Träumerle

Der Blog zur Aue

Suchbild

Gestern hab ich am Bach ein Rotkehlchen beobachtet. Könnt ihr sehen, wer sich da noch ins Bild gemogelt hat?

Fast täglich erschrecke ich vor den Enten. Sie sind farbmäßig kaum zu erkennen und Johnny hatte schon paar Mal fast das Glück sie zu erwischen, wenn sie am Rand sitzen.

Ich habe gerade die Osterdeko aus dem Wohnzimmer verbannt. Und natürlich hab ich Depp mal wieder was zerdeppert 🙁 Ein kleines niedliches Häschen hat den Gang in den Mülleimer angetreten 🙁

30 Kommentare

  1. Elke:

    Man muss schon genau hinsehen, um die Ente im oberen Bild zu erkennen. Schade um’s Häschen, aber gut, dass es erst nach Ostern passiert ist. Schimpf nicht mit dir. Es gibt sicher Schlimmeres.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 12th, 2012 19:18:

    Die Ente auf diesem Foto hab ich erst daheim am Rechner entdeckt. Ich war da noch rumgeschlichen und hab sie auch fotografiert, aber auf dem Rotkehlchen-Foto hab ich sie beim Fotografieren gar nicht bemerkt.

    [Antwort]

  2. Johanna:

    Hallo Kerstin,
    ich staune, dass dir solche Tierfotos so gut gelingen. Bei mir sind die Tiere immer über alle Berge oder kaum zu erkennen. Die Rotkehlchen sind ja oft sehr zutraulich.
    Ärgere dich nicht wegen dem Häschen. Ein bisschen Schwund muss immer sein. Man kann doch nicht jedes Jahr das gleiche haben.
    Liebe Grüße, Johanna

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 12th, 2012 19:19:

    Hier bei uns flattern auch Rotkehlchen rum und vor zwei Jahren brüteten sie in der Eibe. Das Nest konnte ich damals fotografieren, kurz danach waren die Kleinen ausgeflogen. Vielleicht hab ich mal wieder das Glück.

    [Antwort]

  3. Lemmie:

    Hallo Kerstin!
    Die Ente hat ihre Tarnkleidung an. Sie war nicht einfach zu entdecken.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 12th, 2012 19:20:

    Und ich dachte schon, ich mach mich lächerlich mit dem Foto. Von wegen nicht gleich entdecken! Aber scheint zu funktionieren 🙂

    [Antwort]

  4. Mathilda:

    Erst hatte ich den Schnabel nicht gesehen und dachte, dass es ein Biber wäre, aber dann sah ich noch den Schnabel.
    Das ist eine gelungene Aufnahme.
    Schade, dass du etwas zerdeppert hast, hält sich hoffentlich in Grenzen 😉

    LG Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 12th, 2012 19:20:

    Nun ja, da hab ich wenigstens eine gute Ausrede, nächstes Ostern ein neues Häschen zu kaufen 😆

    [Antwort]

  5. Harald:

    Liebe Kerstin,

    Deinem Kommentar bei Mathilda muss ich zustimmen. Man muss allem die positive Seite abgewinnen. 🙂 Die Ente hätte ich nicht entdeckt. Mit ihrem Federkleid fallen sie in dem Unterholz nicht auf.

    Einen schönen Abend nach KöBrü
    LG Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 13th, 2012 08:24:

    Die bunten Erpel entdeckt man noch eher, aber die Enten sind echt gut getarnt 🙂

    [Antwort]

    Harald Antwort vom April 13th, 2012 17:42:

    Hallo Kerstin,

    ist das ein Wunder, dass man die Erpel besser sieht? Hier wird ja die Schönheit der Männer zur Schau gestellt. 😉

    LG Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 13th, 2012 20:03:

    🙂 🙂 🙂

  6. katerchen:

    Hallo Kerstin..OHNE schau doch mal..hätte ich Frau Ente nicht gesehen.
    Das Rotkehlchen toll..
    der Hase..Platz für NEUE Deko,auch wenn es im ersten Moment ärgerlich ist.
    LG zum Wochenende vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 13th, 2012 19:59:

    Bin vorhin schon wieder fast über die beiden gestolpert 🙂 Wäre schön, wenn ich mal ein Nest entdecken könnte, aber das hab ich in all den vielen Jahren noch nich ein Mal.

    [Antwort]

  7. Katinka:

    Hallo liebe Kerstin,
    die Ente ist wirklich gut gettarnt, man muss genau hinschauen.

    Du, mir ist genau das auch passiert: Ein total niedlicher Osterhase aus Porzellan ist kaputt gegangen…..wirklich schade.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
    Liebe Grüße
    Kainka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 13th, 2012 19:59:

    Dann bin ich nicht der einzige Pechvogel 🙂 Auf ein Neues im nächsten Jahr!

    [Antwort]

  8. Marianne:

    Huhu liebes Träumerle……ich hatte die Ente nicht endeckt…..erst durch Deinen Hinweis….hihi…..ich hatte auch geglaubt ich sollte nach einem Biber suchen schmunzel.
    Tolles Foto vom Rotkehlchen…..die sind doch immer so flink.

    Die Deko…..füe Neues Platz gemacht…..auch wenns ärgert…..ich habe gelernt………..Nichts hält für die Ewigkeit……….vielleicht ein kleiner Trost?

    Sonnengrüsse sende ich mit;-)

    mach Dir einen schönen Tag nach getaner Arbeit sagt Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 13th, 2012 20:00:

    Sonnengrüße sind angekommen in Form von Sonnenstrahlen. War zwar ein besonders niedliches Häschen, aber was soll´s, gibt es eben mal ein neues.
    Arbeit ist für heut getan, jetzt ist Feierabend.

    [Antwort]

  9. minibar:

    Ja klar, die Ente ist mit ihrem Schnabel und ihrem Bauch auf dem ersten Bild.
    Stimmt, sie sind schlecht zu erkennen, dafür aber das Rotkehlchen umso besser ♥
    Was? Schon die Osterdeko entfernt?
    Du bist aber fix.
    Auf ein Häschen kannst du bestimmt im nächsten Jahr verzichten 😉
    Dir ein gutes Wochenende
    deine Bärbel

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 13th, 2012 20:01:

    Ja, Deko ist schon verschwunden. Nur im Hausflur hängen noch die Eier am Strauch, die kommen morgen noch weg.
    Dir auch ein gutes Wochenende!

    [Antwort]

  10. stellinger:

    Wieder mal eine Duplizität der Ereignisse, liebe Kerstin, wenn es um die Beobachtung der Vögel geht. Kuckst Du . . .

    Wir wünschen Euch ein tolles Wochenende mit Sonne.

    Liebe Grüße aus Hamburg von
    Jürgen und Ilse

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 13th, 2012 20:03:

    Danke für die Sonnenwünsche. Euch auch ein schönes Wochenende, ist denn nun der Strandkorb schon aufgestellt?

    [Antwort]

    stellinger Antwort vom April 15th, 2012 15:01:

    Nö, noch nicht. Das Wetter ist noch zu unbeständig. Nach den Eisheiligen.

    [Antwort]

  11. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    eine Ente 🙂

    so ein schönes Bild. Das geht mir manchmal auch so, dass ich Details erst daheim am Rechner entdecke.

    Es tut mir leid, dass ich mich so rar mache momentan. Irgendwie läuft es noch nicht so recht ..

    aber ich lass dir jetzt ganz liebe Wochenendgrüße hier ..hab eine schöne Zeit 🙂
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 13th, 2012 20:04:

    Ach Ocean, dann wünsche ich Dir weiterhin alles Gute und dass die Sonne recht kräftig für Dich scheint. Ich hoffe, es gibt keinen Ärger mit „ihm“, der Dich grämt! Hab dennoch ein entspanntes Wochenende.

    [Antwort]

  12. Follygirl:

    Schöne Bilder.. ich mag Enten sehr gern und habe schon so viele Bilder von ihnen gemacht… aber ein Rotkehlchen hab ich leider noch nicht, sieht man hier gar nicht mehr.
    LG, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 14th, 2012 17:21:

    Bei mir kamen die Rotkehlchen sogar ans Futterhäusel am Fenster. Aber sie sind so flink, da konnte ich sie nicht fotografieren.

    [Antwort]

  13. Beate Neufeld:

    🙂 Da hanbe ich aber etwas länger hinsehen müssen, bevor ich entdeckte, wer sich ins Bild gemogelt hat 🙂
    Die Osterdeko bleibt bei mir noch die ganze Osterzeit bis zu Pfingsten stehen und ich erfreue mich daran.
    Sei lieb gegrüßt von:
    Beate

    [Antwort]

  14. Frau Fröhlich:

    Ja, hier bei uns am Rhein sitzen sie jetzt auch oft an den Feldrändern im Gras und brüten und so mancher Hund stöbert eine Ente dabei auf. Das Berner Untier darf deshalb an einigen Stellen zur Zeit nicht ins Gras, denn die Entchen sollen ihre Ruhe haben 🙂

    [Antwort]

  15. Ernst Blumenstein:

    Wegen dem naturnah strukturierten Bach dachte ich sofort an den Biber, hm. Natürlich, es war ein Stockentenweibchen. Aber das Rotkehlchen hast du phantastisch gut erwischt. Zerdeppert – ein schönes neues Wort für mich. Danke Kerstin und liebe Grüsse Ernst

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates