Träumerle

Der Blog zur Aue

Den Bach entlang

Ich muss ja immer die selben Stellen fotografieren, weil sie einfach zu schön sind. Ich nehm euch heut mal mit den Weg entlang, den wir immer laufen.

Die Wiesen in der Aue stehen voller Butterblumen – ein gelbes Meer.

Dann müssen wir über die kleine Brücke.

Die nächste Wiese steht voller Löwenzahn – ein weiteres gelbes Meer 🙂

Der Weg teilt sich, man kann auf beiden Seiten der Aue entlang laufen. Auf der rechten Seite stehen viele schiefe Bäume, sie sind dem Wasser zugeneigt und fallen immer mal um.

Auf der linken Seite mache ich die meisten Fotos, da spiegelt sich immer alles so schön im Wasser.

Mir ist aufgefallen, dass abschnittsweise verschiedene Pflanzen blühen. Zuerst Taubnesseln.

Dann einfach nur saftiges hohes Gras.

Dann kommen winzige weiße Blüten. Ich weiß nicht, was das ist.

Es kommt ein Abschnitt mit vielen weißen Blüten, ein ganzer Teppich den Bach entlang.

Zwischendurch gibt es schon die ersten Pusteblumen. Ich muss immer pusten, geht euch das auch so? Wie als Kind – die Schirmchen fliegen lassen 😆

Das war nur ein Teilstück, aber es geht noch viel weiter. Alles auf einmal kann ich nicht zeigen.
Hier schaut es gerade wieder nach Gewitter aus. Kommt gut in den Abend und morgen in den Freitag – schön, schon wieder Wochenende!

44 Kommentare

  1. Der Brotbaecker:

    Liebe Kerstin, da hast die die „einfache“ Natur eingefangen – und das in einer tollen Art, danke dafür. Wenn ich daran denke, dass in unmittelbarer Nähe eine viel befahrende B-Straße, die ich schon hunderte Male gefahren bin vorbei führt und wo ich nie solches Idyll vermutet hätte, bin ich besonders beieindruckt. Auch freue ich mich immer, wenn ich lesen kann, dass Andere an diesen einfachen, aber wunderschönen Dingen der Natur ebenfalls große Freude empfinden können. Je Älter ich werde, um so mehr nehme ich die kleinen Dinge vor unserer Haustür intensiver wahr. Als 25-Jähriger bin ich da teilweise achtlos vorbeigegangen.
    Liebe Grüße nach Köbrü sendet Micha

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2012 21:56:

    Da geht es mir genauso. Erst in den letzten Jahren habe ich dieses tiefe Gefühl der Naturverbundenheit entwickelt. Vorher war ich zwar auch gern draußen, aber irgendwie anders. Heut kann ich mich über jedes kleine Blümchen erfreuen, rede unterwegs mit den Tieren und komm mir gar nicht blöd vor 🙂

    [Antwort]

    Der Brotbaecker Antwort vom Mai 4th, 2012 17:08:

    Wir werden im Alter halt ein wenig wunderlich 😉

    [Antwort]

  2. Bellana:

    Eure Aue ist wirklich wunderschön, besonders wenn das Wetter so mitspielt und alle Blüten geöffnet sind.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2012 21:57:

    Vor allem jetzt, da alles so saftig grün ist. Im Sommer sind die Farben schon wieder anders, aber jetzt – einfach jeden Tag genießen.

    [Antwort]

  3. Lemmie:

    Liebe Kerstin!
    Wenn wir zum Garten fahren, dann kommen wir immer bei einem Kreisverkehr vorbei, wo das Innere voll mit Löwenzahn ist. Seit zwei Tagen jedoch nicht mehr gelb sondern als Pusteblumen.
    Deine Bilder von der Aue sind immer wieder schön anzusehen.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 3rd, 2012 21:59:

    Waren die Pusteblumen sonst auch so zeitig da? Kommt mir dieses Jahr besonders früh vor.

    [Antwort]

    Lemmie Antwort vom Mai 3rd, 2012 22:36:

    Dieses Jahr war alles früh da. Leider verblüht alles auch wieder sehr schnell.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 4th, 2012 08:00:

    Ja leider. Unser Birnenbaum (ist schon -zig Jahre alt) hat nur ganz kurz Blüten getragen, da wird es wohl dieses Jahr keine reiche Ernte geben 🙁

  4. Mathilda:

    So wunderschöne Fotos und in diese Butterblumenwiese hätte ich mich auch gerne reingelegt und gerne etwas geträumt, hab aber immer so Angst vor Zecken.
    Löwenzahn hat sich allüberall sehr stark verbreitet, aber schön isser anzusehen.

    LG Mathilda!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 4th, 2012 08:01:

    Zecken sind das gehasste Mitbringsel aus Wald und Wiese. Ich bin geimpft, hatte schon 3 kleine an den Beinen.

    [Antwort]

  5. katerchen:

    Hallo Kerstin
    die WEISSEN Knoblauchrauke nennen wir sie hier.
    Dein Weg ..ich freue mich immer wenn DU Umgebung zeigst,es ist so schön dort wo Du wohnst.Hier bei uns ist auch Natur,aber anders.
    einen LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 4th, 2012 08:03:

    Ich freue mich selbst jeden Tag aufs Neue, mitten im Grünen wohnen zu dürfen. Meine Mam sagt immer, wir haben es hier so schön zum Spazieren und Wandern.

    [Antwort]

  6. Katinka:

    Hallo liebe Kerstin,
    das war ein wunderschöner Spaziergang mit Dir durch die grüne, gelbe und weiße Aue 🙂
    Die schiefen Bäume sind ja witzig!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Kainka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:25:

    Das Wochenende trübt sich langsam ein. Bin grad am Fenster putzen und mach zwischendurch Pause.
    Bei den schiefen Bäumen fällt immer mal einer um – Natur pur, er bleibt da liegen und ist Futter für den Biber 🙂

    [Antwort]

  7. Marianne:

    Herrlich die Umgebung bei Dir….es ist mir immer eine Freude mit dabei sein zu dürfen 😉

    Gestern meinte ich noch zu meinem Mann..waren die Löwenzähne schon immer so früh dran??……..er wusste es nicht….

    …aber mir kommt es um einiges früher vor als die Jahre zuvor.

    Ich liebe diese leichten weißen Schirmchen wenn sie fliegen….als Kind habe ich mir dabei immer was gewünscht…..auch heute lasse ich sie durch meine Puste immer mal wieder gerne fliegen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag mit viel Freude mein liebes Träumerle….sei lieb gegrüßt von Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:26:

    Stimmt, wir haben uns auch immer was gewünscht dabei. Man muss ich bissel Träumerei und Fantasie bewahren in dieser manchmal trostlosen Welt.

    [Antwort]

  8. Petra:

    Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, bei den Pflanzen mit den weißen Blümchen handelt es sich um Giersch. Ich habe neulich in einer Garten-Zeitschrift darüber gelesen. Die Pflanze wird oft als „Unkraut“ einfach rausgerupft und entsorgt, soll aber sehr gesund und schmackhaft sein. Bei uns wächst das Zeugs aus zu Hauf, nur, ich bin mir da nie sicher, ob ich nicht doch irgendeine giftige Pflanze erwische. Ich warte jetzt mal, bis sie richtig blüht, dann gehe ich mal damit zu einem Gärtner, der sich auskennt.
    Liebe Grüße und schönes Wochenende

    [Antwort]

  9. Petra:

    Nachtrag: ich meine die ganz kleinen weißen Blümchen auf dem ersten Foto….

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:27:

    Ich kenne die leider nicht, hier wächst aber auch zuviel Kraut. Ach ja – Kraut: das Springkraut sitzt auch schon wieder in den Startlöchern, das blüht dann als nächstes.

    [Antwort]

  10. Klaus:

    so tolle Naturaufnahmen in diesem Zusammenhang zu sehen, ist wunderbar, danke dafür und ein schönes WE, KLaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:28:

    Bitteschön Klaus. Zwischendurch muss ich bloß immer mal was anderes zeigen, denn nur Aue wird auch langweilig.

    [Antwort]

  11. Ocean:

    .. wie alles blüht und grünt, das ist eine Pracht, gell? Herrlich, die Gegend bei Euch, da würd ich auch immer wieder laufen wollen 🙂

    ja klar ..pusten, auch heute noch 🙂

    und die Taubnesseln, hast du die als Kind auch immer „ausgelutscht“? also die weißen Blüten – wenn man da von unten her dran lutscht, schmeckt das süß 🙂

    Hab ein wunderschönes Wochenende,
    liebe Grüsse an dich,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:30:

    Ja liebe Ocean, ausgelutscht haben wir die auch, hat wirklich süß geschmeckt. An was man sich nicht alles erinnern kann, was?

    [Antwort]

  12. Gudrun:

    Schön war es wieder, mit dir durch die Aue zu laufen, liebe Kerstin. Solche Gräben haben wir hier auch zwischen den Feldern. Allerdings sind die ausgetrocknet. Es gab zu wenig Niederschlag.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:31:

    Ich habe den Bach in den letzten 20 Jahren nur ein einziges Mal ausgetrocknet gesehen, das war vor ca. 3 Jahren. Kleine Fische lagen da tot da.

    [Antwort]

  13. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche und sonnige Maigrüße.
    Wunderbare Naturbilder und atemberaubende Fuchs-Aufnahmen. Kerstin Klasse!!!
    Ich bin heute Abend zum Frühlingsliedersingen in der Interkulturellen Begegnungsstätte in unserem Wohngebiet.
    Dir alles Gute und ein schönes Wochenende wünscht Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:32:

    Liebe Brigitte, Dir auch ein schönes Wochenende. Das Singen ist ja nun schon vorbei. Ich werde dann bei Dir sicher lesen können, wie es war.

    [Antwort]

  14. Brigitte/Weserkrabbe:

    Wenn ich in Deine Aue schaue denke ich jedesmal, dass Du wirklich im Paradies dort wohnst. Wahnsinnsnatur gleich hinter dem Haus, einfach schön und dass Du es uns immer wieder zeigst ist wirklich sehr nett von Dir. Dankeschön.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:36:

    Ja ich bin auch dankbar, hier zu wohnen. Rings um unseren Ort ist zwar Wald, aber die grüne Aue direkt vor der Nase zu haben ist doch besonders schön.

    [Antwort]

  15. Harald:

    Hallo liebe Kerstin,

    danke für’s Mitnehmen auf die Hunderunde. Die Aue ist wirklich ein schönes Fleckchen. Ich glaube, dass Du da gerne mit Johnny unterwegs bist. Erstaunlich welchen Tieren Du da begegnest. Du bist ja ganz scharf drauf einen Wolf zu fotografieren. Hast Du keine Angst??

    Bei uns regnets mal wieder bei 15°. Ich hoffe ihr habt besseres Wetter und könnt das Wochenende genießen.

    Liebe Grüße nach Königsbrück
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 15:41:

    Ich hab keine Angst, würde ihn gar zu gern vor die Kamera bekommen. Nur Wildschweine machen mir Angst, die muss ich nicht haben. Die Geschichte vom bösen Wolf ist Quatsch, da können die hier in den Medien diskutieren wie sie wollen. Der Wolf war früher schon da und hat sich nun eben wieder angesiedelt. Verluste bei Schafen sind nicht schön, aber wer sein Tier auf der Wiese ankettet und nicht absichert ist selbst schuld. Da hab ich meine eigene Meinung dazu.
    Hier tröpfelte es auch gerade, es trübt sich ein, Regen soll noch kommen.
    Liebe Grüße zu Dir.

    [Antwort]

  16. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    immer, wenn ich dich besuche und deine wundervollen schönen Fotos sehe, hab ich das Gefühl, dabei gewesen zu sein. Du hast offenbar die gleiche Freude an der Natur wie ich, gehst fast identische Wege … lach. Es ist verblüffend. Ich muss auch noch meine Fotos vom ersten Maiwochenende bearbeiten, dann zeige ich ein paar davon. Gut, dass wir die schönen Stunden genutzt haben, gell?

    Ein schönes Wochenende wünscht dir mit lieben Grüßen die Waldameise

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 5th, 2012 19:29:

    Meine Blogrunde schaff ich heut leider nicht mehr, aber morgen komm ich dann bei Dir schauen. Ja, wir Blogger haben andere Augen oder sehen zumindest die Umwelt mit anderen Augen 🙂
    Liebe Grüße an Dich!

    [Antwort]

  17. Frau Fröhlich:

    Ich glaube, du könntest uns immer wieder Bilder der selben Orte zeigen und es würde nicht langweilig. Jede Jahreszeit hat seinen Reiz und wunderschöne Orte sind immer schön anzusehen und ihr wohnt schließlich in einer herrlichen Landschaft 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 6th, 2012 17:47:

    Selbst bei Regen schaut es zwar schön aus, aber es macht halt keinen Spaß durchs nasse Gras zu laufen.

    [Antwort]

    Frau Fröhlich Antwort vom Mai 15th, 2012 15:08:

    Da hast du wohl recht … Regen ist nicht so schön. Und wo wir gerade davon reden … hier regnet es heute ständig und ich freue mich nicht wirklich auf die Hunderunde gleich 🙄

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 15th, 2012 15:25:

    Bei uns kein Regen in Sicht, die Sonne scheint 🙂 Du liest aber weit zurück!

  18. Susanne:

    Heute mache ich es mal kurz: Diese Bilder sind einfach nur schööööön!!!!

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 6th, 2012 20:07:

    Ich mach es auch kurz: Danke!

    [Antwort]

  19. Beate Neufeld:

    Liebe Kerstin,
    Du lebst in einer paradiesisch schönen Landschaft.
    Und Du kannst wundervoll fotografieren, wirklich eine Augenweide!
    Sei herzlich gegrüßt von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 7th, 2012 08:03:

    Danke Beate. Auch wenn ich die Aue vor der Nase haben, so erfreue ich mich jeden Tag aufs Neue an ihr.

    [Antwort]

  20. buchstabenwiese:

    Ist das schööööön, liebe Kerstin.
    Da komme ich doch gerne mit auf deine Runde. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 7th, 2012 20:29:

    Prima, da muss ich nicht alleine gehen und wir können angenehm schnappern!

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates