Träumerle

Der Blog zur Aue

Avard – Danke

Von Harald (http://gsharald.wordpress.com/) habe ich einen Avard bekommen für mein Blog. Ich möchte mich dafür bedanken. Und gleichzeitig mit diesem Dankeschön bedanke ich mich bei Marianne (ohne Blog). Die „Jungfer im Grünen“ hat ihre ersten Blüten geöffnet 🙂

Aber ich kann mich nicht für weitere Blogs entscheiden, die ihn nun von mir erhalten sollten. Jeder Blog bedeutet Arbeit, bedeutet Kommentare lesen und beantworten, bedeutet Themen sammeln und Artikel erstellen. In jedem einzelnen Blog steckt Liebe. Daher möchte ich jedem Einzelnen danken für die Mühen und Freuden damit. Lieber Harald, bitte nicht böse sein, aber so finde ich das besser: ich danke jedem Einzelnen 🙂

Habt ein sonniges Wochenende. Wir haben wieder mal viel vor und ich hoffe, ich kann berichten nächste Woche. Ich freu mich jedenfalls.

Und noch was. Ich hatte in den letzten Tagen mehrmals einen Fuchs direkt vor der Nase und hoffte, ihn mit einem Schnappschuss zu erwischen. Aber er war schneller in den Büschen wie ich am Auslöser. Nun habe ich ihn leider gestern Abend tot entdeckt, wenige Meter von den Bibern entfernt – mit Wunden. Bekannte berichteten von einem toten Hund, aber ich sah sofort – trotz des Verwesungszustandes – es ist der kleine Fuchs. Wollte heut früh die Stadtverwaltung informieren, die wussten schon Bescheid.
Und ich hoffe Tag für Tag, dass der verletzte Biber weiter lebt. Heut früh lag er leblos auf der Seite, der zweite hockte daneben. Da blieb mir fast das Herz stehen. Aber dann wackelte er. Morgen früh führt mich mein erster Gang wieder zu ihnen.

21 Kommentare

  1. Karl-Heinz:

    Hallo liebe Kerstin,
    Du erlebst scheinbar aber auch ungewöhnliche Sachen mit dem Fuchs und dem Biber. Mir geht es genauso wie Dir, ehe ich meine Kamera schussbereit habe, sind die meisten wilden Tiere, die sich auf unserem Grundstück rumtreiben längst wieder weg.
    Ich hoffe Du bist auch gut in den Juli gekommen.
    Wir haben diesmal ein langes Wochenende, da der 4. Juli, also Montag bei uns ein großer Feiertag ist.
    LG Karl-Heinz

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 2nd, 2011 09:03:

    Hallo Karl-Heinz. Wenn ich so viele Tiere vor der Nase hätte – und wilde dazu – da hätte ich die Kamera stets griffbereit. Aber fürchten würde ich mich sicher auch manchmal.
    Dann habt ein schönes langes Wochenende und Sonnenschein.
    Viele Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  2. Follygirl:

    Das ist ja traurig, leider ist das in der Natur so…
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, hab viel Spaß… liebe Grüße, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 2nd, 2011 09:04:

    Danke Petra, das wünsche ich Dir auch. Der Fuchs ist nun weg geräumt.

    [Antwort]

  3. katerchen:

    Hallo Kerstin.
    GLÜCKWUNSCH zum Avard..sehe es mit dem weitergeben wie Du..
    Das mit dem Fuchs..schade
    für den Biber hoffe ich mit Dir auf Genesung
    einen LG zum Wochenende vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 2nd, 2011 09:05:

    Oh ich freu mich, heut früh saß der Verletzte putzmunter da und knabberte am Stöckchen. Hab ich ausgiebig geknipst und werde ich später noch zeigen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Marianne:

    Huhu liebe Kerstin……meinen GLÜCKWUNSCH zum Avard!

    Dem Biber weiterhin gute Besserung, dass es nicht doch noch ne traurige Überraschung gibt.

    Meine Junger im Grünen blüht auch…….SOFORT habe ich an Dich gedacht…….eine schöne Aufnahme ist Dir gelungen von dem feinen Blümchen…….

    DANKE sagt Marianne ( ohne Blog )

    fröhliche Grüße ins Wochenende, viel Spaß beim vielen vorhaben .

    [Antwort]

    Marianne Antwort vom Juli 2nd, 2011 11:14:

    Menno ein kleiner Verschreiber von mir…..SORRY

    Es heisst ‚ Jungfer im Grünen ‚

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 2nd, 2011 14:14:

    Ach leider nix mit Vorhaben. Es regnet und regnet und regnet, da bleiben wir daheim. Sohnemann ist gerade allein zum Baumschulen-Jubiläum gefahren. Er will nur was wegen Bäumchen schauen oder fragen. Nun hab ich eben Zeit für eine ausgiebige Blogrunde.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  5. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    eben hab ich noch deine Igelchen und die schönen Jungfern im Grünen bewundert, da lese ich von dem armen Füchslein und dem verletzten Biber. Das sind traurige Nachrichten. Aber für das Biberle wünsche ich, dass er ein kleiner Kämpfer ist und es schafft. Etwas ängstlich werde ich also wiederkommen …

    Hab ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße, Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 2nd, 2011 14:15:

    Ich war soeben wieder bei den Bibern. Sie schlafen aneinander gekuschelt, der Regen stört sie nicht. Sie denken nicht mal dran, irgendwo unter- oder reinzuschlüpfen 🙂
    Hab ein geruhsames Wochenende!

    [Antwort]

  6. minibar:

    So, wie es mir mit dem Eichhörnchen ergangen war, das ich tot auf dem weißen Streifen, der den Radweg von der Straße trennen soll, fand.
    Sowas ist immer traurig.
    Der kleine Fuchs war wohl noch nicht so weit, sich wehren zu können.
    Die Jungfrau ist wunderschön aufgegangen.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 3rd, 2011 09:20:

    Eichhörnchen sind ja auch so niedlich, das würde mich auch dauern. Der Fuchs ist sicher angefahren worden.
    Einen schönen Sonntag Dir!

    [Antwort]

  7. Elke:

    Ihr werdet doch nicht auch noch einen streunenden Wolf haben bei gleich zwei verwundeten bzw. toten Tieren? Wird vermutlich eher ein freilaufender Hund sein. Pass auf dich und deinen Hund gut auf!
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 3rd, 2011 13:55:

    Doch liebe Elke, das ist kein Gag, den Wolf gibt es hier wirklich wieder. Wurde zum wiederholten Male im Naturschutzgebiet (ehem. Truppenübungsplatz) mit Fotofalle geknipst. Wer Tiere auf der Weide oder Wiese hat, kann Gelder beantragen zum Errichten von Schutzzäunen. Gerissene Tiere werden finanziell ersetzt. Das ist ein ernstes Thema hier geworden und die Meinungen gehen auseinander.
    Liebe Grüße zum Sonntag von Kerstin.

    [Antwort]

  8. Soni:

    Oh das ist aber schade um den Fuchs und natürlich um den kleinen Biber, tja die Natur ist oft hart, leider.

    Die Blüten aber sind wunderschön, einfach traumhaft.

    LG Soni

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 4th, 2011 07:51:

    Nun ja, ich hoffe auf ein gutes Ende mit dem Biber. Ich werde ihn weiter verfolgen 🙂

    [Antwort]

  9. Katinka:

    Achje der arme Fuchs – aber das ist eben Natur.

    Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Award! 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 4th, 2011 12:50:

    Danke!

    [Antwort]

  10. Harald:

    Liebe Kerstin,

    keine Angst ich bin Dir nicht böse. Mir ging es genauso wie Dir. Habe mich aber doch entschlossen aus den vielen guten Blogs ein paar auszuwählen und meinen Award zu vergeben.

    Und Du hast ihn oder mein Lob für Deine Seite auf jeden Fall verdient.

    Liebe Grüße
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 5th, 2011 20:07:

    Ich hatte gleich am Anfang mal einen bekommen und wusste gar nicht, was ich damit machen soll. Ist zwar ein schöner Gedanke, aber eigentlich gibt sich ja jeder auf seine Art Mühe. Danke dennoch nochmals!

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates