Träumerle

Der Blog zur Aue

Wochenende in Sicht

Morgen ist schon wieder Freitag. Die Woche war schnell um. Das Wetter hätte besser sein können, aber wir haben ja das Wochenende noch vor uns.
Freitags heißt es immer einkaufen. Die Karre wird voll geladen und muss mühsam zum Auto geschoben werden.

                          

Schließlich hat die Familie Hunger, die Essensvorräte müssen aufgefüllt werden.

                          

Dann ist Hausarbeit angesagt. Wäsche, Essen kochen, vielleicht backen, sauber machen.

                        

Und wenn ich knülle bin, gibt es am Abend ein schönes heißes Bad 🙂

                          

Eigentlich wollte ich beim Schreibprojekt von Follygirl Petra mitmachen. Aber ich bin echt nicht dazu gekommen, eine Geschichte zu schreiben. Vielleicht schaff ich es bis zum nächsten Termin.

40 Kommentare

  1. Lemmie:

    Tolle Bilder.
    Aber die Annehmlichkeiten der Jetztzeit sind mir schon lieber.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 14th, 2011 19:38:

    Mir auch, mir auch! Aber anschauen tu ich mir solche Darstellungen immer gern. Bin ja so verträumt und versetze mich immer in die Vergangenheit.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  2. Irmi:

    Kerstin, das Bild, wo Du in der Bütt sitzt und umhegt wirst, gefällt mir am besten. (grins)
    Das waren noch Zeiten!!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 14th, 2011 19:39:

    Hihi – da sehe ich nur etwas männlich aus. Ich fand das so witzig! Mir gefallen immer Schlösser oder Burgen, wo das Leben richtig dargestellt wird. Dann sieht man das auch mit ganz anderen Augen.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. nostalgische Kerstin:

    Bildergeschichten hab ich auch sehr gerne 😉
    Und wenns dann noch nostalgische Bilder sind bin ich total zufrieden *gg*

    Wo sind die Aufnahmen denn entstanden? Oder hab ich was verpasst? Muss eh noch „zurücklesen“ 😉

    SEi ganz herzlich gegrüßt
    von Kerstin

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 14th, 2011 20:06:

    Hallo Kerstin, das war 2008 in Österreich. Wir wollten nicht nur wandern, sondern auch etwas Kultur erleben. Ich fand das so schön, dass anhand der Figuren das Leben dargestellt wurde. Dort entstand ja auch das Foto, wo ich mich mit dem kleinen Mädchen verkleidet hatte (gab es unlängst zu sehen).
    Liebe Grüße von Kerstin zu Kerstin 🙂

    [Antwort]

  4. Karl-Heinz:

    Schön Kerstin, da hast Du die passenden Bilder ausgesucht.
    Wenn ich mir überlege, wie wir früher eingekauft haben und natürlich alles zu Fuss erledigt und geschleppt haben. Heute ist das Auto nach dem Einkauf voll geladen, aber dafür gehen wir oft nur einmal die Woche einkaufen, was in gewisserweise Zeit sparen sollte und es auch bequemer ist.
    Wettermäßig ist es jetzt bei uns ganz angenehm. Noch nicht zu heiß – meist zwischen 20° und 25°C und hier und da auch ein Regentag dazwischen, was unbedingt notwendig ist. Allerdings ist im Mai bei uns die Regenzeit, da bekommen wir viel Regen, aber dann im Sommer nur noch ganz selten und es ist sehr heiß bei uns, was nicht immer so schön ist.
    Ja, dieser Woche ist wirklich wie im Nu verfloegen.
    LG Karl-Heinz

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 14th, 2011 20:10:

    Lieber Karl-Heinz, auch wir haben als Kinder noch mit Netz und Stoffbeutel eingekauft. Wir hatten kein Auto, nur Fahrräder und mein Vater fuhr Moped. Auf dem Dorf waren die Wege zum Glück auch nicht so weit. Ich hoffe, auch hier kommen bald wieder 20 Grad – es wäre Zeit.
    Liebe Grüße über den großen Teich von Kerstin.

    [Antwort]

  5. Follygirl:

    Och wie schade… aber vielleicht bald?
    Liebe Grüße, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 14th, 2011 20:16:

    Ich hätte gern geschrieben, hatte diese Woche aber keinen Kopf dafür. Ich komm auf alle Fälle lesen!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  6. Gudrun:

    Also ehrlich, liebe Kerstin, ein solches Wochenende würde ich mir gefallen lassen. 😀
    Das wäre doch mal ganz spannend.

    Liebe Grüße aus dem Spinnstübchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:29:

    Ja, für ein Wochenende oder paar Tage würde ich das auch mal ausprobieren. Aber für immer? Nee, da liebe ich doch den Fortschritt.
    Hab ein sonniges Wochenende, liebe Grüße aus Sachsen.

    [Antwort]

  7. Susanne:

    Als sich gerade Deine Seite aufbaute und die Bilder noch nicht hochgeladen waren, habe ich schon ein wenig von dem Text gelesen und war anschließend um so überraschter als ich die Fotos sah. Damit hätte ich nicht gerechnet. Eine suuuuuuuper Idee und so passend zum Wochenende.

    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:30:

    Freut mich, dass die Idee gut ankommt. Mir fiel gestern nichts ein fürs Wochenende, bin im Dauerregen auch nicht zum Knipsen gekommen. Also hab ich alte Urlaubsfotos angeschaut und überlegt, was passt.
    Liebe Grüße zum Freitag von Kerstin.

    [Antwort]

  8. minibar:

    Na dies ist ja auch eine Geschichte der besonderen Art, lach.
    Schön, so ein Museumsbesuch.
    Deine Texte dazu umwerfend lebendig, wie im richtigen Leben.
    Dazu die betulichen Szenen, lach.
    Großartig.

    Dir ein gutes Wochenende, ruh ein wenig aus, wenn du kannst.
    Liebe Grüße

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:31:

    Hallo Barbara, ich hätte mich am liebsten in jede einzelne Szene gestellt. Aber das war mir zu blöd, obwohl man überall ran konnte.
    Ausruhen ist heut Abend angesagt, freitags gibt es immer viel zu tun. Ich mach grad eine kleine Pause, dann geht es weiter.
    Herzliche Grüße zum Wochenausklang von Kerstin.

    [Antwort]

  9. Marianne:

    Oh wie schön und alles wirkt richtig echt…..am Badezuber der Wasserträger…..er hat was verschüttet, man kann es sehen.
    Die Vorratsräume sind so groß gewesen, ich wollt ich hätte ne Speisekammer ;-)……dafür ist in den meisten Wohnungen kein Platz mehr.
    Eine schöne Auswahl an Fotos hast Du vor gestellt……lieben Dank dafür.

    Einen netten fröhlichen guten Morgen hin zu Dir liebe Kerstin……wir lesen uns sicher gleich noch an der Haltestelle oder im Bus ;-))

    herzliche Grüße an Dich………Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:33:

    Liebe Marianne, die Vorratskammer sieht echt lecker aus, was? Heute beschränken sich die Vorräte auf Konservendosen, Büchsen und Tütensuppen. Aber so eine kleine Reise in die Vergangenheit mach ich gern. Die bildliche Darstellung mit den Figuren hat mir total gefallen.
    Ich husch gleich zum Fred, dann muss ich weiter putzen – wie immer freitags.
    Liebe Grüße in einen hoffentlich sonnigen Tag von Kerstin. (hier kommt die Sonne raus 🙂 )

    [Antwort]

  10. BeateN.:

    Ui, Ui, liebe Kerstin, Du als Badefee :mrgreen:
    Na, dieses Bad hast Du Dir dann aber auch redlich verdient!
    Liebe Grüße von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:35:

    Ja ich bade so gern, lang und heiß 🙂 Aber mein Wasserträger müsste dann schon eher weiblich sein. Ich kann mich nicht erinnern, in den Zuber geschaut zu haben, ob der Herr „untenrum“ was an hatte :mrgreen:
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  11. Fred:

    DA kommt bei mir aber eine schöne Stimmung auf, ja richtig ruhig werde ich HIER, es liegt wohl an der guten alten Zeit, doch das wird es sein. Ach so, den meint Frau Marianne, den nackten Mann da eben, na viel sieht man….äh….Frau ja nicht, aber wie war das, vor der Ehe darf man(n) eben noch nicht alles zeigen, ist doch so 😉
    Die Wanne ist ja geil…tschuldigung das ich so austicke, aber mit dem Vorhang dran, ein toller Hingucker liebe Kerstin 🙂 ….ja fast wie ein Himmelchen, ich kann mich erinnern, irgendwer hat mich damit auch mal überrascht, doch wo war das noch, auf jeden Fall eine SIE, aber ich komme auf den Namen nicht mehr 😉

    Den Karren voll laden, diese blöde Einkauferei, ich habe nur noch einen Hals zu stopfen, doch der hat gerade am Wochenende viel Appetit auf flüssig, eben weil HIER schon WIEDER die SONNE lacht. Wird bestimmt heiß ohne Ende, also mich soll es nicht stören.

    Ein toller Eintrag, doch der bringt mich richtig zur Ruhe 😉

    Liebe Grüße, Fred

    [Antwort]

    Marianne Antwort vom April 15th, 2011 08:45:

    Fred wer weiss….
    …vielleicht ist der Mann im Nass ‚untenrum ‚ noch angezogen ?

    ……früher machte man das doch so……

    haha 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen nennt man das…. und alles ist sauber

    liebe Kerstin, gibste mir da RECHT ?

    oder links……kicher ist mir egal

    schmunzelgruß an Euch beiden von Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:39:

    Ich kann mich nicht erinnern, ob ich in den Zuber geschaut habe. Kann daher nicht sagen, ob er noch was an hatte. Hast Recht, früher hatten sie die Kleidung noch an. Hat das Waschen gespart 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:38:

    Ach Fred, Du bringst mich mit Deiner Wortwahl wieder zum Lachen. Also zu der Zeit hatten die sicher noch was an beim Bad, so ganz ohne wie heut ging damals sicher nicht. Kennst Du den alten Film „Das Bad auf der Tenne“? Was war das für ein Skandal, dass Frau in der Wanne saß. So was gab es früher nicht.
    Einkaufen hab ich eben meinen Mann geschickt. Ich muss Wohnungen putzen, Gästewechsel ist angesagt. Ich mach grad nur Pause, dann geht es weiter.
    Die Sonne kommt hier auch raus, das wird hoffentlich ein schönes Wochenende.
    Sei ganz lieb gegrüßt von mir.

    [Antwort]

  12. Brigitte:

    Baden in dem grossen Eimer, und einer der immer heisses Wasser nachschüttet – ist doch auch nicht übel, oder? 😉

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    ps der Kuchen hat übrigens gut geschmeckt, nur leider war etwas wenig Zucker drin … und Kuchen sollten doch eigentlich süss 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:40:

    Zum Spaß würde ich auch mal in so einen Zuber steigen. Aber bei männlicher „Bedienung“ würde ich doch lieber nicht alles an Kleidung ablegen :mrgreen: Sonst würde der ja einen Schock bekommen 😆
    Prima, dass der Kuchen doch nicht ganz daneben war.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  13. katerchen:

    Hallo Kerstin
    warum WORTE..die Bilder sagen ALLES..
    Einen LG zum Wochenende vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:42:

    Eigentlich ja. Aber so ganz „ohne“ doch lieber nicht. Einen kleinen Gruß wollte ich damit schon da lassen.
    Hab einen guten Start ins Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  14. Katinka:

    Hihi, sehr schön gemacht 🙂
    Stell dir vor, es wäre wirklich noch so…..also dann bin ich doch sehr froh über den Fortschritt!

    Das Wetter am Wochenende soll sehr schön werden, darauf können wir uns freuen 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:43:

    Genau! Nostalgie ist schön, aber der Fortschritt ist doch besser. Hahn aufdrehen – schon kommt warmes Wasser. Den Diener können wir uns sparen, dafür können wir fein essen gehen 🙂
    Auch hier kommt die Sonne hervor, das freut mich.
    Liebe Grüße an Dich von mir.

    [Antwort]

  15. Brigitte:

    Liebe Kerstin, sei herzlich gegrüßt.
    Für ein Pferd haben wir keinen Stall, also nehmen wir zum Einkauf immer das Auto, welches unter der Laternengarage geparkt ist. Aber das ist beim Wocheneinkauf auch so voll wie ein Pferdewagen.
    Bis 1963 hatten meine Eltern keinen Kühlschrank, sondern nur einen schmalen eingebauten Schrank mit mehreren Fächern an der Fenster-Außenwand der Küche, der durch die Hauswand ein ca 30 cm Viereck mit nur einem Gitter versehen hatte, damit Kühle in den Essenvorrat kommt. Butter legten wir eingepackt ins kalte Wasser, wenn es im Sommer sehr heiß war.
    Meine Eltern versteckten in diesem kleinen Speisekammerfensterchen die goldene Kapseltaschenuhr und andere Gold-Wertsachen und Sparbuch, falls in die Wohnung eingebrochen würde, was aber nie passierte.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, tschüssi sagt Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 10:45:

    Liebe Brigitte, da können wir doch froh sein über diese neue Zeit mit all ihrem Fortschritt. Ja, früher gab es in den Häusern kühle Keller oder Nischen, wo das Essen gelagert wurde.
    Ein Pferd würde bei uns schon in den Garten passen, aber es frisst doch zuviel. Sooo viel Rasen haben wir nicht. Da zieh ich mir das Auto auch vor.
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  16. widder49:

    Schöne Bilder mit einer schönen Geschichte drumherum. 🙂 Der Vorratskeller gefällt mir ganz besonders gut. In den Fässern waren leckere Sachen, die heute bei vielen – leider – in Vergessenheit geraten sind.

    Schönes Wochenende!
    Gruß von Gisela

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 12:28:

    Hallo Gisela, oh ja, in den Fässern lagen immer leckere Sachen. Und das Räuchern hatte man da auch noch weg. Heut macht das ja kaum noch jemand privat. Man geht halt zum Bäcker, zum Fleischer, bekommt alles, was das Herz begehrt.
    Liebe Grüße zum Wochenende von Kerstin.

    [Antwort]

  17. Ocean:

    huhuu liebe Kerstin,

    so eine tolle Bildergeschichte – sowas seh ich auch immer sehr gern.. wie es „damals“ zuging – so sehr anders als heute. Hab erstmal in den Kommentaren gestöbert, ehe ich frage – aha, aus Österreich 🙂

    aber ganz ehrlich – bin ich schon froh um die Annehmlichkeiten der Jetzt-Zeit (auch wenn ich auf das Gewühl im Supermarkt nachher verzichten könnt *g) denn das war schon eine ganz andere Art Arbeit als heute.

    Was ich mich frage ..wie haben die Menschen damals die Zeit empfunden? Hatten sie auch den Eindruck, dass sie so schnell vergeht, und niemals ausreicht für alles? oder war es ruhiger damals ..und man hat eben die Tätigkeiten so erledigt, wie sie anfielen?

    Ganz viele liebe Wochenendgrüße schickt dir
    Ocean 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 12:30:

    Liebe Ocean. Ich denke, die Menschen hatten es zwar schwerer, aber sie waren auch zufriedener, genügsamer, dankbarer. Heut ist alles alltäglich, es gibt kaum noch was „Besonderes“. Alles bekommt man zu jeder Jahreszeit in jedem Supermarkt. Schokolade z.B. war als Kind etwas ganz Besonderes. Heut schauen die Kinder regelmäßig im Schrank und naschen.
    Aber dennoch möchte ich nicht tauschen, wir haben uns an die Annehmlichkeiten gewöhnt.
    Liebe Grüße von Kerstin ins Wochenende.

    [Antwort]

  18. stellinger:

    Aha, Ihr wart in einem Museum, nehme ich an, und seid in die „gute“ alte Zeit eingetaucht. Zugegeben, manches war vielleicht besser, aber nicht gerade bequemer. Bestimmt war es weniger hektisch. Ob uns das heutzutage gefallen würde? Interessante Fotos hast Du gemacht — danke, liebe Kerstin.

    Genieße Dein Wochenende und sei lieb gegrüßt von
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 12:33:

    Hallo lieber Jürgen. Es war in Österreich auf einer Burg. Ich müsste die Unterlagen rauswühlen, weiß nicht mehr den Namen und Ort. War schon lustig, so eine Zeitreise. Da ist auch das Foto entstanden, wo ich mich verkleidet hatte mit dem kleinen Mädchen.
    Gefallen würde es uns heute sicher nur mal als „Schnupper“-Exkursion. Ansonsten bin ich doch mit den Annehmlichkeiten der Gegenwart zufrieden.
    Habt auch ihr ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  19. Elke:

    Sooooooo sieht es also bei euch aus, liebe Kerstin *lach*. Also ich dachte ja, etwas mehr als 20 Jahre nach der Wende hättet ihr doch schon mehr modernisiert 😉
    Klasse Fotos sind das!
    Lieben Gruß und ein schönes, möglichst erholsames Wochenende –
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 15th, 2011 19:00:

    🙂 Na Du bringst mich ja gleich zum Lachen 🙂 20 Jahre sind noch nicht genug, um auf allen Ebenen aufzuholen :mrgreen:
    Hab auch Du ein prima Wochenende mit Sonnenschein, liebe Grüße zu Dir!

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates