Träumerle

Der Blog zur Aue

Chaos, Krempel, alte Schätze – Nr. 8

Inspiriert von den Beiträgen von Elke und Brigitte zeig ich heut meine alte „Knipse“. Diese Spiegelreflexkamera hab ich von meinem Stiefvater erhalten. Ich habe heut noch Aufnahmen, die ich in der 10. Klasse gemacht habe. Nur leider liegt sie seitdem im Schrank und wird nicht mehr genutzt. Aber ich hebe sie auf.

                 

25 Kommentare

  1. Fred:

    Moin liebe Kerstin,

    deine Diashow läuft und läuft und läuft, was alles so möglich ist, sehr gut Die alte Kamera darf zwar an neuen Bildern nicht mehr teilnehmen, aber im Schrank für Notfälle immer einsatzbereit. Es sei denn es gibt gar keine Filme mehr, gute Frage. Sind vielleicht viel teurer als früher, als noch wie verrückt auf die fertigen Bilderchen gewartet wurde 😉
    Ich bin immer in der Nähe, viele Grüße, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 08:09:

    Jetzt fall ich ja vor Freude fast vom Stuhl! Der Fred meldet sich mit einem Piep! Schön, von Dir zu hören. Ich schaue immer nach, ob der Vorhang vielleicht doch noch mal aufgeht – irgendwann? Ja die alte Kamera reizt mich, aber mit Filmen kann man heut nicht mehr viel anfangen. Ich ziehe sie manchmal auf und schaue einfach durch, sie sieht so schön aus.
    Lass es Dir gut gehen und bitte schau ab und zu mal bei uns allen rein!
    Herzliche Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  2. Fred:

    Oh ja, einfach mal ein wenig spielen mit dem alten Teil. Ich drehe im Moment meine Runden und gucke einfach mal 😉
    Tschüssi… 🙂

    [Antwort]

    stellinger Antwort vom Oktober 26th, 2010 10:08:

    Bei mir warst Du auch schon lange nicht mehr . . .

    [Antwort]

    Fred Antwort vom Oktober 26th, 2010 11:53:

    DOCH eben gerade lieber Jürgen 😉
    Ich durfte eben bei dir Murmeln zählen… 🙂

    [Antwort]

  3. Britta:

    Huhuuu Kerstin!

    Ach so ein Schätzchen ist doch toll! Es ist schon faszinierend, wie rasend schnell sich die Technik entwickelt!

    Melde mich zurück aus dem Krankenhaus. Muß mich in Geduld fassen, aber es geht gaaaaanz langsam aufwärts!

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 17:28:

    Liebe Britta, ich wünsche Dir weiterhin schnelle Genesung, damit Du wieder hüpfen kannst. Geduldig bin ich überhaupt nicht 🙂
    Liebe Grüße an Dich von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Frau Momo:

    Das ist ja wirklich ein Schätzchen. Die würde ich auch nicht weggeben.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 17:37:

    Genau – bleibt meine!

    [Antwort]

  5. Brigitte:

    Oh, da hattest du aber schon ein schönes Teil. Meine erste bekam ich in der 6. Klasse, glaub ich. Es war eine Pova Start, die diese quadratischen Minibildchen (9×9 oder so) gemacht hat. Kennst du die noch? Die Fotos, die damit im Kinderferienlager gemacht habe, hab ich auch noch.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 17:38:

    Nein, kenn ich leider nicht. Ich weiß auch nicht mehr den Namen des Apparates, den ich danach hatte. Schon so lange her 🙂

    [Antwort]

  6. stellinger:

    Liebe Kerstin,
    das ist doch mal ’ne gute Idee, die alten „Knipsen“ mal aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken. Das könnte ich eigentlich auch mal machen — ganz vorsichtig.
    Gute Besserung für Dein Zähnchen!!!

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 17:39:

    Gute Besserung kann ich gut gebrauchen. Backe dick und heiß bis zum Mittag. Ich glaub, langsam lässt es nach. Wenn nicht, sieht mich der ZA bis zum Wochenende leider schon wieder.
    Liebe Grüße zu euch!

    [Antwort]

  7. Irmi:

    Liebe Kerstin, von der Sorte habe ich auch noch etliche Apparate. Nicht mehr benötigt – aber zum Fortwerfen einfach zu schade.
    Liebe Grüße
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 17:40:

    Genau, liebe Irmi. So was kann man nicht weggeben oder gar wegwerfen. Danke fürs Reinschauen.

    [Antwort]

  8. Jouir la vie:

    Ja, solche Erinnerungsstücke muss man einfach aufheben…

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 17:41:

    Hallo Kvelli. Da wird noch so manches Schätzchen tief in den Schränken vergraben liegen. Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  9. Sammy:

    der Fred hat sich bei mir schon ewig nicht mehr zu wort gemeldet. muss ihn mal suchen gehen *zwinker*

    wow, eine tolle alte kamera. die wuerde ich auch aufheben. da faellt mir ein, unsere shotgun omi hat uns auch ’ne alte kamera geschenkt, ich glaube die stammt noch aus den 30’er jahren. wir koennen damit zwar nichts anfangen, aber wir heben sie trotzdem auf, denn so was hat doch was. ich stelle nachher mal ein foto davon bei mir rein.

    lg
    Sammy

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 17:41:

    Hallo Sammy, da komm ich dann gleich mal bei Dir schauen.
    Also tschüß!

    [Antwort]

  10. Elke:

    Unbedingt aufheben! Ich wünschte, ich hätte die alten Kameras meines Vaters noch.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 19:00:

    Hallo Elke, natürlich wird die aufgehoben. Ich muss nur mal in der Familie nachfragen, wer die dazugehörige Ledertasche hat. So eine war dazu.
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  11. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Abendgrüße.
    Man, oh, man, Dein Zahn. Hoffentlich gibt er bald Ruhe.
    Ich hatte auch einen Fotoaparat, dessen Namen ich vergessen habe. Und dann Vaters SORKI, die war Spitze und noch mit Blitzlicht aufzustecken. Damit machten wir auch wunderbare Farb-Dias.
    Ein Abzug pro Papierbild davon 5.-M. Damals wars!
    Guten Abend , Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 26th, 2010 20:00:

    Guten Abend Brigitte. Mein Zahn gibt leider noch keine Ruh, ich warte förmlich von Stunde zu Stunde auf Besserung. Eigentlich sollte das Medikament schon wirken.
    Dias haben wir nie entwickelt, das kenne ich nur von meinem Mann. Der hat früher sogar die Filme selbst entwickelt, hatte eine kleine Dunkelkammer zu Hause. Ja, lang lang ist das her.
    Ich verziehe mich jetzt in meine Badewanne, werde heut zeitig schlafen gehen.
    Liebe Abendgrüße nach Berlin.

    [Antwort]

  12. Katinka:

    Das ist wirklich ein tolles Teil, würde ich auch nicht wegschmeißen oder weggeben.
    Es war schon recht umständlich früher zu fotografieren, wenn man es mit heute vergleicht, gell?

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 27th, 2010 12:52:

    Ja, heut schaut man durch und drückt ab. Und ruckzuck hat man die Bilder auch gleich parat zum Anschauen. Ist schon toll.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates