Träumerle

Der Blog zur Aue

Tierarzt und Freitagabend

Ich war heut mit Johnny bei der Tierärztin. Seit zwei Wochen scharrt und kratzt er sich oft, knabbert im Fell, kommt nicht zur Ruhe – außer, er ist beschäftigt und abgelenkt.
Aber Entwarnung. Das Fell sieht glänzend aus, die Haut ist in Ordnung, keine Rötungen zu erkennen. Keine Flöhe, keine Pilzinfektion, keine Milben. Ratlosigkeit. Wir haben kein neues Futter verabreicht, er hat keine neue Decke, wir haben keinen neuen Teppich, ich benutze keinen Weichspüler, er wird nicht oft gebadet. Was dann?
Er hat erst mal einen milden Schaum zum ins Fell einreiben bekommen. Das soll den Juckreiz stillen. Nun heißt es beobachten.
Hat von euch Tierbesitzern schon mal jemand so was erlebt?

Anschließend haben wir eine schöne Runde durch die Aue gedreht. Hach, ich muss immer die gleichen Stellen fotografieren 🙂

Eine Freundin von Johnny haben wir auch getroffen. Lustig war, dass sie sich nach der Begrüßung gleichzeitig das Fell schüttelten.

Die Flüsterallee wird abends so schön angestrahlt.

Jetzt gibt es Schinken-Nudel-Auflauf. Also schnell an die Teller 😀
Macht euch einen schönen Abend!

23 Kommentare

  1. minibar:

    Auch ich habe oft Fotos von demselben Weg, so ist das einfach, lach.
    Schön, dass Johnny nicht krank ist.
    Dass die beiden Hunde wie auf Kommando sich geschüttelt haben ist ja lustig. Ein super Foto!
    Und deine Flüsterallee, ~ ein Traum-Bild.
    Liebe Grüße und lasst es euch schmecken, ach, hat ja schon, lach.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 17th, 2011 10:10:

    Hach, heut früh wieder kratzen, kratzen, kratzen. Muss heut das Shampoo noch mal auftragen. Werde heut noch alle Hundedecken waschen, vielleicht hat er irgendwas mal mit reingeschleppt. Keine Ahnung, aber das macht einen ganz hippelig.
    Liebe Grüße, hier scheint die Sonne.

    [Antwort]

  2. Follygirl:

    Immer wieder sehe ich Deine Bilder gerne… es ist aber zu scghön bei Euch.
    Hoffe, der Juckreiz hört bald wieder auf, aber das kann so viele Ursachen haben.
    Liebe Grüße, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 17th, 2011 10:11:

    Liebe Petra, ich hoffe der Juckreiz ist keine Allergie gegen irgendwas. Denn das werden wir testen, wenn es nicht nachlässt.
    Hab ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. Harald:

    Guten Morgen, liebe Kerstin,

    dass Du oft die gleichen Stellen fotografierst ist kein Problem. Es sind jedes Mal andere Perspektiven, andere Stimmungen. Also mach weiter so.

    Ein Glück, dass Johnny nicht krank ist. Ich hoffe, dass der Juckreiz bald vorbei ist.

    Mmmmhhh, Schinken-Nudel-Auflauf. Sag mir, wenn Du den das nächste Mal kochst, dann komm ich vorbei.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 17th, 2011 10:14:

    Hallo Harald. Schön, wenn die Aue-Fotos gefallen. Heut morgen hab ich es mir verkniffen, die Kamera zu zücken. Sonnenaufgang – die ersten Sonnenstrahlen durch das grüne Laub – einfach goldig 🙂
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Mari:

    Liebe Kerstin,
    wir haben dieses „kratzen“ immer bei unserem Berner Sennenhund gehabt, reinrasige Hunde sind sehr empfindlich gegenüber Schweinefleisch … Es kann auch am Trockenfutter liegen, manchmal hilft ein Ei oder Olivenöl im Trockenfutter…

    🙂 Übrigens, geschüttelt haben sich die Beiden weil sie sich begegnet sind und danach festgestellt haben, das alles in Ordnng ist und die Anspannung von beiden Tieren abgefallen ist.

    Liebe Grüße von mari

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 17th, 2011 10:17:

    Liebe Mari. Schweinefleisch bekommt Johnny nicht und das Trockenfutter ist immer das gleiche. Reinrassig ist Johnny nicht. Das mit dem Olivenöl sagte die Tierärztin auch. Muss ich mal probieren, ob er das Futter dann noch annimmt.
    Das mit dem Schütteln ist mir neu, Danke für die Aufklärung – klingt logisch. Die beiden kennen sich und sind immer happy, wenn wir uns treffen.
    Liebe Grüße ins Wochenende ans andere Ende der Stadt. Vielleicht sehen wir uns heut auf dem Töpfermarkt, geht ihr auch?

    [Antwort]

  5. Brigitte/Weserkrabbe:

    Liebe Kerstin, ich habe das schon öfter gehört, dass das Jucken vom Trockenfutter kommen kann. Auch, wenn man schon lange das gleiche Futter gibt, kann diese Reaktion eines Tages auftreten. Versuch doch einfach mal ein anderes oder nur Nassfutter zu geben. Wir hatten auch mal einen Hund bei dem das auftrat und mit dem Wechsel des Futters ging es weg. Oder es könnten vielleicht auch Grasmilben sein, aber das hat die Tierärztin ja wohl ausgeschlossen. Ich weiß gar nicht, ob man die überhaupt beim Hund sehen kann.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 17th, 2011 21:43:

    Hach, das kann ja dauern, eh man die Ursache raus hat. Meine Schwester hat das grad mit der Katze durch. Da lag es auch am Trockenfutter. Seit sie Brot mit Leberwurst bekommt, geht es ihr wieder gut. Aber sie ist erst 1 Jahr, Johnny bekommt schon seit fast 6 Jahren Trockenfutter. Natürlich auch Leckerli und mal Nassfutter, aber hauptsächlich eben trocken. Will hoffen, es gibt sich wieder. Hab heut alle Decken gewaschen und alles gründlichst abgesaugt.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  6. Elke:

    Hallo liebe Kerstin,
    mit Hunden kenne ich mich leider nicht aus und von meinen Katzen kenne ich das nicht. Ich hoffe, dass ihr bald den Grund findet und ihn abstellen könnt. Bei uns wurde in dieser Woche eine Schule geschlossen, weil die Schüler alle einen fürchterlichen Juckreiz hatten. Die sind wohl mit dem Eichenprozessionsspinner in Berührung gekommen. Kann es sowas sein? – Deine Bilder sind schön, vermitteln einen spätsommerlichen Zauber.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 17th, 2011 21:44:

    Das hab ich grad mal gegoogelt, Eicheprozessionsspinner – was für ein Wort! Aber die Haut ist vollkommen in Ordnung, man kann überhaupt nichts sehen. Schon merkwürdig. Ich hoffe, es gibt sich wieder.
    Liebe Abendgrüße!

    [Antwort]

  7. Vivi:

    schoen deine bilder udn ich hoffe, dein Hund kratzt sich nciht mehr.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 17th, 2011 21:45:

    Schön wärs! Momentan liegt er zu meinen Füßen und schläft. Kann nur hoffen, das Shampoo lindert den Juckreiz und es gibt sich wieder.

    [Antwort]

  8. katerchen:

    Kerstin das sind immer NEUE Bilder..jeder Tag verändert etwas..

    Drücke die Daumen das es anschlägt was den Juckreiz stillen soll.
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 18th, 2011 10:54:

    Juckt noch immer 🙁

    [Antwort]

  9. Müsli & Regine:

    Hallo Kerstin & Johnny,

    also ich hab immer etwas Probleme wenn der fellwechsel ansteht, da muß ich mich auch immer schubbern, weil meine Haut dann immer ganz trocken ist. Mir hilft Frauchen dann mit Kürbiskernöl und Hefetabletten oder Flocken im Futter, also mir tuts gut und der Fellwechsel ist nur noch halb so lästig.

    LG von Müsli & Regine

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 18th, 2011 20:10:

    Hallo ihr Zwei – Willkommen in meiner Welt und Dankeschön fürs Reinschauen.
    Fellwechsel war bisher nie ein Problem, nur für mich 🙂 Gibt dann immer viel Arbeit für den Staubsauger. Heut muss ich Johnny wieder „einschäumen“, Floh- und Zeckenmittel hab ich zusätzlich gegeben.
    Nun heißt es abwarten.
    Viele Abendgrüße von Kerstin und Johnny.

    [Antwort]

  10. Mamü:

    Liebe Kerstin,

    der Juckreiz, das kann so viele Ursachen haben. Von Allergie bis Trockene Haut. Ich denke aber auch, dass auch nach Jahren plötzlich das Futter nicht mehr passen kann. Das Futter verändert sich vielleicht nicht (obwohl, man weiß nie, neue Rezeptur oder so 🙂 ), aber bei Johnny kann sich im Organismus in den Jahren schon mal was verändern.
    Man kann da wohl nur eins nach dem anderen ausschließen. Zum Glück ist ja sonst alles gesund.
    Wenn ihr herausgefunden habt, woran es liegt, dann würde mich das sehr interessieren.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 19th, 2011 16:55:

    Momentan rätseln wir noch. Er knabbert noch immer an bestimmten Stellen, da wird es nun leider wund. Aber ansonsten ist er nicht eingeschränkt, mobil wie immer zum Glück.
    So kurz vorm Urlaub will ich aber das Futter nicht umstellen, sonst haben die Kinder den Ärger, wenn es schief geht. Müssen wir bis nachher warten.
    Liebe Grüße an Dich!

    [Antwort]

  11. Mamü:

    Ach so, die Flüsterallee ist ja zauberhaft. 🙂

    [Antwort]

  12. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    so herrliche Bilder wieder ..die Flüsterallee find ich wunderbar! und die Hundis haben sichtlich Spaß.

    Das Kratz- und Knabberproblem unklaren Ursprungs kenn ich leider auch von Lisa, aber sie hat das schon länger .. wir haben gesprüht (vom TA) gegen evt. Herbstmilben, hat nichts geholfen ..haben auch nichts verändert gehabt beim Essen etc –

    Lisa hat solche Phasen allerdings immer mal wieder, bei ihr ist es v.a. das Knabbern und Lecken an den Pfoten, und wir haben auch schon vermutet, dass es „psychisch“ bedingt ist, sie ist nämlich so ein hibbeliger Typ, von ihrer Art her, und liegt einfach nicht gern still. Sie kratzt sich auch aus lauter Aufregung – wenn wir Leute treffen, wenn Besuch da ist, wenn irgendwas „ansteht“ ..das hat sie schon immer gemacht.

    Ist sie beschäftigt, lässt sie ihre Pfoten in Ruhe. Aber wir können ihr ja nicht ununterbrochen Kauknochen geben (z. B. – sie würde drei große Büffelhautknochen hintereinander niedermachen, wenn wir sie lassen würden ..aufhören tut sie nicht) oder sie ständig bespielen *g*

    Ich drück jedenfalls die Daumen, daß es besser wird bei Johnny. Wenn es so plötzlich begonnen hat, und er es vorher nicht hatte – kann es ja schon irgendein „Reiz“ sein, den Ihr noch nicht rausgefunden habt bisher. Aber hoffentlich braucht es nicht noch umfangreiche Untersuchungen sondern geht allein durch das Einschäumen jetzt weg.

    Ganz liebe Grüsse zu dir 🙂 Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 19th, 2011 17:00:

    Wenn die Tiere doch reden könnten! Dann hätten wir es einfacher. Johnny knabbert hauptsächlich am Schwanzansatz. Da wird es schon wund, aber ich kann nichts entdecken, Zecke, Biss oder irgendwas. Und am seitlichen Bauch scharrt er, auch da keine Hautänderungen oder Reizungen zu erkennen. Das macht einen ganz hibbelig, wenn er so endlos kratzt. Es hilft nur beobachten und abwarten. Vielleicht bade ich ihn noch mal richtig, draußen ist eh Schmuddelwetter heut.
    Ich werde jedenfalls weiter berichten.
    Viele Grüße an Dich und Lisa.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates