Träumerle

Der Blog zur Aue

Ein grüner See der Freundschaft

Heut führte uns unsere Runde wieder da hin. Alles im grünen Bereich 🙂 Bäume grün, Gras grün, Wasser grün. Also „Grünmetzsee“ wäre hier doch besser angebracht 😆

Die Biberhütte wurde zum Heidefest offiziell eingeweiht. Im Inneren sind Informationstafeln angebracht und davor die Schautafeln sind auch neu.

Angler waren auch wieder da, also haben wir uns schön leise verhalten.

Ich muss mal die Fotos der letzten Monate miteinander vergleichen. Ist interessant, wie die Wasserfarbe wechselt. Das ist faszinierend.
Ich muss mal an den Größen experimentieren. Habe den Eindruck, dass ich scharfe Fotos mache und wenn ich sie in den Blog stelle, sind sie irgendwie unscharf. Oder brauch ich eine Brille?

26 Kommentare

  1. Brotbaecker:

    Liebe Kerstin, wenn man ein bestimmtes Alter erreicht hat, dann darf man sich die Zierde eines Nasenfahrrades gönnen. Deshalb lass ruhig mal beim Optiker prüfen, ob die Äuglein noch richtig gucken 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 07:57:

    Nee wirklich. Wenn ich andere Blogs besuche, sind die Fotos superscharf. Bin noch nicht so recht zufrieden. Versuche zwar auch immer wieder manuelle Einstellungen an der Kamera, aber die Fotos sind farblich nicht so schön wie wenn ich die Grundeinstellung für Außenaufnahmen nehme. Und fürs Experimentieren unterwegs bin ich nicht zu haben. Draufhalten und abdrücken.
    Liebe Grüße in einen heißen Tag von Kerstin.

    [Antwort]

  2. Soni:

    Ich finde Deine Fotos nicht unscharf. Die Landschaft fasziniert mich immer wieder, einfach wunderschön. Wenn es nicht so weit wäre, würde ich Dein Angebot glatt annehmen *gg* und mir das alles mal anschauen. Mist, hoffentlich findet sich eine Möglichkeit die Schlinge beim kleinen Biber zu entfernen. Hatte gehofft es heilt auch so, aber ist ja dann leider nicht der Fall.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 08:00:

    Grad gestern Abend konnte ich den verletzten Biber wieder beobachten. Er hinkt auf drei Beinen ins Wasser, das mit der Schlinge hebt er an, das berührt mich sehr. Mensch, das Tier muss man doch fangen können. Mit Pfeil schießen zur Betäubung ist auch nicht so einfach wurde mir berichtet. Dann taucht er ab und verschwindet irgendwo. Ich bleib dran!

    [Antwort]

  3. minibar:

    Für mich sind deine Fotos scharf und super.
    Schön, mal wieder so ein Spaziergang mit dir, vorbei an den sich spiegelnden Bäumen, an der neuen Biberhütte. Die Sonne scheint, alles ist gut.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 08:01:

    Ja, da herrscht Ruhe und Frieden. Ich hab mich gestern mal eine Weile auf die Bank gesetzt und einfach nur geschaut. Wollte am Abend gleich noch mal hin, aber dann bin ich doch lieber wieder zu den Bibern schauen gegangen 🙂

    [Antwort]

  4. Lemmie:

    Liebe Kerstin!
    Die Gegend sieht sehr idyllisch aus.
    Ich finde die Bilder scharf.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 08:02:

    Danke! Dennoch muss ich noch experimentieren, gestochen scharf sind sie nicht – in anderen Blogs sieht das besser aus. Vielleicht liegt es nur an dem vielen Grün, wer kann da schon Grenzen erkennen?

    [Antwort]

  5. katerchen:

    Kerstin DAS mit der Schärfe der Bilder..nicht nur Du hast den Eindruck..habe es bei mir auch schon oft gedacht und Deine Bilder sind um einiges Größer..

    Angler und leise..WARUM..das ist nur ein Gerücht..wenn man man Angelplatz ist macht man doch auch Krach..ich finde nichts dabei wenn jemand normalen Krach macht wenn geangelt wird

    LG vom katerchen der die Fotos sehr schön findet

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 20:38:

    Ja, ist so ein Mythos, dass man beim Angeln leise sein soll. Aber ich muss aufpassen, dass Johnny nicht über die vielen Angeln stolpert. Das wäre dann ein Chaos 🙂

    [Antwort]

  6. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzlichen Sommergruß.
    Habe bestimmt was überlesen und zwar mit der Schlinge vom Biber (Kommentar). Was für eine Schlinge?
    Geriet er in irgendeine Falle, oder wurde er nicht ordentlich zuvor, wegen seiner Verletzung, gefangen? Ist die Schlinge Auslöser der Verletzung? Da muß man doch helfen können. Du bekommst doch auch die Tierchen vor die Linse, warum dann nicht auch von den Naturschutzleuten vors Betäubungsrohr?
    Ich glaube, Du mußt die Sache in die Hand nehmen. Nur so wird das was.
    Deine Fotos sind immer der Hammer, keine Frage.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 20:40:

    Liebe Brigitte, Du hast nichts überlesen. Das mit der Schlinge hab ich noch nicht so genau erwähnt. Um ein Hinterbein hängt schon lange ein Draht oder ähnlich steifes Material. Das Bein ist entzündet und muss wirklich behandelt werden. Aber wie fangen? Langsm werde ich ungeduldig, da muss es doch eine Lösung geben. Bloß gut, dass er sich im Wasser noch gut bewegen kann und auch frisst. Aber von allein heilt das nicht.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    [Antwort]

  7. Ute:

    Einfach nur wunderschön!!!!!!!!!

    LG

    Ute

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 20:41:

    Danke, bin ganz gerührt.

    [Antwort]

  8. Brigitte:

    Hach, ich liebe diesen See, die Bilder gefallen mir immer wieder. Und dass du bibersüchtig bist, kann ich voll verstehen.
    Tschüssi und einen sonnigen Tag
    Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 20:44:

    Dann kommt doch wieder mal! Nur in den nächsten 4 Wochen ist hier bei mir viel los. Aber vielleicht im Herbst, wenn das Laub sich bunt färbt? Aber bitte vorher Bescheid geben 🙂

    [Antwort]

  9. Gudrun:

    Liebe Kerstin,
    ich finde deine Bilder in keinster Weise unscharf. Sie sind schön, und das viele Grün hat viel Beruhigendes. Wenn ich deinen Teich in der Nähe hätte, wäre ich auch bibersüchtig.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 20:45:

    Dann muss es doch an meinen Augen liegen oder ich stelle zu hohe Ansprüche. Oder es liegt am Monitor. Denn wenn ich auf Arbeit mal schnell auf meine Seite schaue, dann sind die Bilder auch schärfer.

    [Antwort]

  10. Elke:

    Liebe Kerstin,
    ich empfinde deine Bilder nicht als unscharf. Aber das Komprimieren für den Blog nimmt ihnen immer etwas von der ursprünglichen Schärfe. Deshalb schärfe ich öfter nach, bevor ich für den Blog abspeichere. Deine Bilder sind aber doch wieder wunderschön, finde ich.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 20:48:

    Das dachte ich mir schon. Mit der alten Kamera konnte ich die Fotos gleich so einstellen von der Größe her. Bei der neuen muss ich die Bilder erst verkleinern.
    Schön, dass Dir die Bilder trotzdem gefallen. Bei Foto Nr. 3 (mit der Wurzel im Wasser) überlege ich schon, es groß entwickeln zu lassen. Hab ja im Hausflur große Rahmen hängen mit Naturaufnahmen. Da würde es super hin passen.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    [Antwort]

  11. Harald:

    Hallo Kerstin,

    Deine Bilder sind super und scharf. Der See ist eine Oase der Erholung. Schöne Spiegelungen.

    Einen schönen Abend
    Harald

    Bei uns hat es heute geschüttet.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 7th, 2011 20:49:

    Danke Harald. Auch bei uns soll es nun wieder regnen, ist alles schon wieder so trocken.
    Einen netten Abend noch!

    [Antwort]

  12. Marianne:

    Klasse Farben und Schärfe ist auch da. Mir geht es aber auch wie dir, hab bei mir auch oft den Eindruck, dass meine Bilder nicht scharf sind und ich trage schon immer eine Brille.
    Hab ich aber neulich schon in einem Blog gelesen, dass jemand mit der Schärfe der hochgeladenen Fotos nicht zufrieden ist.
    Ich experimentiere zu hause auch mit der Kamera, vergesse immer wieder aufzuschreiben, damit ich mir das einpräge, aber unterwegs Foto und fertig 😀
    GLG Marianne 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2011 15:09:

    Na wenigstens geht es nicht nur mir so, da bin ich ja beruhigt. Eigentlich sollte man ja alle Einstellungen manuell vornehmen. Habe aber festgestellt, dass die Farben nicht so schön werden und so viel probieren ist auch nicht mein Ding. Ich mach zwar Unterschiede zwischen Innen- und Außenaufnahmen, Personen oder Landschaft – mehr aber auch nicht. Draufhalten und abdrücken 🙂
    Liebe Grüße!

    [Antwort]

  13. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    da werden Erinnerungen an die schöne Zeit im Juni wach.
    Das mit der Schärfe der Fotos habe ich bei meinen auch schon bemerkt. Nachdem ich sie in mein Blog gestellt habe, wirken sie leicht unscharf. Liegt vielleicht an dem „Transportweg“.

    Zu den Gurken habe ich Dir bei mir geantwortet.

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 8th, 2011 15:17:

    Danke für die Rezepte Jürgen.
    Die Unschärfe liegt vielleicht auch am Monitor. Wenn ich von Arbeit aus in mein Blog schaue, sind die Bilder scharf.
    So, nun geht es an die übliche Freitags-Arbeit.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates