Träumerle

Der Blog zur Aue

Das Leben findet einen Weg

Diesen Satz hab ich mal in einem Film gehört, ich glaub es war „Jurrasic Park“. Und dieser Satz kommt mir immer in den Sinn, wenn ich Wunder der Natur sehe. Und wenn es nur Kleinigkeiten sind, es findet immer einen Weg.

Ich finde das schön und es ist richtig so. Wir Menschen zerstören so oft die Natur, rauben den Tieren ihren Lebensraum. Die Natur wird sich alles zurückholen – eines Tages.
Ich wünsche euch ein sonniges Spätsommerwochenende. Schaut euch um in der Natur, ihr werdet überall kleine Wunder entdecken!

25 Kommentare

  1. kelly:

    wer ein auge dafür hat, glückwunsch zu den aufnahmen.
    kleine wunder an und auf den wegen, etwas sonnenschein oder besser, das rechte licht zum entdecken.
    alle gute wünsche für ein gelungenes WE auch für dich!
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 07:53:

    Danke Kelly! Es gibt ja auch einen alten Schlager „Wunder gibt es immer wieder“ – in der Natur erst recht.
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  2. Fred:

    Hallo Kerstin 🙂

    Passt wie die Faust auf´s Auge. Dieselbe Idee, dass ist doch abgesprochen höre ich es schon rufen.
    Sind aber auch goldig die Kleinen was 😉
    Vielleicht noch ein wenig Teppich unten rum, dann haben fühlt sich der Kleine richtig wohl.
    Ich muss gleich auf die Autobahn, ein wenig kuscheln noch, dann gehts in Richtung HH.
    Ich gucke heute Abend noch mal bei dir vorbei…

    Liebe Grüße, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 08:15:

    Ja, das war wohl wieder Gedankenübertragung. Fahr schön vorsichtig, machs gut bis später!

    [Antwort]

  3. Brigitte:

    Oh, das ist eine gute Fotoidee. Ich habe irgendwo auch noch Fotos zu diesem Thema. Muss ich dann mal kramen. Jetzt erst mal bissl Haushalt.
    Tschüssi und dir einen schönen Tag
    Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 16:15:

    Liebe Brigitte, dann such mal schön die Fotos zusammen! Bissel Haushalt ist gut, bei mir ist es wieder viel.
    Liebe Grüße zum Wochenende von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Katinka:

    Guten Morgen Kerstin,
    das sind tolle Fotos, genau passend zu der Aussage, gefällt mir sehr gut 🙂

    Ein sonniges Wochenende wünsche ich Dir, liebe Grüße
    Katinka

    PS. Heute Abend gibt es Jurassic Park im Fernsehen 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 16:16:

    Hallo Katinka, Jurassic Park muss ich schauen, vor allem der erste Teil hat es mir angetan.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  5. Britta:

    Huhuuu Kerstin!

    Wieder mal tolle Fotos! Und eine prima Idee so super umgesetzt! Macht immer wieder Spaß bei dir vorbeizuschauen!

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 16:17:

    Hallo Britta, schön, wenn die Bilder gefallen.
    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende!

    [Antwort]

  6. nostalgische Kerstin:

    Hallo liebe Kerstin,

    ja ich gebe Dir absolut Recht!!
    Die Natur bahnt sich ihren Weg und ich finde das gut so!!
    Der Mensch ist so überheblich – aber Alles kann er und wird er zum Glück nie beherrschen!!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    und danke fürs Zeigen
    das hast Du schön eingefangen!!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 16:18:

    Liebe Kerstin, es sind manchmal die Kleinigkeiten, die Großes bewirken oder auf sich aufmerksam machen.
    Danke fürs Reinschauen, liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  7. april:

    Ja, das ist schon ein richtiges kleines Wunder, dass die Natur es überall sprießen lässt.
    Viele Grüße unbekannterweise.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 16:20:

    Hallo April und Willkommen in meiner Welt. Ich lese Dich ja so oft in anderen Blogs, Dein Gesicht ist mir bekannt. Danke fürs Reinschauen, bei mir gibt es immer viel Grün zu sehen.
    Viele Grüße zum Wochenende vonn Kerstin.

    [Antwort]

  8. Elke:

    Liebe Kerstin,
    dieser Satz ist absolut richtig. Überall, wo der Mensch mal nicht zerstörend eingreift regt sich neues Leben. Wir sollten dankbar dafür sein, bei all dem, was wir schon kaputt gemacht haben. Du hast interessante Bilder dazu herausgesucht. – Und ich drück dir die Daumen 😉
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 16:21:

    Hallo Elke, Daumendrücken hat geholfen – fürs Erste. Mehr dazu später.
    Hab ein schönes sonniges Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  9. Brigitte:

    Liebe Kerstin. herzliche Wochenendgrüße.
    Ja, die Natur ist immer und überall.
    Die Kita, auf der anderen Straßenseite wurde vor Jahren abgerissen, weil ja die Kindereinrichtungen erstmal verringert wurden und nun werden sie wieder dringend benötigt.
    Jedenfalls schaue ich von meinem Schlafstubenfenster auf eine freie Fläche. Nicht etwa auf eine Sandfläche, nein, es ist eine schöne urwüchsige Wiese mit Gräsern entstanden mit Goldruten, Lindenbäumchen-Ansätzen, Forsythien und viel anderes Grün, recht hochwachsenes „Unkraut“.
    Jetzt bin ich abends immer dort mit Tamy zum Spätgassi.
    Du wanderst durch die Aue nicht nur mit Johnny, sondern auch immer mit einem tollen spähendem Foto-Blick.
    Ich wünsche Dir ein schönes, erholsames und sonnig-angenehmes Herbstwochenende.
    Ich singe am Sonntag mit dem Seniorenchor der Musikschule 21 Lieder im Seniorenheim und es spielt auch die Flötengruppe der Musikschule. Wir gestalten 1 1/2 Stunde ein „Sommerausklang“ Programm auch mit Gedichte-Vortrag.
    Übe noch gleich etwas die Liedertexte.
    Alles Gute, tschüssi, Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 17:04:

    Liebe Brigitte, Du kannst also auch täglich beobachten, wie sich die Natur ausbreitet und sich ihr Territorium zurück holt. So eine schöne „wilde“ Grünfläche mit bunten Blumen und Sträuchern ist ein Farbtupfer zwischen den Wohnblocks.
    Ich wünsche Dir am Sonntag fröhliche Stunden mit Musik und netten Leuten, die Senioren werden es euch danken.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  10. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    ein ganz ganz tolles Thema und zauberhafte Aufnahmen dazu. Da könnte ich auch einige zeigen.

    Da lief mal ein Film im TV. „Die Welt ohne uns“, wie sich die Natur alles zurückerobert. Haste sicher gesehen. Ist wohl nach einem Buch.
    http://www.youtube.com/watch?v=2FviY5hUsD0

    Ganz schmerzlich finde ich, wenn Tiere aussterben, nur weil man ihnen den Lebensraum nimmt oder weil sie keinen Zugang mehr zu ihm haben, weil plötzlich eine Autobahn ihren Weg zum Futterplatz kreuzt.

    Ich schick dir einen lieben Gruß und wünsch dir ein schönes Wochenende,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 10th, 2010 17:08:

    Liebe Andrea, Danke für den Link. Ich habe im Fernsehen mal einen Bericht gesehen zum gleichen Thema, das war glaub ich in „Galileo“. Schon sehr interessant, nach wieviel Jahren alles so verschwindet. Ob es eines Tages dazu kommen wird? Die Menschheit braucht einen Anstoß, einen Rüffler, die Einsicht ist noch nicht überall angekommen.
    Hab auch Du ein schönes Wochenende, liebe Grüße bis zum Wiederlesen.

    [Antwort]

  11. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    ein geflügelter Satz fällt mir dabei ein: “ . . . und neues Leben blüht aus den Ruinen.“ Genau so hält es die Natur. Deine Fotoidee und die Ausführung finde ich absolut SPITZE!

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 11th, 2010 11:46:

    Danke lieber Jürgen, solch kleine Wunder lassen sich sicher überall entdecken, man muss nur richtig hinschauen.
    Herzliche Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  12. Neues Leben findet einen Weg « Plauderpause:

    […] Thema gefunden, der mich sehr angesprochen hat. Elke schreibt, dass sie sich von einem Artikel bei Kerstin hat  inspirieren lassen. Also habe ich auch dort heute mal nachgeschaut und habe mich […]

  13. BeateN.:

    Liebe Kerstin!
    Dein Artikel hier hat mich sehr berührt. Ich hatte zunächst gestren bei Elke einen Hinweis darauf gefunden und nachdem ich heute hier bei Dir einmal wieder gestöbert habe, mich entschlossen, dieses schöne Thema auch aufzugreifen, denn ich finde, es passt gut in die beginnende Herbstzeit, in der es wieder gilt Abschied zu nehmen. Aber…, neues Leben findet seinen Weg 😉
    Ich wünsche Dir von Herzen einen guten Sonntag:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 12th, 2010 14:40:

    Liebe Beate, Danke für diese netten Worte. Schön, dass das Thema auch von anderen Bloggern aufgegriffen wird. Ich schau gleich mal bei Dir rein.
    Hab auch Du einen schönen Sonntag, herzliche Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates