Träumerle

Der Blog zur Aue

Nachlese 1. Advent

Hier kommen noch Fotos von gestern. Den Feuerkorb hatten wir uns bei Nachbars geborgt, da wir selbst keinen haben. Dafür wurden sie ja mit eingeladen.

Ein Tisch wurde provisorisch aufgebaut und mit Lichtlein versehen. Die gebrannten Mandeln mach ich in 3 Minuten in der Mikrowelle und sie schmecken köstlich.

Glühwein nehmen wir immer verschiedenen. Ich habe ihn beim Erwärmen noch mit einer Zimtstange, 4 Nelken und etwas Vanillezucker (auf 2 Flaschen jeweils) nachgewürzt. Anis hatte ich nur als Pulver, kann man sonst als Stern noch hinzufügen.

Und so sieht der größte Königsbrücker Schwibbogen aus 🙂 Ganz schnell ohne Stativ fotografiert. Ich werde demnächst mal ein schönes Foto machen.

27 Kommentare

  1. harald:

    Das ist doch der KL Schwibbogen oder nicht? Das Bild ist gut gelungen.

    LG harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 28th, 2011 20:33:

    Es gibt Leute, die fahren extra hier bei uns vorbei, um den Schwibbogen zu sehen. Und ich bin jedes Jahr stolz auf die Idee meines Mannes.

    [Antwort]

  2. Bellana:

    So ein privates Adventsfeuer mit Glühwein ist sicher schöner als jeder Weihnachtsmarkt.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 28th, 2011 21:09:

    Auf einen Weihnachtsmarkt wollen wir aber auch noch, doch wann? Am 3. Advent ist hier im Ort einer, aber so viel ist da nicht los.

    [Antwort]

  3. Lemmie:

    Liebe Kerstin!
    Das sieht nach einer tollen Feier aus.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 28th, 2011 21:10:

    Feier ist etwas übertrieben, ein kleines spontanes Treffen. Aber es war schön und wird sicher wiederholt.

    [Antwort]

  4. Susanne:

    Das sieht nach einem gemütlichen Adventsbeginn aus. Schön der Lichterbogen, ist das Euer Heim?

    Gebrannte Mandeln in der Mikrowelle??? Das interessiert michjetzt aber wirklich, kannst Du mal das Rezept verraten?????

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 28th, 2011 21:38:

    Ja, das ist unser Haus. Wir haben ganz oben Keramikfliesen mit Blumenornamenten – im Halbkreis angeordnet. Und da herum liegt Lichterschlauch.
    Ich habe von Tupperware eine Mikrowellenkanne. Die Mandeln kurz mit Wasser abspülen und 3 Esslöffel Zucker zugeben. Kurz schütteln und ab in die Mikrowelle. 1 Minute, dann umrühren. Eine weitere Minute – umrühren. Gegen Ende der dritten Minute fängt es an zu knistern und knacken. Dann sind sie gut, denn das Geräusch kommt vom Karamellisieren. Noch mal kurz umrühren und abkühlen lassen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  5. Anna-Lena:

    Das habt ihr aber schön gemacht, liebe Kerstin. So eine Atmosphäre würde ich auch jedem Weihnachtsmarkt vorziehen.

    Hab eine schöne Restwoche 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2011 15:06:

    Spontane Ideen sind manchmal besser wie lange Planungen, denn da geht meist was schief.
    Viele Grüße Richtung Berlin 🙂

    [Antwort]

  6. katerchen:

    allo Kerstin
    Mandeln in der Micki..tolle Idee
    Stimmung auf den Bildern..wunderschön
    einen LG aus dem Norden vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2011 15:07:

    In der Mikrowelle in 3 Minuten – schneller geht nicht und schmecken wirklich prima.
    Unser Haus fotografiere ich noch mal in Ruhe mit Stativ. Mit Schnee würde es noch besser aussehen, aber ich verzichte gern 🙂

    [Antwort]

  7. Ute:

    Ich warte sehnsüchtig auf den ersten Schnee. Und richtig klirrenden Frost dazu. Ich möchte nämlich unsere Nachbarn zu einer Glühweinrunde im Carport einladen…

    LG

    Ute

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2011 15:08:

    Geht doch auch ohne klirrende Kälte. Aber mit einem Hauch von Winter ist es natürlich noch schöner.

    [Antwort]

  8. Marianne:

    Schwedenfeuer nennen wir dies Feuerkörbe.
    Da sind ganz wundervolle Bilder.

    Herzlichst ♥ Mariane

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2011 16:33:

    Es war mehr eine flache Feuerschale, aber Hauptsache, das Feuer wärmt und verbreitet Wohlbehagen.
    Viele Grüße – siehst übrigens toll aus mit Weihnachtsmannmütze 🙂

    [Antwort]

  9. BeateN.:

    Mmmmh , jetzt habe ich mir ganz beglückt gleich mal das Rezept für die gebrannten Mandeln mitgenommen, dankeschööööööööön!!!
    Du hattest eine tolle Idee, so spontane Feste sind oft die besten.
    Was ist denn ein Schwipp Bogen??? Ich meine, dass es ein Bogen mit Lichtern ist ist mir schon klar, ber woher kommt das Wort „Schwipp“, ich kenne nur beschwippst = betrunken.
    Sieht sehr hübsch aus der Bogen oben am Haus, den hat Dein Mann gemacht?
    Sei lieb gegrüßt von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2011 16:51:

    Schwibbogen – mit „bb“, so heißen doch die Lichterbogen, die überall in den Fenstern stehen. Und wir hatten vor Jahren die Idee, um die einzelnen Ornamente, die sich oben über dem halbrunden Fenster befinden, einen Lichterschlauch zu legen. Das sieht nun aus wie ein riesiger Schwibbogen .
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    BeateN. Antwort vom Dezember 1st, 2011 15:23:

    *** verlegengrins*** Schwibb also, mit doppeltem b 🙂
    Ich habe bei wikipedia unter dem Begriff Advent auch einige interesaante Infos zu Schwibbögen gefunden.
    Liebe Grüße von:
    Beate

    [Antwort]

  10. Elke:

    Das sieht richtig idyllisch aus.
    Und @Beate: Der Schwibbogen hat nichts mit beschwipst zu tun *lach*. Der Schwibbogen ist ein Begriff aus der Architektur und kommt von „schweben“ – ein Bogen der zwei Gebäude überbrückt. Im Advent hat er im Erzgebirge große Tradition. Da kommt er aus dem Bergbau.
    Lieben Gruß
    Elke
    P.S. Das mit den Mandeln werde ich mal ausprobieren.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2011 19:47:

    Danke für die nette Erklärung an Beate.
    Meine Schwester hat die Mandeln mal in einer normalen Keramikschüssel probiert, die hat das allerdings nicht überlebt. War aber vielleicht schon spröde.

    [Antwort]

  11. minibar:

    Solche Feuerkörbe sind was wert, die sind echt gut.
    wie machst du das mit den Mandeln in der Microwelle? Die Mandeln einfach reinlegen und 3 Minuten bei 600 oder 700?
    Es sieht so gemütlich aus mit den vielen Laternen, wunderbar.
    Dass ihr Spaß hattet, kann ich mir bestens vorstellen.
    Ja, es könnte wirklich Winter werden. Am Sonntag hat es hier zweimal geregnet. Aber gereicht hats natürlich nicht.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 29th, 2011 19:50:

    Ich nehme eine Kanne von Tupperware. Die Mandeln kurz abspülen, 3 Esslöffel (oder je nach gewünschter Süße) Zucker darüber streuen. Ich kann Dir gar nicht sagen, wieviel Watt unsere Mikrowelle hat 🙁
    1 Minute einstellen, dann umrühren. 1 weitere Minute, wieder umrühren. Bei der dritten Minute horchen. Wenn es anfängt zu knacken und knistern, sind sie gut, karamellisieren.
    Abkühlen lassen und genießen 🙂

    [Antwort]

  12. Marianne:

    Eine Kanne von Tupper?
    Kenne ich gar nicht…….magste mal ein Bild reinstellen oder mir zuschicken bitte?

    Gebrannte Mandeln mache ich so;

    – 600 g Mandeln
    – 400 g Zucker
    – 1 Teelöffel Zimt
    – 3 Teelöffel Kakao (Backkakao)
    – 2 Päckchen Vanillezucker
    – 200 ml Wasser

    Alle Zutaten (ohne die Mandeln) zusammen erhitzen bis es eine leicht dickflüssige Masse ist.
    Dann die Mandeln zufügen und schnell umrühren. Es bilden sich sofort Klumpen.

    Die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 1 Std. bei 50 Grad im Backofen trocknen lassen.

    Deine gehen sicher schneller und einfacher

    liebe Grüße zum Abend schickt Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 30th, 2011 07:49:

    Danke für Deine Mails Marianne. Die gebrannten Mandeln mache ich immer, wenn ich ganz schnell was zum Knabbern anbieten möchte. Stimmt, Zimt kann man auch dazu tun.
    Viele Grüße!

    [Antwort]

  13. Mamü:

    Wow, sind das stimmungsvolle Bilder. So schön, liebe Kerstin. Danke fürs Zeigen.

    Liebe Grüße an dich,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 3rd, 2011 10:21:

    Diese Aktion wird ganz gewiss wiederholt.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates