Träumerle

Der Blog zur Aue

Meine Montags-Hunde-Runde

führte uns an den Grünmetzsee, den ich schon mehrmals zeigte. Angler waren da, aber die Fische haben wohl nicht gebissen. Dafür gab es in der Früh Biberspuren – ganz frische, so erzählte man mir. Ich habe dann auch entdeckt, wo sie am Werk waren.

                        

                        

                        

                        

                                                   

                           

                        

Dieser Hochstand war total mit Hopfen zugewildert. Da war wohl schon lange niemand mehr oben, oder alles nur zur Tarnung?

                           

22 Kommentare

  1. kelly:

    angeknabberte bäume hab ich noch nicht gefunden, nur zerhackte vom specht.

    moin kerstin,
    gestern gab es hier auch spät noch blauen himmel und der rasenmäher bekam arbeit, hm…
    deine fotos erinnern mehr an kanada!
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 15:43:

    Hallo Kelly, der Rasenmäher könnte bei uns jetzt höchstens die Blätter aufsammeln. Gerade geht ein mächtiger Wind los, draußen ist daher Blätter-Wirbel angesagt. Sieht eigentlich schön aus, wenn es nicht noch dazu regnen würde.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  2. Katinka:

    Guten morgen Kerstin,
    so schöne Bilder wieder…..

    Die Biberspuren sind ja heftig – dass sie SO viel zerbeißen wusste ich gar nicht. Bei uns sind auch kaum Biber unterwegs.

    Auf dem Hochsitz ist man ja wirklich gut gettarnt. Die Frage ist nur, ob man noch etwas sieht 😉

    Liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 15:45:

    Liebe Katinka, am Grünmetzsee ist Naturschutzgebiet. Hier befindet sich auch der Biber-Erlebnispfad – eben, weil es hier so viele Biber gibt. Seit der Truppenübungsplatz der Natur überlassen wird, haben sie sich angesiedelt und zahlreich vemehrt. In Natur hab ich noch keinen gesehen, sie sind nachtaktiv.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. Brigitte:

    Hihi, der Hochstand ist klasse. Sicher bauen die Jäger das als Vorräte an *lach* für lange Nächte der Beobachtung. Ihr habt ja noch richtig schönes Wetter gehabt. Hier war es regnerisch trüb, nur ab und zu verirrte sich mal ein kleiner Sonnenstrahl.
    Ich hab noch nie einen Biber in Freiheit gesehen, würde ich aber gern mal.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 15:47:

    Hallo Brigitte, wenn Du Biber sehen willst, musst Du ganz früh im Dunkeln losziehen – und Glück haben .-)
    Heut regnet es auch bei uns, dazu weht ein kräftiger Wind. Ich werde dann vielleicht gleich noch die Winterschuhe vom Boden holen und die Sommerschuhe einlagern.
    Hab noch einen schönen Tag, liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  4. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    dieser Ausflug an den Grünmetzsee ist wieder wunderschön.
    Die Biberspuren und auch der Ansitz – alles eben.
    Liebe Grüße
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 15:48:

    Hallo Irmi, am See gefällt es mir immer. Muss nur mit dem Auto hin, ist zu Fuß viel zu weit. Und Ruhe ist da!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  5. BeateN.:

    Meine Güte sind das aber fleißige Tiere, diese Biber.
    Bei Euch sind also ganz eindeutig Hopfen und Malz noch nicht verloren 🙂
    Sei lieb gegrüßt von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 15:49:

    Hihi – nee, Hopfen gibt es hier reichlich. Haben sogar welchen am Grundstück. Und die Biber sind wirklich sehr fleißig. Am See und in den Tümpeln ringsum ist reinste Biber-Hochburg.
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  6. Sammy:

    eine herrliche gegend habt ihr.

    lg
    Sammy

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 15:50:

    Ja, das haben wir. Ideal zur Erholung und für Hunde-Runden. Alles Naturschutzgebiet, da zwitschert und trällert es, wird durch nichts gestört.

    [Antwort]

  7. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    mit dem Grünmetzsee haben wir bei unserem nächsten Besuch ein schönes Ziel, denke ich mal.
    Deine Fotos sind wieder traumhaft! Ich staune, wie kahl die Bäume bei Euch stellenweise schon sind.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag.

    Liebe Grüße von Jürgen und Frauchen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 15:53:

    Lieber Jürgen, dann setz ihn auf Deiner Wunschliste für Ausflüge ganz vorn dran. Vielleicht klappt es dann auch mit einer Bustour über den Platz, mit dem Tiefental, dem Scheibischen Berg, dem Armenhaus … Ich fürchte, ihr müsst noch oft kommen 😆
    Seid ganz herzlich gegrüßt von mir.

    [Antwort]

  8. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    deine Fotos machen mir Freude, nehmen mich mit auf eine sonnige Wanderung.
    Ich glaube, der Jäger hat Angst, dass der Biber auch seinen Hochsitz anknabbert, deshalb meidet er ihn lieber.

    Liebe Grüße an dich,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 18:04:

    Guten Abend liebe Andrea, das ist die treffendste Antwort: „… der Jäger hat Angst, dass der Biber auch seinen Hochsitz anknabbert …“ 🙄 Das ist echt witzig. So wird der Jäger zum Gejagten 😀
    Hab noch einen netten Abend, liebe Grüße von Kestin.

    [Antwort]

    Waldameise Antwort vom Oktober 20th, 2010 22:51:

    Liebe Kerstin,
    danke für deine vielen lieben Zeilen auf meinem Blog. Ich geb mir ja alle Mühe, gegen die Düsternis anzukämpfen. Deshalb gibt es ja die Waldameise. Aber es funktioniert halt nicht immer, weshalb ich auch ab und an mal jammern muss. Zwei meiner Kinder wohnen noch zuhause, meine Stieftochter und die ganz Kleinen auch nicht weit von hier entfernt. Sie alle helfen mir schon und dass ich wieder arbeiten darf auch. Ich weiß, dass es andere noch schwerer haben.
    Und dennoch kann eben nichts meinen lieben Mann ersetzen. Morgen hätten wir unseren 23. Hochzeitstag. Das braucht halt alles seine Zeit.

    Gute Nacht,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 21st, 2010 07:45:

    Danke für Deine Antwort. Ja, die Kinder können helfen und einen umsorgen, aber den Partner können sie nicht ersetzten, das kann niemand. Ich wünsche Dir – wie ich schon schrieb – viel Kraft für die Zukunft. Ich werde morgen an Dich denken. Also nicht wundern, wenn Du Schluckauf hast 🙂
    Herzliche Grüße von Kerstin.

  9. Karl-Heinz:

    Zwar können die Biber Schaden anrichten, aber das ist nun einmal Teil ihres eingeborenen Instinkt, um mit dem Fällen von Bäumen Wasser zu stauen. Man soll froh sein, dass es sie noch gibt und dass sie in diesem Naturschutzpark ein neues Zuhause gefunden haben.
    Aber um Deine Frage zu beantworten. Wenn Ruth nicht dabei ist, spreche ich mit Hilde und Lutz hin und wieder auch deutsch, obwohl Ruth doch ’ne Menge Deutsch versteht, aber es mit dem Sprechen bei ihr hapert. Es gilt als unschön, wenn man eine Sprache benutzt, die nicht alle in der Runde verstehen können.
    LG KH.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 20th, 2010 20:02:

    Hallo Karl-Heinz. Ja das ist richtig, in Gegenwart Dritter sollte man doch in der Sprache reden, die alle verstehen können. Aber es ist doch gut, wenn Du das Deutsch nicht ganz verlernst. Ich habe ja in der Schulzeit Russisch gelernt, davon ist aber nicht mehr viel hängen geblieben. Ich hätte die Schulbücher aufheben sollen, aber wer hat vor 28 Jahren daran gedacht?
    Die Biber haben hier ein riesiges Areal, es gibt sogar einen Film über die Tiere hier auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz, der kam schon mehrmals im Fernsehen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  10. minibar:

    Heidewitzka, die Biber machen aber ganze Sachen. Da kann einem ja Angst und Bange werden, dass einem mal ein Baum auf den Kopf knallt.

    Aber wunderschöne Fotos vom See, da möchte ich verweilen….

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 21st, 2010 21:08:

    Dann musst Du aber morgens gegen 5 Uhr da sein, ansonsten brauchst Du keinen Helm 🙂

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates