Träumerle

Der Blog zur Aue

Land unter

heißt es wieder in der Aue. Meine Gummistiefel verrichten ihren guten Dienst. Ich war heut Mittag mit Johnny unterwegs in der Aue. Der Rückweg führte uns über den Scheibischen Berg. Ich wollte mir das ganze Ausmaß von oben anschauen.

Hier ist kein Rüberkommen mehr:

                        

38 Kommentare

  1. minibar:

    Das zweite Foto, mit den sich spiegelnden Bäumen, ist so wunderschön, vermittelt soviel Frieden.
    Und doch ist es Unheil, was sie da zusammenbraut.
    Oh mey, da ist ja schon richtig Land unter.
    Ich drücke die Daumen, dass es nicht auch noch regnet.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2011 19:42:

    Den Bauern wird es allerdings freuen. Das gibt im Frühjahr schönes saftiges Gras für die Kühe.
    Ganz fein hat es vorhin genieselt. Muss dann gleich Wetterbericht schauen, wie es die nächsten Tage werden soll.

    [Antwort]

  2. Follygirl:

    Oh je, das ist ja wirklich „Land unter“… hier bei uns gehts zum Glück. Wir haben aber immer Angst das die Gräben überlaufen und dann steht unser Haus unter Wasser…(schon 2 mal passiert)
    Liebe Grüße und einen gute Woche, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2011 19:43:

    Liebe Petra, also wenn es dann auch noch das Wohnhaus trifft, das ist besonders hart. Wird uns nie passieren, auf unserer Straße rauschen höchstens die Wassermassen abwärts auf den Auenweg.
    Da hoffe ich für euch, dass bei euch nicht so viel Wasser ankommt.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    das sieht nicht gut aus. Bei uns hat der Neckar sein Bett auch verlassen und die Wiesen überspült.
    Das Wasser, wenn es diese Ausmaße annimmt, ist nicht mehr beherrschbar.
    Liebe Grüße
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2011 20:25:

    Liebe Irmi, ich habe eben Nachrichten geschaut. Das bissel Wasser in der Aue ist nichts gegen die richtigen Hochwassergebiete. Es ist jedes Frühjahr das gleiche Desaster und wir Menschen sind machtlos gegen die Natur.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Fred:

    Guten Abend Kerstin,

    der Vogelfutterbaum ist eine gute Idee, die Gummistiefel eine sehr gute Erfindung wie ich lese 😉
    Ach ja der Ausguck ist sehr gut, doch was muss ich entdecken, es sitzt niemand dort oben und passt auf die Schlittschuhläufer auf 🙁

    Von deinem Johnny war ja wohl nur noch die Leine zu sehen, ich lasse mal das Wasser ab in dem ich den Stöpsel ziehe, ist ja grausam.
    Aber schön das du dich für uns in die Fluten gestürzt hast.

    Viele Grüße, Fred.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 9th, 2011 21:57:

    Hallo lieber Fred. Hab doch gesagt, dass ich versuche die Fluten zu knipsen. Versprochen ist versprochen 🙂 Abers so schlimm wie in den richtig betroffenen Gebieten ist es hier nicht. Und es ist nur die Aue, nicht die Stadt. Die Kühe freuen sich im Frühjahr dann über das saftige Gras 🙂
    Johnny muss natürlich schön an der Leine bleiben. Ein Schritt daneben und er geht baden.
    Der Vogelfutterbaum muss morgen einen neuen Platz bekommen, der schmelzende Schnee hat ihn schon zum Stürzen gebracht 🙁
    Mach Dir nun noch einen gemütlichen Abend. Ich schaue gerade „Troja“. Hach, ist das wieder mal tragisch und traurig, richtig für uns Frauen gemacht. Bekomme sicher gleich einen Kloß im Hals.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    [Antwort]

  5. katerchen:

    ohhhhhhhhhhhh man Landunter..
    Heftig…gut wir wohnen auf dem BERG..

    DANKE für die SCHNEEGLÖCKCHEN..bald ,bald schauen sie aus der Erde.
    LG zum Wochenstart vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 08:27:

    Guten Morgen Katerchen. Schön wäre es, wenn die kleinen Glöckchen schon schauen würden. Heut ist Schmierseife auf der Straße, bei knapp über Null läuft es sich wieder gefährlich. Aber die Sonne will durch den dicken Nebelschleier kommen. Ich denke, es wird ein schöner Tag.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  6. kelly:

    moin kerstin,
    wie am deutschen eck (mosel/rhein) braust es bei euch…
    hunderunden gehen zur zeit durch die siedlung auf festen wegen, es hat zwar gefroren, sogar recht kräftig, macht die wege aber nicht besser.
    schneeglöckchen sind schon sichtbar bei euch?
    ich staune!
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 08:28:

    Hallo Kelly. Nein, die Schneeglöckchen sind vom letzten Jahr. Aber irgenwie will ich schon mal etwas Frühling in den Blog holen. Die Hunderunde heut früh war glatt. Aber am Tag werden wieder Plusgrade, dann kann es weitertauen.
    Lauf schön vorsichtig, hab einen sonnigen Tag, liebe Montagsgrüße von mir.

    [Antwort]

  7. Marianne:

    Das sieht wirklich gefährlich aus…….seid schön vorsichtig bei euren Runden Kerstin;-)

    Bei uns sind die Lippewiesen auch überschwemmt und es wird ne Zeit dauern bis alles abgelaufen ist……….und unsere Schneeglöckchen gucken schon 5 cm raus und die Ranunkelsträucher haben dicke Knospen…………alles wartet auf den Frühling;-)

    Einen schönen Start in diese neue Januarwoche wünsche ich……sei herzlich gegrüßt……..Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 15:49:

    Waaas? Schneeglöcken und gar Ranunkeln lassen sich schon blicken? Meine Ranunkeln liegen noch unter Schnee begraben, das dürfte noch eine ganze Weile dauern.
    Glatt ist es heut geblieben, die Temperatur ging nur knapp über Null. Aber zum Wochenende soll es warm werden, das freut mich.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    Marianne Antwort vom Januar 10th, 2011 16:07:

    Ranunkelsträucher die werden gut 3 Meter hoch liebe Kerstin…..sie blühen zwar auch Gelb

    ich meinte NICHT die üblichen Ranunkelblumen….

    …..ich will Dich nicht verwirren!

    Bei uns ist alles weg getaut und wir haben wieder unseren Rasen grün 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 16:34:

    Ach so. Ranunkelsträucher? Kenn ich nicht, muss ich mal googeln. Danke für die Aufklärung.

  8. Katinka:

    Hallo liebe Kerstin,
    ohje das sieht wirklich heftig aus!
    Gut, dass Euer Haus nicht betroffen ist, Wasser im Haus stelle ich mir ganz schlimm vor.

    Einen schönen Wochenstart wünsche ich Dir
    liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 15:50:

    Hallo Katinka, war mittags wieder in der Aue. Wasser geht schon zurück, zumindest erst einmal im Flussbett. Die Wiesen werden wohl lange brauchen.
    Hab auch Du eine gute Woche, herzliche Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  9. Jouir la vie:

    Das ist schon heftig, bleibt nur zu hoffen, dass sich die Lage schnell entspannt…

    Servus und so long
    Kvelli

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 15:51:

    Hallo Kvelli, so schlimm wie im Herbst sieht es noch nicht aus und wird es hoffentlich auch nicht.
    Tschüß bis zum Wiederlesen!

    [Antwort]

  10. Britta:

    Huhuuuu!

    Wow, das ist ja richtig ein Abenteuerspaziergang! Sei bloß vorsichtig!

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 15:51:

    Ich bin immer vorsichtig! Aber glatt war es heut, Johnny hat mich schön gezogen 🙂
    Liebe Grüße an Dich.

    [Antwort]

  11. Marianne:

    Das Bild mit dem Hochsitz……sieht bald so aus wie in einer Badeanstalt und dort sitzt dann der Bademeister….oder nicht?

    grinsgrüße Marianne 😉

    ich habe jetzt Sonnenschein…..juhuuuu

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 15:52:

    Also Du hast wirklich gute Einfälle. Hast Recht, sieht so aus 🙂 Mist, und ich hatte keine Badekappe mit 😆

    [Antwort]

  12. ina:

    Hallo Kerstin
    Nun bin ich wieder in die Blogger Welt eingetaucht und möchte mich bei Dir noch einmal bedanken und auch Dir ein schönes tolles Jahr wünschen mit vielen kleinen und großen Abenteuern in Begleitung von Johnny:-) Und ein kleines habt Ihr ja gerade wieder hinter Euch , wenn ich die Fluten so betrachte zum Glück sind dort keine Wohnhäuser betroffen.
    Viele Grüße
    Ina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 15:53:

    Hallo Ina, schön Dich wieder zu lesen. Jeder Gang mit Johnny ist ein kleines Abenteuer, denn man weiß nie, was einen erwartet. Wird aber Zeit, dass er auch zwischendurch mal wieder in den Garten kann. In der Wohnung hat er doch nicht so viel Abwechslung und immer nur spielen kann ich auch nicht mit ihm.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  13. Elke:

    O ja, nicht anders sieht es auch bei uns aus. Ziemlich heftig momentan.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 15:54:

    Liebe Elke, heut ist das Wasser im Flussbett schon zurück gegangen. Aber die Wiesen werden noch lange dauern.
    Ich dreh dann gleich meine Blogrunde. Bis dahin machs gut.

    [Antwort]

  14. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    was ist so’n bißchen Wasser schon gegen Queensland in Australien. Hauptsache ist, es kommt nicht bis zur Gartenstraße.
    Diese Fluten bringen beszimmt wieder eine Menge Unrat mit, an dem Johnny sich verletzen kann.
    Bist Du eigentlich auch bei dem Gesichtsbuch (Facebook)?

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 16:39:

    Du hast Recht lieber Jürgen. Unser Wasser verschwindet wieder, aber die da in Australien – unvorstellbar diese Ausmaße. Müll bringen die Fluten sicher mit, werde ich nachher wieder was zum Knipsen haben. Die Gehhilfe übrigens, die ich mal zeigte, die ist verschwunden. Hat vielleicht doch noch jemand gebrauchen können. Habe soeben auch eine Mail an die Stadtverwaltung geschickt mit Aufnahmen vom Mahnmal auf dem Scheibischen Berg. So viel Müll und Unrat von der Silvesterknallerei liegen da oben, das hat wahrscheinlich noch keiner entdeckt. Hoffe, es räumt jemand auf.
    Bei Facebook bin ich nicht, hab mich damit auch überhaupt noch nicht befasst.
    So, ich muss jetzt weiter putzen. Schaue nur zwischendurch immer mal nach neuen Nachrichten.
    Herzliche Grüße zu euch aus Königsbrück.

    [Antwort]

  15. Waldameise:

    Puuh, das sieht wahrlich übel aus, liebe Kerstin. Und so wird der Ameisenhügel zur Insel, gell? 😉

    Liebe Abendgrüße zur dir,
    Andrea 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 10th, 2011 19:02:

    Ja das ist gut – die kleine Ameise ist mit ihrem Bau der Retter! Niedlich.
    Liebe Abendgrüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  16. Karl-Heinz:

    Liebe Kerstin,
    waehrend Ihr durch das Tauwetter halbwegs wegschwimmt, sehe ich bei uns im TV, dass wir zu Haus in Arkansas Schnee bekommen haben. Aber noch viel mehr haben sie suedoestlich von Arkansas bekommen, wo sie Schnee kaum kennen und der Winter ist noch lange nicht vorueber. Gutes Schuhwerk ist bei solchem Wetter sehr notwendig.
    LG KH.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 11th, 2011 08:02:

    Aber das stört Dich ja momentan nicht, Du hast „Urlaub“ vom Winter 🙂 Viel Spaß euch weiterhin und schön eincremen, damit kein Sonnenbrand entsteht!

    [Antwort]

  17. Ocean:

    Guten Abend, liebe Kerstin,

    heut morgen war ich so „schnell“, da hab ich gar nicht weiter schauen können bei dir. Das sind ja heftige Bilder aus der Aue … sieht richtig gefährlich aus. Aber klar, bei so viel Schnee ist es kein Wunder – das Wasser kann ja gar nicht so schnell ablaufen. Gut, daß du wasserdichte Stiefel hast. Ich drück die Daumen, daß es bald wieder besser wird mit dem Wasser.

    Liebe Grüße an dich,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 11th, 2011 19:19:

    Ach liebe Ocean, Du bist aber nett, liest jeden Beitrag ausführlich. Das Wasser im Flussbett zumindest geht schon zurück, die Wiesen werden wieder lange brauchen. Aber wenigstens die Wege sind begehbar, Matsch nimmt man in Kauf.
    Liebe Abendgrüße an Dich!

    [Antwort]

  18. Anna-Lena:

    Das sieht nicht gut aus.
    Es ist doch wieder wie verrückt in der Welt, ob in Australien, in Brasilien oder bei uns?
    Müssen wir uns an solche Zustände gewöhnen?

    LG und trockene Füße!
    Anna-Lena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 14th, 2011 07:52:

    Und es wird wieder schlimmer, bei dem Dauerregen nimmt das Wasser auf den Wiesen und in den Bächen wieder zu, wird am Wochenende sicher wieder schlimm. Natürlich kein Vergleich zu den richtigen Überflutungsgebieten.
    Trockene Füße Dank Gummistiefeln – ja die habe ich.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates