Träumerle

Der Blog zur Aue

Wenn ein Baum fällt

… dann war es der Biber 🙂 Seit Tagen beobachte ich seine neuen Knabbereien an der Flüsterallee. Heut früh – es war ja noch finster – erschrak ich mächtig, als es neben uns im Wasser klatschte: der Biber war wieder mal da. Und als ich heut Mittag meine Runde drehte – da war der Baum gefallen.

26 Kommentare

  1. Elke:

    Tja – das sind eben die echten Biber *lach*. Unsere Sumpfbiber machen nicht so eine Randale. Lass dich bloß mal nicht von einem Baum erschlagen.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 16th, 2012 19:10:

    Hallo Elke. Meine Bedenken sind eher, dass ich früh im Dustern mal über ihn stolpere, weil er auf dem Weg sitzt und knabbert 🙂 Ich hätte heut gar zu gern gesehen, wie er den Baum fällt.
    Liebe Abendgrüße zu Dir.

    [Antwort]

  2. Marianne:

    Ich denke nun an den Filmlink vom @Harald….aber Du hast es ja wirklich vor eigenen AUGEN…..passe schön auf Dich auf meine Liebe;-)

    Abendliche Grüße schickt Dir Marianne……hab einen netten Abend

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 16th, 2012 20:55:

    Hallo Marianne, erst ein früher Vogel und jetzt eine Nachteule, was? 😆
    Habe gerade die nächste Socke fertig gestellt, gestern erst angefangen. Zeig ich aber erst, wenn die zweite auch fertig ist. Und neue Sockenwolle hab ich auch schon ausgeschaut. Das flutscht sag ich Dir 😀
    Hab auch Du einen entspannten Abend.

    [Antwort]

  3. Harald:

    Liebe Kerstin,

    schön, dass der Biber noch da ist. Bist Du so früh unterwegs, dass es noch so dunkel ist, dass Du den Baum übersehen kannst?

    Übrigens: Ihr habt bestimmt Temperaturen um 0°. Wo sind die Mützenbilder??????

    Einen schönen Strickabend 😉 wünscht Dir
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 16th, 2012 20:57:

    Wir gehen so zwischen 6.50 – 7.00 Uhr aus dem Haus, im Sommer eher. Und da ist es halt noch dunkel. Hoffe immer nur, nicht mal über den Biber zu stolpern. Wenn der beißt, sollte nichts dazwischen sein.
    Habe heut Strickmütze getragen und gedacht, nun wird es Zeit zum Fotografieren. Muss morgen mal meinen Mann dazu verdonnern.
    Für heut hab ich genug gestrickt, morgen geht es weiter.
    Viele Abendgrüße!

    [Antwort]

    Harald Antwort vom Januar 17th, 2012 16:30:

    Hast Du keine Angst im dunklen Wald?

    [Antwort]

  4. Bellana:

    Deine Hunderunde kann ja richtig gefährlich werden.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 16th, 2012 20:57:

    Aber nur im Dunkeln 🙂

    [Antwort]

  5. minibar:

    Na sag mal, du lebst ja richtig gefährlich!
    Wie schnell kann es passieren, dass so ein Baum mal so hinknallt, dass er deinen Weg trifft.
    Da regen sich viele auf, dass ich Schienen fotografiere bei hochstehender Schranke, wie denn sonst wohl! Und du gehst seelenruhig im Wald spazieren und der Biber war wieder hungrig.
    ich drücke alle Daumen, dass du immer heil nach Hause kommst. ♥ ♥ ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2012 07:54:

    Danke fürs Daumen drücken. Der Baum liegt noch immer da und so habe ich grad mal eine Mail an die Stadtverwaltung geschrieben, Foto als Beweis. Genau an der Stelle hat der Biber im Grundstück der Leute letztes Jahr mehrere Obstbäume gefällt. Ihm scheint dieser Abschnitt des Baches besonders gut zu gefallen 🙂
    Liebe Grüße aus dem etwas verschneiten Königsbrück.

    [Antwort]

  6. Soni:

    Da hat er aber ganze Arbeit geleistet *gg*.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2012 07:54:

    Dabei ist das nur ein „Bäumchen“. In der Aue hat er sich an großen und dicken Bäumen versucht.

    [Antwort]

  7. Susanne:

    Ist schon faszinierend, was diese kleinen Tiere so bewerkstelligen können. Pass bloß auf, dass Du nicht mal vom Baum erwischt wirst, wenn Du morgens früh im Dunkeln dort unterwegs bist. Aber Du hast ja immer einen guten Beschützer bei Dir 😉

    Wie man sieht, ist es bei Euch inzwischen auch etwas weiß geworden….. Bin auch schon gespannt auf die Mützenfotos.

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2012 07:55:

    Etwas weiß ja, aber es taut schon wieder. Die Mützenfotos muss ich unbedingt machen, aber ich glaub heut Nachmittag ist mein Mann unterwegs. Und allein geht das schlecht. Wird aber ganz sicher erledigt!

    [Antwort]

  8. Brigitte:

    Da hat der Gute aber ordentliche Arbeit geliefert. Vor die Linse haste ihn wohl nicht bekommen?
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2012 07:56:

    Früh im Dunkeln hab ich ihn gesehen, aber um 7 hab ich die Kamera doch noch nicht mit. Und am Tage erwisch ich ihn einfach nicht, ich suche und suche. Keine Ahnung, wo er sich versteckt hält. Aber bald wird es wieder eher hell und später dunkel. Dann klappt es sicher wieder mit Fotos.

    [Antwort]

  9. Katinka:

    Ist schon irre, wie die das schaffen, oder?
    Vielleicht wartet er immer extra auf Dich und legt dann los :-).

    Liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2012 07:57:

    Wenn er sich nur mal wieder bei Tageslicht präsentieren würde, da hätte ich mehr davon!

    [Antwort]

  10. Ocean:

    Ui, das ist ja richtig gefährlich bei Euch, liebe Kerstin 😉 Wenn da plötzlich so ein angeknabberter Baum runterkommt .. Doll, die systematischen Bißspuren. Ich kann mich nicht erinnern, sowas bei uns schonmal gesehen zu haben. Nur mal in Schweden 🙂

    Deine Socken sehen toll aus, großes Kompliment!

    Ganz liebe Grüßlis an dich, und ich hoffe, Ihr habt nicht zu viel Schnee-Nachschub noch bekommen?

    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2012 14:18:

    Nein, nicht viel gekommen. Habe gerade den Matsch zusammen geschoben, es taut.

    [Antwort]

  11. katerchen:

    nach getaner ARBEIT..

    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 17th, 2012 14:18:

    Leider wird er nicht viel davon haben, der Baum wird sicher entsorgt. Habe der Stadt schon Bescheid gegeben.

    [Antwort]

  12. buchstabenwiese:

    So so, die Biber machen also die Aue unsicher. 🙂

    Herzliche Grüße,
    Martina

    [Antwort]

  13. Marianne:

    Der hat aber sehr gute Arbeit geleistet, kann man fast als Zahnstocher nutzen 😀

    GLG Marianne ♥

    [Antwort]

  14. stellinger:

    Saubere Arbeit, Herr Biber, und wer räumt Ihre „Schandtaten“ wieder weg? Wie soll Kerstin denn mit Johnny dort vorbeikommen? 😉

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates