Träumerle

Der Blog zur Aue

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 20

  Für die Aktion von Brigitte Blechi heut mal was für die Raucher unter euch:

Dieser „Aschebecher“ ist – natürlich – schon sehr alt. Ich habe ihn allerdings nur vom Staub befreit und nicht extra gewienert und poliert. Der Behälter am Fuß ist nicht mehr ganz dicht, genutzt wird das Teil auch nicht. Ich würde es gern im Haus aufstellen, aber da wäre es nur ein Staubfänger, der sich schlecht putzen lässt.

                          

25 Kommentare

  1. Marianne:

    Fröhlichen guten Morgen 😉

    Das ist wirklich ein altes Schätzchen !

    Schön präsentiert liebe Kerstin

    Der sieht auch nach viel be – und genutzt aus und hat seine Dienste getan…..

    …..unten im ‚rauchigen Bauch‘ sammeln sich die Kippen oder?

    Naja ihn dann später zu leeren ist sicher nicht so angenehm.

    liebe Grüße Marianne…..leider mit viel viel Regen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 08:09:

    Guten Morgen Marianne,
    ja – unten im Bauch wird „gesammelt“. Schön poliert ist es ein edles Teil, wäre eine schöne Deko im Hausflur. Aber da viele fremde Menschen ein- und ausgehen, lass ich das lieber. Und Raucher würden ihn dann sicher auch benutzen.
    Bei uns heut weder Schnee noch Regen – momentan jedenfalls.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  2. Britta:

    Huhuuu Kerstin!

    Na, das ist ja mal ein riesiger Aschenbecher!!!

    Ich rauche seit Oktober 1999 nicht mehr und vermisse es gar nicht! Da entfällt auch das eklige Aschenbechersaubermachen… 😉

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 08:33:

    Hallo Britta,
    Du hast Willensstärke bewiesen, so etwas bewundere ich. Und keine Rückfälle! Ich selbst rauche ja auch nicht und auch keiner unserer Jungs.
    Hab einen guten Tag, liebe Grüße von Kerstin. (Was macht eigentlich das Knie?)

    [Antwort]

  3. kelly:

    der kann auch bei einer nikotinvergiftung nicht umfallen – oder?
    *ggg*

    guten morgen kerstin,
    bei dir gibt es einige schätzchen zum ausgraben und vorzeigen.
    staubfänger kommen fix wieder weg, dafür fehlt zeit und 😉 personal.
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 08:43:

    Umfallen? Höchstens vom eigenen Gestank 🙂 Wir haben viel Stauraum für Staubfänger, da gibt es noch einiges. Aber den könnte ich nicht weggeben, irgendwann steht der sicher mal repariert und poliert zur Deko in einer Ecke.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  4. katerchen:

    für den RAUCHER unterwegs..immer mit weil ein Griff am Kippenfriedhof ist..
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 12:55:

    Witzige Vorstellung 😆 Zeitungsmeldung: „Raucher stirbt – vom Aschebecher erschlagen“.

    [Antwort]

  5. stellinger:

    Liebes Träumerle,

    das Fassungsvermögen des Behälters ganz unten läßt auf einen starken Raucher schließen. Wer hat denn bei euch so viel gequalmt? Ich brauche seit 1981 keinen Aschenbecher mehr.
    Vielleicht kannst du das gute Stück, nachdem du es poliert hast, als Blumenständer nutzen. 🙂

    Herzliche nikotin- und teerfreie Grüße von
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 13:00:

    Lieber Jürgen, ich kann nicht mal sagen, aus welchem Haushalt er stammt. Da muss ich meinen Mann befragen, der weiß das betimmt. Ist ja alles von seiner Verwandtschaft.
    Seit 30 Jahren bist Du nun von diesem Zwang befreit. Rechne mal aus, wieviel Geld Du da gespart hast!
    Liebe Grüße an Dich zurück, ich breche jetzt mit Johnny zur Mittagsrunde auf.

    [Antwort]

    kellerkind Antwort vom Januar 25th, 2011 21:47:

    Stammt aus Schwepnitz von einer meiner „Omas“

    kk

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 26th, 2011 07:44:

    War mir nicht mehr sicher, jetzt wissen es alle.

  6. Elke:

    Du lieber Himmel. Ab in den Garten damit und von Efeu überranken lassen 😉
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 16:40:

    Die Idee mit den Blümchen hatte auch schon Jürgen. Aber ich glaub, im Garten wird er keinen Platz bekommen, da rostet er ja noch mehr weg. Irgendwann wird sich irgendwo schon mal eine Idee bieten.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    kellerkind Antwort vom Januar 25th, 2011 21:48:

    Fällt aus !!!

    kk

    [Antwort]

  7. Brigitte/Weserkrabbe:

    Oh Kerstin, was Du alles so an alten Schätzen hast. Da brauchst Du schon ein großes Haus, um das alles unterzubringen, oder? Ich habe überhaupt nciht viele alte Sachen. Bei uns wurde glaube ich früher immer alles weggeworfen. Ich finde es schade, denn viele Erinnerungen an die Kindheit sind so auch futsch. Aber kann man halt nicht ändern.
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    die Weserkrabbe Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 16:46:

    Zu viele alte Dinge können aber auch belasten. Wegwerfen nein (ich würde ja, aber mein Mann nicht :-(, Verwendung hat man keine, ich habe keine Erinnerungen an die ganz alten Dinge, also was tun?
    Hier war heut kein schöner Tag. Grau, kalt, nieselig. Jetzt zieht aus der Aue Nebel auf, richtiges November-Wetter.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  8. minibar:

    Hey, was es früher so alles gab!
    Sieht toll aus.
    Auch wenn ich nicht sowas hier aufstellen würde.
    Aber der hat was.
    Schade, dass er undicht ist.

    Bei uns ist es heute kälter geworden, und es gab einen Graupelschauer…

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 16:47:

    Früher gab es viele schöne Dinge und die meisten gefallen mir auch. Ich hab nur keine Verwendung für manches. Also aufheben, so lang es der Platz zulässt. Und kommen schlechte Zeiten, können wir alles auf dem Trödelmarkt los werden 🙂
    Bei uns fängt es gerade an zu schneien.
    Tschüß bis zum Wiederlesen.

    [Antwort]

  9. Frau Momo:

    Der wäre passend für Herrn Momo 🙂 Tolles Teil!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 25th, 2011 19:12:

    War mal toll, jetzt leider „undicht“.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  10. Katinka:

    Hallo liebe Kerstin,

    Du hast wirklich eine Menge alter Schätze bei Dir.
    Ich brauche keinen Aschenbecher – zum Glück nicht! Habe nie angefangen zu rauchen, somit muss ich auch nicht mühsam aufhören.

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    PS. Danke für Deine phantasievollen Vorschläge 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 26th, 2011 07:44:

    Die anderen Vorschläge sind auch gut, ich bin gespannt.

    [Antwort]

  11. Karl-Heinz:

    Interessanter Aschenbecher, aber was wuerde ich als Nichtraucher mit so etwas wohl anfangen?
    Ich habe das Rauchen im Alter von 12 Jahren nach dem Krieg aufgegeben. 🙂
    LG KH.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 26th, 2011 07:47:

    Mit 12 Jahren aufgehört? Da fangen andere an, nicht mehr mit Autos und Puppen zu spielen. Aber schön, dass Du aufgehört hast.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates