Träumerle

Der Blog zur Aue

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 14

  Jetzt läute ich für Brigitte Blechi endgültig die Weihnachtszeit ein!

Diese Glocke bimmelt bei uns jedes Jahr am Heiligabend. Das ist das Zeichen, dass die Bescherung beginnen kann. Als die Kinder noch klein waren, hat sich mein Mann nach draußen geschlichen und gebimmelt. Die Kinder glaubten, der Weihnachtsmann war da.

Keine Ahnung, wozu sie früher mal gedient hat. Sie bleibt bei uns, ihr Gong ist wirklich laut und schön (und schwer ist sie auch).

32 Kommentare

  1. Karl-Heinz:

    Liebe Kerstin,
    diese Glocke sieht wirklich wuchtig aus und man kann sie sicher gut hören. Ist eine schöne Idee das Weihnachtsfest am Heiligabend einzuläuten.
    Ich habe nun einen neuen Blog angefangen, weil ich bei myblog immer mehr Schwierigkeiten hatte.
    Ich habe die neue URL bei Dir schon angegeben.
    LG KH.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:00:

    Hallo Karl-Heinz, da komm ich Dich heut gleich mal besuchen, drehe meine Runde aber erst später.
    Liebe Grüße zu Dir!

    [Antwort]

  2. Elke:

    Die ist toll, liebe Kerstin. Bei uns gab es früher echt bayerische Kuhglocken zu diesem Zweck. Schließlich wurde ich als Kind jeden Sommer nach Bayern verfrachtet *lach*. Ich habe irgendwo noch ein moderneres Glöckchen, das für unsere Jungs früher an Weihnachten geläutet wurde. Diese Tradition gibt es wohl auch in jeder Familie.
    Lieben Gruß und Gute Nacht –
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:01:

    Liebe Elke, ja es scheint so, als ob es diesen Brauch so ziemlich in jeder Familie gibt. Ich finde das auch schön. Wir hatten früher auch kleine Glöckchen am Baum hängen aus Glas, die bimmelten ganz zart.
    Bei uns schüttet es wieder reichlich Weiß von oben – und es soll schlimmer werden. Vielleicht kann ich dann mal paar neue Winterfotos schießen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. Follygirl:

    So eine Glocke haben wir immer draußen vor dem Tor! Ich hasse moderene Schellen! sowas hats noch nie bei mir gegeben.
    Ein schöner Brauch am Weihnachtsabend…das gefällt Kindern sicher immer.
    Liebe Grüße, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:02:

    Hallo Petra, als Glocke zum Läuten für Besuch finde ich so eine Glocke auch schön. Sie wirkt natürlich und geht sicher nie kaputt 🙂
    Hab einen schönen Wintertag, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  4. kelly:

    hm – bei mir klingelt es auch *g*.

    moin kerstin,
    eine schiffsglocke muss sich noch auf dem boden befinden, damit könnte ich die enkelkinder beglücken.
    deine glocke sieht nach einem alten schätzchen aus, vielleicht eine von schiller ;-).
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:03:

    Hihi – von Schiller! Unsere Glocke müsste vielleicht mal richtig poliert werden, Schiffsglocken sind immer so schön blitzeblank!
    Liebe Grüße, hab einen schönen Schnee-Tag 🙂

    [Antwort]

  5. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße.
    Eine tolle Glocke. Sieht schon schwer aus.
    Meine Pflegeeltern hatten am Weihnachtsbaum auch eine weiße und eine rote Glocke, die bimmelten mit ihrem kleinen Klöppeln. Diese Glöckchen waren auch aus Glas und nicht viel größer als die Glas-Weihnachtskugeln. Damit wurde ich immer ins Zimmer zur Bescherung gebeten. Die rote Glocke habe ich immernoch. Die ist aus den 50. Jahren.
    Aus meinem SchwieVa Nachlaß haben wir eine kleine, handgroße Eisenglocke, die mir schon damals in seinem Schrank-Glasteil auffiel und gefiel. Die hat einen erstaunlich hohen Ton.
    Wie geht’s mit Deinen Zahnschmerzen?
    Brauchst Du noch Schmerztabletten, oder wird’s
    langsam besser?
    Alles Gute und tschüssi sagt Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:05:

    Liebe Brigitte, solch kleine Glas-Glocken hatten wir auch. Die waren zart und fein im Klang. Die Eisenglocke könnte aber die ganze Straße hören, vielleicht mach ich mir mal den Spaß und bimmel ganz laut unten im Hof 🙂
    War heut wieder beim Chirurgen. Rein äußerlich sieht alles gut aus. Aber Schmerzen und Taubheitsgefühl sind noch da, das dauert auch noch eine Weile. Nun muss ich in 5 – 6 Monaten zum Röntgen, dann kann man sehen, ob es genutzt hat oder nicht.
    Hab einen rutschfreien Schnee-Tag, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  6. Brigitte:

    Na da kanns ja an die Bescherung gehen und wie es ausschaut, haben wir diesmal vielleicht sogar weiße Weihnacht. Gut aufheben, dieses Schmuckstück.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:06:

    Aber richtig dicke weiße Weihnacht! Bei uns schüttet es wieder, ich stapfe gleich mit Johnny los. Meine Blogrunde drehe ich später. Bis dahin machs gut und sei herzlich gegrüßt von mir.

    [Antwort]

  7. peter:

    Adventsgrüße nach Köbrü… ehhh, arbeiten bis 26.12. 12.00 Uhr, aber das ist schon normal und wir freuen uns dann immer auf die Ruhe am 27.12., sagt der Peter.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:08:

    Lieber Peter. Schön, dass Du wieder bei mir reinschaust. Oh ja, bei euch gibt es sicher viel zu tun in der Weihnachtszeit. Aber glückliche Menschen mit strahlenden Gesichtern sind am Heiligabend sicher Entschädigung. Ich wünsche Dir Kraft für die vielen Vorbereitungen, sei herzlich gegrüßt von mir.

    [Antwort]

  8. BeateN.:

    🙂 Wir hatten früher so ein ganz kleines, niedliches, zart- und hellklingendes Glöckchen, dass zur Bescherung rief. Bevor das endlich ertönte, hatte ich bestimmt schon zum 10. Mal ,meine Eltern gefragt, ob das Christkind denn jetzt schon dagewesen ist. . .

    Liebe Grüße von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:09:

    Hallo Beate, auch bei euch also der Brauch mit dem Glöckchen. Wenn wir nicht mehr in die Stube durften – es ging ja abends in die Kirche – dann wussten wir, dass da die Geschenke schon bereit lagen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  9. Katinka:

    Hallo Kerstin,
    toll!
    Sofort werden Kindheitserinnerungen wach – da wurde auch immer eine Glocke geläutet, wenn sie auch etwas zarter war 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 13:10:

    Hallo Katinka, ja überall gab es scheinbar kleine Glöckchen, das ist ja auch so süß. Sollte ich auch mal eine Rute zeigen? Wäre interessant zu erfahren, was da für Erinnerungen geweckt werden 😆

    [Antwort]

  10. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    oha, jetzt wird es feierlich, obwohl Du doch erst am Donnerstag Geburtstag hast. Ach so, die Glocke soll ja erst Weihnachten bimmeln. Hoffentlich höre ich sie bis nach Hamburg, damit ich weiß, daß bei Euch Bescherung ist.

    Herzliche Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 14:31:

    Lieber Jürgen, wieso – habt ihr kein Glöckchen? Hm, musst Du Dir eins vom Weihnachtsmann wünschen 🙂 (jetzt muss ich ja sooo grinsen :-D)
    Ich kann Dich ja anrufen und am Telefon bimmeln, das wär doch was!
    Wir hören uns sicher morgen, werde aber erst am Nachmittag ans Telefon kommen. Ihr seid doch da?
    Herzliche Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  11. Marianne:

    Ohh, die macht aber bestimmt viel Krach 😀
    Ich habe eine kleine, wohlklingende gehabt…heute feixen meine Kinder darüber.

    GLG Marianne 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 14:33:

    Ja Marianne – die bimmelt richtig laut! Na Hauptsache die Nachbarn stehen dann nicht vor der Tür und wollen zum Weihnachtsmann!
    Meine Kinder finden die Glocke richtig gut, so wird sie auch weiterhin Anwendung finden.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  12. Marianne:

    Ich wollte kurz guten Abend sagen liebe Kerstin.

    Wir haben auch ein Bescherungsglöckchen….aber nur ein kleines und es wird heute auch noch zur Bescherung benutzt……obwohl alle nun erwachsen sind……schön wenn Traditionen so herrlich gepflegt werden.

    Am hl. Abend gibt es bei uns Kartoffelsalat und Würstchen……das war auch in meiner Kindheit so und wir haben das bis heute in der Familie bei behalten.

    liebe Grüße Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 18:19:

    Liebe Marianne, nun hat es geklappt. Vielen Dank für Deine Geduld!
    Auch bei uns gab es schon immer Kartoffelsalat und Würstchen. Ich freue mich immer besonders darauf, denn ich liebe Kartoffelsalat. Mache immer so eine große Schüssel, dass ja noch was übrig bleibt für den nächsten Tag – oder zwei 🙂
    Ich bin gerade von der Abendrunde rein. Maßnahme abgebrochen – es weht dermaßen, dass man keinen Hund mehr vor die Türe schickt 😀
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  13. Jouir la vie:

    Mit dem gewaltigen Klöppel lässt sich sicher gut läuten, da braucht es keine Klingel mehr…

    Servus und fröhlich Nacht
    Kvelli

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 19:21:

    Ja, das hab ich auch schon überlegt. Fürchte aber, das wäre dann doch bissel zu laut.
    „Fröhliche Nacht“ auch für Dich!

    [Antwort]

  14. minibar:

    Die sieht aus, als ob sie noch lange Jahre ihren fröhlichen Dienst verrichten kann.
    Ich glaub, ich höre sie schön – bald –

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 14th, 2010 20:24:

    Hihi – ja bald! Ich werde mal laut genug bimmeln!

    [Antwort]

  15. Marianne:

    Jetzt möchte ich doch mal was fragen liebe Kerstin…..

    ….die Zahl auf der Glocke….eine 9 ?

    Hat sie eine Bedeutung…ist auf der anderen Seite auch eine Zahl….dann das Geschreibsel oder sind es Spuren vom Gebrauch….und dem Ein und Auspacken

    …hat mich jetzt doch neugierig gemacht 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 15th, 2010 08:01:

    Guten Morgen Marianne, schon auf? Ja, auf der Glock ist eine 9 oder 6 – je nachdem wie man sie hält. Das Geschreibsel sind würde ich sagen Buchstaben. Werde mal meine Schwiegereltern fragen, vielleicht können sie mir sogar noch was drüber erzählen. Die Glocke stammt ja hier aus dem Haus.
    Liebe grüße, hab einen unfallfreien Tag!

    [Antwort]

  16. Marianne:

    Liebe Kerstin….das ist so lieb von Dir das Du so schnell antwortest……ich würde mich freuen wenn Du von den Schwiegereltern mehr erfahren könntest……..kannst mir gerne per Mail schreiben wenn Du was weisst.

    Dankeschön und nun hüpfe ich in Deinen nächsten Beitrag……bis gleich……..Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 15th, 2010 08:37:

    Ich versuchs!

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates