Träumerle

Der Blog zur Aue

Archiv: Freitag, 28. Januar 2011

Wenn ein Baum fällt

Der Jürgen hatte neulich beobachten können, wie auf Nachbars Grundstück ein Baum fallen musste. Und genau an diesem Tag begannen bei unserem Nachbarn ebenfalls die Sägearbeiten. Diese Woche nun wurden die Arbeiten beendet. Ich muss nur noch mal nachfragen, warum er weichen musste.
Wenn euch die Qualität der Fotos schlecht vorkommt: ist alles durchs Küchenfenster fotografiert und das hab ich noch nicht geputzt dieses Jahr!

                        

An Seilen wurden die ersten Äste herab gelassen.

                        

Erfolgte da Kontrolle aus der Luft?

                        

Bei der zweiten Etappe kam nun schweres Gerät zum Einsatz. Es fing an zu schneien und wurde immer dusterer, daher nur so dunkle Bilder.

                        

                        

Früher war hier ein großes Grundstück – angelegt fast wie ein Park mit vielen Laubbäumen. Dann hat die Erbengemeinschaft das Grundstück aufgeteilt und verkauft. Etliche alte Bäume mussten bereits fallen, damit ein neues Haus erbaut werden konnte. Aber wir haben sehr nette Nachbarn, bessere hätten wir gar nicht bekommen können. Und neue Bäume wurden bereits zahlreich gepflanzt.

Und noch was anderes: Am Mittwoch war ich in der Aue nach Waschbären Ausschau halten. Musste ja wegen der Waschnüsse schauen, ob sie vielleicht gerade waschen 😆
Habe leider keine getroffen, dafür aber das:

                      

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates