Träumerle

Der Blog zur Aue

Gestricktes

Es hat mich ereilt, seit langer Zeit habe ich wieder mal die Stricknadeln in die Hand genommen. Und wenn ich einmal anfange, kann ich nicht aufhören. Grund ist Kopfbedeckung, die ich dringend brauche für den Winter. Habe nur einen Hut, aber keine Mütze für die Hunderunden, nur Kapuze.
Ich habe eine Schlauchmütze angefangen, die scheint wieder in Mode zu kommen.
Ich muss später mal bei Tageslicht fotografieren, mit Blitz kommen die Farben ganz anders rüber.

Ich bin eigentlich kein Mützentyp, hab sie als Kind gehasst. Die Haare (ich hatte sie lang) wurden aufgeladen und es knisterte immer.
Nun würde mich mal interessieren, was ihr so im Winter tragt. Zeigt doch mal eure Mützen, das wäre doch interessant.

35 Kommentare

  1. Ocean:

    Guten Abend, liebe Kerstin 🙂

    das ist ja eine wunderschöne Wolle!! kann es sein, dass das die Marke Sch*achenmayr ist bzw davon die B*ravo C*olor?

    ich hab ähnliche (meliert, aber andere Farbtöne) noch im Keller liegen ..

    deine Mütze sieht jedenfalls toll aus – steht dir bestimmt gut, diese Farbe!

    Selber bin ich gar kein Mützentyp, weil das die Haare so runterdrückt, wenn man eh feines Haar hat – wenn überhaupt, dann würde ich eine Kapuze tragen ..ich besitze also leider gar keine Mütze, die ich zeigen könnte!

    Nun bin ich schon wieder nicht dazu gekommen, meine aktuellen Handarbeits-UFOs zu knipsen .. das hole ich auf jeden Fall nach, versprochen 🙂

    Und ich les morgen auch nochmal runter bei dir im Blog was ich versäumt hab, und schreib dir nochmal. Die Zeit ist sowas von knapp momentan …

    Ganz liebe Abendgrüsse schickt dir Ocean 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 17th, 2011 20:54:

    Na so was,hab grad auf der Wolle nachgeschaut. Stimmt, genau diese Wolle ist es. Hab ich bei uns auf der BHG gekauft, gibt sie da in vielen Farben.
    So eine richtige anliegende Mütze kann ich nicht tragen, da seh ich aus wie ein Vollmond 🙂 Aber so ein Schlauch denke ich wird gehen, der liegt nicht so eng an und kann notfalls als Schal getragen werden. Habe grad den ersten Knaul verstrickt, am Wochenende schaffe ich hoffentlich ordentlich Meter, damit sie schnell fertig ist. Wenn ich einmal anfange, bin ich süchtig 🙂
    Liebe Abendgrüße zu Dir zurück.

    [Antwort]

  2. Marianne:

    Ohhh, kann gar keine Mützen tragen, hab dann nichts auf dem Kopf und falls es mal ganz eisig ist, dann habe ich einen sehr breiten Schal, der wird dann um den Kopf gewickelt.
    Zeigst du dann mal ein Foto von der Mütze.

    Herzlichst ♥ Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 17th, 2011 20:55:

    Hallo Marianne, ich habe als Kind das letzte Mal eine Mütze getragen. Sonst nur Kapuze oder für meine dicke Winterjacke einen passenden Hut. Nun werd ich sehen, ob ich den Schlauch dann tragen kann oder verschenke – oder auftrenne und was anderes draus stricke 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. Lemmie:

    Gutes Gelingen liebe Kerstin!
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 18th, 2011 07:50:

    Ich werde sie zeigen, wenn sie fertig ist!

    [Antwort]

  4. wolfgang aus greifswald:

    Ich habe nur als Kind und nur widerwillig Mütze getragen, jetzt fast nur noch Kapuze hoch und gut is‘. Einzig wenn ich im Winter in meine AlpenBerge komme, dann hab ich wieder eine dünne WollMütze auf.
    Deine neue Mütze sthet Dir bestimmt gut, liebe Kerstin und ich wünsch Dir noch viel Spaß beim Arbeiten daran.
    Liebe Grüße vom ollen Wolfgang aus der schönsten Hansestadt am Ryck.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 18th, 2011 07:51:

    Wenn ich mir am Wochenende Mühe gebe, schaffe ich sie. Werde heut gleich noch mehr Wolle holen und noch ein zweites Modell probieren. Oh ja, die Woll-Lust hat mich gepackt.
    Viele Grüße in den Norden von Kerstin.

    [Antwort]

  5. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße zur Nacht.
    Ich bin ein ausgesprochener Gerne-Mützen-Mensch.Trage sofort Kopfbedeckung, wenn es kühler wird.
    Aber auch im Sommer sehr gerne Base Cape, ob gegen Regen oder Sonne.
    Ab Herbstzeit ist bei mir Schirmmmütze angesagt, kariert, paßt zu allem, bin ja auch ein sportlicher Typ.
    Dann schon von kindesbeinen an, durch meine sportl. Aktivitäten, Roll-und Eiskunstlauf, Rodeln, den zwei rechts-zwei links gestrickten Strickpudel mit Bommel, zur Zeit hellblau mit umgekrempeltem, breiten, weißen Rand, aber nicht selbst gestrickt, sondern gekauft.
    Habe noch eine Pilotenmütze/Kappe aus Synthetex mit Kunstpelz, für die Rodelstunden und eine weiße Leder-Pudelmütze, eher hutartig, echt Lammleder, mit dem Pelz im Innern und mit einem sehr breitem, voluminösem Kunstpelzrand und mit dazu gehörigen 2 Kunstpelzbommeln, die an den beiden weißen Kordeln baumeln.
    Ich habe auch schon seit 1985 einen schwarzen Hut mit einer recht breiten Krempe und weißem Hutband zur Schleife gebunden, den ich nur zum Mantel trage und womit ich so richtig chic und elegant,fein ausschaue.(So wurde es mir bisher gesagt). Der wird aber nur selten getragen.
    Ich würde gern alles zeigen, aber meine Dämlichkeit läßt das ja nicht zu.
    Tschüssi, alles Gute, angenehme Nachtruhe, Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 18th, 2011 07:54:

    Ach Brigitte, Du bist doch nicht dämlich, jetzt muss ich aber lachen. Aber so wie Du die Kopfbedeckungen beschreibst, sehe ich sie ganz genau vor mir.
    Meine Freundin ist auch ein sportlicher Typ und sie hat sich schon mehrere Bommel-Mützen fürs Ski fahren gestrickt. Da muss ich immer heimlich grinsen, denn so was könnte ich nie tragen 🙂
    Nun werde ich mir am Wochenende Mühe geben, um schnell vorwärts zu kommen. Zum Glück ist noch keine Eiseskälte oder gar Schnee in Sicht.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

    [Antwort]

  6. Elke:

    Hallo liebe Kerstin,

    ich vermeide Mützen solange wie möglich. Sie stehen mir einfach nicht. Bevor mir aber die Ohren abfrieren, wird’s mir dann doch egal. Ich bin auf das Ergebnis deiner Mützenproduktion gespannt. Was ist denn eine Schlauchmütze?

    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 18th, 2011 07:56:

    Hallo Elke. Nachdem ich nun jahrelang nur die Kapuze über den Kopf gezogen haben, will ich es doch mal mit einer Schlauchmütze probieren. Da wird mit Rundstricknadeln einfach ein großer Schlauch gestrickt und dann über den Kopf gezogen – Schal und Mütze in Einem.
    Ich hole heut gleich noch mehr Wolle und will noch einen zweiten, etwas größeren anfangen.
    Liebe Grüße in den Freitag von Kerstin.

    [Antwort]

  7. Brigitte:

    Mützen, ich trage ausschließlich Mützen und habe auch mehrer im Vorrat. Wenn mein Läppi vom Doktor wieder da ist, werde ich sie mal zeigen.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 18th, 2011 16:59:

    Ja bitte zeigen! Würde mich echt interessieren, was die anderen so auf dem Kopf tragen. Bin grad wieder mächtig schnell am Nadeln, zwischendurch immer mal Pause machen und Haushalt erledigen. Vorteil beim Stricken ist auch, dass man nebenbei schöne warme Hände bekommt 🙂
    Viele Grüße ins Wochenende von Kerstin.

    [Antwort]

  8. katerchen:

    doch ich trage Mütze Kerstin..nur keine aus Wolle..die sind mir nicht warm genug.Aber so einen Schlauch für den Hals habe ich mir gestrickt,der rutscht nicht und gefällt mir besser als ein Schal.
    übriges..richtige Wolle läd sich nicht auf und knistert
    LG vom katerchen die viel Freude beim NADEL wünscht.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 18th, 2011 17:03:

    Früher hatten wir keine richtige Wolle liebes Katerchen. Heut ist die Auswahl viel größer. Mein Sohn hätte gern einen Pullover aus Schurwolle. Boah, da komm ich nicht ran, da friert es mich schon bei dem Gedanken. Mein Mann trägt auch so gern Schafwollsocken. Manche sind so kratzig, die kann ich kaum anfassen. Am liebsten ist mir reine Baumwolle für Pullover, jetzt bei der Mütze versuch ich dennoch Polyacryl. Wenn sie fertig ist, zeig ich sie noch mal. Habe mir heut gleich noch eine zweite Farbe geholt 😀
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    katerchen Antwort vom November 19th, 2011 11:12:

    wenn man die Wolle nicht verträgt..FINGER weg.Die WOLLE die Du da verstickst ist aber auch kuschelig,habe die für die Puppensachen oft verstickt.

    einen LG vom katerchen

    [Antwort]

  9. Harald:

    Hallo liebe Kerstin,

    als ich noch jünger war habe ich Mützen gehasst. Zwischenzeitlich ist mein Scheitel aber so breit geworden, dass es nicht mehr ohne geht. Im Sommer wegen dem Sonnenbrand und im Winter, weil die Kopfhaut doch ziemlich der Kälte ausgesetzt ist.

    Was genau muss ich mir unter einer Schlauchmütze vorstellen. Mütze und Schal gleichzeitig das kapiere ich nicht. Wenn Du die Wolle um den Hals hast und gleichzeitig als Mütze verwenden willst, siehst Du doch nichts mehr. Oder wie sieht das aus? Kopf mit Mütze und Schal würde mir sehr weiterhelfen.

    Ansonsten noch einen schönen Tag
    Harald

    Hast Du alles geschafft in dieser Woche?

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 18th, 2011 17:07:

    Hallo Harald. Eine Schlauchmütze musst Du Dir wie einen breiten Schlauch vorstellen – oder wie den Kragen von einem Rollkragenpullover. Nur wird der Schlauch so breit gestrickt, dass er von hinten auch über den Kopf gezogen werden kann wie eine Kapuze. Vorteil: man kann die Kapuze jederzeit runter schieben und hat nur einen Rollkragen. Geht das so mit der Erklärung? Wenn nicht, such mal im Google und schau die Fotos an. Es gibt verschiedene Varianten, aber ich stricke den Schlauch nur ganz normal mit einer Rundstricknadel, immer nur Runde für Runde – geht schon fast blind 🙂
    Viele Grüße ins Wochenende und ja, ich habe alles geschafft.

    [Antwort]

    Harald Antwort vom November 19th, 2011 19:20:

    Hallo Strickliesel 😉

    danke für die Erklärung. Jetzt kann ich es mir vorstellen. So kann halt nur ein Mann fragen 🙂

    Ein schönes Wochenende für Dich
    Liebe Grüße Harald

    [Antwort]

  10. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    Du mit Mütze kann ich mir nun gar nicht vorstellen, obwohl Du sie bestimmt gut tragen kannst. Eine hübsche Frau kann alles tragen.
    Aaaaaber — was trägt eigentlich der Hund von Welt namens Johnny zur Winterzeit auf dem Kopf? Darüber macht sich natürlich wieder niemand Gedanken . . . 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Euch allen in Königsbrück von
    Jürgen und Frauchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 18th, 2011 19:15:

    Och mach Dir mal keine Sorgen um Johnny. Der hat grad mal wieder Fellwechsel und wird sich fragen, was ich bloß laufend mecker und mit dem Staubsauger hantiere 🙂 Hund müsste man sein, dann bräuchte man sich um die Garderobe keine Gedanken machen 🙂
    Liebe Grüße an euch zurück.

    [Antwort]

  11. minibar:

    Hey, sowas habe ich mir auch mal gestrickt, habe ich auch oft getragen, damals auf dem Fahrrad vor allen Dingen. Meine ist einfach rot mit Zopfmuster.

    [Antwort]

  12. Gudrun:

    Liebe Kerstin,
    kannst du mal beschreiben, wie du die Schlauchmütze machst. Da ich nun auch immer auf Hunderunde bin und manchmal noch einen Haarknoten unterbringen muss, wäre das genau richtig für mich.Und Stricknadeln könnte ich auch mal wieder in die Hand nehmen.Dann kann von mir aus der Winter kommen.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von der Gudrun aus der Spinnstube.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 19th, 2011 18:52:

    Wenn ich sie fertig habe, beschreibe ich sie Dir. Dann kann ich sagen, ob die Maschenanzahl reicht und ob ich hätte was anders machen müssen. Habe mir ja gestern gleich noch eine Ladung Wolle geholt für ein zweites Modell.
    Viele Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    Gudrun Antwort vom November 20th, 2011 22:55:

    Danke, dann warte ich noch!

    [Antwort]

  13. Bärbeli:

    och da kann ich bestimmt ein Foto zeigen. Besitze einige dieser Teile. Dabei trage ich sie nur bei extremen Schneefall oder weils modern ist. Ich werde mal auf die Suche gehen…
    LG

    [Antwort]

  14. Mamü:

    Liebe Kerstin,

    ich trage Mütze auf der Hunderunde. 🙂 Ich habe „Natur“ im Haar, wie man so schön sagt, und ich style meine Haare nicht mit dem Fön oder so, da ist das nicht so tragisch. Mir ist das ohne Mütze einfach zu kalt. Wenn es richtig eisig ist, dann ziehe ich die Kapuze noch drüber. 🙂
    Wind in meine Haare, das wäre viel schlimmer als eine Mütze, dann stehen einzelne kurze krauselige Haare unordentlich vom Kopf ab. Das mag ich überhaupt gar nicht. 🙂
    Im Sommer trage ich auf den Hunderunden auch immer so eine Schirmmütze, so eine Kappe halt. Hält mir den Wind ab, hilft gegen leichten Regen und schützt meine Augen vor Sonne.

    Die Wolle sieht übrigens hübsch aus.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

  15. Mamü:

    Ach so, im Januar hatte ich übrigens ein Bild mit Mütze von mir drin. Guckst du hier:

    https://buchstabenwiese.wordpress.com/2011/01/06/genug-gerutscht-2011-ist-langst-da/

    Diese Mütze hatte ich geschenkt bekommen und gefiel mir ganz gut. Sie ist für den tiefsten Winter gut geeignet. 🙂
    Aber ich bin auch ständig auf der Suche nach einer Mütze, die schick aussieht, mit gut steht, nicht so viel kostet, möglichst überall zu passt und auch noch warm hält. 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 19th, 2011 18:45:

    Ja, an das Bild kann ich mich noch gut erinnern. Du hast aber wenigstens dickes Haar. Ich dagegen habe feines und dünnes, das ich ständig mit Fön und Haarspray in Form bringen muss.

    [Antwort]

    Mamü Antwort vom November 20th, 2011 01:55:

    Ja, dann ist es immer ein bisschen schwierig mit Mütze, weil die Haare dann sicher platt gedrückt werden. Meine Haare sind zwar eigentlich auch fein, aber durch die Natur wirkt es viel dicker. Das ist praktisch. 🙂

    [Antwort]

  16. Bellana:

    Wenn es draußen ein paar Grad unter Null hat, brauche ich etwas über die Ohren, entweder ein Stirnband (das ist nicht ganz so schlimm für die Frisur) oder eine Mütze. Am liebsten sind mir dann Kopfbedeckungen aus Fleece, denn die sind nicht so dick wie gestrickte.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

  17. Susanne:

    Liebe Kerstin, da hat Dich ja auch das Handarbeitsfieber gepackt. Stricken kann ich leider gar nicht, aber Deine Wolle gefällt mir sehr gut.
    Selber kann ich Dir keine Mützenfotos zeigen, da ich keine trage, ich mag mich einfach nicht mit Mützen. Wenn es ganz kalt ist, dann muss die Kapuze oder ein großer Schal die Ohren warm halten 😉

    LG Susanne

    [Antwort]

  18. Soni:

    Oh die wird aber schön. Ich ziehe keine Mützen auf, eben wegen der Aufladung der langen Haare. Entweder die Kapuze der Jacke, oder einen Baumwollschal, der lang genug für Kopf und Hals ist.

    LG Soni

    [Antwort]

  19. BeateN.:

    Ich habe immer nur Stirnbänder, weil ich es eigentlich gar nicht mag, das Gefühl einer Mütze auf dem Kopf. Habe mir als Kind immer nach wenigen Metern, wenn ich ausßer Sichtweite meiner Mutter war, die Mütze vom Kopf gezogen. Das war so ein schreckliches Ding mit Kunstpelz, dass dei Haare wie Du es ja auch schon beschrieben hast aufgeladen hat 🙁 .

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates