Träumerle

Der Blog zur Aue

Am Grünmetzsee

war ich ja am Mittwoch. Und hier kommen nun noch mehr schöne Bilder. Gleich zu Beginn haben diese Birken meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ich kann nicht deuten, was das sein soll. Die Rinde war in verschiedenen „Schichten“ abgezogen.

Wir sind erst um den halben See und dann ein Stück auf dem Biberlehrpfad entlang. Unterwegs gab es ein Versteck von Geo-Caching zu suchen, hat Spaß gemacht. Wir brauchten dazu sogar einen Spiegel (Sohnemann hatte vorgesorgt).

Und auf einem Biberpfad gibt es natürlich Biberspuren zu sehen – und andere Tierchen.

Eine Schlange glitt durchs Wasser, aber da war ich nicht schnell genug mit der Kamera. Dafür hab ich die geknipst –  zart und schön, nur etwas schmutzig.

Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende. Endlich gab es Regen – die ganze Nacht. Aber richtig abgekühlt hat es sich nicht, es dampft schon wieder – ich auch. Mal schauen, was das Wochenende bringt.

31 Kommentare

  1. Fred:

    Guten Morgen liebe Kerstin,

    wie sieht das arme Blümchen denn traurig aus 🙁
    Echt merkwürdig was sie mit der Rinde gemacht haben, wieso tun die das? Im Moment weiß ich keine Lösung, auf das Fragezeichen brauchst du nicht sofort reagieren, trink du mal in Ruhe deinen Kaffee und ganz nebenbei die Zeitung ein wenig studieren.
    Das Foto links unten finde ich richtig klasse, das ist was für meine verträumten Augen 😉
    Wieso warst du nicht schnell genug, eine richtige Schlange hätte ich gerne mal an geguckt, falsche kenne ich schon genug, hehehe.
    Du hast schöne Natur vor der Haustüre, ich will Sonntag-Montag auch mal wieder gucken was ich so vor die Linse kriege.
    Ich wünsche dir was, liebe Grüße, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 08:02:

    Lieber Fred, bin schon zurück, Kaffee wird nebenbei noch fertig geschlürft. Schlangen zu Land treffe ich ab und zu, Blindschleichen oder Ringelnattern. Johnny tritt manchmal versehentlich auf eine und erschrickt dann. Aber sie sind so schnell weg.
    Mach Dir schöne freie Tage und bring uns interessante Bilder mit.
    Sei herzlich gegrüßt von Kerstin.

    [Antwort]

    Fred Antwort vom Juli 23rd, 2010 10:28:

    Ich bemühe mich 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 13:41:

    Wir werden sehen!

  2. Ocean:

    Guten Morgen, liebe Kerstin,

    herrliche Bilder hast du gestern und heute hier für uns vom See! Aber die abgezogene Rinde ist wirklich seltsam … da weiß ich auch nicht, was das bedeuten könnte!

    Geocaching stell ich mir sehr interessant vor!

    Ui, Wasserschlangen habt Ihr? doll. Ringelnattern schwimmen eventuell auch, oder? vielleicht war es so eine. Blindschleichen (das sind ja Echsen) haben wir hier in der Gegend auch einige ..faszinierende Tiere sind das, find ich.

    Ah ..danke, dass du gefragt hast wegen meinem Auge – toi toi toi, in letzter Zeit ist es ok, ich nehm halt auch die Augentropfen, und es hat sich arbeitsmäßig wieder etwas entspannt 🙂

    Ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenende 🙂

    liebe Grüsse und für Johnny einen Krauler,
    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 08:34:

    Hallo liebe Ocean, das könnte auch eine Ringelnatter gewesen sein, so schnell waren wir nicht dran. Der Kopf war groß und da es keine Schildkröte gewesen sein kann (die schwimmen sicher auch nicht so schnell 🙂 ), muss es eine Schlange gewesen sein.
    Schön, dass es Deinem Auge besser geht. Dafür schmerzt mir zur Zeit mein linkes. Da muss ich bei PC-Arbeit die Brille aufsetzen, dann gibt sich das wieder.
    Hab auch Du ein erholsames Wochenende, Dank Regen wird es bei uns etwas angenehmer mit den Temperaturen.
    Herzliche Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  3. kelly:

    🙁 schlangen sind für mich die negativen seiten in der natur, zu oft bin ich mit denen zusammengerasselt.
    in der nähe meines elternhauses war auch ein ähnlich schöner see und – viele schlangen.
    wollte ich mich unter ausschluss der öffentlichkeit umziehen, grrr… musste ich immer auf den weg achten. ringelnattern lieben das wasser, ich auch, doch zusammen geht gar nicht.

    klimatisch hat sich nicht viel getan, es tröpfelt ab und zu, doch giessen ist noch immer erforderlich.
    hab einen guten tag und ein feines WE!
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 13:36:

    Hallo Kelly, zum Glück ist mir beim Baden noch nie eine begegnet. Aber in Ungarn hat uns unser Vermieter mal total veräppelt. Er hatte einen sehr großen Pool und auf dem Grund lag eine große, eingeringelte Schlange. Er gab uns zu verstehen, dass ab und zu mal eine in sein Becken käme. Ich hab vielleicht einen Schreck bekommen bis ich merkte, die ist gar nicht echt!
    Bei uns regnet es immer noch sacht vor sich hin – hach, momentan liebe ich Regen!
    Machs gut und mach Dir ein schönes Wochenende.

    [Antwort]

  4. Britta:

    Huhuuu Kerstin!

    Mit Schlangen geht es mir wie mit Spinnen: ICH MAG SIE NICHT!!!

    Neben mir im See ist auch mal eine Schlange geschwommen, da habe ich wahrscheinlich einen Rekord im Wegschwimmen aufgestellt obwohl ich sonst eher wie eine bleierne Ente schwimme…. 😉

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 13:38:

    Liebe Britta, wie alt warst Du denn da? Mir dürfte so was auch nicht passieren. Als ich mit Sohnemann auf dem Biberpfad war hab ich mich immer umgeschaut, weil ich Angst vor Wildschweinen habe. Ich sagte zu ihm: Dann kannste mich mal auf einen Baum klettern sehen, auch wenn keiner da ist 🙂
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  5. Waldameise:

    Liebe Kerstin,

    wow, wieviel tolle Fotos du mitgebracht hast von euerm Ausflug, sehr sehr schön.
    Das glaube ich gleich, dass so ein See sehr belebt ist von den verschiedensten krabbelnden, schwimmenden und fliegenden Tieren. Hier sind sie sicher meistens ungestört.
    Ganz lieben Dank auch für deine lieben Worte in meinem Blog.
    Ich wünsch dir ein wunderschönes, erholsames Wochenende und grüße lieb,

    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 13:41:

    Liebe Andrea, überall kriecht und krabbelt und flattert was, Naturschutzgebiet eben. Nur einen Biber hab ich noch nie gesehen, dazu müsste ich ganz früh raus. Mein Sohn hat es mal versucht, aber Fehlanzeige.
    Ich wünsche Dir ein ruhiges Wochenende und drücke Dir weiterhin die Daumen 🙂
    Herzliche Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  6. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    danke für die schönen Bilder. Ich glaube, das mit den Birken hat was mit Käfern zu tun (ähnlich dem Borkenkäfer). Hier am Neckar hat man die Weiden ähnlich bearbeitet.
    Liebe Grüße
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 13:43:

    Liebe Irmi, das war auch mein erster Gedanke. Denn nur aus Blödsinn den Baum zu verunstalten, dazu war zu akkurat gearbeitet. An einer weiteren Stelle haben wir das dann noch mal gesehen. Ist dennoch irgendwie lustig anzuschauen, wieviel Farben so unter der Rinde hervorkommen. Zuerst dachte ich von Weitem an Farbe.
    Liebe Grüße zum Wochenende von Kerstin.

    [Antwort]

  7. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    sollten sich an den Birken ein paar tierische Feinschmecker gütlich getan und die Rinde abgezogen haben? Beim Anblick der „geschändeten“ Bäume dachte ich sofort an die Musterung des OKAPIS. Schau mal bitte: http://de.wikipedia.org/wiki/Okapi

    Über das Geo-Caching mußt Du mir unbedingt im Herbst etwas Genaueres erzählen.

    Ein schönes ruhiges Wochenende wünscht Dir
    mit lieben Grüßen

    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 14:19:

    Hallo lieber Jürgen, die Okapis sind ja witzig. Da hast Du Dir gleich Mühe gemacht, um mich darüber zu informieren, Dankeschön!
    Verstecke vom Geo-Caching kann ich Dir ja gleich in der Aue zeigen. Ich muss mal schauen, ob es bei euch in der Nähe auch welche gibt, nur so interessenhalber.
    Bei uns nieselt es immer noch, die Fenster sind alle weit geöffnet, tut das gut!
    Ich wünsche euch ein geruhsames Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.
    Nachtrag: Hab grad nachgeschaut. Im Hamburger Stadtgebiet gibt es 809! Verstecke!

    [Antwort]

    stellinger Antwort vom Juli 24th, 2010 15:32:

    Hallo, liebe Kerstin,

    von Geo-Caching habe ich überhaupt keine Ahnung. Was ist das und wie funktioniert das? Ich werde mal versuchen, ob ich im Internet etwas darüber erfahren kann.

    Liebe Grüße an Dich und Deine Familie,
    Jürgen und Frauchen

    [Antwort]

  8. Brigitte:

    Liebe Kerstin, ich schicke Dir herzliche Wochenendgrüße.
    Deine Fotos sind wiedermal Klasse.
    Ich denke auch, daß die Birken vor Schädlingen, Borkenkäfer und anderen, geschützt werden.
    Ja, ja, der Biber ist fleißig.
    Vor Schlangen habe ich auch Angst, deshalb bin ich nicht gern in hohen Farnen unterwegs, da kann man sie gar nicht sehen.
    Beim Geocaching mit noch 6 anderen Cachern, war ich nachts im Wald, ca 23.30 Uhr und da trafen wir auf 30 m vor uns auf eine Rotte Wildschweine, aber mit Frischlingen. Also sofort die Taschenlampen aus, Ruhe, still bleiben und stehenbleiben, damit sich die Tiere nicht beunruhigt fühlten. Nach 10 min später war die Rotte weitergezogen.
    Ich wünsche Dir einen immer unaufgeregten, aber trotzdem erlebnisreichen,interessanten Waldausflug mit Johnny oder Sohnemann.
    Genieße das etwas kühlere Wochenende, alles Gute,tschüssi Brigitte und einen lieben, langen Krauli für Johnny.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 23rd, 2010 19:46:

    Liebe Brigitte, so ein ausführlicher Kommentar wieder, Dankeschön. Ich hab grad mit Entsetzen festgestellt, dass ich Dich noch gar nicht verlinkt habe. Das wird sofort nachgeholt, ist doch okay?
    Kühl ist es jetzt bei uns, es regnet im Dauerbetrieb, ich hab jetzt sogar eine lange Hose an – es wird langsam angenehm frisch im Haus.
    Also vor Wildschweinen hab ich echt Bammel, die sollen mir ja fern bleiben!
    Ich wünsche Dir ein erholsames und ruhiges Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  9. Marianne:

    Das sind ja fantastische Bilder, so etwas liebe ich und bin auch gerne in der Natut, überhaupt am Wasser, da ist es so herrlich.
    Die Birken werden umwickelt, damit sie nicht von bestimmten Käfern zerstört werden.

    GLG Marianne 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2010 09:49:

    Liebe Marianne, vielleicht frage ich sogar mal bei unserer Baumschutzkommission nach oder bei der Naturschutzverwaltung, die zuständig ist für das Territorium. Die werden sich über mein Interesse freuen. Wenn, dann geb ich die Antworten bekannt.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  10. Elke:

    Hallo liebe Kerstin,
    das sind wieder schöne Fotos, bei euch muss es wunderbar sein. Solche Birken habe ich mal bei uns im Arboretum gesehen, kann mir aber auch keinen Reim darauf machen. Auch bei Wikipedia habe ich dazu nichts gefunden, aber die Seite dort über Birken ist trotzdem ausgesprochen interessant, kann ich dir nur empfehlen: http://de.wikipedia.org/wiki/Birken

    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2010 09:52:

    Hallo Elke, Danke für die Mühen. Hab mal reingeschaut. Kleine Birkenwäldchen oder -flecken trifft man hier schon mal an. Wenn ich aus meinem Wohnzimmerfenster schaue, hab ich auch Blickkontakt zu einer.
    Ich wünsche Dir ein erholsames Wochenende, bei uns hat es bis heut früh ununterbrochen geregnet, jetzt ist es richtig schön kühl.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  11. BeateN.:

    Liebe Kerstin!
    Das sind wunderschöne Landschaftsbilder. Du wohnst im Paradies 🙂
    Was die Biber so alles schaffen, ich dachte erst, als ich das Foto sah, dass da ein Mensch aufgegebebn hatte, weil ihn die Kraft fehlte 🙂
    Sei lieb gegrüßt von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2010 09:54:

    Hallo Beate. Die Biber haben sich auf diesem Gebiet gut vermehrt. Überall sieht man angeknabberte oder gefällte Bäume, das ist ein wahres Biber-Paradies. Ich werde später auch noch mehr zeigen.
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  12. Pusteblume:

    Was für traumhafte Aufnahmen. Die Fotos sind Dir super gelungen, Du bist wirklich sehr talentiert.

    Schlangen…. gar nicht mein Ding. Ab und zu sieht man bei uns im Garten auch schon mal eine Blindschleiche, allein beim Gedanken daran bekomme ich schon Gänsehaut.

    Liebe Kerstin, ich wünsche Dir ein schönes, erholsames Wochenende,
    Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2010 14:18:

    Liebe Susanne, talentiert möchte ich nicht sagen. Bei mir muss die Kamera einfach sein, ich hab es nicht so mit viel Technik. Am liebsten nur draufhalten und knipsen, Makro und Supermakro gehen noch. Aber manuelle einstellen mit Belichtung und was es nicht alles gibt – das dauert mir zu lange. Außerdem will Johnny immer weiter oder hat grad was zum Schnüffeln entdeckt, wo er eben unbedingt jetzt hinziehen will.
    Während ich blind tippse, beobachte ich ein Taubenpärchen vorm Fenster. Mein Mann lacht immer bei solchen Situationen – mit den Fingern tippen, aber die Augen sind woanders.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  13. Mamü:

    Boah, das sind ja tolle Bilder, Kerstin. Ich bin hin und weg. Auch in den zwei Beiträgen davor. Die Bäume mit den Augen zum Beispiel. 🙂
    Klasse.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 24th, 2010 17:25:

    Liebe Martina, das Licht war auch gut gegen Abend und solche Spiegelungen seh ich auch selten. Wenn ich nachmittags da bin, steht die Sonne höher und da sieht das noch nicht so schön aus.

    [Antwort]

  14. Rosie:

    Sehr schöne und stimmungsvolle Fotos!
    Ja, wir haben einen wunderbaren Sommer in diesem Jahr…
    Gruss von Rosie

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 26th, 2010 13:02:

    Hallo Rosie, Willkommen in meiner Welt. Ja, die Natur steht bei mir im Vordergrund, ob nun als schönes Fotomotiv, als Kritik an der Umweltverschmutzung oder auch – wie heut – auf die lustige Art. Es gibt mich erst seit Februar in dieser Bloggerwelt und bis jetzt scheint es meinen Besuchern zu gefallen.
    Dankeschön fürs Reinschauen, ich wünsche Dir einen sonnigen Tag.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates