Träumerle

Der Blog zur Aue

Hexenhäuschen

Knusper knusper Knäuschen – wer knuspert an mei´m Häuschen? Ich hab leider kein Pfefferkuchenhaus, sonst würde ich es als Vergleich dazu stellen.
Das Gartenhäuschen hab ich im Sommer mal entdeckt und fand es wie im Märchen.
Da ich derzeit nicht mit neuen Fotos dienen kann, hab ich gestern im Archiv gewühlt und überlegt, was ich zeigen könnte.  Und ein Pfefferkuchenhäuschen ist genau passend für die Vorweihnachtszeit. Zwar etwas schief, aber Johnny ist wieder mal schuld 🙂

Aber ein anderes Häuschen kann ich noch zeigen: ein Räucherhäuschen. Hat Sohnemann Robert vor paar Jahren mal selbst gebaut – unter Opa´s Regie.

34 Kommentare

  1. Mamü:

    Das sind ja zwei niedliche Häuschen, liebe Kerstin. 🙂
    Das kleine Häuschen ist selbst gemacht? Toll.
    Finde ich klasse, wenn man so was kann.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 11:55:

    Ja, hat Sohnemann auch mal als Bastelsatz an eine Freundin verschenkt. Vielleicht hab ich mal Muse und nehm die Knipse mit zu meinen Schwiegereltern. Da gibt es mächtig viel zu bestaunen an Gedrechseltem, Gezimmertem, Gebasteltem.
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  2. Frau Momo:

    Wow, das hat er aber toll hingekriegt. Ich ziehe meinen Hut, zumal ich bei sowas zwei komplett linke Hände habe.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 11:56:

    Opa kann das, da hatte er einen guten Lehrer 🙂

    [Antwort]

  3. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße.
    Dein kleines Häuschen veranlaßte mich, über mein selbstgebackenes Pfefferkuchenhäuschen im Blog zu schreiben.
    So ein niedliches Holzhäuschen hat der Kleine mit dem großen Baumeister gebastelt und noch hübsch dekoriert.
    Alles Gute und einen schönen Tag wünscht Dir Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 11:57:

    Liebe Brigitte, da komm ich gleich noch mal zu Dir schauen.
    Bis gleich und derweil liebe Grüße!

    [Antwort]

  4. Brigitte:

    Da bin ich schon wieder und finde das sehr unangenehm und wie soll ich sagen, doof, daß Du wieder und wieder Probleme hast. Früher hatte man mit Kamille gespült bzw. Kamillan, aber bei Dir ist das auch so hartnäckig.
    Alles Liebe und gute Besserung-Linderung.
    Auch wenns Dir schwer fällt, es muß sein, geh‘ nochmal zum Arzt. Ich fühle mit Dir und halte Dich fest mitfühlend an der Hand. Drückerchen und einen Streichler über die Wange, Brigitte.
    Ich schaue am Abend nochmal nach Dir,

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 16:30:

    Liebe Brigitte, die Mittags-Tablette hilft wieder. Habe gerade etwas Glühwein genascht und zwei kleine Ecken Baumkuchspitzen. Es geht langsam. Nun geh ich morgen zum Fäden ziehen, werde nachher Bescheid geben.
    Danke für Dein Mitgefühl, ich werde es morgen mit auf den Weg nehmen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  5. Marianne:

    Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm……sagt man doch so 😉

    Also eine sehr gelungene Arbeit….so kreativ und ein schönes Andenken…(weisste noch)…?

    Hübsch Dein Archiv Knusperhäusken…..ohja….man kann förmlich hören wie die kleine Hex zur Tür schlurft……..kicher

    Schöne Aufnahmen liebe Kerstin……und Blätter an den Bäumen so schön grün…….noch gar nicht so lange her nech………….nun liegt Schnee drauf…….sieht auch romantisch aus…….

    Schneeballgruß an Dich……….Marianne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 16:32:

    Liebe Marianne, wenn ich wieder fiter bin, geh ich zum Kunsperhäuschen und werde es im Schnee fotografieren. Die Gartenanlage ist nicht allzu weit von mir entfernt.
    Ab morgen soll es nun schon wieder schneien. Ich muss morgen zum Fäden ziehen und hoffe, es herrscht kein neuerliches Chaos auf den Straßen. Ich muss 25 km fahren.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  6. Katinka:

    Das Hexenhäuschen ist ja wirklich entzückend, das hätte ich auch fotografiert 🙂

    Aber auch das selbst gebaute Häuschen ist toll! Da hast Du 2 sehr geschickte Männer „an der Angel“ ;-))

    Liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 16:33:

    Ja, meine Männer können alle was auf ihre Art. Zwei sind Computerspezialisten, einer ist für Natur und Tiere und Holz.
    Ich werde das Hexenhäuschen mal im Schnee knipsen, wenn ich wieder bissel fiter bin.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  7. Ocean:

    Liebe Kerstin,

    wow .. superschön, das selbstgebaute Häuschen von deinem Sohn, das begeistert mich sehr! au ja ..wenn du mal Lust hast ..die Fotos von dem Gedrechselten bei deinen Schwiegereltern würden mich auch interessieren 🙂

    das „große Häuschen“ ist aber auch sehr schön ..und vor allem so viel Grün und sommermäßig aussenrum – eine angenehme Abwechslung zu all dem Weiß und Grau draußen 🙂

    Liebe Grüße an dich und weiterhin gute Besserung für deinen Zahn *daumendrück*,

    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 16:35:

    Liebe Ocean, Dein Daumendrücken werde ich morgen mitnehmen. Mittag weiß ich dann, ob alles gut ist oder nicht. Dann wird eine große Last von mir fallen oder ich falle vor Schreck um 🙂
    Ich werde mich jetzt mit Johnny auf die Abendrunde begeben in der Hoffnung, dass es noch nicht zu glatt draußen ist.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  8. Brigitte/Weserkrabbe:

    Das ist ja wirklich ein Knusperhäuschen. Mit wieviel Liebe manche so etwas gestalten, gefällt mir immer wieder. Aber das Häuschen Deines Sohnes ist auch nicht ohne. Sehr hübsch und hat bestimmt einen Ehrenplatz bei Dir.

    Einen schönen Tag
    und liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 16:37:

    Liebe Brigitte, das Häuschen ist Sohnemanns seins, es steht derzeit hier in seinem Kinderzimmer. Er wollte es nicht mit in seine Studentenbude nehmen.
    Na ja, das Knusperhäuschen müsste nur mal etwas neue Farbe bekommen und das Drumrum – vielleicht mal bissel aufpeppen. Aber niedlich ist es auf jeden Fall.
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  9. stellinger:

    Hallo, liebe Kerstin!

    Ja, es gibt mich noch.

    Roberts Arbeit gefällt mir gut. Das Häuschen hat er mit sehr viel Geschick und Opas Hilfe gut hinbekommen.
    Das große „Knusperhäuschen“ lädt zum Eintreten ein. Vielleicht gibt es ja drinnen eine gemütliche Ecke. Gegen Diebstahl oder Sturm ist es, dank zweier Ketten, auch gesichert. Ist die „Datscha“ im Sommer bewohnt?

    Ich hoffe, Deine Schmerzen sind mittlerweile abgeklungen und Du kannst wieder richtig lachen.

    Liebe Grüße von
    Jürgen

    Noch achtmal schlafen!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 16:40:

    Lieber Jürgen, die „Datscha“ ist in der Gartenanlage am Scheibischen Berg. Kannst Du also beim nächsten Mal live begutachten 🙂
    Lachen kann ich leider immer noch nicht. Vielleicht vergeht es mir morgen auch ganz, da muss ich ja nun zum Fäden ziehen. Noch muss ich kühlen und nehme 4 Schmerztabletten täglich. Nur so geht es. War vorhin gerade beim Friseur. Wenn schon im Gusch´l nicht alles schön ist, dann wenigstens auf dem Kopp 😆
    Du machst mich echt hippelig, was wird mich wohl erwarten? Keine Ahnung, bin voll gespannt.
    So, nun kommt Johnny dran. Macht euch einen gemütlichen Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    stellinger Antwort vom Dezember 8th, 2010 17:20:

    Liebe Kerstin, sind die Schmerzen ohne diese Tabletten wirklich nicht zu ertragen? Mach Dir nicht Deinen Magen kaputt und nimm die Tabletten nicht, ohne vorher etwas gegessen zu haben. Höre auf den Rat eines alten weisen Mannes! ;-))

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 17:53:

    Da bist Du ja noch mal, freu mich 🙂 Ertragen lassen sich die Schmerzen schon, aber ich nehme die Tabletten (Ibuflam) gleichzeitig auch für den Rücken. Morgen weiß ich dann mehr. Wenn die Fäden raus sind, wird das Gefühl sicher auch besser im Mund. Ich weiß, dass ich unbedingt essen muss, habe aber auch Tabletten, die den Magenbeschwerden vorbeugen. Die muss ich früh als allererstes nehmen.
    Danke dennoch für Deine guten Ratschläge, Du bist sehr fürsorglich.
    Bei uns schüttet es jetzt draußen aus vollen Kannen, stellenweise ist es schon glatt. Nun hoffe ich, dass es morgen lieber schneit als dass ich auf gefrorenen Straßen fahren muss.
    Liebe Grüße nochmals von Kerstin.

  10. katerchen:

    Kerstin die Häuser 😀 TOLL liebe solche Räuchermänner/Häuser und das Gartenhaus..wirklich wie aus dem Märchen.

    Mein Vater hat auch viel gebastelt ..

    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 17:43:

    Hallo Katerchen. Hast Du noch was Gebasteltes von Deinem Vater? Mein Schwiegervater hat auch kunstvoll ausgesägte Doppel-Lichterbogen gearbeitet, aber ich habe leider keinen bekommen. Er sieht nicht mehr gut und arbeitet nun gar nichts mehr mit Holz.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    katerchen Antwort vom Dezember 9th, 2010 11:56:

    ja Kerstin ich habe noch einige Sachen die mein Vater gebastelt hat..auch aus Metall.er hast sich an viele DINGE ..gewagt..
    LG vom katerchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 9th, 2010 12:28:

    Dann hast Du schöne Erinnerungen, vielleicht kannst Du das eine oder andere Stück auch mal zeigen.

  11. Elke:

    Hallo Kerstin,
    ich komme gerade von Blog-Oma Brigitte und habe nun das Gefühl, das die Pfefferkuchenhäuschenzeit ausgebrochen ist. Aber das Gartenhäuschen gefällt mir auch sehr gut. – Was macht der Zahn bzw. die Wunde? Habe heute öfter mal an dich denken müssen, hab ja derzeit selbst Probleme. Besuch bei Kollegin und Röntgen hat nichts außergewöhnliches gebracht. Vielleicht doch nur eine Auswirkung meiner Erkältung.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 17:50:

    Liebe Elke, hast Du was pfefferkuchenhausmäßiges? Die Wunde – ich weiß nicht. Gestern ging es mir nicht gut, hab ständig feuchte Augen gehabt, war sentimental. Wahrscheinlich stören die vielen Fäden, ich kann nicht richtig Zähne putzen. Mit der elektrischen Zahnbürste, die ich jetzt wieder in Betrieb genommen habe, kann ich das besser. Essen geht schlecht (Suppe, Brei, zerdrückte Banane), das Taubheitsgefühl hält stellenweise noch an, ab und zu hackt oder sticht es in der Wunde. Für mich sieht sie rein optisch gut aus, nichts blutet, nichts sieht unschön aus. Nun kann ich morgen beim Termin zum Fäden ziehen entweder lachen oder heulen. Ich werde berichten.
    Du hast Zahnprobleme? Ist bestimmt komisch, als Zahnärztin zum ZA zu gehen. Aber Du bist sicher in den besten Händen. Ich wünsche Dir nun wiederum, dass es nichts Ernstes ist.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  12. kelly:

    guten abend kerstin,
    zum ersten mal hab ich all die kunstwerke aus dem erzgebirge nicht aufgebaut, nur die nussknacker und lichtengel (bergmannsfiguren) stehen auf der dunstabzugshaube.
    eine kleine kapelle liegt wohlverpackt im umzugskarton mit der aufschrift *weihnacht*, der platz zum aufstellen ist einfach zu knapp und mir war einfach nur nach einem rentier.
    kann das räucherhäuschen auch räuchern?
    sehr schön, ich liebe kleine kuschelige hexenhäuschen *ggg*.
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 8th, 2010 17:55:

    Hallo Kelly. Natürlich – das Räucherhäuschen räuchert auch. Es sollte nicht nur zur Deko dienen.
    Dein Rentier hab ich schon bewundert, passt ja auch super zur Tischdecke.
    Wie lange wohnt ihr denn schon im Holzhaus?
    Hab einen huscheligen Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  13. Marianne:

    Guten Morgen liebe Kerstin……….ich denke heute ganz doll an Dich……..nach dem Fäden ziehen geht es Dir sicher besser und heilt auch rasch.

    Ich wünsche Dir dass Du dann lachen kannst und es Dir merklich besser geht……….gute Fahrt für die weite Strecke…..hin und zurück…………freue mich wenn ich Dich hier wieder lesen darf……….auf bald…………alles wird gut ‚zwinker‘
    Marianne 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 9th, 2010 08:46:

    Guten Morgen Marianne, vielen Dank für Deine positiven Gedanken. Ich fahre mit gemischten Gefühlen, denn ich spüre, dass nicht alles in Ordnung sein kann. Wenn die Fäden weg sind, kann ich sicher besser reden. Aber tief im Kiefer arbeitet es noch. Entweder ein Zeichen für den Heilungsprozess oder aber das Gegenteil. Ich schwitze schon jetzt wieder vor Anspannung. Dazu das Schnee- und Glättechaos auf den Straßen. Heil hinkommen ist erst mal wichtig.
    Ich werde auf alle Fälle heut noch Bescheid geben.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  14. Brigitte:

    Das Gartenhäuschen ist klasse. Sieht sicher auch jetzt, wenn es schneebededkt ist, gut aus.
    Ein feines Räucherhäuschen hast du. Mir gefallen die Naturfarben.
    Weiterhin gute Besserung wünsche ich dir.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 9th, 2010 12:37:

    Liebe Brigitte, Danke fürs Reinschauen. Ich werde am Wochenende mal versuchen, ob ich bis zu diesem Häuschen komme. Dann zeig ich es noch mal im Schnee.
    Liebe Grüße von Kerstin, die Besserung ist in Sicht 🙂

    [Antwort]

  15. Marianne:

    Schöne Fotos zeigst du, aber bei uns liegt massenweise Schnee und es schneit heftig weiter.

    GLG Marianne ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Dezember 9th, 2010 16:54:

    Hallo Marianne, bei uns schüttet es auch Weißes vom Himmel. Da ich keinen Schneeschieber anrühre, rüstet sich mein Mann gerade zum Großeinsatz.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates