Träumerle

Der Blog zur Aue

Der Wurm ist drin.

Er ist da. Hat sich heimlich in unser Haus geschlichen. Langsam, sehr langsam frisst er sich vorwärts – von einem Gerät zum anderen. Der WURM!

Es begann vor einigen Wochen. Da zickte meine Waschmaschine – wieder mal. Aber so lange sie noch zu überreden war ging es ja. Im Keller haben wir eine Ersatzmaschine, die kommt bei großen Wäschebergen mit zum Einsatz.  Doch der kleine Kerl muss das gewusst haben, denn plötzlich wollte auch die Zweitmaschine nicht mehr arbeiten. Es half kein Schimpfen, Rütteln, Probieren. Also wurde eine neue Maschine für den Keller bestellt. Doch oh Wunder – ganz urplötzlich lief sie wieder. Nun gut, wird die alte Ersatzmaschine eben nur noch für die Hundedecken genutzt.
Für die Maschine im Bad wurden Ersatzteile bestellt und gestern Abend war die Ordnung wieder hergestellt.

An Heiligabend beim Mittagessen zubereiten machte es „bing“ – und der Glasteller in der Mikrowelle hatte sich verabschiedet. Nun hatte es der kleine unersättliche Wurm also vom Keller bis in die Küche geschafft. Dank ebay wurde zu erschwinglichem Preis ein Ersatzteller bestellt.

Doch in der Küche gibt es viele Geräte, die das Würmchen anziehend findet. So war als nächstes – ebenfalls an Heiligabend – der Herd dran. Beim Vorheizen des Backraumes räucherte es und stank. Dank Selbstreinigungsfunktion wurden sämtliche eventuelle Verschmutzungen abgebrannt und der Weihnachtsbraten war gerettet.

Dick und rund wie der Wurm nun war, gönnte er sich ein paar Tage Ruhe. Doch irgendwann fing der Magen an zu knurren und Herr Wurm ging auf Wanderschaft. Hm, was könnte es denn als nächstes sein?
Und so begab es sich, dass ich eines Abends die Brotschneidemaschine anwarf und – ratter ratter ratter – sie wollte nicht mehr. Also wurden die Schnitten mit dem Brotmesser abgeschnitten. Ersatz haben wir noch nicht besorgt, wir haben ein sehr gutes Brotmesser 🙂

Gestern Abend wollte Sohnemann Robert zurück nach Tharandt fahren, den Sonntag noch zum Lernen nutzen. Nur noch schnell den Bart gestutzt mit dem Haarschneidegerät – Pustekuchen! Der kleine grüne Wurm hatte sich sein neues Opfer gesucht. Denkste! Aufgeschraubt, gereinigt, ging wieder. Puh – Schwein gehabt.

Und nun frage ich mich, was wohl als nächstes dran kommt. Ich suche und rufe und schicke Johnny los mit dem Befehl „Such“. Nichts, keine Spur vom Wurm, wir können ihn nicht finden.
Hat von euch jemand Erfahrung damit gemacht? Wie kann man ihn finden? Also auf eure Vorschläge bin ich echt gespannt 😆

Und nun wünsche ich euch einen gemütlichen Sonntagabend. Hier regnet es schon den ganzen Tag und ist grau. Ich strick dann mal Socken, falls der Winter doch noch kommt.

36 Kommentare

  1. Franzizicki:

    Liebe Kerstin,

    bei mir ist es so, dass immer drei Sachen hintereinender kaputt gehen: PC, Auto, Lampe. Alle Schäden beseitigt, jetzt warte ich auf die nächsten drei Dinge…

    Ich muss somit nicht suchen, sondern nur warten, was dran als nächstes ist.

    Wenn es kommt, dann meist richtig. 😉

    Frohes Stricken, liebgrüss Franzizicki

    P.S. Es wird ein Halstuch.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 8th, 2012 17:29:

    Upps – das Auto hab ich vergessen. Das hat nämlich auch eine Macke und darf nun nur noch bis zum nächsten TÜV fahren, dann muss Ersatzbeschaffung her. (Wurde auch über die Feiertage festgestellt)
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  2. Susanne:

    Liebe Kerstin,
    das hast Du aber sehr anschaulich geschildert 🙂 und mir kommt das nur allzu bekannt vor. Bei uns war der Wurm vor ca. 2 Jahren in der Küche und hat sich innerhalb eines Jahres durch den Herd, die Mikrowelle und den Kühlschrank gefressen. Ein Wunder, dass die Spülmaschine noch lebt 😉

    Jetzt kann es nur noch bessser werden, der Wurm ist jetzt bestimmt satt und verschwunden. Ich drücke Dir die Daumen.

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 8th, 2012 17:31:

    Au wei, dann hat er bei Dir auch ordentlich gewütet. Gibt es eigentlich einen Namen für den Wurm? 😆
    Mein Geschirrspüler ist auch schon 15 Jahre – toi toi toi, bis auf eine Kleinigkeit musste er noch nicht repariert werden.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. Lemmie:

    Liebe Kerstin!
    Ich hoffe sehr, dass Dein Wurm Heimatgefühle hat und nicht auf Wanderschaft bis zu mir geht!
    Es ist leider das Gesetz der Serie, dass nicht nur ein Gerät den Geist aufgibt. Hoffentlich ist bei Dir jetzt lange Ruhe vor dem Wurm.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 8th, 2012 20:13:

    Ich denke mal, ehe der Wurm bei Dir angekommen ist, hat er aufgegeben wegen wund gelaufener Füße 🙂

    [Antwort]

  4. Gudrun:

    Ja, manchmal ist tatsächlich der Wurm drin. Als ob sich alles abgesprochen hat. Ich kenne das. Leider.

    Liebe Grüße aus dem Spinnstübchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 8th, 2012 20:14:

    Wir hatten vor Jahren schon mal so eine Pechsträhne. Da waren es ein Wasserrohrbruch, Waschmaschine, Auto, Trockner. Nun ist es offensichtlich wieder mal so weit.

    [Antwort]

  5. Elke:

    Liebe Kerstin,
    manchmal kommt wirklich alles zusammen, wir kennen das auch. Oft liegt es aber wirklich an mangelnder Wartung (Haarschneidemaschine! sauber gemacht und sie geht wieder). Bei Waschmaschine und Trockner sind es oft irgendwelche Siebe, die man sich scheut regelmässig sauber zu machen(nicht die offensichtlichen sondern die versteckten). Aber irgendwann gibt vermutlich jedes Gerät den Geist auf. Da kann man nix machen. Ich hoffe, dass euer Wurm nun satt ist.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 8th, 2012 20:18:

    Hallo Elke. Ich muss dazu sagen, dass meine WM ca. 19 Jahre alt ist. Aber top läuft, 1.500 Umdrehungen, das war damals schon viel. Und immer sind es nur Kleinigkeiten, die wir selbst reparieren.
    Trockner reinige ich regelmäßig. Haarschneider wird wenig genutzt, das lag wirklich nur am Reinigen. Nun mal sehen, wie weit das Würmchen noch kommt 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  6. Ocean:

    Guten Abend, liebe Kerstin 🙂

    erstmal nachträglich noch alles Gute und herzliche Glückwünsche für deinen Schwiegervater zu seinem Ehrentag 🙂 und die Amaryllis ist ja wunderschön ..so zartrosaweiss ..

    Oh, diesen Wurm kenn ich auch, der war hier auch schon zu Besuch. Interessanterweise auch nach dem Motto „aller schlechten Dinge sind drei“ ..so wie Franzi schreibt. Wenn Johnny ihn nicht finden kann, liegt das vielleicht daran, daß er sich gerade in unserem PC eingenistet hat! der ist nämlich hinüber. (Zum Glück haben wir die Lappis 😉 )

    Viele liebe Abendgrüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht dir Ocean

    [Antwort]

  7. Marianne:

    Ohhh, das Gesetz der Serie tritt in Kraft.
    Nicht an den Wurm denken, positive Einstellung und mal kurz die Fenster öffnen, der kann frische Luft nicht vetrtragen und erwähne nie mehr seinen Namen, dann sollte Ruhe sein 😀

    GLG Marianne ♥ TOI, TOI, TOI 😆

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 07:35:

    Ich werds versuchen, gelüftet wird ja immer. Werde alle Decken und Kissen ausschütteln, gründlichst saugen und wischen, Fenster putzen, Gardinen waschen, Schränke ausmisten, Zeitungsständer leeren, Müll rausschaffen – dann ist Ruh 😀

    [Antwort]

  8. Brotbaecker:

    Ach, nun ist einer von diesen bei Dir, dieser Schwei…hund. Jag den blos zum Teufel, das habe ich vor Weihnachten bei uns auch schon mit einem gemacht. Gastherme, Mixstab, Sohnies Auto, Fleischwolf….
    Nun ist hoffenltich ruhe, das Geld ist alle!!!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 07:38:

    Mir scheint, das Würmchen ist auf Wanderschaft gewesen. Nun war er also auch schon bei euch. Unser Auto hatte ich ganz vergessen, das darf jetzt auch seine Stunden zählen. Spätestens beim nächsten TÜV-Termin sind wir geschieden 🙁
    Liebe Grüße zu euch, ich meld mich noch mal wegen der „Dinger“.

    [Antwort]

  9. buchstabenwiese:

    Schön geschrieben, liebe Kerstin. 🙂
    Seltsam, wie das manchmal ist.
    Ich glaube ja, es ist nicht der Wurm, sondern ein Kobold. Der ist schwer zu entdecken. 😉 Möglicherweise stecken der Kobold und der Wurm auch unter einer Decke. 🙂
    Da wird es Johnny schwer haben.
    Ich hoffe, Wurm und Kobold geben nun Ruhe.
    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 07:39:

    Oh – Kobold UND Wurm? Ganz schlimm, die hecken doch zusammen noch mehr Dummheiten aus. Deshalb wandert Johnny nachts von einem Schlafplatz zum anderen, er merkt das 🙂
    Liebe Grüße zum Montag von Kerstin.

    [Antwort]

  10. katerchen:

    Kerstin der Bursche ist aber SEHR verfressen..Ja es ist immmer so..ein Teil kaputt und das nächste und..
    Komische Krankheit,aber leider ist es so LEIDER.
    einen LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 17:05:

    Der Wurm scheint ganz schön verbreitet zu sein. Ich wünsche ihn jedenfalls niemandem.

    [Antwort]

  11. Katinka:

    Hallo liebe Kerstin,
    trotzdem das natürlich ärgerlich ist, musste ich wirklich schmunzeln – so niedlich geschrieben 🙂

    Leider kann ich Dir keinen Tipp geben….dieser Wurm hat uns auch schon besucht und wir haben ihn (totz 2 Hunde) nicht gefunden 😉

    Liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 17:05:

    Dann ist es wohl aussichtslos, ihn ausfindig machen zu wollen. Wenn zwei Hunde und zwei Katzen das nicht schaffen …

    [Antwort]

  12. Soni:

    Oh oh da kommt aber wirklich alles zusammen, aber der Wurm ist niedlich *gg*.

    LG SOni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 17:06:

    Ja, dieses Würmchen kommt immer Ostern zu Besuch 🙂

    [Antwort]

  13. Brigitte:

    Herzliche Grüße, liebe Kerstin.
    Ich mußte über Deine Geschichte schmunzeln, aber Dir wars bestimmt nicht zum Lachen.
    So eine Kettenreaktion vollbringt nur der „Wurm“.
    Ich wünsche Dir, daß dem Wurm die Kräfte schwinden und Du eine gute und störungsfreie Woche hast.
    Alles Gute, tschüssi, Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 17:06:

    Danke Brigitte. Jetzt könnte er ruhig in den Winterschlaf fallen – und nie wieder aufwachen 😆

    [Antwort]

  14. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    tja, wenn einmal der Wurm drin ist, ist guter Rat bzw. ein neues Gerät teuer. Es ist schon seltsam, dass sich bei Euch ein Gerät nach dem anderen verabschiedet. Habt Ihr denn keine Wurmfalle? vielleicht solltet Ihr mal das ganze Haus leerräumen und den Wurm aushungern. 🙂 Wenn er dann nichts mehr zu fressen findet, schaut er bald so unter seiner Mütze hervor:
    http://www.piccube.de/bilder_speicher/uploads/picCube_163565d5ef.jpg

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 17:07:

    Danke Jürgen, dass Du das Würmchen mal bissel bearbeitet hast. Hauptsache er kommt jetzt nicht zur Strafe gen Norden 😆

    [Antwort]

  15. Bärbeli:

    Bei mir hat er ebenfalls einen Stopp eingelegt. Ich hoffe das er wieder auf Wanderschaft ist. Mein Drucker hatte es ihm angetan… Nun ja die Wirtschaft kurbelt er jedenfalls an.
    Viele liebe Grüße

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 17:08:

    Dann ist das also ein Wirtschaftswunder-Wurm, die Kanzlerin hätte Gefallen daran. Ob ich ihn zu ihr schicke?

    [Antwort]

    Bärbeli Antwort vom Januar 10th, 2012 09:02:

    Tu es, vielleicht hält er sich danach von uns fern….

    [Antwort]

  16. Harald:

    Liebe Kerstin, Du hast den Ärger mit Humor genommen sonst könntest Du nicht so eine schöne Geschichte schreiben können. Das ist so eine Sache mit dem Wurm. Bei uns ist er auch schöne öfter gekommen. Meistens am Wochenende. Ist aber auch kein Wunder, wenn man bedenkt wie alt die Geräte sind. Irgendwann ist halt mal Schluß.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Bei uns regnet es auch schon seit vergangener Woche.

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2012 17:08:

    Nun ja, bei manchen Geräten denke ich: endlich kommt mal was Neues her 🙂

    [Antwort]

  17. Kerstin:

    Oje liebe Kerstin, ja ich kenne diesen Wurm nur zu gut. Er kommt nicht oft, Gott sei Dank, aber wenn er dann da ist, besitzt er Sitzfleisch 🙁
    Und so plötzlich wie er gekommen ist, ist er dann auch wieder verschwunden. Besser ist ihn nicht zu suchen – sonst bleibt er womöglich länger?????
    Ist sehr ärgerlich der Kerl, und vor allem ein teurer Gast! Freu mich dennoch, dass Du noch soviel Humor besitzt 😉
    Also drück ich Dir fest die DAumen, dass er sich zwischenzeitlich verdünnisiert hat!!
    LG Kerstin

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2012 08:10:

    Momentan herrscht Stille. Aber bei vielen Geräten wird wohl hin und wieder eines zum Opfer fallen. Ab und zu geht ja, aber bitte nicht so viel auf einmal.

    [Antwort]

  18. Marianne:

    Huhu liebes Träumerle

    Also das sag ich Dir gleich…….deinen Wurm darfste behalten und einen Namen würde ich ihm auch nicht geben………sonst fühlt er sich noch heimisch.

    Es heisst doch…….7 Dinge gehen kaputt….wenns einmal schitte läuft…..dann lüppt es.

    Meine Spülmaschine ist 26 Jahre alt und immer noch die erste und hatte nie Mucken……brauchst Deinem Wurm auch nicht davon zu erzählen!!!!!!!!!!

    Ich hoffe nun ist Ende im Gelände und Schluss mit den Sorgen die er bereitet.

    Schönen Abend wünsche ich Dir und ganz liebe Grüße aus NRW sendet Dir Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2012 08:13:

    26 Jahre? Ui, gut gehalten. Meine ist 16 – toi toi toi. Die Waschmaschine ist ca. 19 oder 20 Jahre, weiß ich nicht mehr genau. Jedenfalls hatte Robert noch Windeln um, als wir sie kauften. Und sie läuft nach der Reparatur wieder anstandslos weiter.
    Liebe Grüße zu Dir und Danke für Deine Mail.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates