Träumerle

Der Blog zur Aue

Krempel, Chaos, alte Schätze – Nr. 1

 Heute also mein erster Beitrag zur Aktion von Brigitte Blechi.
Ich fange mit etwas Kleinem an. Diesen Fächer hat mir meine Schwiegermutter geschenkt. Es ist ein Erbstück und stammt aus der Zeit, als die ehemalige Besitzerin irgendwann in frühen Jahren (hab ich mir nicht gemerkt, ist aber ewig her) als Empfangsdame im Hotel Astoria in Leipzig arbeitete. Was soll ich damit? Aufheben ist erst mal die Devise, er liegt im Glasteil meiner Schrankwand. Eigentlich könnte man ihn bei der Sommerhitze gut gebrauchen, aber es wäre schade, wenn er kaputt geht. Er ist auch nicht aus Stoff, sondern aus Platten.

26 Kommentare

  1. Britta:

    Wow, sieht toll aus! Was ist das für Material? Ist das aus ner Muschel? Es glänzt so schön!

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 08:14:

    Hallo Britta, ich weiß es nicht. Könnte Perlmutt oder Horn sein oder so was ähnliches. Meine Schwiegermutter hat es mal erwähnt. Aber da sie immer so furchtbar lange Geschichten draus macht und ich mir stundenlang die ollen Geschichten von früher anhören muss, frag ich nicht mehr nach.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  2. kelly:

    aircondition vor vielen jahren…

    moin kerstin,
    ein schönes stück, dabei werd ich dann auch zum messie, so etwas ist lagerfähig und *isst kein brot*.
    letzterer spruch besagt: keine kosten!

    *ggg* ein überaus praktisches teil, sehr alt, und auch ein stück erinnerung hab ich:
    einen dosenöffner (wird nur gebraucht um gläser zu öffnen, durch ein loch im deckel.
    lg von der pragmatischen kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 08:28:

    Liebe Kelly, ich werde ihn auch nie weggeben, später sicher weiter vererben. Meine Schwiegereltern haben Unmengen so altes Zeug, wertvoll oder auch Kitsch. Da mein Mann der einzige Sohn ist, werden wir das eines Tages aussortieren müssen. An so was darf ich noch gar nicht denken, da komm ich mir vor wie in einem Museum. Einiges, was wir schon bekommen haben, werde ich im Laufe der Aktion zeigen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. Fred:

    Wow, was du für schöne Sachen hast 😉
    Mit der dicken Hitze ist es eh vorbei, der hat diesen Sommer überlebt 😉

    RICHIG, Gedankenübertragung 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 08:31:

    Nee, da kommt noch was, ganz bestimmt.

    [Antwort]

  4. Sandy:

    Hallo liebe Kerstin,

    ich hätte auch soviele alte Schätze. Leider hab ich einfach derzeit nicht die Zeit, diese zu zeigen. Dafür schau ich mir umso lieber eure an.

    Liebe Dienstagsgrüße
    Sandy

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 15:17:

    Hallo Sandy, obwohl ich so viele alte Dinge habe, schaue ich mich gern nach neuer Deko um und würde liebend gern mal wieder auf einen richtig großen Trödelmarkt gehen. Etwas selbst aussuchen ist manchmal doch besser als alles vererbt zu bekommen.
    Ich schau dann mal bei Dir rein, wenn ich meine Blogrunde drehe. Tschüssi bis dahin.

    [Antwort]

  5. Doris - Licht & Liebe Blog:

    Liebe Kerstin,
    der Fächer sieht wirklich sehr hübsch aus … und den würd‘ ich beim „Entrümpeln“ auch nicht hergeben … doch ich würde ihn einsetzten … denn, der nächste Sommer kommt bestimmt …
    Herzliche Grüße
    Doris

    P.S. Jetzt funktioniert es wieder, danke dir für deine Mail.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 15:20:

    Hallo Doris. Schön, dass bei Dir wieder alles funktioniert, hat also nicht an mir gelegen. Tja, Technik halt.
    Nein, den Fächer zu benutzen trau ich mich nicht, dafür ist er zu alt. Aber ich erfreu mich dran. Die Farben sind ja auch so schön zart.
    Hab noch einen schönen Tag, liebe Grüße an Dich.

    [Antwort]

  6. stellinger:

    Hallo Träumerle!

    Der Fächer sieht ja richtig edel aus. Herr Lagerfeld benutzt meines Wissens auch so einen.

    Ach ja, eins noch (O-Ton Fred): Versuche bitte mal, im Blog von Karin36 zu kommentieren. Wir haben eine Einstellung geändert und jetzt müßte es ohne Registrierung eigentlich funktionieren.

    Liebe Grüße zu Dir
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 15:35:

    Lieber Jürgen, das mach ich doch sofort. Ich schreib Dir heut auch noch eine Mail, muss schnell Essen warm machen, mein Mann kommt gleich.
    Danke fürs Reinschauen und die Information.
    Liebe Grüße von Kerstin (der O-Ton klingt lustig).

    [Antwort]

  7. Bärbeli:

    Toll, so ein Teilchen hatte Oma auch… Aber man wirft viel zu viel weg und behält meist was nicht gebraucht wird!
    Viele Grüße Bä

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 20:14:

    Hallo Bärbeli, Du hast Recht. Ich hab auch schon so manches weggeworfen, wo ich mich nachher drüber geärgert habe. Aber hebt man gewisse Dinge ewig auf, braucht man sie garantiert nie im Leben. Bloß gut, dass wir so viel Stellfläche für all den Kram haben.
    Viele Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  8. Brigitte:

    Oh, was für ein feines Teil, das würde ich auch nicht benutzen und auch nicht weggeben. Ich hatte mal einen Fächer aus Paris mitgebracht, allerdings aus Papier.
    Tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 20:16:

    Liebe Brigitte, schön, wenn er Dir gefällt. Da mein Mann keine Schwestern hat (und keine Brüder), bekomme ich die „Mädchensachen“ 🙂
    Die Aktion war eine gute Idee von Dir, bin auf die Sachen in den anderen Blogs gespannt, einiges gab es ja schon.
    Liebe Grüße von mir, hab noch einen netten Abend.

    [Antwort]

  9. Brigitte/Weserkrabbe:

    auch ein schönes Teil, das in Ehren gehalten werden will. Es sammelt sich schon so einiges an.

    Einen lieben Gruss
    Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 20:17:

    Hallo Brigitte, „einiges“ ist gut. Manchmal wäre es gut, wenn mein Mann Geschwister hätte. Dann müssten wir zwar teilen :-(, aber ich teile gern 🙂
    Danke fürs Reinschauen, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  10. Waldameise:

    Wow, sieht der toll aus, liebe Kerstin. Bei diesen alten Dingen mag ich es ganz besonders, wenn sie Geschichten erzählen können, wie dieser Fächer. Kennst du die Sendung „Kunst und Krempel“? Die könnten dir sicher noch näheres zur Herkunft sagen. Sowas finde ich total interessant. Ein sehr schönes Stück. Danke fürs Zeigen.

    Gute Nacht,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 10th, 2010 21:41:

    Guten Abend Andrea, wollte gerade den Rechner ausknipsen, ich hab noch in der Küche zu tun. Danke für den späten Besuch.
    Die Sendung kenn ich, aber ich schaue nur mal kurz rein, wenn ich zufällig dazu komme.
    Wir haben viele schöne Dinge von den Schwiegereltern bekommen, immer mal zu Weihnachten oder Ostern gibt es schon was vornweg vom Erbe. Sie wissen nicht wohin damit und ich bin immer sehr interessiert daran 😆 Habe als Kind vielleicht zuviele Märchen mit Schätzen und Schatztruhen geschaut 🙂
    Hab noch einen entspannten Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  11. Marianne:

    Der Fächer ist superschön, den würde ich nicht fortgeben, ansonsten kannst du den auch noch für dDekozwecke verwenden.

    GLG Marianne 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2010 07:37:

    Hallo Marianne, zu Dekozwecken liegt er auch in der Schrankwand – na ja wohl eher nur zum Anschauen und hinter Glas.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  12. Angela:

    Moin liebe Kerstin,
    ist dieser Fächer wunderschön..gut aufheben:)
    Viele liebe Grüße
    Angela

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2010 13:28:

    Hallo Angela, wird gemacht. Und da ich keine Töchter haben, werden ihn eines Tages sicher auch die Schwiegertöchter bekommen.
    Viele Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  13. Ocean:

    Ui was für ein schönes Teil …und interessante Geschichten könnte er erzählen, wenn er sprechen könnte 🙂

    oh ja, den würd ich auch gut aufheben – auch wenn du ihn bei der Hitze vor kurzem sicher gut hättest gebrauchen können 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom August 11th, 2010 20:55:

    Ja, der bleibt in der Familie bis zur nächsten Generation!

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates