Träumerle

Der Blog zur Aue

Barbarazweig

Am 4. Dezember hatte Sohnemann Robert Kirschzweige geschnitten. Doch lange wollten sie überhaupt nicht erwachen. Nun sind die ersten Blüten aufgegangen.

15 Kommentare

  1. Lilofee:

    diese zarten Blüten begeistern mich immer wieder.
    Viele Grüße von Lilofee

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2012 15:20:

    Hallo Lilofee, Willkommen in meiner Welt. Schön, dass Du hier rein geschaut hast. Da ich im Grünen wohne, gibt es viele Beiträge aus der Natur bei mir zu schauen. Und neuerdings habe ich das Socken stricken für mich entdeckt.
    Ich freue mich, dass die Blüten nun doch aufgehen und werde die Zweige sicher noch mal zeigen, wenn sich mehr Blüten geöffnet haben.
    Viele Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  2. Marianne:

    Ich freue mich mit Dir……..es sind wunderhübsche Blüten…..ich hoffe Du hast lange Freude daran.

    Ganz liebe MITTAGSgrüße schickt der späte Vogel Marianne……schmunzel

    [Antwort]

  3. buchstabenwiese:

    Ohne Sonne ist das Erwachen auch schwierig, liebe Kerstin. Nun scheint die Sonne so schön. Wenn es doch nur mal eine WEile so bleiben würde.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

  4. juzicka:

    wow wie schön …. kirschblüten mitten im winter ♡

    [Antwort]

  5. stellinger:

    Ach, ist das hübsch! Die ersten zarten Blüten! Nach altem Volksglauben bringt das Aufblühen Glück im kommenden Jahr. Hoffen wir doch, dass es eintrifft!

    Herzlichen Gruß aus Hamburg zu Euch
    Jürgen

    [Antwort]

  6. Marianne:

    Meine waren ja schon am Heiligabend aufgeblüht und jetzt treiben sie Blätter, obwohl sie draueßen stehen.

    GLG Marianne ♥

    [Antwort]

  7. minibar:

    Oh wie schön!
    Meine sind nicht aufgegangen, leider.
    Die Blüten sind ja so herrlich, das ist ja großartig.

    [Antwort]

  8. Johanna:

    Hallo, liebe Kerstin,
    ich freue mich immer über deine Kommentare und habe dann immer ein schlechtes Gewissen, weil ich gar nicht rumkomme mit Lesen. Die Barbarazweige sind so verheißungsvoll. Ich kann mir vorstellen, was das früher für die Menschen bedeutet hat. Als es noch keine Schnittblumen und vorgezogenen Zwiebelpflanzen das ganze Jahr gab und der Winter trüb und kalt war. Da muss das Hervorbrechen dieser Baumblüten aus der dunklen Rinde doch jedes Mal ein Wunder gewesen sein. Draußen bekommt man es kaum mit – auf einmal blühen die Bäume. Drinnen verfolgt man das Aufbrechen der Knospen wahrscheinlich genauer. Schön, dass du uns teilhaben lässt.
    Wünsche dir eine wundervolle Woche.
    Liebe Grüße, Johanna

    [Antwort]

  9. Soni:

    Meine haben auch etwas länger gebraucht, an Weihnachten war noch nichts zu sehen. Sie blühen auch erst seit ca. einer Woche – herrliche diese Blüten.

    LG Soni

    [Antwort]

  10. Brotbaecker:

    Klasse Kerstin, da werde ich gleich daran erinnert, auch für uns Zweige zu schneiden.
    Im Übrigen waren der Besuch bei den Kamelien und in der Via Regia-Ausstellung große Klasse. Werde demnächst im Blog berichten.
    Unseren erneuten Besuch bei den Kamelien sollten wir Ende Februar planen, dann blühen nach Aussagen der Vereinsmitglieder alle Pflanzen. Aber auch jetzt ist es schon wirklich prächtig und ein Besuch zu empfehlen!
    Herzliche Grüße und nochmals lieben Dank an Gerhard!!!

    [Antwort]

  11. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße zur Nacht.
    Also, Bäume wie der Biber werden wir nicht umhauen, aber das aus und wieder Einräumen in die Schränke und Regale, das ist für uns schon anstrengend und ich hoffe, es wird ein großer Teil zur Entsorgung über bleiben. Renovieren ist nicht angesagt, auch nicht notwendig, nur ausrangieren und die verbleibenden Sachen neu in Schrankwand und Regale einsortieren.Ich möchte mehr Platz schaffen. Hoffentlich gelingt es.
    Tschüssi, alles Gute, Brigitte- und wenn dann zum Räumende die Stores wieder leuchtend weiß vor dem Fenster hängen, dann werden auch auf unserem Wohnzimmertisch vielleicht Kirschzweige in der Vase stehen.

    [Antwort]

  12. katerchen:

    toll.. man meint man kann den Duft der Blüten in der Nase spüren 😀

    LG vom katerchen der nicht an dem Tag abgeschnitten hat.

    [Antwort]

  13. Katinka:

    Dann hast Du jetzt ganz viel Glück, oder?

    Schöne Blüten sind das, liebe Kerstin – sie gefallen mir sehr!

    Herzlcihe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

  14. Elke:

    Wunderschön – auch wenn sie Weihnachten verpasst haben.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates