Träumerle

Der Blog zur Aue

Neues vom Biber

Juchhu – ich könnte hüpfen vor Freude. Ausdauer wird bezahlt – irgendwann. Wir waren heut schon fertig mit unserer Runde und die Kamera eingepackt. Doch 2 Minuten später holte ich sie geschwind wieder aus der Tasche, band Johnny an den Baum und knipste wie ein Weltmeister. Allerdings kam ich nicht nah ran und es war nach 19 Uhr schon duster im Gestrüpp.

Na, seht ihr ihn schon?

Er kam leider nicht vollständig aus seinem Loch. So konnte ich nicht sehen, welcher von beiden es war. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Ich weiß ja jetzt, wo ich ihn finde 🙂

Eigentlich wollte ich heut Blümchen zeigen und meine neue Haarfrisur (für Harald 🙂 ), aber das muss warten.
Und da hab ich gestern noch erzählt es gibt nichts Neues 😆

27 Kommentare

  1. Brigitte:

    Na das freut mich aber, dass du Glück hattest. Ich habe leider noch nie einen in freier Natur gesehen.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 30th, 2012 21:20:

    Lange hab ich ihn nicht mehr gesehen. Habe immer vor mich hin geredet und geredet, er möge sich doch bitte mal wieder zeigen. Und endlich, endlich hat er sich mal wieder gezeigt. Das Schlupfloch beobachte ich schon seit Wochen und nun saß er mal drin.
    Liebe Abendgrüße!

    [Antwort]

  2. Der Brotbaecker:

    Schööööön!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 07:47:

    Das Ereignis war schön, nur die Aufnahmen sind nicht so schön wie letztes Jahr. Aber ich hab vielleicht bei besserem Licht mal eine Chance.

    [Antwort]

  3. Katinka:

    *wow* das sind ja super Aufnahmen, liebe Kerstin, ich bin echt begeistert!
    Einen Marder habe ich auch noch nie in der Natur gesehen.

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 07:48:

    Marder? Biber! Hab ich ja letztes Jahr schon ausgiebig gezeigt, dann war er monatelang nicht mehr zu sehen. Doch nun war das Glück auf meiner Seite. Und heut früh hab ich ihn schon wieder gesehen 🙂

    [Antwort]

  4. Mathilda:

    Uii, ist das schön und stimmt, Haare und Blümchen kannst du immer noch zeigen.
    Klasse Bilder sind dir gelungen *daumenhoch*

    Liebe Grüße und schlaf gut.

    Mathilda 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 07:50:

    Klasse Bilder? Nun ja, klasse Bilder sehen anders aus. Hab es mit verschiedenen Einstellungen versucht, aber die Lichtverhältnisse da unter dem Gestrüpp waren nicht gut. Und Blitz hat auch nichts gebracht.
    Hab ihn vorhin schon wieder gesehen und weiß jetzt auch, wo genau er unter der Erde verschwindet. Allerdings hab ich ja immer Johnny dabei und der riecht ihn, wird unruhig und will suchen.

    [Antwort]

  5. Johanna:

    Hallo Kerstin,
    den hätte ich nun glatt für eine dicke Ratte gehalten. Aber wenn er ganz rausgekommen wäre, hätte ich ihn doch erkannt. Toll, so ein Erlebnis.
    Schöne Grüße, Johanna

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 07:51:

    Wenn Du ihn in natura gesehen hättest, wärest Du vor so einer Riesenratte erschrocken. Erst dachte ich „wow, wie fett“, ob „sie“ trächtig ist? Aber wenn sie liegen, sehen sie so dick aus.
    Hab ihn soeben wieder beobachtet, hab nur früh nicht so viel Zeit und kann nicht ewig da stehen.

    [Antwort]

  6. Wolfgang aus Greifswald:

    Die neue Frisur wär auch schonmal interessant*sfg* aber der Herr Biber ists auch und Du hast ihn doch wunderbestens „abgeschossen“ Noch näher ran und er knabbert Deine FrontLinse an. Und wenn Du jetzt ja weißt, wo sein Haus wohnt, dann kannst Du ihn ja öfter mal besuchen – auch bei besserem KameraLicht. Aber er ist ja dämmerungsaktiv – oder schon so von Menschen beeinflußt, daß es ihn auch am Tage nicht anficht? Es bleibt spannend in der Aue. GLGr vom Wolfgang.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 07:54:

    Lieber Wolfgang, ich war gar nicht so nah dran. Schlechtes Licht und dann voll zoomen, da kommen bei mir keine besseren Bilder raus. Ohne Johnny hätte ich es mir vielleicht gemütlich gemacht und ihn beobachtet, aber ich kann da nicht ewig stehen. Licht wurde ja nicht besser. Und vorhin bin ich wieder hin und: hab ihn wieder gesehen. Allerdings war er so schnell im Wasser, dass ich die Hinterbeine nicht sehen konnte und somit auch nicht weiß, welcher von beiden es ist. Ich glaube aber kaum, dass der verletzte Biber noch lebt. Wäre ein Wunder. Ich werde weiter beobachten 🙂

    [Antwort]

  7. katerchen:

    das DOLLSTE kommt immer unerwartet Kerstin..

    schön wenn es dann auch gut ist.

    Danke für die Bilder freue mich auf die Blümchen und den Haarschnitt..ALLES nacheinander.
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 13:08:

    Ja – unverhofft kommt oft. Und zum Glück hatte ich die Kamera mit. Ich hätt mir sonst ins Hinterteil gebissen :mrgreen:

    [Antwort]

  8. Marianne:

    JUCHUUUU ;-)…da freue ich mich mit…..ist doch so schön wenn unverhofft der Biber zu sehen ist.

    Glückwunsch möchte ich da sagen 😉

    Ich freue mich auch auf Deine Bilder vom Träumerleschopf und alles was Du uns noch zeigen willst von den Blümchen……

    die Sonne ist futsch…..kälter ist es auch geworden…..

    aaaaaaaber wir haben trotzdem draussen im Garten gefrühstückt, die Vögel zwitscherten und ich sehe es jeden Morgen als ein Geschenk und sage Danke innerlich.

    sei lieb gegrüßt von Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 13:09:

    Auch hier ist es heut kühl und trüb. Habe heut früh den Biber wieder gesehen und geh jetzt immer schauen. Ich muss wissen, ob es der verletzte ist oder nicht.
    Liebe Grüße an Dich, die ersten Junfern blühen schon und werden auch noch gezeigt.

    [Antwort]

  9. Harald:

    Hallo Kerstin,

    das hattest Du ja mal wieder Glück. Wenn man halt einen Fährtenhund dabei hat, ist die Suche einfacher 🙂 Die Bilder sind trotz der widrigen Verhältnisse sehr gut geworden.

    Wir waren gestern wandern und haben unterwegs zwei Schlangen gesehen: Eine Ringelnatter ca. 150 cm lang und eine Kreuzotter.

    Find ich gut, dass Du noch daran gedacht hast, dass ein Friseurbild aussteht.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 13:10:

    ICH war der Fährtenhund! Hab ihn zuerst entdeckt, Johnny hat ihn dann gerochen.
    Ringelnattern haben wir hier auch viele, oft liegen sie überfahren am Straßenrand. Kreuzotter hab ich als Kind das letzte Mal gesehen. Und – fotografiert?

    [Antwort]

    Harald Antwort vom Mai 31st, 2012 15:38:

    Schau mal hier http://gsharald.wordpress.com/2012/05/31/begegnung-der-besonderen-art/

    [Antwort]

  10. Gislinde:

    Wünsche dir einen schönen Tag das sind aber schöne Fotos ganz toll.Wir sind auch heute von der Ahr gekommen das Wetter war nicht mehr so schön,hatten ja ein paar wunderschöne Tage,nah ja so Räume ich erst mal wieder auf und schreibe ein bisschen.Grüsse lieb und wünsche dir einen sonnigen Nachmittag vieleicht scheint die ja bei euch Gruss Gislinde

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 13:11:

    Danke Gislinde. Aber hier scheint heut leider auch keine Sonne, es ist kühl und trüb. Also bestes Strick-Wetter 😆

    [Antwort]

  11. Brigitte:

    Liebe Kerstin, ich winke Dir auf meiner Blogwanderung freundlich rüber.
    Na, wer sagts denn, da ist ja der Kerle. Hast ihn wieder voll erwischt. Klasse.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 17:33:

    Voll erwischt – und heut schon wieder! Im Sonnenschein lag er da und machte sein Nickerchen. Genau wie im letzten Jahr um diese Zeit. Habe nochmals schöne Aufnahmen gemacht, die zeig ich bald.
    Liebe Grüße zu Dir.

    [Antwort]

  12. buchstabenwiese:

    Geduld zahlt sich aus, liebe Kerstin. 🙂
    Schööön. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 31st, 2012 18:53:

    Und heut hab ich ihn wieder gesehen, früh und auch am Nachmittag. Fotos folgen noch. Bei Sonnenschein gelingen die Bilder gleich viel besser.

    [Antwort]

  13. Lemmie:

    Liebe Kerstin!
    Unseren Biber habe ich leider nicht zu Gesicht bekommen. Leider. Toll, dass Du ihn so schön fotografieren konntest.
    Euer Johnny macht es richtig. So schön faul sein muss auch gelernt werden.
    Lieben Gruß
    Lemmie
    p.S.: Sei froh, dass Du den kranken Zahn los bist.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 1st, 2012 08:50:

    Einerseits bin ich froh, aber ich bedaure es schon sehr. Wer gibt gern einen Zahn her? Der wächst ja nicht nach, leider 🙁

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates