Träumerle

Der Blog zur Aue

Usedom – Teil 4

In Greifswald waren wir bigi und Wolfgang besuchen. Haben in bigis Lädchen eingekauft, geknuddelt, Kaffee getrunken, gequatscht.
Wolfgang führte uns zu den Klosterruinen Eldena. Leider war es ziemlich grau am Himmel.






Dann ging es lecker Fisch essen und auf zum Verdauungsspaziergang.

Zum Schluss führte uns Wolfgang nach Loissin, da gab es die 4 Meter hohen Eisschollen-Berge.



23 Kommentare

  1. minibar:

    Das war wohl mal ein richtig großes Kloster. Wundervoll, diese Ruinen, das ist echt was für mich.
    Die Köpfe am Strand sind ja ulkig.
    Und die Schneeberge gewaltig.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 08:34:

    Ja, das Kloster war richtig groß. Im Sommer, wenn ringsum die hohen Bäume grün sind, sieht das sicher noch viel schöner und verträumter aus.

    [Antwort]

  2. Lemmie:

    Hallo Kerstin!
    Es gibt so viele Besonderheiten zu sehen. Das Kloster muss einmal sehr schön gewesen sein.
    Die Eisschollen sind gewaltig.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 08:35:

    Hallo Lemmie, um solch alte Gemäuer schleich ich ja so gern rum. Da geht meine Fantasie mit mir durch .lol:

    [Antwort]

  3. katerchen:

    Kerstin MENGEN von schönen Bildern.
    Danke vom katerchen der alle Bilder BESONDERS findet..
    LG von katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 08:36:

    Danke Katerchen. Mit mehr Sonne und grünen Bäumen sieht das alles dann noch viel schöner aus.

    [Antwort]

  4. Katinka:

    Die Eisberge sind ja gewaltig, tolle Fotos!
    Auch die Ruine sieht interessant aus.
    Aber fast noch besser gefallen mir die Köpfe 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 15:37:

    Die Köpfe erinnern mich irgndwie an die Osterinseln 🙂

    [Antwort]

  5. Elke:

    Hallo Kerstin,
    diese Eisschollen sind beeindruckend, aber ich mag kein Eis mehr sehen *lach*. Bin komplett auf Frühling eingestellt. Die Klosterruinen gefallen mir. Ja, schade dass keine Sonne war, aber da kann man nix machen.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 15:38:

    Wir hatten ja von allem Wetter etwas. Aber ausgerechnet da in Greifswald war es ganz trüb, da lässt sich auch mit Bildaufhellung nicht allzu viel machen.
    Hier scheint auch die Sonne – ist das schön!

    [Antwort]

  6. stellinger:

    Der etwas graue Himmel gibt der Klosterruine etwas Unheimliches. Darum gefallen mir Deine Fotos besonders gut.
    Im Internet habe ich mehr über dieses Kloster gelesen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Eldena

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 15:38:

    Ja, auf der Seite war ich auch. Habe vergessen, sie zu verlinken.

    [Antwort]

  7. Mathilda:

    Das sind wundervolle Bilder, auch wenn der Himmel grau war, es geht doch immer was.

    LG Mathilda 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 15:39:

    Man kann ja auch nicht immer nur blauen Himmel und Sonnenschein haben. Grau bringt manchmal eine ganz andere Stimmung und zu Ruinen passte es irgendwie doch dazu.

    [Antwort]

  8. Marianne:

    HERRLICH liebes Träumerle……ich bin soooo begeistert von deinen Bildern.

    Und ihr hattet so Glück mit dem Wetter……es hätte auch aus Eimern schütten können.

    Vielen vielen Dank für den Rundgang mit Euch

    sei ganz lieb gegrüsst aus der Sonne von Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 15:40:

    Wie witzig Marianne. Ja, es hätte auch blitzen, donnern, kübeln und Eisregen geben können. Wir haben wenigstens das Beste daraus gemacht.
    Liebe Grüße an Dich, hier scheint auch die Sonne 🙂

    [Antwort]

  9. Jana:

    Hallo Kerstin,

    wunderschöne Bilder hast du da mitgebracht, die Erinnerungen in mir wecken. Habe während des Studiums 5 Jahre in Greifswald gelebt und meine Wochenendausflüge führten mich zu jeder Jahreszeit zur Klosterruine Eldena, in der in den Sommermonaten wunderschöne Konzerte stattfinden, und an die Klappbrücke in Wieck. Habt ihr den leckeren Fisch in dem kleinen Restaurant rechst vor der Klappbrücke ( von Greifswald kommend) gegessen?

    LG Jana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 19:25:

    Guten Abend Jana. Du hast da 5 Jahre studiert? Dann kennst Du Dich da ja bestens aus. Und ja – Du hast es super erraten – wir waren da in dem Restaurant. Irgendwo hab ich noch die Quittung, wo der Name drauf steht. Aber Wolfgang meinte, dort gibt es den leckersten Fisch. Und ob das stimmte! Hab ich sogar fotografiert, kann ja aber nicht alles zeigen. Wir schwärmen jetzt noch davon!
    Wenn Du Erinnerungen wecken willst, musst Du mal beim Wolfgang reinschauen (Linkliste).
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    [Antwort]

  10. Harald:

    Liebe Kerstin,

    ich kann mich gar nicht sattsehen an Deinen Bildern. Die Brücke erinnert mich ein bisschen an Holland und die Köpfe an die Osterinseln. Übrigens: Schlechtes Wetter gibt es nicht nur schlechte Kleidung.

    Einen schönen Abend für Dich
    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2012 20:43:

    Die Köpfe erinnern mich auch immer an die Osterinseln. Und die Brücke ist wie in Holland – da sind wohl die gleichen Gedanken in unseren Köpfen.
    Dir auch einen guten Abend!

    [Antwort]

  11. Soni:

    Die Klosterruinen sind ja mal absolut genial, bin begeistert.

    LG Soni

    [Antwort]

  12. Susanne:

    Kloster-Ruinen, Eisschollen oder die Köpfe am Strand….. das sind wirklich gelungene Aufnahmen und Eindrücke die man nie vergisst. Da stört es auch nicht, wenn der Himmel bedeckt ist.

    So und jetzt sage ich endlich
    Gute Nacht
    Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 16th, 2012 09:02:

    Schön, dass die Bilder trotz grauem Himmel gefallen. Danke.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates