Träumerle

Der Blog zur Aue

Sommerfrisur

Nicht nur ich war am Montag beim Friseur, auch in der Tierwelt wird Wolle gelassen. Kürzlich war das Schaf noch im Winterfell, jetzt – ich musste laut lachen – steht es ganz nackt auf der Wiese. Hat den Vorteil, dass es jetzt jünger und schlanker ausschaut. Ob das auch bei mir zutreffen würde? Ich lass lieber noch paar Haare auf dem Kopp 😀

                        

Also – wenn euch zu warm wird bei diesen Temperaturen – nichts wie ab zum Friseur 🙂
Ich hab gestern die Tiefkühltruhe mit Eis aufgefüllt – so schmeckt der Sommer!

29 Kommentare

  1. Naturtreff:

    Die armen Schafe sehen nach der Schafschur immer ganz schrecklich aus, aber bei der Hitze kann es nur gut tun. Ich gehe am Freitag auch zum Frisör, aber egal wie heiß, einen Kahlschlag gibt´s nicht *lach*.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen sonnigen Mittwoch!!!

    Liebe Grüße
    Heidi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 08:16:

    Hallo Heidi, Hauptsache das Schaf hat auch Schatten, sonst braucht es Sonnencreme 😀
    Viel Spaß beim Friseur, sind Deine Haare kurz oder länger? (Aha, war grad bei Dir, Frage hat sich erledigt, hab Dich entdeckt)
    Auch Dir einen sonnigen Mittwoch wünscht Kerstin.

    [Antwort]

  2. Britta:

    Hahahaaaa… ich war auch grad beim Friseur! 🙂

    Und auch Fluffy wurde von mir wieder beschnitten…allerdings nicht ganz so nackig!

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 08:18:

    Liebe Britta, gehen denn alle Frauen diese Woche zum Friseur? 🙂 Wenn Fluffy noch weniger Fell hätte, würde man das Hündchen ja gar nicht mehr sehen 🙂
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

    Britta Antwort vom Juni 30th, 2010 12:17:

    hach, das glaubst du: Fluffy ist zu 2/3 ein Shi Tzu und zu 1/3 Pudel! d.h., dass sein Fell bis zum Boden wachsen würde! Daher MUSS er ab und zu „unters Messer“…

    liebe Grüße
    Britta

    [Antwort]

  3. kelly:

    eis und erdbeeren – ja, so schmeckt der sommer!

    moin kerstin,
    diese stunden ohne sonnenschein sind zur erholung notwendig.
    damit die schafe futter finden müsste es hier mal regnen. ohne wintermantel fühlen sie sich auch bestimmt wohler – oder können die auch einen sonnenbrand bekommen?
    von natur aus suchen tiere sich einen schattenplatz (ich auch).
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 08:27:

    Hallo Kelly, wo gerade Rasen gemäht wurde verbrennt jetzt alles. Ja, es müsste mal regnen, aber kein Gewitter in Sicht. Vor Kurzem haben wir uns noch nach Sonne gesehnt, jetzt ist es schon wieder zuviel des Guten.
    Hau Dich schön in den Schatten, genieße die Freizeit und Deinen schönen Garten, hab einen netten Tag.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Katinka:

    Guten Morgen Kerstin,
    B.alou sieht nach dem scheren auch immer viel jünger aus als vorher :-).

    Ich selbst möchte das aber auch nicht ausprobieren…

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 16:29:

    Hallo Katinka, etwas Haarschmuck auf dem Kopf schützt ja auch vor der Sonne, in diesem Sinne sind unsere Haare halt unser Sonnenschirm 🙂
    Schönes Schwitzen heut noch wünscht Dir Kerstin.

    [Antwort]

  5. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Sommergrüße.
    Ich habe immer eine Sommerfrisur, also kurz.
    Mein Geburtstag ist am 10. Juli 45. Bin aber schon mit dem 58. in Vorruhestand gegangen.
    Genieße auch das Seniorenleben. Nicht auf einer Urlaubsinsel, aber mit vielseitigen Freizeitinteressen. Geocaching, seit 5 Jahren bin ich Funkamateurin,Rufzeichen DO 7 VBK, Radfahren, Wandern, u. v. m.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag.
    Alles Gute, tschüssi und liebes Krauli für Johnny, von Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 16:32:

    Liebe Brigitte, dann steht ja bald eine große Feier bei Dir an. Mit 58 in Vorruhe – davon kann meine Generation nur träumen. Ich denk gar nicht dran, wer weiß was bis dahin alles noch geändert wird.
    Ganz schön vielseitig aktiv bist Du, da kommt sicher keine Langeweile auf.
    Johnny geht es heut gut, ich denke jetzt kommt bestimmt keine Reaktion in Form von Infektion oder Fieber mehr.
    Liebe Grüße an Dich zurück und an Tamy einen Stuppser.

    [Antwort]

  6. Sammy:

    was fuer eissorten hast du dir denn geholt? *gern mitschlecken moechte*

    lg
    Sammy

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 16:33:

    Buttermilch mit Zitrone, Buttermilch mit Pfirsich, Waldfrucht und Schoko – alles mit Waffel drumrum. Welches möchtest Du haben, bedien Dich gern 🙂
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  7. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    nackt, wie Gott es schuf steht das arme Schaf auf der Weide. Zum Lachen finde ich das nicht, vielleicht friert das Schaf jetzt. Besonders traurig finde ich die viel zu kurze Kette, an der das Tier befestigt ist.

    Liebe Grüße von Jürgen,
    der sich jetzt unter den Sonnenschirm zurückzieht

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 16:36:

    Lieber Jürgen, das Schaf ist momentan so allein, deswegen gehen wir es ab und zu besuchen. Es ist auch gar nicht scheu und will an Johnny schnuppern – der findet das aber nicht so toll und traut sich nicht.
    Die Kette ist eigentlich recht lang, nur hatte es sich gerade drumrum gewickelt.
    Als ob es nicht schon heiß genug wäre, steh ich am Bügelbrett, sauge unendlich viel Hundehaare weg und muss jetzt noch die Ferienwohnung putzen. Null Lust – aber das muss jetzt sein. Danach kommt Johnny zu seinem Recht einer ausgedehnten Runde durch die Aue.
    Mach es Dir unterm Schirm gemütlich, liebe Grüße an Dich und Deine Frau.

    [Antwort]

  8. Elke:

    Hallo Kerstin,
    da haben die Schafe bei euch aber Glück, dass sie erst nach der „Schafskälte“ geschoren werden. Was den Friseur angeht: als ich gestern mit der Kurzhaarfrisur in den Spiegel guckte, dachte ich auch: 10 Jahre jünger. Nur die Figur stimmt nicht mehr und da kann man leider nichts scheren 🙁
    Zu deiner Frage bei mir: Für unsere Gegend kann ich dir die Anwort sofort geben: Die meisten repräsentativen Gebäude wurden aus rotem Mainsandstein erbaut. Der ist bei uns als Baumaterial allgegenwärtig.
    Lieben Gruß
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 21:30:

    Hallo Elke, diese Woche gehen so viele Blogerinnen zum Friseur, das ist schon eigenartig. Liegt vielleicht doch an der Hitze, alle wollen etwas weniger „Wolle“ mit sich tragen.
    Ich habe die Antwort auch schon bei Dir gelesen.
    Hab noch einen netten und hoffentlich kühlen Abend, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  9. Pusteblume:

    Wie gut, dass das Schaf erst jetzt das Fell gelassen hat und nicht während der Schafskälte, dann hättte es bestimmt gefroren. Jetzt ist es sicherlich froh, über die „Sommerfrisur“.

    LG Susanne

    PS.: Ich habe Dich gerade mal in meiner Blogliste verlinkt (falls Du das nicht möchtest, sag bitte Bescheid und ich nehme den Link wieder raus).

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 30th, 2010 21:50:

    Hallo Susanne, ja jetzt wird es sich freuen! Danke fürs Verlinken, hab ich mit Dir auch grad getan.
    Einen schönen Abend noch und liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  10. Mamü:

    *lach*
    Liebe Kerstin,

    für den Schnitt brauche ich aber keinen Friseur. DAS kann ich auch. 😉

    Jetzt braucht das Schaf wenigstens nicht schwitzen.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 1st, 2010 07:46:

    Hallo Martina, na was Du nicht alles kannst!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  11. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    nackt und allein — das arme Schaf!! Mööööööö!

    LG Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 1st, 2010 19:13:

    Ich werde es am Wochenende von Dir grüßen 🙂

    [Antwort]

  12. Fred:

    Ich nochmal, der Fred 😉

    Lecker Grillfleisch, ich greif mal zu wenn´s recht ist 🙂
    Schlank ist immer gut, wenn es ein anderer tut, lasse mal alles so wie es ist, der nächste Winter kommt bestimmt. Da kann man eine Notreserve immer gut gebrauchen, nur die Frisur, die muß sitzen, büschen Stadtfein ist immer gut.
    Wie dein Johnny guckt, der denkt bestimmt, muß Schaf nicht schwitzen mit dem Pelz, ach nö..das war es ja noch kühl oder ???
    So ich geh mal in den Wald, büschen was grünes knipsen.
    Morgen habe ich wie gesagt die Schanze im Angebot.

    Bis dann, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 4th, 2010 09:53:

    Immer bedien Dich, so lang noch was da ist. Ich werde mal nachsehen gehen, ob das arme Schaf schon Sonnenbrand hat.
    Geh im Wald schöne Bilder knipsen, ich komme morgen wieder zu Dir.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    Fred Antwort vom Juli 4th, 2010 11:56:

    Bin wieder da, im Wald war ein weiblicher Räuber, was bin ich gelaufen 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 4th, 2010 18:16:

    Wohl genauso flink wie auf den lustigen Fotos, die Du mal gezeigt hast? Das war dann wirklich turboschnell 🙂

  13. Fred:

    Quatsch liebe Kerstin, die würden dich natürlich auch nicht finden 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juli 4th, 2010 18:18:

    😀 😀 😀

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates