Träumerle

Der Blog zur Aue

Die Geschichte vom Damwild

Also – mein Foto gestern war echt. Ich war im Wald, ich hab das Wild gesehen, ich bin hinterher. Aber ein ganz klein wenig hab ich geflunkert 🙂
Doch der Reihe nach.
Ich bin mit Johnny einen Weg gegangen, den ich ganz selten laufe, ganz am Ende der Stadt. Nur Wald und Ruhe und die Geräusche der Bäume im Wind.

                        

Dann kamen wir an einen kleinen See, eher Tümpel. Das Wasser war so klar und ruhig, ich konnte bis auf den Grund schauen.

                           

Auf dem Rückweg kam ich wieder an einem Grundstück vorbei, wo ich hinzu schon stehen geblieben bin und gerätselt habe. Maschenzaun, hoher Erdwall, Baumaterial, Auto im Grundstück. Ich weiß nicht, wer da wohnt und so viel private Fläche am Wald hat. Und die Bäumchen sind alle angeknabbert, komisch.
Und plötzlich standen sie da: Rehe (dachte ich erst). Luft anhalten, Kamera schnell hoch nehmen und knipsen auf Teufel komm raus. Husch, waren sie verschwunden. Aber wieso rennen die hier auf dem Grundstück rum? Wo wollen denn die hin?
Ihr könnt die Bilder anklicken, dann seht ihr sie besser.

                        

                          

                          

Ich dachte mir, am Zaun lang laufen ist ja nicht verboten, also rum um die Ecke und ab in den Busch. Da standen sie wieder. Ich wieder los geknipst und Johnny winselte. Da tauchte ein Mann auf. Ich hab ganz nett zugerufen und er kam näher. Er klärte mich auf, dass es 9 Stück Damwild sind. Hirsche – keine Rehe! Oh man, war mir bissel peinlich, dass ich das nicht erkannt habe.
Er meinte, ich könne ruhig weiter laufen am Zaun, aber Johnny würde sie sicher vertreiben. Ich hab ihm von meinem Blog erzählt und mich nett bedankt. Da gehe ich sicher wieder mal hin und hoffe, ich treffe die Tiere wieder an.
Und mal ehrlich: Hättet ihr erkannt, dass es Hirsche sind? Haben ja noch kein Geweih die Kleinen (ganz rechts das hat schon ein kleines).

                          

So, ich hoffe ihr seid mir nicht böse, dass ich ein ganz klein wenig geschummelt habe. 
Habt einen guten Start in das Wochenende!

34 Kommentare

  1. Britta:

    Huhuuu Kerstin!

    Na so was..da führste uns aufs Glatteis! Ist ja n Ding! 😉

    Ich kenne mich gar nicht mit diesen „wilden“ Tieren aus…

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 07:44:

    Guten Morgen, bist Erste 😀 Na ja, ist ja nicht richtig gelogen, oder? Ich wusste ja nicht, dass dort die Tiere zu Hause sind, war so was von baff. Da ist nichts zu erkennen von „Wildgehege“ und wenn ich den Mann wieder sehe, frage ich wozu er die Tiere hält.
    Liebe Grüße, hab ein schönes Wochenende – hier regnet es jetzt leider kräftig.

    [Antwort]

  2. Fred:

    Liebe Kerstin,

    schummeln ist gut wenn es ein anderer tut, mein Reim zu DEINER schlimmer Tat, also ehrlich mal, nun habe ich immer das Gefühl das HIER etwas nicht stimmt, auf der Hut sein > Fred, passe jetzt immer schön auf, gucke auch mal hinter die Kulissen, einer muss jetzt sein > 😉 eben weil ich Quatsch geschrieben habe, alles super…ist doch ok wenn man ein wenig flunkert und meinen Augen ist es egal, die haben bei dem Bild von gestern geleuchtet wie verrückt. Das hatte eine unheimliche Spannung mit ganz tollen Farben, richtig was für die Wand.

    Ach ja bevor ich es vergesse, was macht eigenlich der Baum für den Kalender 2012, alles im Auge…???

    Liebe Grüße, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 08:21:

    Lieber Fred, Spaß muss sein – nee, kann sein, tut gut. Und ich hab ja nicht richtig geschummelt, alles ist wahr: ich war im Wald, habe das Wild gesehen, selbst geknipst – nichts gelogen.
    Der Baum bleibt im Hinterkopf, müsste mal wieder hin. Vielleicht aber, wenn bissel Grün über den Acker zieht, jetzt ist alles noch grau.
    Liebe Grüße von mir zu Dir, ich schau bestimmt heut Abend noch mal bei Dir rein. Bis dahin tschüssi!

    [Antwort]

    Fred Antwort vom März 11th, 2011 09:26:

    …..denn es gibt Neuigkeiten, ein Tipp vielleicht:

    EIN TOLLES PAAR 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 13:38:

    Ja – war schon da und komme trotzdem heut Abend noch mal 🙂

  3. Marianne:

    Liebe Kerstin………mit Deinen schönen Bildern, Deinen Texten dazu und die kleine Geschichte….hu das war spannend an der Stelle…da tauchte ein Mann auf, ich dachte oha

    ich bin Dir nicht böse warum denn?

    Toll das Dt diese Stelle entdeckt hast und sie uns gezeigt hast so sehe ich das……..alles ist gut Kerstin…………DANKE fürs zeigen……habe noch nie Damwild gesehen, ausser für Eintritt im Zoo.

    Wir haben auch Regen und Wind..es platscht alles wunderbar gegen die Fensterscheiben, aber meine Katzen werden ja nicht nass……….fenster sind dicht laaaaaach

    Eigentlich liebte ich es als Kind verregnete Scheiben anzusehen, wie die Tropfen ein Wettrennen veranstalteten…..habe mir immer einen Favoriten ausgesucht und gehofft er gewinnt……laach, ja unbeschwerte Kindertage……habe mich grad dran erinnert;-)

    Bevor ich geh…wart ein kleinen Moment

    Ein lieber Gruß von mir zu Dir
    darum bin ich hier.

    Wünsch Dir einen schönen Tag
    einfach so weil ich Dich mag.

    liebe Grüße Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 08:24:

    Liebe Marianne, Du bist fleißig am Schreiben. Warst Du im Berufsleben auch eine „Tippse“, weil das bei Dir recht schnell zu gehen scheint.
    Als Kind den Regen an den Scheiben beobachten, ja das hab ich auch gemacht. Und ich liebe es jetzt noch, wenn im Sommer ein Gewitter kommt und der Regen gegen die Scheiben prasselt. Da kann ich gut einschlafen, komisch nicht?
    Danke für Deine lieben Grüße, schön vom Wetter her wird der Tag zwar nicht, aber vielleicht wird er gut.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    Marianne Antwort vom März 11th, 2011 08:35:

    Laaaaach…….ich schreibe mit 2 Fingern

    Kerstin Dein Tag wird gut……kennst Du das Sprichwort von J.F.Kennedy

    Einen großen Vorsprung im Leben hat, wer handelt,
    wo die anderen noch reden. ……..guten Start in den Tag 😉

    [Antwort]

    Marianne Antwort vom März 11th, 2011 11:18:

    Kleiner Nachtrag;

    Im Berufsleben na was war ich da wohl?

    Verkäuferin und das lag mir so……ich musste viel quasseln * g * ….laaaaach

    Naja etwas bleibt immer und wenns nur das Lächeln im Gesicht ist

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 13:40:

    Hättest auch als Telefonistin arbeiten können – die müssen auch viel quasseln 🙂

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 13:37:

    Bis jetzt war er gut, aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

  4. katerchen:

    Kerstin hatte es SO erwartet.
    auch bei uns kann man Gehege mit dem Wild sehen..
    Egal es sind wunderschöne Bilder.
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 13:38:

    Die Fotos sind nur nicht ganz klar, das Licht war nicht besonders, der Zaun davor – aber zum Schauen reicht es. Aber Sohnemann hat schon öfter im Wald Hirsche und viele Rehe getroffen, wäre also gar nicht so weit her geholt.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  5. Katinka:

    Hallo liebe Kerstin,
    ach was hier ist doch keiner böse.
    Wäre aber wirklich interessant zu erfahren, warum der Mann die Hirsche hat.
    Bei uns im Dorf gibt es auch einen Bauern, der Rehe und Hirsche auf seinem riesigen Grundstück hat – ich weiß aber auch nichtm warum….und ich war auch noch nie dort.

    Deine Fotos sind auf jeden Fall klasse!
    Auch das mit den Bäumen, die sich im Wasser spiegeln ist super schön.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 13:39:

    Danke Katinka. Also wer so Wild im Grundtück hat, der hat doch auch viel Arbeit – und Futter brauchen die. Aber schön, dass ich diese Entdeckung gemacht habe. So weiß ich immer, wo ich mal wieder hin kann und schauen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  6. Brigitte:

    Liebe Kerstin, sei herzlich gegrüßt.
    Selbst so eine Hirsch-Versammlung in nächster Nähe, wenn auch im Gatter, ist ungewöhnlich.
    Es war von Dir eine sensationelle „Kleine Schummelei“, die ich Dir großzügig verzeihe.
    Liebe, sonnige Wochenendgrüße und alles Gute.
    Gehe gleich mit Tamy in die Sonne. Wir haben 10 Grad.
    Tschüssi, winke, winke, Brigitte und Krauli für Johnny.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 13:41:

    Liebe Brigitte, so groß war die Schummelei ja auch gar nicht, war wirklich am Waldesrand. Bei uns sind nur 5 Grad und es regnet, aber morgen soll es wieder schön werden.
    Ich ziehe jetzt auch mit Johnny los und dann wartet die Arbeit im Haus.
    Liebe Grüße von Kerstin und an Deine Tamy ein Krauler zurück 🙂

    [Antwort]

  7. Nadelmasche:

    Hallo,

    ob nun geschummel oder nicht, die Bilder sind Dir prima gelungen..
    Vielen Dank auch für Deine Worte in meinem Blog.
    Die kleinen Socken sind Schlüsselanhänger, ich habe sie auch an so manch anderem Reißverschluß hägnen…….

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 13:42:

    Aha – ich dachte schon fast an einen lustigen Weihnachtsschmuck.
    Beim nächsten Mal bin ich auf das Wild vorbereitet und bekomme hoffentlich bessere Fotos hin, so super sind die ja gar nicht. Aber aus dem Schreck heraus sind sie ganz gut.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  8. Marianne:

    Du hast das Damwild SO gesehen im Schreck……

    hm überlege gerade die haben sich ja auch erschrocken…..wie haben die DICH dann gesehen und dann noch Johnny……ich lache mir hier eins echt

    Kerstin nörgel doch nicht immer….die Fotos sind gut

    AUS BASTA Schluss ENDE….im Gelände

    Hugh….ich habe gesprochen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 17:31:

    Da bin ich beruhigt, wenn Du das so sagst 😆

    [Antwort]

  9. Marianne:

    Ich am Telefon?

    …..oh Herr meinste der Anrufer hätte ne Chance und käme zu Wort ?

    Da war die erste Berufs-Wahl wohl die bessere.

    Pass mir gut auf Johnny auf…..und er auf Dich
    ihr werdet ja noch gebraucht 😉

    chönen Resttag noch…. winke winke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 17:33:

    Oder Vertreterin für irgendwas. Du würdest so lange schnappern, bis der Kunde nicht mehr kann und aus lauter Verzweiflung kauft, damit er endlich Ruhe hat 🙂 Das ist doch noch besser, oder?

    [Antwort]

  10. Ocean:

    Huhuu liebe Kerstin,

    die Bilder sind absolut phantastisch!! das muss ein ganz besonderer Moment gewesen sein für dich. Und nein – ich hätt’s auch nicht erkannt ..hätte gedacht, das sind Rehe. Danke für diese tollen Aufnahmen 🙂 und ich drück die Daumen, daß du die Hirsche nochmal beobachten kannst.

    Ganz liebe Wochenendgrüße zu dir, und für Johnny einen Krauler 🙂
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 11th, 2011 17:36:

    Hallo liebe Ocean, wollte gerade ausschalten, da kommst Du noch gehuscht.
    Also so groß finde ich den Unterschied gar nicht zwischen Rehen und jungen Hirschen, sehen irgendwie gleich aus. Nur der Schwanzbüschel ist anders 🙂
    Ich gehe da bestimmt bald wieder hin!
    Liebe Grüße an Dich und Deine kleine Familie von Kerstin.

    [Antwort]

  11. Elke:

    Hallo liebe Kerstin,
    ich bin sicher, dass ich Damwild auch nicht von Rehen unterscheiden könnte. Mag sein, dass das Fell weniger rot ist und etwas größer sind die Damhirsche wohl auch, aber wie will man das erkennen, wenn sie nicht direkt nebeneinander stehen? Schöne Bilder, auch wenn sie von der Beleuchtung her nicht perfekt sind. Sie haben auf diese Weise fast was Mystisches.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 12th, 2011 09:04:

    Liebe Elke, ich könnte sie sicher auch nur unterscheiden, wenn sie direkt nebeneinander stehen und die Hirsche ein schönes Geweih tragen. Das Licht war nicht perfekt und ich bearbeite die Fotos auch nicht erst vorm Zeigen. Ich hoffe, ich kann beim nächsten Mal bessere Fotos machen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  12. nostalgische Kerstin:

    Hallo liebe Kerstin,

    nein ich hätte da auf Anhieb auch nicht erkannt, auf die Entfernung nicht sofort. Die sehen sich schon sehr ähnlich.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Alles Liebe
    Kerstin

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 12th, 2011 09:05:

    Da bin ich beruhigt, dass alle anderen es auch als Rehe angesehen hätten. Hab auch Du ein schönes Wochenende, hier scheint wieder die Sonne.

    [Antwort]

  13. minibar:

    Ach, liebe Kerstin, sooo genau müssen wir ja nicht immer alles wissen 😉
    Aber es tut gut, dass du sie auch erst für Rehe gehalten hast ♥ danke für das Geständnis.

    Der Herr war ja sehr freundlich, prima.
    Klar, dass du dort wieder hingehst, würde ich auch 🙂
    Liebe Grüße

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 12th, 2011 09:06:

    Ich willl ja immer schön bei der Wahrheit bleiben, aber ein Grinsen konnte ich mir nicht verkneifen, als sie alle schrieben, was für ein Schnappschuss mir da im Wald gelungen ist 😉
    Liebe Grüße von mir zu Dir.

    [Antwort]

  14. Franzizicki:

    Ganz ehrlich, liebe Kerstin, ich hätte es auch nicht erkannt bzw. gesehen. Schöne Fotos. Ich würde auch noch einmal hingehen. 🙂

    Liebgrüss Franzizicki

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 12th, 2011 09:06:

    Ich gehe ganz sicher öfter da hin, auch wenn dann die Runde etwas größer ausfällt.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates