Träumerle

Der Blog zur Aue

Moritzburg – Teil 3: Das Wildgehege

Am Ortsausgang von Moritzburg – mitten im Grünen – liegt das Wildgehege. Hunde dürfen an der Leine mit hinein.
Die Bambis haben ein riesiges Areal.

Wenn ich die Hängebauchschweine sehe, fühl ich mich irgendwie schlank 🙂

Auf dieser Riesenbank könnten wir alle Platz nehmen.

Das Wolfsgehege war neu gestaltet, Johnny durfte nicht mit auf die Plattform. Er hat natürlich gequietscht, die Wölfe haben sogar bei ihrem Rundgang angehalten und gehorcht.

Dann ging es ab zu den Wildschweinen, das hat vielleicht gestunken – diese alte Brühe! Die Schweine rannten am Zaun entlang, da erwachte in Johnny der Jagdinstinkt. Er hat gezogen und gezerrt und gejault – er hätte gar zu gern gejagd, aber das wäre für ihn nicht gut ausgegangen.

Dann gab es neben Eule und Uhu, Elch und Fuchs, Meerschweinchen und Ottern auch noch diese Nutrias. Zwischen den Steinen hatten sich sogar Mäuschen versteckt. Und die beiden rechts haben nicht geturtelt, sondern geknurrt und einen kleinen Kampf ausgetragen.

Damit endete unser Ausflug. Wir sind noch im Ort in ein Restaurant eingekehrt und haben den Hunger gestillt.
Johnny war anschließend für den Rest des Tages scheintot: Fressen, Saufen und dann Schlafen bis zum Morgen. Nach einer kurzen Runde hat er weiter geschnarcht bis zum Nachmittag, dann erst war er wieder fit.

Heut Abend sind wir in Dresden zum Konzert von DJ Bobo. Habt einen guten Tag – ein schönes langes Wochenende wartet auf uns.

33 Kommentare

  1. Fred:

    Hallo Kerstin,

    nun hör aber mal auf, ich durfte dich doch als Bergsteigerin bewundern und da habe ich eine sehr schlanke Kerstin bewundern dürfen 🙂

    Dein Johnny macht es richtig, wenn man(n) so richtig alle ist, dann macht er trotzdem noch Tausend Sachen, eine gute Idee, ich werde jetzt öfter mal tun was mein Körper verlangt.
    Das hätte ich nicht gedacht das die Wölfe Notiz davon genommen haben, vielleicht mochten sie die Melodie von deinem Johnny.

    Eine Riesen Bank, also ich hätte mich mal ganz lang gemacht 😉

    Viele tolle Tierbilder, vielen Dank für deinen schönen Rundgang. Nun brauche ich nicht mehr zum Hagenbecks Tierpark, der Eintritt kostet dort weit über 10€, denn ich habe jetzt alle Tiere mal “ wieder “ gesehen.

    Ich wünsche dir alles liebe, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 21st, 2010 09:22:

    Lieber Fred, oh Danke für die netten Worte. Na ja, richtig schlank wohl nur im Traum 🙂 Ich kämpfe seit Jahren vergeblich immer wieder mal. Ein bisschen weniger wär schon nicht schlecht.
    Ich gehe gern in Zoos und Tierparks, könnte stundenlang nur schauen und mich über die Tierwelt amüsieren.
    Ich werde jetzt meinen freitäglichen Arbeiten nachkommen, nachmittags kommt der Soldat nach 14 Tagen Übung im Busch heim – da gibt es Berge von Wäsche und abends dann mit Freunden ab nach Dresden.
    Hab einen schönen Tag, wie musst Du übers Wochenende fahren?
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

    Fred Antwort vom Mai 21st, 2010 09:57:

    Ich habe am Sonntag und Montag frei, sehr schön.

    Oh das Thema Bundeswehr ist meiner Mama immer noch im Ohr, ich bin gleich nach dem ich den Seesack in die Ecke geschmissen habe sofort zu den Kumpels gefahren und sie durfte sich um meine blöde Wäsche kümmern. Ach Mama, ich denke heute über vieles anders. Ich war aber auch ein verrückter Kerl. Ich habe mich bei ihr für vieles entschuldigt, ich wollte das nicht übersehen, denn Mama ist nicht ewig in meiner Nähe, du weißt.

    Machs gut… 🙂

    [Antwort]

  2. BeateN.:

    Liebe Kerstin!

    Na, da hat Johnny ja ganz schön was erlebt, so viel aufregende Eindrücke für so einen kleine Kerl 😉
    Nutrias, dieses Wort habe ich noch nie gehört, ich hätte jetzt angenommen, dass das Biber sind.

    Ich wünsche Dir ein schönes Konzerterlebnis und wundervolle Pfingstage.

    Ganz liebe Grüße von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 21st, 2010 09:32:

    Guten Morgen Beate, ein Nutria ist eine Biberratte, er sieht dem Biber sehr ähnlich, nur sein Schwanz ist schmal und nicht so breit und platt gedrückt wie beim Biber. Aber das Erscheinungbild ist schon sehr ähnllich.
    Macht euer Hund große Touren mit oder ist er auch schnell knülle?
    Vom Konzert werde ich später dann berichten, es ist wenigstens in der Eissporthalle und nicht draußen unter freiem Himmel, das störte es nicht, falls es regnet.
    Liebe Grüße an Dich zurück von Kerstin.

    [Antwort]

  3. Britta:

    Hallo Kerstin,

    die Nutrias sind ja herzallerliebst! Sehen so knuddelig aus! Haben die auch so lange Zähne wie die Biber???

    Liebe Streicheleinheiten für deinen Johnny!

    Euch ein schönes langes Wochenende!

    Liebe Grüße

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 21st, 2010 12:43:

    Hallo Britta, die Zähne sind auch groß, aber sie knabbern keine Bäume um. Knuddelig sehen die aus? Na ja, vielleicht niedlich, aber knuddeln würd ich die nicht – ahlen sich im Wasser, Dreck, Sand – oder man dürfte keine guten Sachen tragen.
    Dir auch ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  4. Brigitte:

    ich freu mich sehr über die Fotos von Moritzburg. es ist jetzt glaub ich schon 3 oder sogar 4 Jahre her, dass ich dort war, auch im Wildgehege. Im Schloss drinnen war ich allerdings aus Zeitmangel auch nicht.
    Und dann wollte ich mich bei dir mal ganz lieb bedanken, dass du bei mir immer so treu und nett kommentierst. Es ist schön zu wissen, dass immer jemand da ist, gerade jetzt, wo ich immer allein daheim abhängen muss. Danke dir cielmals :-).
    Tschüssi Brigitte

    PS: Der Läppi geht natürlich mit ins KH, will janix verpassen 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 21st, 2010 12:49:

    Liebe Brigitte, ich besuch Dich doch gern. Wenn Du Dich darüber freust, umso besser. Ich hätte nicht gedacht, dass mir das Bloggen so viel Spaß macht. Wollte anfangs ja nicht, aber der Fred hat so gedrängelt und gebettelt, da hab ich den Schritt gewagt.
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende und erhole Dich gut.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  5. Brigitte/Weserkrabbe:

    Liebe Kerstin, das Hängebauchschwein als Trost für die eigene Linie, nicht schlecht. Werde es mir merken:) Auf unserer Fahrt hatte ich auch eins gesehen. Und Nutrias haben wir auch unterwegs gesehen, nur waren sie immer zu schnell weg. Deine Fotos wie immer Spitzenklasse.
    Ein schönes Wochenende und viel Spass auf dem Konzert.
    lieben Gruss
    Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 21st, 2010 15:21:

    Hallo Brigitte, bei einem schönen schlanken Pfau – der gerade sein Rad zur Schau stellt – hätte ich vielleicht Komplexe bekommen 😉 , da ist so ein kleines dickes Schweinchen eher was zum Selbstwertgefühl steigern 🙂
    In freier Natur hab ich weder Biber noch Nutria zu Gesicht bekommen.
    Ich muss gleich meinen kleinen Soldaten vom Bahnhof holen, dann drängt langsam die Zeit und wir legen los Richtung Dresden.
    Hab auch Du ein schönes Wochenende, sei herzlich gegrüßt von mir.

    [Antwort]

  6. Follygirl:

    Einen wirklich schönen letzten Teil hast Du eingestellt, die vielen Tiere… sehr gelungen!
    Wünsch Dir viel Spaß heute abend… liebe Grüße, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 21st, 2010 15:23:

    Hallo Petra, die Tiere waren auch alle da, keines hatte gerade Mittagsschlaf. Das Damwild wurde auch gerade gefüttert. In dem Moment, wo die ganze Ladung Brot abgekippt wurde, waren natürlich die Akkus leer. Ehe ich getauscht hatte, lag alles schon unten. Das hab ich dann nicht mehr geknippst.
    Liebe Grüße zum Wochenende von Kerstin.

    [Antwort]

  7. Ocean:

    Huhuu liebe Kerstin,

    absolut klasse, deine Fotos aus dem Wildpark! besonders faszinierend find ich ja die Wölfe!

    schön, dass Johnny da größtenteils auch mitdurfte. Das ist ja nicht in jedem Park oder Zoo der Fall. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass er ganz schön „geschafft“ war – nach so vielen Eindrücken. Wenn wir mit Lisa einen grösseren Ausflug machen, ist dann auch nur noch Futtern und Schlafen angesagt 🙂

    Ah ..gerade seh ich, du warst auch grad bei mir 🙂 fast zeitgleich ..ich guck und stöber grad noch bei dir weiter unten im Blog. Schön, dass du dieses kostbare Andenken aus deiner Kindheit noch in Ehren hältst.

    Ich wünsch dir und deinen Lieben frohe und sonnig-schöne Pfingsttage ..ganz liebe Grüsse schickt dir
    Ocean, und das Monsterchen wedelt mal rüber 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 21st, 2010 15:26:

    Hallo liebe Ocean, da sind wir beide wieder aneinander vorbei geschlittert. Na so was aber auch. Ich drehe gerade eine ausgiebige Blogrunde, dann wird die Zeit schon knapp. Die Wölfe waren im Dauerlauf, aber zum Horchen haben sie tatsächlich angehalten. Ich staunte auch, dass Johnny so ruhig war. Außer bei den Wildschweinen, da war er außer Rand und Band – da hätte mir die Leine nicht aus der Hand gleiten dürfen.
    Hab auch Du ein schönes langes Wochenende und Zeit zum Spazieren und Stricken, das machst Du echt toll.
    Sei herzlich gegrüßt von Kerstin und Johnny.

    [Antwort]

  8. Brigitte:

    Liebe Kerstin, sei herzlich gegrüßt. Nun bin ich auf meiner Blogwanderung auch bei Dir angekommen und wünsche Dir ein schönes, frohes und sonniges Pfingstwochenende.
    Deine Tierbilder sind super und den Tiergehege-Rundgang habe ich gern mitgemacht.
    Die geschnitzten Wildschweine gefallen mir und der heulende Wolf auch.
    Tschüssi, winke, winke, Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 21st, 2010 15:30:

    Liebe Brigitte, ich war soeben auch bei Dir. Gehst Du in Berlin oft in den Zoo oder Tierpark? Wenn ich dort wohnen würde, wo es einen Zoo gibt, ich hätte eine Jahreskarte und wäre Stammgast. Das wird mir nie langweilig.
    Hab auch Du ein schönes sonniges Pfingstfest.
    Sei herzlich gegrüßt von Kerstin und Danke fürs Reinschauen.

    [Antwort]

  9. Mamü:

    Liebe Kerstin,

    was für ein schöner Ausflug mit tollen Bildern.

    „Wenn ich die Hängebauchschweine sehe, fühl ich mich irgendwie schlank“ *lach*
    Aber nicht, dass du jetzt auf die Idee kommst, dir ein Hängebauchschwein zuzulegen. 😉 Hee, du bist doch gar nicht dick. Dick ist anders.

    Danke für diesen schönen Ausflug.

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 22nd, 2010 13:08:

    Hallo Martina, nee nee, Hängebauchschwein frisst zuviel! Aber lustig sind sie schon.
    Hab ein schönes Pfingst-Wochenende, liebe Grüße zu Dir zurück.

    [Antwort]

  10. Chinomso:

    Danke für den Ausflug bzw. dass du uns mitgenommen hast. Das würde ich mir gerne mal im Original anschauen. Auch wenn das Wetter nicht so strahlend war, die Fotos sind sehr schön.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 22nd, 2010 13:11:

    Warst Du schon mal in Dresden oder näherer Umgebung?
    Danke fürs Reinschauen, hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  11. Elke:

    Hallo Kerstin,
    bei dir ist ja gewaltig was los – schon wieder unterwegs! DJ Bobo macht bestimmt Laune, da wirst du deinen Spaß haben. Das Wildgehege erinnert mich an das in Klein-Auheim. Erzähl doch noch ein bisschen was über das Wolfsfreigehege, bitte. Was ist das mit der Plattform, wie hab ich mir das vorzustellen?
    Ich wünsche dir schöne Pfingsten und schick dir liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 22nd, 2010 13:24:

    Hallo Elke, das Wolfsgehege wurde erst im letzten Jahr mit einer Größe von 6 Hektar eröffnet, 6 Wölfe leben da. Hab aber nur zwei gesehen. Es ist mit einem 2,5 m hohen und 2,5 m tief ins Erdreich eingegrabenem Sicherheitszaun umgeben (kam mir vor wie im Jurassic Park). Die „Aussichtsplattform“ ist ein Holz-Hochsteg, unter ihm befindet sich ein 8-Eck-Pavillon mit Infotafeln und Anschauungsmaterial über die Wölfe.
    Dankeschön für Dein Interesse. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, vom Konzert berichte ich demnächst – es war toll, laut und heiß.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  12. Der Brotbaecker:

    Hallo Kerstin,
    sehr schöne bilde haste da geschossen. weiß gar nicht, ob ich das hier schreiben kann. Mein Opa aus Oberschlesien hatte eine Nutriazucht. Aus dem Fleisch wurde Wurst gemacht und die Pelze hat meine Oma zu sehr gefragten Pelzmänteln verarbeitet. Kann mich noch sehr gut an den Wurstgeschmack erinner, Nutriafleisch ist sehr zart und fettarm.
    Die Sache mit den Hängebauchschweinen und der Figur hat meiner Frau sehr gut gefallen. Offensichtlich ticken Frauen so! Aber wir lieben Euch doch so wie ihr seid!-)
    Herzliche Grüße Micha – Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 22nd, 2010 13:28:

    Hallo Micha – ich hab vor Jahren sogar mal Nutria gegessen! Schmeckt wirklich sehr gut, wie Kaninchen. Toll, dass Du die Frauen magst wie sie sind. Ich will mich auch nicht verstellen oder bloß abnehmen, um besser auszusehen. Nur manchmal wären ein paar Pfund weniger auch nicht schlecht – aber hungern kann ich nicht, das geht mir zu weit. Dazu ess ich zu gern.
    Habt ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  13. Der Brotbaecker:

    Ach, frohe Pfingsten wünsch ich natürlich!

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 22nd, 2010 13:28:

    Danke! Ich Dir auch.

    [Antwort]

  14. Irmi:

    Hallo Kerstin,
    es ist schon sehr spät, aber ich will noch schnell bei Dir reinschauen. Möchte ja nichts verpassen.
    Hast wieder wunderschöne Bilder geschossen.
    Gute Nacht
    LG irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 22nd, 2010 13:30:

    Liebe Irmi, die liebe Seele kommt Gute Nacht sagen. Dankeschön, um diese Zeit waren wir grad wieder daheim. Ab ins Bad frisch machen und in die Falle. Die Ohren dröhnten, wir waren verschwitzt, die Hände vom Klatschen geschwollen und heut schmerzen die Oberarme – aber das Konzert war toll. Ich berichte später darüber.
    Dir ein schönes langes Wochenende wünscht Kerstin.

    [Antwort]

  15. Wolfgang aus Greifswald:

    Hallo liebe Kerstin,
    ich hoffe, das 120dB- DJ-BOBO- OhrenDröhnen hat nun wieder nachgelassen, der 1kHz- Meßton ist wieder von Dir gewichen. Die Tiere im Wildgatter Moritzburg haben es ja fast paradiesisch – ja bis auf die WildSchweine, diese armen Säue, die da bis zum Knie in der stinkenden Brühe stehen müssen. Nutrias gibts hier im Greifswalder Tierpark auch – knuffige Viechers.
    Dir nun eine GN8 und morgen ein schönes PfingstFest bei feinstem Schäffweddä.
    GLGr vom Wolfgang aus der nebelwolkentrübmildnächtlichen Stadt am Meer.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 23rd, 2010 20:46:

    Lieber Wolfgang,
    das schöne Wetter hat zum Glück bis jetzt gehalten. Wir haben heut mit den Schwiegereltern draußen Kaffee getrunken und mit meiner Mam und einer Tante gegrillt. Es ist noch immer warm und schön.
    Das Ohrendröhnen ist weg, die Hände haben sich erholt, nur die Oberarme merke ich noch vom vielen Winken.
    Hab auch Du noch einen schönen Montag morgen. Bin heut nicht dazu gekommen, die Blogrunde zu drehen. Aber morgen muss ich wieder mal bei allen reinschauen.
    Sei ganz herzlich gegrüßt von Kerstin.

    [Antwort]

  16. kelly:

    ein klasseeintrag, sehr gelungen ist das kleinste wildtier, die maus *ggg*.

    frohe pfingsten kerstin und auf dem konzert am abend habt ihr bestimmt vieles erleben können.
    er macht angeblich eine sehr gute show!
    lg kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 23rd, 2010 20:48:

    Hallo Kelly,
    das Mäuschen hat ganz still gesessen, bis ich geknipst hatte. Dann verschwand sie.
    Von der Show berichte ich am Dienstag, morgen herrscht noch Funkstille in meinem Blog.
    Liebe Grüße schicke ich zu Dir auf die Reise.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates