Träumerle

Der Blog zur Aue

So wars …

Mein Wochenende. Am Freitag hat Johnny Bekanntschaft mit einem Schaf gemacht. Allerdings war das Interesse recht einseitig – das Schaf wollte schnuppern, Johnny nicht.

                        

Der Sonnabend war ja dann nicht so toll, aber wir haben das Beste daraus gemacht. Wir waren mit Freunden in einem griechischen Restaurant. Anschließend saß meine Hose etwas straff, aber es hat sooo lecker geschmeckt.
Mit der Zeitumstellung hatte ich kein Problem, bin Sonntag früh mit Johnny ab in die Aue die Ruhe genießen. Wir waren am Moosbaum, anschließend hatten wir beide Heißhunger auf Frühstück.

                        

Nachmittags habe ich dann die Pflanzen in den Garten geräumt, die den Winter im Hausflur verbracht haben. Somit ist mein Haus fast wieder aufgeräumt – fehlen nur noch die Azaleen, die kommen als letztes raus. Auf der Wiese sind meine Mini-Narzissen erblüht. War gar nicht so einfach, sie zu fotografieren. Näher ging nicht, sie sind wirklich nicht groß und weiter runter oder ran ging einfach nicht.

                        

Ich wünsche euch einen tollen Start in die neue Woche, sie wird kurz!

19 Kommentare

  1. Fred:

    Guten Morgen Kerstin,

    süßes Schaf oben links.
    Johnny wollte nicht, das kann ma auch nicht erzwingen, wenn man(n) nicht will 😉
    Deine Hose wurde enger und enger, das Wetter am WE brauchte aber auch Nervennahrung 🙁
    Also ein Hund würde mir auch gut zu Gesicht stehen, der könnte dann meine Fototasche tragen.

    Ich wünsche einen schönen Wochenstart,

    liebe Grüße, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2010 07:17:

    Haha – Du denkst ja gleich wieder praktisch. Aber die Idee mit dem „Gepäckträger“ hatten unsere Jungs auch schon. Ein kleiner Rucksack auf den Rücken und schon könnte er beim Wandern das Bier sein Leckerli transportieren 🙂
    Dir einen sonnigen Wochenstart wünscht Kerstin.

    [Antwort]

    Fred Antwort vom März 29th, 2010 07:19:

    Das gestrichene wäre auch ein wenig schwer 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2010 07:37:

    Genau deswegen wurde dieser Gedanke ja auch gestrichen! 🙂

  2. Follygirl:

    Da hattest Du ja ein recht nettes Wochenende, die Bilder jedenfalls sind Dir gelungen.
    Liebe Grüße, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2010 13:59:

    Liebe Petra,
    na ja, so besonders sind sie nicht, ich spiele mit dem Gedanken einer neuen Kamera. Eigentlich wir beide, aber die guten sind gleich so teuer, vielleicht eine gebrauchte. Liebe Grüße zu Dir zurück.

    [Antwort]

  3. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    Johnny und das Schaf sprechen ja auch unterschiedliche Sprachen, deshalb kam es wohl zu keinem näheren Schnupperkontakt.
    Deine Mini-Narzissen blühen so schön. In HH macht die Natur bei +6° gerade eine Pause. Es ist ihr wohl zu kühl.
    Danke für Deinen Besuch. Du bist eine treue Seele.

    Herzliche Grüße
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2010 14:01:

    Hallo lieber Jürgen, ja – Mäh und Wuff verstehen sich nicht. Bei uns regnet es heut immer wieder, hab trotzdem grad auf der Hunde-Runde ein paar Motive eingefangen. Ich komm dann später noch mal bei Dir vorbei, ich muss erst mal wieder im Haushalt weiter räumen.

    [Antwort]

    stellinger Antwort vom März 29th, 2010 14:36:

    Das ist sehr nett von Dir, liebe Kerstin, daß Du noch mal bei mir vorbeischauen willst. Ich freue mich auf Deinen Besuch.

    LG Jürgen

    [Antwort]

  4. bigi:

    Was für tolle Bilder mal wieder das! Und die Szene zwischen Schaf und Johnny 😆 Schien ihm nicht sehr geheuer zu sein, dieses Wollteil, oder?
    Dir auch eine wundersonnige kurze Woche.
    Liebe Grüße bigi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2010 14:02:

    Das Schaf war so zutraulich, es wollte uns hinterher und hat „gemäht“, als wären wir alte Bekannte. Nur noch 6 x schlafen! Jetzt kann ich mal zählen 🙂 Liebe Grüße und eine Umarmung an Dich.

    [Antwort]

  5. Sabine:

    Und was lernen wir daraus, liebe Kerstin?

    … dass man nie in die engste Hose steigen sollte, wenn man zum Griechen geht :mrgreen:

    Ach ich liebe griechisches Essen 🙄

    Frühlingsgrüße
    von
    Sabine

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2010 14:03:

    Genau! Griechisches Essen und enge Hosen passen einfach nicht zusammen 🙂 Trotzdem machen wir immer wieder den Fehler und bestellen uns riesige Portionen! Liebe Grüße zu Dir zurück.

    [Antwort]

  6. Katinka:

    Hallo Kerstin,
    niedliche Fotos :-).
    Ist ja witzig, dass das Schaf gar keine Angst hatte vor Johnnie – und er kein Interesse.

    Komisch – wenn ich griechisch essen war, sitzt meine Hose auch immer straff, woran das wohl liegt? 😉

    Mir macht die Stunde auch nichts aus, im Gegenteil, ich freue mich wenn es abends länger hell ist.

    Hab einen schönen Wochenstart
    liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2010 14:05:

    Liebe Katinka, Du auch zu enge Hosen? 🙂 Abends länger hell ist toll, fehlt nur noch das richtige Wetter, dann ist die Grillsaison eröffnet. Ich wünsch Dir noch eine schöne Woche, liebe Grüße von Kerstin.

    [Antwort]

  7. Britta:

    hallo,

    dein mitbewohner ist toll! hunde sind einfach genial!
    es ist schön, dass es jetzt überall so blüht! auf unserer moped-tour haben wir auch schöne blümchen gesehen, hatte aber kein fotoapparat mit….

    eine schöne restwoche….

    liebe grüße
    britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2010 18:56:

    Hallo Britta, dann eben das nächste Mal, auf einer Mopedtour gibt es doch bestimmt immer was zu entdecken.
    Liebe Grüße an Dich zurück.

    [Antwort]

  8. Der Brotbaecker:

    Hast Du es mit dem Kreuz, liebes Träumerle? „… weiter runter oder ran ging einfach nicht.“
    Ist ja kein Wunder, bei den vielen Aktivitäten schon so früh am Tage 🙂 🙂 🙂
    Eine schöne Woche. Mein Ofen wird morgen nach der langen Winterpause wieder angeheizt, bin schon ganz aufgeregt!
    Herzlich Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 30th, 2010 06:33:

    Mit dem Kreuz auch, ja. Aber das Gras war nass und ich wollte mich nicht hinknien, ich hätte mich schon legen müssen, um die Narzissen ganz von unten ran zu bekommen. Was hätten dann die Nachbarn von mir gedacht?

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates