Träumerle

Der Blog zur Aue

Himmelsleitern?

Überall treffe ich beim Spazieren auf Treppen, Treppchen, Stufen – kleine Wege in den Himmel?

Ein Treppchen ist zwei Mal vertreten, erkennt ihr es?
Ich wünsche allen ein erholsames Wochenende, haltet doch mal nach Treppen Ausschau! Wo gibt es besonders schöne „Aufstiegsmöglichkeiten“?

Und noch etwas: Wenn ihr mich mal an meinem Arbeitsplatz sehen wollt, dann müsst ihr bei der Mari reinschauen. Auf meinem Desktop seht ihr sogar das letzte Feldbaum-Foto.  Wer will, kann bei der Aktion bestimmt noch mitmachen.

39 Kommentare

  1. Fred:

    Liebe Kerstin,

    Mitte und unten links ist doppelt, ich freue mich über so viele Aufstiegsmöglichkeiten, also bei mir auf der Arbeit nicht, die Antwort auf deine Frage, will ich aber auch gar nicht, ich sitze gerne nach 2 Stufen auf dem Fahrersesssel…. 😉

    Ich gehe eben mal mit Angela´s Wauwi raus, dann um 9 gehts in Richtung Hamburg, schnief ohne SIE.

    Liebe Grüße, Fred.

    Deinen Arbeitsplatz gucke ich später…

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 07:57:

    Lieber Fred, hast sicher was verwechselt. Oben links und unten Mitte!
    Du gehst mit dem Hund, das find ich prima. Hat die Angela eine Arbeit weniger.
    Komm gut an in HH, wir lesen uns später wieder, machs gut bis dahin.

    [Antwort]

  2. Mari:

    🙂 ich erkenn die Turm-Treppe aber sonst …
    🙂 liebe Grüße von mari

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 08:18:

    Guten Morgen Mari, unten links die lange ist gegenüber vom Eingang zum Tiefental (zum Scheibischen Berg hoch). Oben rechts ist im Stadtpark, der Rest in der Aue.
    Liebe Grüße, hab einen guten Tag.

    [Antwort]

  3. kelly:

    moin kerstin,
    feiner arbeitsplatz, trocken und sauber *ggg*, schönes foto!
    treppen, och gemein auch noch die bezeichnung himmelsleiter, ich hab davor kapituliert.
    das ding nannte sich wirklich so, war im bayerischen wald und mir einfach zu hoch.
    ich hab mir auf der gangway mut zugesprochen, vielleicht denke ich trotz angst an ein foto, fürchte beide hände sind dann für die frau *ggg*.
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 08:21:

    Hallo Kelly, aber diese Treppen sind nicht hoch. Außer beim Turm kannst Du auch nirgends nach unten durchschauen. Das ist ja immer das Problem bei meiner Mam, die auch Höhenangst hat.
    Ich wünsche Dir heut tolle Motive bei der Sail, hab einen erlebnisreichen Freitag.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Katinka:

    Hallo Kerstin,
    die Lösung habe ich nun schon gelesen….

    Aber toll sind Deine Treppen! Oh ja fein, lass uns in den Himmel klettern :-)) (Aber nur, wenn wir auch wieder zurück können …)

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 16:58:

    Liebe Katinka, ohne Treppen wäre so mancher Aufstieg recht beschwerlich. Gut, dass an den meisten ein Geländer ist, so können wir uns zudem noch hochziehen 🙂
    Auch Dir ein schönes Wochenende wünscht Kerstin.

    [Antwort]

  5. Fred:

    Ich nochmal schnell, ja klar die beiden sind doppelt, ich dachte nur wegen dem Geländer, rauf und runter mit Gehhilfe 🙂 Was habe ich bloß vor Augen gehabt, gute FRAGE 😉

    Bin gut angekommen, nun kurz ablegen, nachher noch Busfahren. Ich war doch schon immer ein Hundefan 😉 …bis dann, liebe Grüße, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 16:59:

    Du hast heut ganz schön Stress, was? Aber mitunter ist bei Dir derzeit der Stress auch mit angenehmen Dingen verbunden 🙂
    Ja machs gut bis morgen.

    [Antwort]

  6. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße.
    Deine Waldtreppen lassen in mir Erinnerungen hochkommen, die ich auch noch im Blog aufschreiben werde. Solche Treppen, teils aus Baumstämme und Sand , teils aus Beton damals geformt, hat unser Müggelturm in den Müggelbergen.
    Angelegte Treppen im Park, inmitten in der Stadt, Erholungspark, die ich immer im Winter am Anfang zum Bergplateau hochsteige, um von oben runter mit meinem Rennrodel die Schneepiste, Rodelbahn, runterzusausen.
    Als ich mir Deine Waldtreppen-Bilder anschaute, sah ich gleich, daß das linke, obere Bild und das mittige darunter die gleiche Treppe ist. Dann las ich ja erst die Kommentare.
    Ich bin zur Zeit so auf dem „Nostalgie-Trip“, Erinnerungen und werde noch einige Blog-Berichte schreiben.
    Ist man ersteinmal bei „alten Geschichten“, dann kommen langsam einige mehr dazu, die einemn wieder einfallen und wenn sie aufschreibenswert sind, werde ich sie in meinem Blog zum Lesen geben.
    Heute ist es sehr trübe, eher Schlafwetter, etwas windig und man denkt, es wird gleich wieder regnen.
    Die Wohnung ist recht dunkel, denn wir wohnen in der zweiten Etage eines 11-Geschossers.
    Mit 18 Grad ist es aber auch nicht kalt.
    Ich gebe gleich der WaMa Arbeit und mache mich dann ans Mittagessen, zuvor aber noch den zweiten Gassigang.
    Männe hatte sich nochmal nach dem Frühstück hingelegt, wie ich es manchmal mache und schlief 1 1/2 Std. Er ist immer tägl. morgens schon ab 5.30 Uhr wach, ich schlafe immer bis 7.45 Uhr, dann gehe ich ab 8 Uhr mit Tamy den ersten Spaziergang und dann machen wir zu 8.30 Uhr Frühstück.
    Ich wünsche Dir einen guten Tag, schönes Wochenende und sage tschüssi, alles Gute, Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 17:03:

    Hallo liebe Brigitte, Dein Mann steht aber zeitig auf. So ist der Tag länger 🙂 Meine Maschine rumpelt heut auch im Dauerlauf, Gäste sind abgereist und morgen fährt meine Verwandtschaft nach Hause. Da hab ich auch voll zu tun.
    Ich werde morgen eine ausführliche Blogrunde drehen, heut schaff ich nichts mehr. Wir wollen heut Abend noch bissel zusammen sitzen.
    Draußen schüttet es grad aus vollen Kannen, wir sind vor 10 Minuten von der Hunderunde rein – bloß gut.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  7. Elke:

    Ach, Kerstin, ich möchte dann doch noch ein bisschen auf Erden verweilen dürfen. Mit dem Himmel hab ich es nicht so eilig 🙂
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 17:05:

    Liebe Elke, wir haben es alle nicht eilig. Aber mit Gegenlicht sieht es wirklich manchmal so aus, als würde die Treppe ins Nichts führen.
    Hab einen guten Start ins Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  8. Marianne:

    Die Treppe ganz unten links, die könnte bei uns im Herzberg fotografiert sein – sieht haarscharf so aus.

    GLG Marianne ;-)=

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 17:05:

    Aber nur haarscharf 😆 , denn die ist bei UNS!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  9. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    eigentlich ist jede Treppe ein „kleiner Weg in den Himmel“, aber nur dann, wenn man nicht aufpaßt, runterfällt und sich den Hals bricht. Erkennst Du meine Vorliebe für „Schwarzen Humor“?
    Ach ja, eins noch (O-Ton Fred): die Fotos oben links und unten mittig sind doppelt gemoppelt.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Übrigens, der Regen, der jetzt fällt, kommt im Oktober nicht mehr runter!

    Liebe Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

  10. stellinger:

    Liebes Träumerle!

    Schon wieder ich, der Störenfried. Hab‘ mir gerade Dein Bürobild angeschaut und konnte nicht umhin, einen leisen Bewunderungspfiff auszustoßen. 😉
    Sag‘ mal, ist das Ding zwischen Pflanze und Senkrechtlamelle etwa ein WECKER, damit der Feierabend nicht verschlafen wird?
    Ich bin ja schon ruhig – und weg!

    Herzliche Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 27th, 2010 17:08:

    Ach lieber Jürgen, Du kannst gern mehrmals kommen. Das Ding ist ein Kalender zum Hinstellen. Aber auf was Du nicht alles achtest!
    Bei uns schüttet es momentan aus vollen Kannen, dennoch ist es so schwül, dass ich die Hunderunde eben mit Gummistiefeln, aber ärmellosen Shirt gedreht habe.
    Macht euch ein gemütliches Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  11. Ocean:

    huhuu liebe Kerstin, noch rasch ein lieber Wochenendgruß an dich 🙂 und danke für die tollen Treppchen-Fotos. Himmelsleiter, da denk ich sofort an die Treppe den Deich von Westerland hoch ..seufz .. 😉

    ja – die Treppe, die direkt am Baumstamm vorbeiführt, ist doppelt 🙂

    schöne Tage dir und deinen Lieben *winke*
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:16:

    Hallo liebe Ocean, habe erst jetzt eine Verschnaufpause und komme zum Lesen der Kommentare.
    Heut ist bei uns Herbstwetter, habe zum ersten Mal den Trockner wieder angeschmissen und Bettwäsche auf den Boden gehangen.
    Es gibt sogar noch mehr kleine Treppchen, aber entweder ist es zu duster unter dem vielen Laub oder die Sonne blendet gerade, deshalb nur eine kleine Auswahl.
    Mach Dir noch einen geruhsamen Sonntag, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  12. Marianne:

    Wollte Dir nur kurz berichten, daß mein Header ein absoluter Sommerheader ist.
    Letzten Samstag bei wundervollem Wetter fotografiert. Die untergehende Sonne, im Vordergrund Gräser, denn Herbst würde für mich schon etwas anders aussehen 😆

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:18:

    Aha. Vielleicht verbinde ich die untergehende Sonne schon mit dem untergehenden Sommer 🙁
    Aber schön hast Du es fotografiert.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  13. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    deine schönen Fotos erinnern mich an viele Treppen in der Natur, die das Begehen erleichterten. Aber bei manchen ist man echt froh, wenn man oben angekommen ist. Nein, nicht im Himmel, aber auf dem Berg.

    Himmlische Wochenendgrüße an dich,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:19:

    Hallo Andrea, die kleinen Treppen gehen noch mit Schwung. Aber bei der ganz langen muss ich mich echt schon hochziehen, die schafft mich immer.
    Der Himmel ist heut bedeckt, nur ab und zu kommt die Sonne raus. Heut morgen waren nur 12 Grad, da hab ich zum ersten Mal bei der Hunde-Runde zur Jacke gegriffen.
    Liebe Grüße an Dich.

    [Antwort]

  14. Anna-Lena:

    Treppen hinauf zu steigen kann mitunter beschwerlich sein, wenn man hoch hinaus will. Hinunter laufe ich sie lieber.

    Hab ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Anna-Lena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:20:

    Ja genau, hoch muss man sich ziehen, hinunter geht es im Eiltempo 🙂
    Habe Deinen Bericht in der Zeitung inzwischen gelesen.
    Hab noch einen gemütlichen Sonntag, liebe Grüße und tschüß bis zum Wiederlesen.

    [Antwort]

  15. Der Brotbaecker:

    Aber Vorsicht meine Gute, wer hoch hinaus will, der…
    Das kennst Du ja sicherlich, also nur kleine Treppchen benutzen und schön langsam gehen!
    Ich war gerade mal für eine Stunde im Wald, die Pilze werden für zwei ältere Menschen reichen, aber ich hatte eigenltich deutlich mehr erwartet.
    Un irgendwie hatte ich den Eindruck, dass ich nur Pilze gefunden habe, die schon paar Tage standen, nix frisch Gewachsenes. Seltsam, denn das Wetter müsste ja eigentlich ideal sein.
    Ich wünsche ein schönes Wochenende. Micha – Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:23:

    Lieber Micha, am Wochenende gehen wir nicht in die Pilze, da rennen alle und man muss schon suchen. Ich werde in der Woche noch mal losziehen, brauch noch welche zum Trocknen. Mittlerweile muss man schon genau hinschauen, um Pilze und Laub unterscheiden zu können. Und Johnny ist zwar eine absolute Schnüffelnase, aber „Such Pilze“ funktioniert nicht 😆
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  16. Pusteblume:

    Hallo Kerstin,
    da hast Du Deinem Post aber auch genau den richtigen Titel gegeben!! Solche idyllischen Treppen sind doch viiiiiel schöner als Treppenstufen in irgendwelchen Städten.
    Natürlich bin ich auch dem Link zu Deinem Arbeitsplatz gefolgt (neugierig wie frau ja nun mal ist ;O). Ein schönes Foto.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:26:

    Hallo Susanne. Im Wald die Treppen – versteckt unter Laub und Moos – haben immer was romantisches an sich. Sie sind krumm, holprig, schief – aber schön.
    Liebe Grüße zum Sonntag von Kerstin.

    [Antwort]

  17. Doris - Licht & Liebe Blog:

    Liebe Kerstin,
    ja, wunderschöne Treppen und/oder Himmelsleitern hast du uns hier gezeigt … deine Frage ist ja nun schon beantwortet … auch ich war natürlich schon auf dem Link … du hast einen schönen Arbeitsplatz und es wirkt auf mich, als würde dir diese Arbeit auch richtig Freude machen …
    jetzt wünsche ich dir noch ein schönes Wochenende …
    herzliche Grüße
    Doris

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:27:

    Liebe Doris, manchmal hüpfe ich die Stufen hoch, manchmal muss Johnny mich ziehen 🙂 Schon schön, dass es hier so viele kleine verborgene Treppchen gibt, mir gefallen sie immer wieder.
    Hab noch einen gemütlichen Sonntag, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  18. Brigitte/Weserkrabbe:

    Liebe Kerstin, die Fotos von den Treppen sind sehr schön, obwohl ich Treppen ja am liebsten nur auf Fotos sehe (wg. kaputtem Knie). Und dass Du ausser in Deinem kleinen Familien-Unternehmen auch noch berufstätig bist, habe ich auch nicht gewusst. Alle Achtung wie Du das alles unter einen Hut bekommst. Und wie machst Du das, dass Du immer wieder Neues in Deiner Aue entdeckst. Toll! Vielleicht sollte ich doch mal früher aufstehen und gleich bei Dir kommentieren, so bin ich ja immer nur als Letzte dran:) und dann ist meistens schon alles gesagt.
    Ganz liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:30:

    Hallo liebe Brigitte, von der Vermietung allein kann man nicht leben. Also gehe ich vormittags noch arbeiten, bin schon seit 17 Jahren in der Firma.
    Es gibt auch Tage, da kann ich überhaupt nichts Interessantes entdecken oder ich habe keine Zeit und nehme die Digi gar nicht erst mit. Mal schauen, ob ich heut auf der Abendrunde noch was zu sehen bekomme. Gestern war zumindest wieder Überflutung angesagt nach all dem Regen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  19. Frau Momo:

    Raufklettern möchte ich die auch nicht alle, aber die Photos sind sehr schön. Ich hätte übrigens falsch getippt.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 14:31:

    Hallo Frau Momo, die ganz lange zum Beispiel geh ich selten rauf. Und wenn, dann schafft die mich ganz schön. Johnny ist immer so schnell oben, ich muss mich die letzten Stufen ziehen. Bloß gut, dass es ein Geländer gibt.
    Einen schönen Sonntag noch wünsche ich.

    [Antwort]

  20. minibar:

    Ja klar, die oben links und die unten in der Mitte.
    Prima Bilder. Ich knipse auch immer wieder gern Treppen.
    Deine führen ja tatsächlich in den Himmel – bis auf die mit dem Metallgitter, da ahnt man schon eine Begrenzung.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 29th, 2010 20:36:

    Ja, die Metalltreppe gehört zum Aussichtsturm auf dem Truppenübungsplatz.
    Einen netten Abend noch wünscht Dir Kerstin.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates