grüße schickt dir Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 12:58:

    Im Tierpark hab ich mal gelacht, weil die kleinen Kerle so enorm flink sind im Wasser. Schwimmen, wenden, Rolle machen, auftauchen, schauen, abtauchen – schneller geht kaum. Zum Glück saß der eine grad am Rand und fraß den Fisch. Noch einmal hab ich bestimmt nicht so ein Glück. Und wenn, dann zeig ich es natürlich gern wieder.
    Hab ein sonniges Wochenende liebe Ocean.

    [Antwort]

  12. Ocean:

    P.S. ..lächel, es ist mittlerweile ja nicht mehr ganz „Morgen“, aber ich kam zwischenrein nicht mehr dazu, weiterzuschreiben .. 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 12:59:

    Och, das kann man sehen wie man will 😉

    [Antwort]

  13. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    Ihr wohnt wirklich in einem Natur- und Tierparadies! Wer kann von sich behaupten, er hat Ottern zum Nachbarn. Schöne Fotos hast Du von den Tierchen gemacht.

    Liebe Grüße aus HH
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 13:01:

    Bleibt nur zu hoffen, dass die Aue als solche immer bewahrt bleibt. Und wenn ihr wieder mal zu mir kommt, dann gehen wir gemeinsam auf Fotosafari. Vielleicht sind Biber und Otter dann noch da.
    Erholt euch gut in eurem Strandkorb – und Ohrenstöpsel nutzen, wenn der Fluglärm nervt 😀

    [Antwort]

    stellinger Antwort vom August 6th, 2012 16:24:

    Zur Zeit können wir auf Ohrenstöpsel verzichten, denn der Fluglärm hält sich sehr in Grenzen.
    Die Idee mit der gemeinsamen Fotosafari ist nicht schlecht. Wir ringen noch mit uns — Tirol oder Sachsen.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 6th, 2012 16:56:

    Lieber Jürgen. Teilt doch den Urlaub. Eine Woche hier und eine Woche da. Wir würden uns freuen!

  14. Petra:

    Du machst ja wirklich tolle Fotos von Biber & Co. Ich habe bei Tieren irgendwie nicht so viel Glück. Egal ob Hund oder Katze, sobald ich auf den Auslöser drücke – schwupps, sind sie weg!
    Ebenso ging es mir mit einem Biber, den ich mal im bayerischen Wald gesichtet hatte. Eh ich abdrücken konnte – plunsch! – war er im Wasser verschwunden!
    Na, ja, wenigstens die Blumen halten still ;o)
    Liebe Grüße

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 13:02:

    Ja, es sind schon flinke Kerlchen. Wobei der Herr Biber da noch gemütlich schwimmt, die Otter allerdings sind wie kleine flinke Wiesel 🙂
    Hihi – Blumen halten still, da geb ich Dir Recht 😆

    [Antwort]

  15. Gudrun:

    Ich sag’s ja immer wieder: Ich beneide dich sehr um deine Aue. 😀
    Mein Sohn ist auch gerade da. Wir wollen dann auch nochmal los. Mal sehen, was wir entdecken in meiner neuen Heimat.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 16:03:

    Na dann mal los – und nicht die Kamera vergessen! Viel Spaß euch beiden!

    [Antwort]

  16. Elke:

    Bei euch ist ja schwer was los, ich staune nur noch. Die Gegend ist das reinste Naturparadies.
    LG – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 3rd, 2012 17:16:

    Das ist gut so und wird hoffentlich immer so bleiben.

    [Antwort]

  17. buchstabenwiese:

    Die sind ja süß. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 6th, 2012 07:58:

    Hab zum ersten Mal in freier Natur Fischotter gesehen, sonst nur im Zoo. Na mal sehen, ob sie hier bleiben.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates