Träumerle

Der Blog zur Aue

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Es geht wieder los! Im letzten Jahr Premiere mit 150.000 Besuchern, eröffnete heut im Moritzburger Schloß die erneute Sonderausstellung zu diesem beliebten Märchenfilm.
Moritzburg war 1972/73 Kulisse bei den Dreharbeiten.

Lebensgroße Wachsfiguren, 50 Originalkostüme, der Gutshof der bösen Stiefmutter mit Laubengang, Aschenbrödels Dachstuhl mit den 3 Haselnüssen, ihre Eule Rosalie werden auf über 2.000 qm – verteilt in mehreren Sälen und Etagen – ausgestellt.

Die Schau ist bis 26. Februar Dienstag – Sonntag 10 – 17 Uhr geöffnet (www.maerchenschloss-moritzburg.de).

Ich wünschte, ich würde es dieses Mal schaffen. Aber stundenlanges (!) Anstehen wie beim letzten Mal schreckt mich davon ab.

18 Kommentare

  1. Elke:

    Ich kenne Schloß Moritzburg bislang noch gar nicht, das muss ich unbedingt irgendwann mal nachholen. Und stundenlanges Anstehen an Museen hasse ich auch wie die Pest.
    Einen schönen Abend noch und nochmals ein dickes Dankeschön!
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 5th, 2011 22:22:

    Guten Abend Elke. Du scheinst gar nicht fern zu sehen. Mit einem Auge schaue ich „Wetten …“, mit dem anderen häng ich am Monitor 🙂
    Moritzburg hab ich letztes Jahr ja mal vorgestellt und ich weiß noch, dass Du beim nächsten Mal, wenn Du das Märchen siehst, auf die Treppe schauen wolltest, wo Aschenbrödel den Schuh verliert – ja, das hab ich mir gemerkt 🙂 Genau an der Stelle der Treppe liegt jetzt ein goldener Schuh – das Foto war in der Zeitung. Ich hoffe inständig, ich schaffe es mal dahin. Leider ja nur wieder eine Winterausstellung, da strömen die Massen nur so hin.
    Liebe Grüße an Dich!

    [Antwort]

  2. Susanne:

    Kerstin, da MUSST Du unbedingt hin!!!! Also, wenn ich da in der Nähe wohnen würde, da würde mich nichts halten, ich würde auf jeden Fall hin gehen. 3 Haselnüsse für Aschenbrödel war als Kind DER Weihnachtsfilm, den ich mir auf dem damaligen DDR-Sender immer angesehen habe. Ihr hattet sowieso immer so schöne Kinderfilme, allein schon Euer Sandmännchen war viel besser als unseres.

    Auch heute sehe ich diesen Weihnachts-Märchenfilm immer noch gerne und am allerschönsten ist die Musik dazu. Ich merke schon, ich gerate ins Schwärmen….

    LG Susanne

    [Antwort]

  3. katerchen:

    lese nur den Titel..und mein kleiner Mann im Ohr dudelt gleich los 😀

    einen LG vom katerchen der einen schönen Sonntag wünscht

    [Antwort]

  4. Harald:

    Liebe Kerstin,

    setze alle Hebel in Bewegung, dass Du es schaffst dahin zu kommen. Dieses Märchen habe ich als Kind schon immer gerne gesehen. Meine Kinder dann auch. Es ist so zeitlos. Auch das Lied von Ella Endlich http://www.youtube.com/watch?v=lPVa6CwInD8 finde ich toll. Beides ist so schön romantisch.

    Liebe Grüße an Dich
    Harald

    [Antwort]

  5. Mamü:

    Liebe Kerstin,

    ich liebe Märchen. 🙂
    Ein wunderschönes Schloss und bestimmt eine tolle Ausstellung, nur stundenlanges Anstehen… das mag ich auch nicht. Aber du könntest Tickets im Vorverkauf erwerben, online oder so. Dann brauchst du dich nicht anstellen, kannst einfach durchgehen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

  6. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    deine herrlichen Fotos von der Au hab ich wieder genossen. Besonders das mit der Brücke hat mir gefallen. Dort ist es wirklich sehr romantisch. So wohnen zu dürfen, ist auch großes Glück, gell?

    Oh, Schloss Moritzburg … da werden Erinnerungen wach. Da war ich als Kind ab und an. Damals gab es dort kaum Touristen, es war noch ein Ort der Erholung. Aber das ist schon sehr lange her. Mich dort anzustellen, hätte ich auch nicht den Nerv. Aber diese Sonderausstellung ist für Fans sicher ein Traum.

    Hab noch einen schönen Restsonntag und eine gute Woche.

    Liebe Grüße von der Waldameise

    [Antwort]

  7. Gudrun:

    Dresden ist gar nicht so weit entfernt von mir. Vielleicht schaffe ich es nun endlich mal ins Schloß hinein. Bisher habe ich es immer nur von außen bewundert.

    Liebe Kerstin, ich wünsche dir einen schönen, gemütlichen Sonntagabend.

    [Antwort]

  8. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Abendgrüße.
    Ja, der Film und überhaupt die Märchenfilme, die zu DDR-Zeiten produziert wurden, waren einfach Klasse. Auch die tschechischen Märchenfilme sah ich gerne.
    Auch jetzt gucke ich mir noch die Märchenfilme an.
    Wir haben auch die Sammlung der Märchenfilm-Scheiben aus der SUPER IllU.
    Das Film-Lied, was Ella Endlich, „Wenn es Dich noch gibt,…“, singt, wird zur Zeit in der Musikschule von den Musikschülern eingeübt/geprobt. Ich höre das immer, wenn ich im Flur auf die Chorprobe warte. Das wird wahrscheinlich auch zu Weihnachten von der Gesangsschülerin zur Aufführung kommen.
    In der Musikschule sind die Türen zwar mit Schallschutz, auch die Wände, aber wenn sie geöffnet werden und jemand rein oder raus, dann hört man eben die Sänger/in.
    Am 15. Nov. gehe ich mit meiner Schulfreundin ins BODE-Museum zu einer Ausstellung von Zeichnungen. Auch da müssen wir erst einmal lange anstehen, um eine Besucher-Nummer für den Einlaß zu bekommen. Nur 300 Pers. dürfen aus sicherheitstechn. Gründen gleichzeitig rein. Da heißt es warten. 2 Std werden es wohl. Die Einlaßzeit kann man sich aber aufs Handy schicken lassen. So muß man nicht die Wartezeit in der Warteschlange verbringen.
    Gleich gehe ich mit Tamy zum letzten Gassigang. Im Dunkeln läuft sie nicht weit. Kurz mal hingehockt und mit dem letzten Troppen noch in der Luft zwischen ihren Beinen, spurtet sie dem Hauseingang entgegen. Da ist dann immer Zug in der Leine. So ist eben meine Ängstliche.
    Ich wünsche Dir einen schönen, gemütlichen Abend, alles Gute und eine angenehme neue Arbeitswoche.
    Tschüssi, Brigitte

    [Antwort]

  9. Marianne:

    Wunderschön liebe Kerstin…..das Schloß, das Lied und das Märchen….

    ich würde mich anstellen…..nimm Dir doch die Zeit wenn es Dich interessiert……andere kommen extra angereist und stehen auch an.

    sei lieb gegrüßt zum Wochenanfang von Marianne

    [Antwort]

  10. Katinka:

    Den Film habe ich als Kind geliebt! 🙂

    aber stundelnag anstellen würde ich mich dafür auch nicht….

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 7th, 2011 13:12:

    Ich hab es mir jetzt fest vorgenommen, vielleicht schon bald!

    [Antwort]

  11. Brotbaecker:

    Liebe Kerstin,
    wir werden hinfahren. Ich melde mich vorher bei Dir. Bis dahin schau mal hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=lPVa6CwInD8

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 7th, 2011 21:29:

    Hallo nach HY! Danke für den Link, hab ich mir schon angehört. So bekommt diese zauberhafte Musik einen Text und eine Stimme.
    Ich werde ganz bestimmt fahren, hab schon einen Termin anvisiert. Wann wollt ihr denn? Also am Wochenende muss man bestimmt lange stehen, ich werde es an einem Wochentag probieren.
    Liebe Grüße an euch!

    [Antwort]

  12. minibar:

    Kannst du denn keine Karten im Vorverkauf bekommen?
    Das muss ja rasend interessant sein.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 8th, 2011 20:05:

    Bin schon ganz hippelig, bald geht es hin. Hab extra Urlaub beantragt und hoffe, alles klappt. Das milde Wetter will ich nutzen. Wenn es richtig kalt wird, will ich nicht so lang anstehen müssen.
    Im Vorverkauf – mit Zeitfenster. Nee, da muss ich mich an die Zeiten halten.
    Ich werde berichten!

    [Antwort]

  13. nostalgische Kerstin:

    Auweia – wenn man da stundenlang anstehen muss kann einem schon die Freude vergehen!!
    Ich liebe diesen Film – hab ihn auch auf DVD, muss mal direkt schauen, denn mit Moritzburg hab ich den noch nie in Verbindung gebracht.

    Auf alle Fälle drück ich Dir die Daumen dass es klappt!!!!

    LG KErstin
    PS: Scheinbar klappt das mit dem Kommentieren wieder mit Webseite! Hast Du was geändert???

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom November 9th, 2011 08:04:

    Ich stell mich an: morgen! Hab Urlaub beantragt und werde mit meiner Mam fahren. Mir graut nur vor der Parkplatzsuche, denn der ist sicher voll. Dann anstehen, aber das Wetter ist ja noch günstig.
    Wenn Du den Film das nächste Mal anschaust, dann achte auf die Außenaufnahmen vom Schloß. Man sieht es mehrmals. Und wenn sie vom Ball kommt und auf der Treppe den Schuh verliert – das ist Moritzburg!
    Liebe Grüße von Kerstin (ich hab nichts verändert, komisch was?)

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates